• Am Sonntag ist ab 20:00 Uhr wieder Chat-Zeit bei FLI. Wir hoffen auf rege Teilnahme.

Fakten rund um Flüge und Flughäfen in den USA in Zeiten von Corona

Texasranger

FLI-Starter
Beitritt
30 Okt 2018
Beiträge
31
Ort
Essen (Ruhrgebiet)
Klar, bei einer Umbuchung ist immer der aktuelle Tarif des neuen Flugs zu zahlen. Wenn Du einen günstigeren als den ursprünglichen Flug findest, dann darfst Du den Credit sogar auf mehrere Flüge aufteilen ;).
 

Jazzmin

FLI-Starter
Beitritt
25 Dez 2019
Beiträge
26
Das ist doch nur ein Versuch der LH, die Leute um die Erstattung zu bringen. Siehe auch die 50€ Aktion. Ist aber nach europäischem Recht unzulässig und damit werden sie nicht durchkommen. Macht es halt nur für Kunden umständlicher.
Wir würden ja am 13.4. fliegen und werden es dann eben 3 Tage vorher telefonisch versuchen, ansonsten schriftlich. Die Erstattung kann auch nach dem theoretischen Abflug eingefordert werden.
 

Turbotobi76

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Jun 2009
Beiträge
1.965
Ort
Filstal
Die finanzielle Lage einiger Firmen darunter der LH ist halt nicht besonders gut, spätestens wenn Staatsgelder oder womöglich sogar eine Staatsbeteiligung im Raum stehen könnte sich die Rechtslage auch ändern.

Auch die großen Touristik Unternehmen fordern schon eine Gesetzesänderung das die Kunden Gutscheine akzeptieren müssen.
 

Texasranger

FLI-Starter
Beitritt
30 Okt 2018
Beiträge
31
Ort
Essen (Ruhrgebiet)
M.E. ganz klar rechtswidrig (Verstoß gegen europäisches Recht):

Art. 8 Abs. 1 a) i.V.m. Art. 5 Abs. 1 a VO-EG 261/2004: Erstattung des kompletten Ticketpreises binnen 7 Tagen nach der Annullierung.

Ggf. auch strafrechtlich relevant: § 266 StGB (Untreue).

Bei United hat man mir heute gesagt, das EU-Recht sei ihnen nicht bekannt. Da fällt einem nichts mehr zu ein. Die Kundengelder dienen als Kredite zur Stabilisierung und verbrennen nachher ggf. in der Insolvenz.
 

DerTobi75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
29 Okt 2009
Beiträge
646
Die Meldung habe ich gestern Abend auch schon gesehen und nur überflogen. Hatte das zunächst so verstanden, dass erstmal nur die betroffen sind, die über Drittanbieter gebucht haben. Muss mir das später mal in Ruhe durchlesen, aber ich denke mal, dass es für alle Kunden gelten wird, also auch für die Direktbucher, oder?
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.469
Ort
Hamburg
Die finanzielle Lage einiger Firmen darunter der LH ist halt nicht besonders gut, spätestens wenn Staatsgelder oder womöglich sogar eine Staatsbeteiligung im Raum stehen könnte sich die Rechtslage auch ändern.

Auch die großen Touristik Unternehmen fordern schon eine Gesetzesänderung das die Kunden Gutscheine akzeptieren müssen.
Nur was bringen einem die Gutscheine, wenn die Fluggesellschaften dann in ein paar Monaten pleite sind?
 

Mrs Julia

FLI-Silver-Member
Beitritt
1 Okt 2016
Beiträge
1.246
Ort
Bayern
Die Meldung habe ich gestern Abend auch schon gesehen und nur überflogen. Hatte das zunächst so verstanden, dass erstmal nur die betroffen sind, die über Drittanbieter gebucht haben. Muss mir das später mal in Ruhe durchlesen, aber ich denke mal, dass es für alle Kunden gelten wird, also auch für die Direktbucher, oder?
Hatte das auch so verstanden, dass bisher "nur" die Agenturen betroffen sind. Steht ja auch was mit Buchungssystemen🤔
Unschön ist das trotzdem. Dann haben die Vermittler den schwarzen Peter, da LH nicht zahlen will. Bleibt abzuwarten wie das weitergeht...
 

Turbotobi76

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Jun 2009
Beiträge
1.965
Ort
Filstal
Nur was bringen einem die Gutscheine, wenn die Fluggesellschaften dann in ein paar Monaten pleite sind?
Das ist ja der Punkt, durch die Rückzahlungen sind die Airlines noch schneller Pleite.

