Get together in Florida - live

binebiene

FLI-Bronze-Member
Beitritt
13 Mrz 2016
Beiträge
571
Ort
90766 Fürth
Ach ja, damit zu dazulernst: es sind echte Muscheln. Wir haben nämlich eine von einer ähnlichen Fabrik oder einer Zweigstelle auf dem Weg von Key West nach Miami mitgenommen.
 

Fritz & Buddy

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Dez 2006
Beiträge
998
Ort
NRW
:giggle:

Yuengling kann ich sehr empfehlen. Die haben auch ein dunkles (Yuengling Black & Tan). Man spricht es Yingling aus.

Die Yuengling Brauerei ist die älteste bestehende Brauerei in den USA. Sie wurde 1892 von dem deutschen Albert G Jüngling gegründet.

Ich trinke das Yuengling Lager in Florida immer sehr gern. Leider bekommt man es hier in Deutschland gar nicht.
ich fand das etwas dünn... aber was weiß ich schon, ich mag hawaiianisches Bier :-D und bekanntlicherweise....

aber die Kona Brauer haben angeblich in Bayern gelernt
 

Fritz & Buddy

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Dez 2006
Beiträge
998
Ort
NRW
wenn mein Mann mir daheim ne Freude machen will, finde ich ab und an auch mal ein paar Big Wave zuhause im Kühlschrank
 

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.155
Hallo Michaela,

vielen Dank für die zwei Video-Clips, ist sehr aufschlussreich. :) Ich fand den Moon Jelly sehr grazil in seinen Bewegungen. Es wirkt iwie beruhigend, diesem eine Weile zuzuschauen, richtig schön. (y)

Ja, das mit Scientology und Mr Cruise kann ich gar nicht nachvollziehen. Ebenso bei Herrn Travolta, der ja im Raum Ocala sein Domizil samt Start-/Landebahn hat (wir waren mal - dank Frau Applemurex' RB - vor Ort bei dieser aviation community "Jumbolair", bekamen aber nur das Ende der Bahn und das offizielle Eingangsportal zum Gelände zu Gesicht), oder mittlerweile hatte...? Ich sehe gerade, dass es im Juli zum Verkauf stand: https://www.ocala-news.com/2019/07/16/exclusive-fly-in-community-jumbolair-home-to-john-travolta-on-the-market-for-10-5-million/.
Aber so ein Haus mit solch unauffälligen Transportmittelchen in der Auffahrt samt Carport hierfür o_O sieht man nicht alle Tage so en detail: https://www.architecturendesign.net/john-travoltas-house-is-a-functional-airport-with-2-runways-for-his-private-planes/ > Sorry, dass ich wieder Deinen Bericht für meine Ausschweifungen missbrauche. :whistle:

Aber dass dieser Verein sich tatsächlich so abkapselt, ist mir nicht aufgefallen. Kenne nur den nicht zu übersehenden Bau in Clearwater. Ich mag ja beide Schauspieler, um so unverständlicher diese Neigung. :confused:

Prima, dass es mit dem Family-Treffen doch noch so gut geklappt hat und Ihr wieder eine schöne Zeit hattet. (y) An Deinen letztjährigen Strandbesuch da oben kann ich mich noch rege erinnern! :-D

Mmmmm :yum: Euer Smokey Bones Essen, da bekommt man ja automatisch Hunger! Ich hoffe, das Dreiergespann kommt noch zu seiner heiligen Soße. :giggle: Man weiß ja nie bei der Security - die sind ganz scharf auf so dickflüssiges Zeugs.

Ich finde es so schön, dass man in Florida auch so viele Spanish-Moss-behangene Eichen findet. Ich liebe große schöne Bäume, und erst recht mit diesem Engelshaar.

Nun bin ich voll gespannt, wie der Kayak Ausflug geworden ist. Springende Störe gibt's dort hoffentlich nicht.

LG,
Topefa
 

MFrech

FLI-Bronze-Member
Beitritt
24 Mai 2006
Beiträge
599
Ort
Köln
  • Thread Starter Thread Starter
  • #66
Hmmm... hawaiianisches Bier hab' ich hier noch nicht gesehen, ist mir zumindest nicht aufgefallen... Ich mag das Modelo Dark bisher am liebsten.

Nein, springende Störe gab es nicht, aber springende Fische immer wieder, siehe Fotos gleich :-D

Dass echte Muscheln sind, finde ich interessant, an sich gäbe es ja genug am Strand, aber wenn man natürlich ganz besonders schöne, große, whatever spezielle haben möchte, ist das sicher nicht schlecht.
Irgendwie weiß ich gar nicht, ob ich es somit besser finde, dass man die aus dem Meer damit quasi in Ruhe lassen könnte, da diese ja nun auch echt sind.
Zumindest habe ich dabei nicht so ein ungutes Gefühl wie bei den "Swim with Dolphins" oder "Swim with Sting Rays", das ist in meinen Augen einigermaßen furchtbar.


