Beautiful South Familien Roadtrip durch 7 Staaten

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
956
Ort
Apensen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #61
Tag 11

Die Nacht in den alten Gemäuern des Hotels war sehr erholsam und mir ging es nach meinem Ausfall in Memphis immer besser.

Ziel des Tages war Lafayette. Nächtigen sollten wir im einzigen wirklich schlechten Hotel der Reise. Das Ramada Lafayette. Gelegen eher im nicht so sicheren Teil von Lafayette zeigten jede Zimmertür Einbruchsspuren in den Motel ähnlich aufgebauten Hotel. Der Indoorpool war dermaßen stark gechlort, das man nach Sekunden in dem Raum brennende Augen bekommen hat. Das beinhaltete Frühstück war eine einzige Katastrophe. Ranzige Butter, faulendes Obst.

Auf dem Weg von Natchez nach Lafayette standen zwei Plantagen auf dem Programm. Zum einen die Greenwood Plantation, die auch eine Kulisse für Fackeln im Sturm war und zum anderen die Rosewood Plantation.
In der Greenwood Plantation führte uns der Besitzer persönlich durchs Haus und Gelände.

IMG_4647.jpg

IMG_4692.jpg

IMG_4701.jpg

Abends aßen wir in Lafeyette bein Randols in Lafayette zu Abend. Ein empfehlendes Cajun / Südstaaten / Seafod Restaurant mit Live Music und wer wollte auf Line Dancing. :giggle: Ich wollte nicht...

IMG_4810.jpg

IMG_1207.jpg

IMG_1208.jpg
 

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
956
Ort
Apensen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #62
IMG_1209.jpg

IMG_1214.jpg

Der Tag endete mit der einzigen Situation der ganzen Reise in der ich mich unsicher fühlte. Der Tank unseres Reisegefährts neigte sich zu Ende und ich musste noch Tanken. Ziemlich neben unserem Hotel gab es eine Tankstelle und meine Mutter schlug vor noch vor dem Essen im Hellen zu Tanken, ich entschied aber, dass ich nach dem Essen Tanken wollte, da die Tankstelle dann auf der richtigen Straßenseite war.
Ich erwähnte ja vorher, dass das Hotel in einer eher unschönen Ecke von Lafayette lag. Kaum war ich aus dem Auto schloss sich meine Familie im Auto ein. Ich tankte und fühlte mich total fehl am Platz, die anderen Personen die dort rumhingen sahen das wohl genauso... Ich beeilte mich zu zahlen und wurde auf dem Weg zum Auto von einen Typen abgefangen der total drauf war. Der wollte unbedingt von uns mitgenommen werden und wurde immer aufdringlicher und agressiver. Nach gefühlt ewiger Zeit konnte ich ihn davon überzeugen, dass sich das für Ihn nicht lohnt, da wir nur ca 100 Meter bis zum Hoteleingang noch fahren würden. Das war wirklich ziemlich unangenehm und mehrfach im Gespräch drohte die Stimmung zu kippen.
Meine Familie ließ mich dann freundlicher weise wieder ins Auto und wir fuhren ins Hotel.
 

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
956
Ort
Apensen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #63
Tag 12

Heute ging es von Lafayette nach New Orleans.
Auf dem Weg stand eines meiner persönlichen Reisehighlights auf dem Plan.

:giggle:!!Tabasco auf Avery Island!!:giggle:

Die Fahrt ging durch typische Südstaatenlandschaften und ich fühlte mich teilweise wie in einer Folge von True Detective :giggle:

Tabasco liegt wunderschön gelegen auf Avery Island. Der Rest der Insel ist ein Naturschutzgebiet.
Jede Tabasco Flasche die weltweit verkauft wird, wird noch dort abgefüllt. Einzig die Chilichoten für eine Sonderedition der Sauce werden noch auf Avery Island angebaut. Der Rest kommt aus Mexico, da die Anbaufläche auf Avery Island bei weiten nicht mehr reicht.

Es gibts keine geführten Touren durch die Fabrik und das Gelände, man bekommt einen Plan und darf selbständig das Areal erkunden.
IMG_4827.jpg

IMG_4871.jpg

IMG_1216.jpg

IMG_2033.jpg
 

Applemurex

FLI-Silver-Member
Beitritt
30 Jul 2012
Beiträge
815
Habe gerade deinen Bericht in einem Rutsch durchgelesen! Schön geschrieben. (y) Habe mich gerade daran erinnert, dass ich auch schon in der Tabasco-Fabrik war. 1993...... ich bin der Meinung, dass es damals noch Führungen gab.

