Funkwecker in den USA

G

Guest

Gast
mal ne ganz blöde frage, bevor es losgeht in den Urlaub: So ein Funkwecker bekommt in Florida das Signal aus Frankfurt sicher nicht. Geh ich recht in der Annahme daß der dann nicht wirklich weckt in den USA? (Zumindest die Zeit nicht umstellt)? Oder gibts da auch Zeitsignale für diese Wecker?! Vielleicht hat ja schonmal wer einen mitgenommen der dann geweckt hat oder eben auch nicht...
Dank schon im Voraus
Sandra
 
G

Guest

Gast
  • Thread Starter Thread Starter
  • #2
Deine Sorgen wollt ich haben.

[He, ich finde die Frage gar nicht so uninteressant - oder hättest du die Antwort gewußt ;)  ;D ? Grüssle, Jens]
 

MiamiMike

FLI-Silver-Member
Beitritt
20 Jun 2001
Beiträge
784
Ort
Rhein-Main-Dry-Egg
Hallo Sandra,

hier in den USA gibt es natürlich auch Funkwecker, allerdings werden die nicht vom DCF77 Funksignal aus Deutschland gesteuert, sondern laufen auf einer anderen Frequenz. Damit werden dann aus Deutschland mitgebrachte Funkwecker nicht automatisch auf die aktuelle Zeit umgestellt.

Normalerweise sollten die Funkwecker aber auch eine Möglichkeit haben, dass man sie manuell umstellen kann, sie laufen dann mit der weckereigenen Quartzfrequenz (je nach Qualität mit einer Abweichung von 2 bis 10 Sekunden im Monat) weiter, und wecken dann logischerweise auch zur eingestellten Zeit.

Wer einen ganz modernen Funkwecker hat, der kann die Frequenz umstellen, dann wird der Wecker auch automatisch auf die richtige Zeit eingestellt, allerdings muss die Frequenzumstellung von Hand vorgenommen werden.

In den ersten Tagen brauchst Du den Wecker aber  sicher nicht, da bist Du bestimmt vor dem Klingeln wach, und dann, wenn Du Dich an die Zeitumstellung gewöhnt hast, ja dann ist eigentlich richtig Urlaub, und wer braucht da schon einen Wecker? Und wenn man tatsächlich mal früh raus muß, ja dann gibt es in den meisten Hotels sicher auch einen Weckdienst.

Dann viel Spaß im Urlaub (und beim Wecker umstellen)...

Gruß
Mike ;)
 
G

Guest

Gast
  • Thread Starter Thread Starter
  • #4
Hi Miami-mike,
vielen Dank für Deine super ausführliche Antwort. Also ich  nehm jetzt so einen analogen Wecker mit, den kann man per Hand stellen und alles geht ohne Funk. Sicher ist sicher. Meine andren Funkwecker sind nämlich nicht umzustellen...
Und was das Ausschlafen betrifft: klar muß das auch mal sein, aber wer in 3 Wochen ziemlich alles von Florida sehen will, der muß auch mal früh (also gegen 8 raus), und ohne Wecker schlaf ich problemlos bis Mittag *g*
So, die Koffer sind gepackt, ich melde mich mal, wenn ich wieder da bin.
Gruß an alle Forianer, ihr habt mir bei der Reisevorbereitung sehr geholfen
Sandra
 

Peter_und_Katja

FLI-Bronze-Member
Beitritt
28 Jan 2002
Beiträge
469
Ort
Frankfurt,Hessen
:)Hallo,
deine Frage über die Funkwecker war ganz und gar nicht blöde,dieselbe habe ich mir auch schon gestellt und jetzt durch dich eine Antwort bekommen.
DenWecker sparen wir uns eigentlich immer denn bei  allen Unterkünften bisher gab es irgend einen Radiowecker oder im Hotel halt einen Weckdienst.Aber egal so ein kleines Ding nimmt ja schließlich nicht viel Platz weg.Alles sehen werdet ihr in den 3 Wochen auch mit Wecker nicht, das Angebot ist sehr groß und die Erholung soll ja bestimmt auch nicht zu kurz kommen.
;D
 

Peter

Administrator
Teammitglied
Beitritt
6 Sep 2001
Beiträge
5.728
Ort
Völklingen, Saarland
Hi Leute,

ich wollte vor 3-4 Jahren mal ne Funkarmbanduhr für einen Freund mit nach Florida nehmen. Da ich auch Zweifel hatte ob das Teil in der USA auch funktioniert, habe ich ich mich damals bei der Fa. Junghans schlau gemacht und von dort praktisch die gleiche Antwort bekommen wie die von MiamiMike.....

Für die Dauer eines Urlaubes kann man ja bequem mit der Gangungenauigkeit leben - so ´ne Funkuhr arbeitet dann ja noch immer so genau wie jede andere Quartzuhr. Wenn man das Ding allerdings nur in den USA betreiben will, reicht ´ne Uhr mit ´nem Empfänger für das DCF77-Signal nicht aus.....

Übrigens DCF77: Nach internationalen Vereinbarungen müssen alle Sender, deren Reichweiten über die Landesgrenzen hinausgehen, ein Rufzeichen besitzen. Für den Zeitsender lautet das Rufzeichen DCF77. Dabei bedeutet das D Deutschland, das C die Kennung für Langewelle und F den Standort des Senders, hier Frankfurt. Die Zahl 77 gibt an, dass es sich um einen von mehreren Langwellensendern an diesem Standort handelt. Diese Kennung wird dreimal stündlich, je zweimal hintereinander in Form von Morsezeichen ausgestrahlt. Dies geschieht in den Minuten 19, 39 und 59 während der Sekunden 20 bis 32 durch eine 250Hz Rechteckabsenkung der Trägerfrequenz auf 85%. Dabei wird pro Sekunde ein Buchstabe oder eine Ziffer gesendet.

Ich brauch übrigens im Urlaub auch keinen Wecker. Auch nach 3 oder 3 Wochen in Florida bin ich morgens spätestens um 6 Uhr wach - das hat natürlich den Nachteil, dass man dann auch das Frühstück für die anderen vorbereiten muss  ;)

c u
Peter
 
 

Jens

Forumsgründer
Beitritt
17 Okt 2003
Beiträge
5.956
Ort
Reutlingen
Hi Peter,

also ich kann im USA-Urlaub auch bis 9:00 Uhr pennen ;) - nur bei der Rückkehr nach Deutschland habe ich immer JetLag ;) Irgendwie ist das komisch  ::) ;D Grübel ...

Grüßle, Jens
 
Oben