Nun denn, die Kayaktour war schön. In Matlacha angekommen sind wir zum Treffpunkt gedackelt und haben dabei auch ein paar von den kleinen Läden dort gesehen, echt witzig und bunt dort alles:
20191111_135215.jpg

Die Kayaks waren großartig, echte Luxusteile im Vergleich zu anderen, die ich schon gesehen oder gefahren bin:
20191111_140146.jpg

Umkippen ist quasi unmöglich und man sitzt mega bequem, ist ja nicht unwichtig im Alter ;)
Nach zwei Stunden meldete sich aber der Popo von uns allen, egal, welches Alter, ist halt ungewohnt.

Dominick ist ein toller Guide und hat auch schön in Ruhe erklärt, wie man in die Dinger reinkommt, damit umgeht etc. und hat auf der gesamten Tour sehr viel (und sehr klar und deutlich) erzählt über Natur und Tiere und das gesamte Ökosystem dort.
20191111_145058.jpg

20191111_145116.jpg

Wir sind einmal über den offenen Bereich in Richtung einer Lagune gepaddelt, wo es total viele springende Fische gab, ich hab mich echt weggelacht, die Viecher springen echt hoch! Ich hoffe, man kann es sehen, rechts oben im Bild hängt ein Fisch quer in der Luft :giggle:

20191111_143144.jpg

An den Fischen setzen sich kleine Parasiten fest, und um die loszuwerden, springen die Fische aus dem Wasser und knallen sich richtig auf die Seite, dadurch gehen die kleinen Schmarotzer dann ab.

Vögel haben wir auch einige gesehen, viele Fischadler und Geier und Reiher. Ein Fischadler hatte einen Fisch in den Klauen und hat ihn immer wieder über dem Nest gezeigt, aber nicht abgelegt, Frau Fischadler war so gar nicht begeistert, dass der Alte nicht liefern wollte und schrie ihn auch immer schön an :giggle:

20191111_153911.jpg

Laut Dominick setzen sie sich, wenn sie einen Fisch gefangen haben, erstmal in einen Baum und picken sich die guten Teile raus, bevor sie ihn dann nach Hause bringen. Dieser hatte wahrscheinlich so was wie bei Chips am Start und konnte nicht aufhören ... "och, noch ein bisschen... nur noch ein paar Happen.... ach, ein wenig geht noch..." Mutti was not amused!

An den Ästen haben wir Muscheln (Austern) gesehen, es leben dort Otter (keine gesehen) und Delfine (auch keine aufgetaucht) und manchmal auch Manatees (denen ist es dort schon zu kalt, die sind jetzt wohl alle schon Richtung Caloosahatchee River umgezogen).

20191111_155534.jpg

Für Wassersportbegeisterte gibt es einen Wasserwanderweg (quasi der E5 Floridas), der immer durch diese Marker gekennzeichnet ist:
20191111_154356.jpg

Richtung Brücke sagte Dominick "We'll do the Limbo" :giggle:
20191111_151052.jpg

Hat aber alles gepasst, trotz Wasserhöchststand, was auch schon relativ ist, da das Wasser vielleicht 50-60 cm tief ist.

Zurück ging es nochmal über das offene Wasser, alles sehr entspannt und gemütlich, bevor wir dann wieder in den Kanal einfuhren Richtung Anlegestelle.
Unterwegs kommt man an einigen, teils auch witzigen kleinen Häusern vorbei. Die Grundstücksgröße darf wohl nicht verändert werden, wenn man also ein altes Haus abreißen muss und neu baut, darf es nicht größer sein, als das alte. An sich mal eine schöne Idee, dadurch wird dort nicht alles zugetackert mit großen Häusern.

20191111_161341.jpg

Insgesamt war es eine runde Sache, wenn ich mich natürlich über Delfine oder Manatees gefreut hätte.
An der Brücke, so Dominick, leben wohl zwei dieser Goliath Grouper, wie ich sie beim Tauchen gesehen habe, allerdings noch ein bissi größer. Er sagte, jeder sei so lang wie eines der Kayaks und da die Jungs ja keine schlanken Fischlein sind, stelle ich mir das ganz schön heftig vor o_O

Anschließend riefen Pool, Eis, Dusche in dieser Reihenfolge und wer sind wir, dass wir nicht gehorchen? Richtig!

Sö, ein weiterer M&M&M-freier Tag (wobei wir eine Tafel gesehen haben...) ist vorbei und das Bett ruft mich nun leise.
Dank der Quaddeln, die ich seit dem Tauchen an Knien und an einer Hand habe (weiß der Gully, was mich da berührt hat), kratze ich mich nun langsam in den Schlaf... Ja, ich habe Salbe & Cetirizin, alles schon im und am Körper, es juckt dennoch wie Hölle...

