Autokauf und Nutzung in Florida- was muss man beachten

siris

FLI-Silver-Member
Beitritt
26 Aug 2015
Beiträge
820
Ort
Niedersachsen
Hallo,

wir möchten uns in Florida ein Auto kaufen und dieses vor Ort benutzen. Mein Vater hat bisher als Muss der Autoversicherung einen amerikanischen Führerschein machen müssen und ein Visum vorlegen müssen. Zumindest ist es seine Aussage und mit fast 80 Jahren hat er sich, so meine Vermutung, auch nicht anderweitig informiert.
Jetzt übernehmen wir das Haus und können uns nicht vorstellen, dass das der einzige Weg ist.

Wie macht ihr es denn so ?
Wir werden pro Jahr 3 X rüberfliegen und der Wagen steht die restliche Zeit in der Garage.
Freue mich auf eure Antworten.

Iris
 

petsy

FLI-Member
Beitritt
29 Jul 2007
Beiträge
230
Ort
Limburg / Cape Coral
Hi , also wir haben hier auch ein Auto .
Kauf kein Problem.
Versicherung schon eher. viele Versicherungen nehmen einem nicht ohne FL Führerschein.
Wir haben allerdings auch keinen, weil der jedesmal erneuert werden muss. Gilt nur solange wie die genehmigte Aufenmaltsdauer.
Da ich weiss nicht, ob ich das sagen hier darf hier, wenn nicht, dann bitte löschen.
Unser Auto ist zur Zeit bei Auto Owner Insurance Versichert. Die Versichern mit deutschem Führerschein und akzeptieren auch einen Auzzug aus dem Flenburger Register, den man in englisch dort bekommt. Meine sogar kostenlos.
Während man nicht hier ist, kann man das Auto dort auf vacation setzen, was einiges spart. Ist dann nur wie bei und vergleichbar Kasko Versichert.

Kontakt bei der Agentur könnte ich per PN miteilen wenn gewünscht.

Hoffe das hilft weiter, wenn nicht fragen.

Jürgen
 

Valk

FLI-Member
Beitritt
28 Mrz 2003
Beiträge
156
Hallo wir haben unseren über Lions Group über Progressive versichert. Haben zwar auch den Fl-Führerschein aber sobald das Visum abläuft ist auch der Versicherungsschutz abgelaufen. Wenn wir nicht vor Ort sind haben wir bisher immer die Deckungssumme auf das Minimum gesetzt, Kasko brauchen wir keine. Da wir heuer im Frühjahr nicht rüber konnten habe ich den Wagen jetzt mal abgemeldet. Ist halt ein Rechenbeispiel was die Anmeldung kostet und im Verhältnis die Versicherung.

lg

Tom
 

siris

FLI-Silver-Member
Beitritt
26 Aug 2015
Beiträge
820
Ort
Niedersachsen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #4
Hallo wir haben unseren über Lions Group über Progressive versichert. Haben zwar auch den Fl-Führerschein aber sobald das Visum abläuft ist auch der Versicherungsschutz abgelaufen. Wenn wir nicht vor Ort sind haben wir bisher immer die Deckungssumme auf das Minimum gesetzt, Kasko brauchen wir keine. Da wir heuer im Frühjahr nicht rüber konnten habe ich den Wagen jetzt mal abgemeldet. Ist halt ein Rechenbeispiel was die Anmeldung kostet und im Verhältnis die Versicherung.

lg

Tom
lieben Dank für die Antwort, ich merke schon, es wird eine langwierige Suche
 

siris

FLI-Silver-Member
Beitritt
26 Aug 2015
Beiträge
820
Ort
Niedersachsen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #5
Hi , also wir haben hier auch ein Auto .
Kauf kein Problem.
Versicherung schon eher. viele Versicherungen nehmen einem nicht ohne FL Führerschein.
Wir haben allerdings auch keinen, weil der jedesmal erneuert werden muss. Gilt nur solange wie die genehmigte Aufenmaltsdauer.
Da ich weiss nicht, ob ich das sagen hier darf hier, wenn nicht, dann bitte löschen.
Unser Auto ist zur Zeit bei Auto Owner Insurance Versichert. Die Versichern mit deutschem Führerschein und akzeptieren auch einen Auzzug aus dem Flenburger Register, den man in englisch dort bekommt. Meine sogar kostenlos.
Während man nicht hier ist, kann man das Auto dort auf vacation setzen, was einiges spart. Ist dann nur wie bei und vergleichbar Kasko Versichert.

