1. Mal New York City - Stadt der Gegensätze

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.135
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Thread Starter Thread Starter
  • #101
Absolut Carmen, die Stadt ist der totale Wahnsinn, man muss sich dort eigentlich treiben lassen, dann kann das verrückte Geschehen ganz anders noch wirken, viele Bilder habe ich hier ja nicht veröffentlicht, weil es den Rahmen definitiv sprengen würde - sie kommen aber ganz klar in mein Fotoalbum, dass ich jetzt heute abend starte.

Aber für mich steht genau so fest, dass ich ein 2. Mal NYC mir bewusst nicht mehr gönne, höchstens es liegt einfach auf der Durchreise. Ansonsten hält die Welt so viele weitere wunderschöne Ecken noch für mich bereit.
 

gumpi67

FLI-Silver-Member
Beitritt
12 Aug 2008
Beiträge
1.983
Ort
südlich von Wien
Vielen Dank, dass du uns auf eure NY/Washington-Reise mitgenommen hast.

Meine Sehnsucht nach NY ist gerade wieder unendlich groß und am liebsten würde ich "ganz spontan" wieder ein paar Tage buchen (doch leider siegt die Vernunft... :whistle::whistle::whistle:).

Ihr habt doch einige Dinge "abgearbeitet", die wir bei unseren letzten Aufenthalten aus Zeitgründen von unserer Liste streichen mussten, aber mit viel Glück gibt es bei uns ein "NY2020" in Verbindung mit X-Mas-Shopping. :sun:

Ich finde es auch toll, dass du ganz offen auch die nicht so schönen Dinge, wie z.B. die Obdachlosen, die tote Ratte oder den Müll am Straßenrand, erwähnt hast. Es erinnert uns wieder ganz schnell daran, dass es im Leben leider nicht nur Positives gibt.

Aber immerhin sind wir in der glücklichen Lage, uns solche Urlaube zu leisten, egal ob 2x pro Jahr oder nur alle 2 Jahre. Solange es die Gesundheit, die Finanzen und die Sicherheitslage an unseren Urlaubszielen (nicht nur USA!) zulassen, werden wir hoffentlich noch einige Punkte von unserer Reiseliste abarbeiten.
 

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.157
Stimmt, das habe ich doch glatt vergessen. :confused:

Gumpi67 hat die Dinge angesprochen, die ich auch sehr interessant in Deinem Bericht fand. (y)
Auch Deine ausführliche, sogar Widersprüche samt eigenen Empfindungen aufzeigende Einleitung fand ich bemerkenswert.
(y)
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.714
Ort
Hamburg
Danke für Deinen wirklich interessanten Reisebericht, der mich nach dem Bericht von Cawu wieder überlegen lässt, doch noch mal nach NYC zu reisen.
 

bens2613

FLI-Silver-Member
Beitritt
14 Mai 2007
Beiträge
1.377
Ort
Schwäbisch Hall
Danke auch von mir, für deinen tollen Bericht.
Mir geht es ähnlich wie "Ele" ....ich habe weder alles gesehen was ich eigentlich wollte und habe das Gefühl nochmal hinzuwollen.

In dem Moment wo ich dort war, wurde ich erschlagen von den Eindrücken und manchmal kam auch ein Gedanke "es reicht jetzt"
New York unglaublich faszinierend, aber auch irgendwie "komisch", bzw komisch, was es mit mir macht :unsure::-D

Ich glaube, die meisten, die dort waren, wissen was ich meine :LOL:

viele Grüsse, Corinna
 

Rosa

FLI-Silver-Member
Beitritt
18 Aug 2003
Beiträge
1.195
Ich glaube, die meisten, die dort waren, wissen was ich meine :LOL:
@Corinna
das kann ich genauso nachvollziehen. ich war zwei mal in New York und nächstes Jahr versuchen wirs ein drittes Mal, ich bin aber immer noch nicht sicher, ob ich New York eigentlich mag oder nicht, bei Chicago war ich mir sofort sicher, das das eine meiner Lieblingsstädte ist. Wir werden sehen...