Gute Nacht, John-Boy ;)
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.584
Ort
Hamburg
ich fand das etwas dünn... aber was weiß ich schon, ich mag hawaiianisches Bier :-D und bekanntlicherweise....

aber die Kona Brauer haben angeblich in Bayern gelernt
Also wenn es sehr heiss ist, mag ich das lieber, aber Geschmäcker sind halt verschieden. ;)

Ach, so ne Kayaktour wäre auch was für mich, aber ich befürchte, unser Plan ist jetzt schon arg voll.
 

panman47

FLI-Bronze-Member
Beitritt
21 Feb 2013
Beiträge
433
Ort
68642 Bürstadt
Wo kann man denn die tolle Kajak Tour buchen. Die Bilder sehen toll aus. Das würde uns auch gefallen.

LG
Dagmar :sun:
 

MFrech

FLI-Bronze-Member
Beitritt
24 Mai 2006
Beiträge
599
Ort
Köln
  • Thread Starter Thread Starter
  • #69
Wir haben bei kayak-charter.com gebucht, sind in Matlacha.

Auch sehr gut ist seasidekayaking.com in Bonita Springs. Der Guide dort heißt Justin.
 

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.155
Tolle Kayaks (so täte ich mich auch auf's Wasser trauen :-D) und interessante Geschichten! (y) Die Monster Grouper lassen wir mal außen vor! o_O Haben die schon Menschen angegangen, die sich im Wasser befinden, frage ich mich? Brummer aussenden können sie ja ordentlich. :confused:

Fliegende Fischlein sind ganz nett, solange es keine Störe sind. Denn die wären mir zu heikel, wie man von einem River weiter oben in Florida weiß, wo es Warnschilder und "Vorkommnisse" gibt. (n)

Weiterhin so schöne Urlaubstage,

Topefa
 

MFrech

FLI-Bronze-Member
Beitritt
24 Mai 2006
Beiträge
599
Ort
Köln
  • Thread Starter Thread Starter
  • #71
Die Mullets (weiß den deutschen Namen gerade nicht) springen tatsächlich wohl auch schon mal in einen Kayak oder ein Boot, aber Dominick sagte, wenn es uns passiert, sollen wir sie einfach wieder reinwerfen :)

Heute war das letzte "Get Together", die Familie in Lehigh konnte nun besucht werden, Kinder sind ok, wenn auch meine Cousine nun völlig flach liegt. Böse Zungen sagten, man könnte fast eine Rot-Kreuz-Fahne auf dem Haus hissen, es ginge nun schon seit Wochen so...

Aber ich konnte wenigstens ein kurzes Hallo ans Krankenbett rufen (sichere Distanz und so) und bin dann mit meiner Nichte samt Gatten und Kindern in die Edison Mall gefahren, ein bisschen erzählen etc.pp.

Und das Haus habe ich so auch nach 13 Jahren mal wieder gesehen, die Aussicht (bis auf die obercoole Rutsche) ist noch sehr ähnlich. Mein Mann nannte es immer "die Fototapete", er saß abends gerne am Pool mit einem Bier und hat auf die Gegend gestiert.

20191112_105444.jpg 20191112_100852.jpg

Auf dem Weg dorthin hatte ich noch einen kurzen "Die Vögel" Moment. Ich gucke links an der Ampel hoch und sehe die Rotte da oben sitzen und gleichzeitig läuft "Come Out And Play"... Und genau, als ich das dachte (die Vögel und so), fliegen sie alle los, total knapp über die Autos o_O

birds.jpg

Kopfkino, ich weiß :dizzy:

In der Mall gab es an sich nix besonderes, mir ist nur aufgefallen, wie gruselig manche Taschen sind (meine Meinung, ihr wisst ja, jedem sein Dingens) und was man sich absurdes an den Weihnachtsbaum hängen kann...

20191112_120855.jpg 20191112_123558.jpg

Ein Bilderrahmen mit dem Ultraschallbild des Ungeborenen? Es gab auch einen Heiratsantrag zum Aufhängen! Und ich bin durchaus für bekloppte Sachen am Baum (ein weihnachtliches Nilpferd im Tutu (Ballett) oder eine Diskokugel oder ein Manatee hängen bei uns immer am Baum, so ist es nicht :giggle:
Aber das war mir dann doch zu viel...

Neu war für mich auch, dass man bei Starbucks nicht mehr selbst schreibt, leider. Dabei sind immer so schön schräge Sachen herausgekommen, aber dieses Mal war es ok (Michaela ist mir zu kompliziert, Michelle ist einfacher, wobei auch das schon verhunzt wurde).