Das Problem mit den schiefen Bildern kenne ich auch. Sobald die irgendwie bearbeitet oder einfach nur in Paint gedreht werden, geht auch hochkant.

LG
Applemurex
 

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.157
Es freut mich sehr, dass Du weiterschreibst! (y)

Wunderschöne Ansichten aus dem Süden, wie er leibt und lebt. (y) Gerade gestern Abend einen Film gesehen, der in Louisiana spielte - mit viel Spanish Moss und Kanälen, altem Haus, usw. Euer Cajun essen macht mir Hunger, obwohl ich eigentlich satt bin. :yum: War der erste Teller etwa für zwei, so voll, wie dieser beladen war?

Das Erlebnis mit der Tanke ist ja zum Glück nochmal gut gegangen. Ich hatte im tiefsten Inland von Florida zur späten Stunde auch einmal Bedenken, aber die erste Tankladung war zur Neige und es musste sein. Zum Glück lief alles super (bis auf die Tatsache, dass ich verzweifelt die Tanköffnung suchte :whistle: - als Touri sofort enttarnt). Man lernt daraus.

Schönes WE, ich bin gespannt, was Ihr in Nola gemacht habt.

LG,
Topefa
 

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
956
Ort
Apensen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #68
Bei Tabasco war das jetzt so, dass man seine Eintrittskarte im Besucherzentrum kauft und daran angeschlossen ist gleich eine gut gemachte Ausstellung über die Marke Tabasco. Wenn man damit durch ist läuft man die verschiedenen Stationen auf der Besichtigungskarte ab. Sehr kurzweilig und interessant. Wer geruchsempfindlich ist, sollte einen weiten Bogen um die Halle machen in der die Fässer mit den Tabasco Fässern zum Fermentieren stehen.

Ja der voll beladende Teller war von meinen Eltern. Das war eine Sampler Platte für zwei Personen.
 

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
956
Ort
Apensen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #69
Von Avery Island fuhren wir dann über Nebenstrecken nach New Orleans.
Unser Hotel für zwei Nächte sollte das Hilton Garden Inn French Quarter sein. Im Gegensatz zum Ramada da in Lafayette bekommt das Hotel eine klare Empfehlung von uns. Es liegt keine 5 Gehminuten von der Bourbon Street und man kann wunderbar bis an die Uferpromenade schlendern. Etwas ungewöhnlich ist, dass das Hotel erst im 12 Stock anfängt, die 11 Etagen darunter sind das Parkhaus, aber ein Glück wird Valetparking angeboten. Die Größe des Parkhauses sollte man aber berücksichtigen wenn man plant das Auto zu nutzen.

Für New Orleans hatten wir bis auf die Fahrt mit dem Steamboat Natchez keine festen "Termine" wir wollten die Stadt bzw. das French Quarter einfach erleben und uns treiben lassen.

Ich fand die Atmosphäre auf und um die Bourbon Street wider erwarten sehr angenehm. Es war zwar nicht wenig los, die Stimmung war aber sehr entspannt und nicht aggressiv. Wir schlenderten Tagsüber durch das French Quarter und Abends ließen wir uns von der Musik in die eine oder andere Bar ziehen.

Uns hat New Orleans sehr gut gefallen.

IMG_4911.jpg

IMG_4927.jpg

IMG_4959.jpg

IMG_4975.jpg

IMG_4995.jpg

IMG_4996.jpg

IMG_5016.jpg

IMG_5053.jpg

IMG_5071.jpg

IMG_5121.jpg
 

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
956
Ort
Apensen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #70
IMG_5137.jpg

IMG_5166.jpg

IMG_5184.jpg

IMG_5221.jpg

Die Fahrt mit dem Steamboat Natchez lohnt sich, ich würde aber nicht empfehlen das Essen mitzubuchen, man muss dann drinnen im Salon sitzen und wirklich toll sah es auch nicht aus.
Man sollte aber möglichst früh vor Ort sein, damit man noch einen schönen Platz an Deck des Schiffes bekommt.