@Flofan
Danke für den tollen Bericht, ein straffes Programm und deine Eindrücke hast du ehrlich wiedergegeben, hoffe, dass wir mit unserer ToDo-Liste auch einigermaßen durchkommen, weil ich oft wie Corinna der Meinung bin, dass es irgendwann reicht. Zur Not müssen wir dann halt doch nochmal wiederkommen.

Gruß,
Rosa
 

Kati08

FLI-Member
Beitritt
19 Jan 2014
Beiträge
218
Ort
Limburg
Erstmal vielen Dank für den Reisebericht (y)

OT >> Thema Kosten:



Hallo Flofan2019,

hierzu möchte ich - um andere USA-Besucher nicht von vornherein abzuschrecken und auch im Bewusstsein, dass die Westküste teurer ist, als Florida - anmerken, dass man auch für gut die Hälfte Deines o.g. Budgets 3 Wochen Westküste haben kann.

Es ist alles eine Frage der Ansprüche an Unterkünfte, geführte oder selbst organisierte Touren,
hochpreisige Unternehmungen/Eintritte, viel Selbstverpflegung oder weniger "richtig" essen gehen - und hierbei auch abhängig von dem Preisniveau der jeweiligen Lokalität - und nicht zuletzt die Art des Fliegens. Ob Economy oder Premium oder gar Business Flug macht manchmal schon einen Unterschied. Wie Du selbst aufgrund Deiner langen Planungsphasen schon weißt, kann man auch selbst bei Economy mit etwas Beobachtung/regelmäßiger Suche auf verschiedenen Portalen und mit Suchmaschinen und verschiedenen Kombinationen (Flugroute/Daten) günstigere Deals schießen. Das Gleiche gilt für den Mietwagen. Gerade eine gute Ersparnis bei diesen Basiskosten kann im Urlaub Freiheiten/Reserven für Anderes schaffen, wenn man ein limitiertes Budget hat...
Da muss ich (ohne die genauen Kosten zu kennen, außer den auffällig niedrigen Flugpreisen und somit nur aus den Kommentaren schließend) z.B. an Rover71 denken, die sich als vierköpfige Familie auf diese Art 2x USA pro Jahr ermöglichen.

Mir ist bewusst, dass für andere hier im Forum vielleicht nicht mal 1x jährlich USA in Frage käme... und für wiederum Andere nach oben mehr Spielraum ist und dadurch keine Notwendigkeit für eine lange Suche nach günstigen Deals. Wie gesagt, will ich darauf hinweisen, dass die Art, wieviel zum Beispiel Ihr für eine Reise ausgebt bzw bereit seid auszugeben, nicht maßgebend für Jeden sein muss (gerade Neulinge sind da u.U. schnell verunsichert). Es gibt zwar ein gewisses Mindestmaß an Budget für eine USA-Reise, das sich im Wesentlichen nach den Basiskosten Flug-Auto-ÜN richtet - da hatten wir schon mindestens eine Diskussion/Thread hierzu. Aber die Ausgestaltung der Reise kann - abhängig von der jeweiligen Ausgangslage - sehr individuell unterschiedlich sein, j
eder so wie er kann und will bzw. bereit ist auszugeben. Bei Euch kommt halt dazu, dass Ihr aufgrund der Schnarchproblematik Deines Gatten immer 2 getrennte Schlafräume in Anspruch nehmt. Bei einem guten Hotelniveau summiert sich sowas in der Summe natürlich erheblich.