Im Prinzip ist das wie mit dem Virus man versucht Zeit zu gewinnen und hofft das die Airlines wieder Geld verdienen können bevor sie Pleite sind.

Im Falle einer Pleite ist ein Gutschein natürlich praktisch Wertlos.

Aber nach derzeitiger Rechtslage müssen sie das Geld natürlich zurück zahlen und ich würde da als Kunde auch drauf bestehen gerade wegen der Pleitegefahr.
 

gila

FLI-Silver-Member
Beitritt
28 Jul 2014
Beiträge
2.365
Mein Problem mit den Gutscheinen ist die kurze Gültigkeit. Ein Fluggutschein, 24 Monate gültig, wäre eine win-win-Lösung. Die Fluggesellschaft muss nicht cash zahlen und somit schneller pleite gehen und innerhalb von 2 Jahren reist fast jeder wieder.
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.469
Ort
Hamburg
Mein Problem mit den Gutscheinen ist die kurze Gültigkeit. Ein Fluggutschein, 24 Monate gültig, wäre eine win-win-Lösung. Die Fluggesellschaft muss nicht cash zahlen und somit schneller pleite gehen und innerhalb von 2 Jahren reist fast jeder wieder.
Stimmt. Was hilft mir ein Gutschein, wenn ich dann im November wieder nicht fliegen kann?

Air France hat jetzt unsere Flüge nach Miami im April auch storniert. :(
 

DerTobi75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
29 Okt 2009
Beiträge
646
Mein Problem mit den Gutscheinen ist die kurze Gültigkeit. Ein Fluggutschein, 24 Monate gültig, wäre eine win-win-Lösung. Die Fluggesellschaft muss nicht cash zahlen und somit schneller pleite gehen und innerhalb von 2 Jahren reist fast jeder wieder.
Jup, geht uns leider ähnlich. 24 Monate würden da schon eher helfen.
 

Big Daddy

FLI-Silver-Member
Beitritt
20 Jan 2008
Beiträge
2.384
Ort
Berlin
Zum Thema Gutschein wurde mir heute von AA erklärt das dieser eine Gültigkeit von einem Jahr ab Tag der Ausstellung hat.
Das wäre ja ein fairer Deal.
Die Frage ist nur ob diese Auskunft auch Wasserdicht ist. Auf der Homepage steht eigentlich etwas anderes.
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.469
Ort
Hamburg
Oh, ich sehe gerade, dass Air France da sehr fair ist. Gutschein gilt 1 Jahr und wenn man den nicht nutzt, bekommt man nach einem Jahr das Geld zurück.

Or complete the online form below to obtain a travel voucher. This voucher is valid for 1 year on all Air France, KLM, Delta Air Lines and Virgin Atlantic flights. This voucher will be refundable after one year if it is not used.


 

boopi

FLI-Silver-Member
Beitritt
27 Jul 2012
Beiträge
1.389
Ort
Südfrankreich
Mein Problem mit den Gutscheinen ist die kurze Gültigkeit. Ein Fluggutschein, 24 Monate gültig, wäre eine win-win-Lösung. Die Fluggesellschaft muss nicht cash zahlen und somit schneller pleite gehen und innerhalb von 2 Jahren reist fast jeder wieder.
Wir sollten mit TAP fliegen und sind auch vom Storno betroffen.
TAP stellt Gutscheine aus, die 1 Jahr gültig sind. Der neue Flug muss allerdings nicht in diesem Zeitraum angetreten werden, nur die neue Flugbuchung muss innerhalb der Gültigkeit getätigt werden, so könnte der neue Flug also auch bis Frühling 2022 erfolgen.
Vielleicht wird das von anderen Fluggesellschaften ebenso abgewickelt ?

Sehr cool ist allerdings die Lösung von KLM/AF und Delta (y)
 

gila

FLI-Silver-Member
Beitritt
28 Jul 2014
Beiträge
2.365
Wir sollten mit TAP fliegen und sind auch vom Storno betroffen.
TAP stellt Gutscheine aus, die 1 Jahr gültig sind. Der neue Flug muss allerdings nicht in diesem Zeitraum angetreten werden, nur die neue Flugbuchung muss innerhalb der Gültigkeit getätigt werden, so könnte der neue Flug also auch bis Frühling 2022 erfolgen.
Vielleicht wird das von anderen Fluggesellschaften ebenso abgewickelt ?

Sehr cool ist allerdings die Lösung von KLM/AF und Delta (y)

welche AF Delta Lösung??? mit denen hab ich gebucht
 

gila

FLI-Silver-Member
Beitritt
28 Jul 2014
Beiträge
2.365
Ach so, leider aber nur für AF, nicht für Delta.
 
Oben