Manchmal muss man ja über sich selbst lachen. Als wir noch in Fellbach wohnten und meine Eltern uns besuchen kamen, hab ich mich über meine Mutter lustig gemacht, da sie an drei Abenden in drei verschiedenen Restaurants jeweils Linsen mit Saitenwürstchen bestellte.
Ich habe in New Orleans zweimal hintereinander Blackbeans mit Reis gegessen. Ich hätte mich da reinlegen können.

IMG_5005.jpg

IMG_5004.jpg

IMG_5006.jpg

IMG_5003.jpg

Wir haben ein Restaurant direkt an der Bourbon Street gewählt. Man saß schön auf einem alten Balkon und konnte das Treiben unter einem beobachten. Obwohl mitten im touristischen Hotspot war das Essen echt lecker und wie ein Touristennepp hat sich das ganze nicht angefühlt. Klar wäre es in einer Nebenstraße vielleicht 25% günstiger gewesen, dann aber ohne die tolle Aussicht.
 

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
956
Ort
Apensen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #71
Tag 14

Für Tag 14 haben wir uns nicht viel vorgenommen. Unser Ziel für den Tag war Biloxi. Da durch einen Planungsfehler des Reisebüros bzw. falscher Darstellung der Übersichtskarte für die Reise, wir am nächsten Tag von Biloxi bis Atlanta durchfahren mussten (auf der Übersichtskarte war noch Montgomery aufgeführt), wollten wir außer ein Paar gemütlichen Stunden am Strand nichts weiter machen.
Wir hatten wie überall auf unser Reise mal wieder über 30°C. Wir mieden die Interstates und großen Highways und fuhren durch Küstengebiet nach Biloxi.

IMG_5249.jpg

IMG_5255.jpg

IMG_5259.jpg

IMG_5263.jpg

IMG_5285.jpg

IMG_5289.jpg

IMG_5311.jpg

IMG_5319.jpg
 

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
956
Ort
Apensen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #72
Tag 15

Auf nach Atlanta.
Die Fahrt zog sich ziemlich und hat den ganzen Tag in Anspruch genommen.
Hotel für die erste Nacht in Atlanta war das Crowne Plaza Midtown, das Hotel kannten wir von unser Ankunftsnacht schon. Empfehlung. Gutes Hotel, gute Burger in der Hotelbar und das Bier ist super kalt :giggle:(y)

IMG_5346.jpg

IMG_5373.jpg

IMG_5377.jpg
 

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
956
Ort
Apensen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #73
Tag 16

Hotelwechsel in Atlanta. Unser fertig gebuchte Rundreise wäre jetzt eigentlich zu Ende, da für Atlanta aber viel zu wenig Zeiteingeplant war, hatten wir dank Expedia Click&Mix noch eine Extra Nacht in Atlanta.
Wir wechselten also vom Crowne Plaza Midtown ins Omni Atlanta. Das Hotel ist riesig und ist Teil des CNN Complexes. Das Hotel war super. Die Lage ist absolut Top. Direkt an der College Football Hall of Fame gelegen sind die anderen Innenstadt Highlights wie das Aquarium, das National Museum for Civil Rights sowie die World of Coca Cola nur wenige Minuten entfernt.
Diese 4 Sightseeing Ziele standen für Heute auch auf unserer Liste.

Das Aquarium ist sehr zu empfehleIMG_5423.jpgn. Das Hauptbecken ist sehr beeindruckend. Die World Of Coca Cola ist naja bis auf die Probierstationen der weltweiten Getränke aus dem Hause Coca Cola eine reine PR Veranstaltung, für die man auch noch Eintritt bezahlen muss.
Die College Football Hall of Fame ist auch für nicht Football Fans wie meine Eltern interessant gewesen.

IMG_1396.jpg

IMG_1383.jpg

IMG_5397.jpg

IMG_1488.jpg

IMG_5430.jpg

IMG_5423.jpg

IMG_5451.jpg

Nach einen langen Tag mit sehr vielen beeindruckenden Impressionen entschieden wir uns am Abend zu Fox Brothers BBQ zu fahren. Man sollte Zeit mitbringen, da man mit ziemlicher Sicherheit in einer Schlange auf einen Platz warten muss. Es lohnt sich aber wirklich. So gutes BBQ haben ich vorher noch nicht gegessen.
 