Liebe Flofan2019, bitte die o.g. Zeilen nicht als Kritik auffassen. Ich will nur vermeiden, dass Erstreisende von Eurem ganz persönlichen eingeplanten Budget für die Westküste verunsichert und dadurch abgeschreckt werden. ;)

LG,
Topefa




Den Kommentar unterschreibe ich zu 100%. 5.000,-€/Person ist schon ganz schön viel... Bei uns geht es nächstes Jahr für 3,5 Wochen an die Westküste mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern. Bis jetzt haben wir die Flüge und die Hotels gebucht und kommen dafür auf ca. 4.800,- € für uns alle zusammen. Das ganze wäre aber auch günstiger gegangen... beim Flug hätten wir locker 100,-€/Person einsparen können wenn wir den Rückflug nicht nonstop fliegen würden. Und auch bei den Hotels wäre preismäsig noch was drin gewesen, aber da wir keine klassische Rundreise machen sondern uns auf ein paar feste Stationen beschränkt haben wo wir dann mehrere Nächte sind wollten wir bei den Hotels schon auf Nummer sicher gehen.
 

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.135
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Thread Starter Thread Starter
  • #108
Hi Kati 08, ich kalkuliere ganz einfach pro Person

Flug LH in der PE ca. 1500 Euro (direkt und nonstop in der Hauptsaison ab FRA)
Unterkunft pro Nacht 100 Dollar
Essen / Verpflegung am Tag 50 Dollar
Anteil Auto Fullsize-SUV 500 EUR
zzgl. Kleinkram

Und natürlich hat Topefa das genau richtig erfasst wg. unserer spezieller "doppelter" Schlafzimmerproblematik. Das verdoppelt nun mal den Preis ganz schnell. :kiss:

Natürlich kann man alles wesentlich günstiger gestalten, jeder wie er mag und kann. Da stimme ich absolut zu. Und das ist ja auch gut so.
Wenn dann das Preis-Leistungsverhältnis mit den persönlichen Ansprüchen passt, ist das doch toll.

Ich wünsche Euch ganz viel Spass an der Westküste, dazu bin ich ja schon am Planen. Sohnemann will aber vorher noch mal im Januar 2021 nach Miami Beach.
 

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.135
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Thread Starter Thread Starter
  • #109
Das Fotobuch zu unserer Reise ist heute abend in Auftrag gegeben worden bei CEWE mit DM-Software.

Yibbih - geschafft.

70 Seiten wurden es nun, aber dieses Mal verzichte ich darauf, die sonstigen Fotos mir noch ausdrucken zu lassen.

Es wird toll, Klasse, dass wir da waren und gerne schaue ich in der Kurzfassung auch noch immer mal wieder in die Bilder dieses Reiseberichtes rein.

Ich tue mir also echt damit etwas Gutes (y)
 

Kati08

FLI-Member
Beitritt
19 Jan 2014
Beiträge
218
Ort
Limburg
Hi Kati 08, ich kalkuliere ganz einfach pro Person
Ich wünsche Euch ganz viel Spass an der Westküste, dazu bin ich ja schon am Planen. Sohnemann will aber vorher noch mal im Januar 2021 nach Miami Beach.
Danke :giggle:. Euch viel Spaß beim planen und vorher noch nach Miami ist natürlich ein Knaller (y)
 

Kekskrümelchen

FLI-Gold-Member
Beitritt
18 Sep 2008
Beiträge
2.689
Hallo Flofan,

vielen Dank für deinen Reisebericht, den ich erst jetzt zu Ende lesen konnte. Schade, dass es euch für TOR nicht mehr gereicht hat.

Dass der Service auf beiden Flügen mit SIA für euch nicht zufriedenstellend war, wundert mich jetzt schon. Wir haben den Service der SIA in der PE auf unseren Flügen im Oktober nach und im November von Singapore sehr aufmerksam erlebt. Ständig kam jemand mit Getränken (Wasser, Saft, Sekt), kleinen Snacks und Sandwichs vorbei. Die Auswahl an Essen war auf beiden Flügen ausreichend, wobei wir auf dem Flug nach Singapore "Book the Cook" genutzt haben (der Kaiserschmarrn zum Frühstück war übrigens sehr lecker). Und ja, auf dem Hinflug mit dem A380 ist mir auch aufgefallen, dass der Vorhang rechts vorne ständig in Bewegung war. Da habe ich an euch und eure zugigen Plätze gedacht. Wir saßen auf der linken Seite in der letzten Reihe, dort war nichts von zugig zu merken.
 
Oben