Kontakt bei der Agentur könnte ich per PN miteilen wenn gewünscht.

Hoffe das hilft weiter, wenn nicht fragen.

Jürgen
ich habe dir eine Nachricht geschickt, vielen Dank für deine Hilfe
 

tc747

FLI-Member
Beitritt
29 Mai 2014
Beiträge
113
Ort
Bonn
Mit Wertverlust, Wartung und Versicherung kann ich mir kaum vorstellen, dass sich ein eigenes Urlaubsauto in Florida lohnt verglichen mit einem Mietwagen. Was ist eure Meinung dazu?
 

tropical-breeze

FLI-Bronze-Member
Beitritt
29 Aug 2010
Beiträge
573
Ort
Cape Coral, FL
Die Kosten sind einfach zu hoch und es ist ja nicht wie eine Flasche Wein, die wertvoller wert, je länger sie liegt. Ich weiss von einigen, die dann die Fahrzeuge doch schnell wieder abgeschafft haben. Rechnet man die Uber/Taxi Kosten um vom Flughafen zum Haus zu kommen und bei Abreise wieder zurück, hast du das Geld für 3 Tage Leihwagen schon ausgegeben. Dann kommst du zu Hause an und die Batterie ist alle, oder Reifen platt oder oder. Dann wird die Versicherung u.U. jedes Jahr teurer, das Generve mit dem Führerschein etc. Das dürfte letztendlich mehr Ärger sein, als alles andere. Ich würde es nicht machen
 

Mike_FB

FLI-Bronze-Member
Beitritt
4 Mrz 2020
Beiträge
687
Ort
Wetterau
Ich würde es auch nicht machen. Selbst wenn ich 2 1/2 bis drei Monate drüben bin fahre ich mit Mietwagen besser. Wenn was dran ist einfach umtauschen. Keinen Führerschein machen (kostet glaube ich so $60 im Moment) Kein Ärger mit Batterie, Reifen etc. Also lass es besser.
 

Valk

FLI-Member
Beitritt
28 Mrz 2003
Beiträge
156
Na ja, unserer hat 3.500 Dollar gekostet. 1000 haben wir investiert. Jetzt haben wir ihn seit zwei Jahren. Die Standschäden sind überschaubar. Ist ja zu Hause mit unseren Sommerautos auch nicht anders, die stehen auch über den Winter. Das Taxi zum Flughafen kostet ca. 50 pro Strecke. Die Versicherung ist auch nicht so schlimm da bei dem alten Wagen keine Kasko mehr notwendig ist. Wenn man natürlich Wert darauf legt immer ein "zeitgemäßes" Auto zu fahren ist die Voraussetzung eine andere. Wir geniesen es eigentlich im eigenen Auto alles drin zu lassen, es ist irgendwie ein Stück "zu Hause " statt "nur" Urlaub gg. Aber ich glaube es gibt wie oft im Leben nicht DAS Richtige für alle sondern das richtige für jeden einzelnen. Geschmackssache sozusagen ;)

lg

Tom
 

siris

FLI-Silver-Member
Beitritt
26 Aug 2015
Beiträge
820
Ort
Niedersachsen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #10
Na ja, unserer hat 3.500 Dollar gekostet. 1000 haben wir investiert. Jetzt haben wir ihn seit zwei Jahren. Die Standschäden sind überschaubar. Ist ja zu Hause mit unseren Sommerautos auch nicht anders, die stehen auch über den Winter. Das Taxi zum Flughafen kostet ca. 50 pro Strecke. Die Versicherung ist auch nicht so schlimm da bei dem alten Wagen keine Kasko mehr notwendig ist. Wenn man natürlich Wert darauf legt immer ein "zeitgemäßes" Auto zu fahren ist die Voraussetzung eine andere. Wir geniesen es eigentlich im eigenen Auto alles drin zu lassen, es ist irgendwie ein Stück "zu Hause " statt "nur" Urlaub gg. Aber ich glaube es gibt wie oft im Leben nicht DAS Richtige für alle sondern das richtige für jeden einzelnen. Geschmackssache sozusagen ;)

lg

Tom
so sehen wir es auch, wir übernehmen eh erstmal den alten wagen meiner Eltern und schaukeln den durch Florida und dann mal schauen
 
Oben