Anhänge

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
956
Ort
Apensen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #74
Tag 17

Leider ist heute schon unser Abreisetag. Die Reise war wie immer viel zu schnell zu Ende. Wir frühstückten noch im CNN Footcourt und fuhren dann in aller Ruhe zum Flughafen um unseren Rückflug nach Amsterdamm anzutreten.

IMG_5494.jpg

IMG_1558.jpg

Fazit der Reise:

Wow der Süden der USA hat mich echt beeindruckt. Hier müssen wir noch einmal hin, aber das nächste mal entweder mit der doppelten Zeit oder in zwei separaten Reisen. Uns war schon vorher klar, dass wir auf der Reise nur einen groben Eindruck gewinnen konnten, aber uns allen hat die Tour, obwohl sie recht vollgepackt war sehr gut gefallen. Wir haben als 4er Team (meine Eltern, meine Frau und ich) wirklich gut harmoniert.

Wie viel kraft und tolle Erinnerungen solch eine Reise einem auch nach der Wiederkehr gibt, haben wir leider kurz nach unserer Rückkehr auf eine schlimme Art und Weise erfahren müssen.
Bei meiner Frau wurde eine sehr schwere und schlimme Krankheit diagnostiziert und die darauf folgenden 6 Monate waren eine wirklich schlimme und harte Zeit, in der uns die Erinnerungen an diese Reise viel Kraft gegeben haben.

ich hoffe Euch hat mein Reisebericht ein wenig gefallen und dass ihr ein Paar Eindrücke unserer Tour gewinnen konntet.

Für dieses Jahr steht ein "langweiliger" Ferienhaus Urlaub in Cape Coral an, auf den ich mich wahnsinnig freue.
 

Reisezottel

FLI-Silver-Member
Beitritt
29 Mai 2014
Beiträge
1.562
Ort
Fellbach
Erst einmal: ich hoffe, dass es Deiner Frau wieder gut geht!?

Vielen Dank für den sehr interessanten und toll geschriebenen Reisebericht. Es hat viel Spaß gemacht, ihn zu lesen.

Außerdem musste ich eben lachen: Viele Grüße aus dem Ländle! Gestern gab es Linsen, Spätzle und Saitenwürscht! Nächte Woch kommen meine Eltern aus Kiel - dann MUSS es das wieder geben :giggle:
 

Floridalady128

FLI-Silver-Member
Beitritt
6 Aug 2013
Beiträge
1.197
Ort
Bei Nürnberg
Habe mir bei diesem schönen Bericht und den Bildern gedacht, da muß ich auch mal hin. Bin dann bei Deinem Fazit erschrocken. Weiß aus eigener Erfahrung, wie sehr man von solch einem schönen Urlaub zehren kann. Drücke die Daumen und wünsche alles Gute.
 

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
956
Ort
Apensen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #79
Vielen Dank für die lieben und netten Worte.

Meiner Frau geht es soweit gut. Die vierteljährlichen Kontrolluntersuchungen sind zum Glück ohne Auffälligkeiten (dreimal auf Holz klopf), die nächsten 3 Jahre sind noch sehr kritisch und man wird immer wieder an die Krankheit erinnert.
Zudem wurde durch die Krankheit unsere Lebensplanung komplett über den Haufen geworfen, so das man sich darauf langfristig erstmal einstellen muss.

Aber wir lassen uns nicht unterkriegen sondern gehen weiterhin positiv voran.

Wir genießen jetzt den Moment viel mehr und wenn wir etwas Vorhaben oder/und wir uns was wünschen wird es nicht mehr auf die lange Bank geschoben, sondern soweit möglich gemacht.
 

Ibins

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Sep 2007
Beiträge
384
Ort
München
Danke für die tollen Eindrücke, werde mir den Reisebericht bookmarken für den Zeitpunkt wenn's dann bei uns mal soweit ist für ne Südstaaten-Runde. Mal sehen, vielleicht wäre das was für 2020...:sun:


Auf jeden Fall wünsche ich dir und deiner Frau alles erdenklich Gute! Ich kann mir gut vorstellen, dass einen sowas ganz schön aus der Bahn werfen kann...

LG
Michi
 
Oben