20191112_125938.jpg

Später dann, beim Einkaufen im Publix dachte ich erst " na schau an, man hat ja sogar Umlaute hier", gar nicht mal so schlecht:
20191112_181904.jpg

Um dann aber feststellen zu müssen, dass das mit den Umlauten zwar klappt, aber in Erdkunde braucht man noch Hilfestellung:
20191112_181924.jpg

"Hauptsache Italien"... Matthäus, ick hör dia trapsen!

Es gab in letztes Mal Barbecue, ein letztes Mal war ich am Abend am Steg, die Koffer sind schon gepackt :confused:
20191112_210325.jpg20191112_210339.jpg

Morgen früh geht es auf nach Miami, meine Freunde bleiben ja noch bis Ende der Woche im Haus und touren dann noch Richtung Orlando und Cape Canaveral und die Keys.

Ich bin gespannt, was sie noch alles erleben und wie gut (oder auch schwierig) die Reise dann mit Rollstuhl sein wird. Was ich bis jetzt mitbekommen habe, war, dass alles gut machbar war, wenn es auch immer einer gewissen Planung bedarf, hauptsächlich im Vorfeld (Haus, Auto, Hotels).
Restaurants etc. waren immer gut erreichbar, bei den Stränden muss man schauen, was geht.

Dä, das waren sie, die Get Togethers mit tollen Menschen in entspannter Umgebung, wobei es in der ersten Woche echt heiß war und somit auch anstrengender als erwartet.

Der Flieger bringt mich zurück zu meinem Best Buddy for Live, darauf freue ich mich schon mächtig (wieder Herz denken!).

Und vielleicht begegnet mir auf der Strecke morgen ja noch etwas Erwähnenswertes, mal schauen :sun:
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.584
Ort
Hamburg
Herrlich, was Du alles siehst. Das mit Linz und Italien wäre mir gar nicht aufgefallen.
 

Irving

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Sep 2016
Beiträge
2.184
Ort
Berlin
Nu ist zwar fast vorbei, ich bin aber dennoch mitgereist, musste halt bissl
schneller machen.

so Kleinklein fällt mir auch gern auf und zu den Taschen: ich war bei Michael Kors und Coach und wie sie alle heißen aber mir hat leider nichts gefallen. Alles so kantig und hart. Hab ich da nen falschen Laden erwischt?

Ich hab den Jetlag fast überwunden. Und hatte am Ende auch schreckliche Sehnsucht zu meinen Süßen, I feel you!
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.584
Ort
Hamburg
Nu ist zwar fast vorbei, ich bin aber dennoch mitgereist, musste halt bissl
schneller machen.

so Kleinklein fällt mir auch gern auf und zu den Taschen: ich war bei Michael Kors und Coach und wie sie alle heißen aber mir hat leider nichts gefallen. Alles so kantig und hart. Hab ich da nen falschen Laden erwischt?

Ich hab den Jetlag fast überwunden. Und hatte am Ende auch schreckliche Sehnsucht zu meinen Süßen, I feel you!
Huch? Schon wieder zurück?
 

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.155
Also, das wäre für mich auch eine Fototapete, an der ich mich definitiv nicht satt sehen könnte! (y) So einen Garten mit Hängematte zum Lümmeln und auf Baumkronen und Palmen starren - oder auch mal auf den nicht zu verachtenden Pool :whistle: - nehme ich auch gerne. :cool: Ich hätte jedenfalls Schwierigkeiten, die Augen zu schließen...

Was, Deine Zeit ist schon um?! Das kam mir jetzt gar nicht so lange vor. :confused:

Interessant, was Du so alles wahrnimmst und erlebst. Das mit den Vögeln und dem Lied hat ja wie bestellt gepasst. Die harten Taschen mag ich auch nicht so, eher die Geschmeidigeren (fühlen sich doch gleich besser an unter den Fingern und am Körper, gell Ricarda?) und nicht so flashy, Hilfe! (n) Apropos: Nilpferd im Tütü....und am Tannenbaum...hüstel... :giggle:

Hab für Dich gegoogelt :): mullet = Meeräsche und der böse Stör = sturgeon

Dann wünsche ich Dir eine gute Fahrt nach Miami und vor allem einen sehr ruhigen Rückflug! ;)

LG,
Topefa
 

MFrech

FLI-Bronze-Member
Beitritt
24 Mai 2006
Beiträge
599
Ort
Köln
  • Thread Starter Thread Starter
  • #76
Huhu, wie es ja immer so ist, man ist zurück und hat dreiunddrünfzig Sachen zu erledigen...

Ich werden den Bericht sicher noch zu Ende bringen, es gab dann ja doch noch ein paar fotografierenswerte Sachen und mein Rückflug war auch nicht schlecht ;)

Insgesamt alles gut, bin super angekommen und freue mich, meinen weltbesten Buddy wieder in die Arme nehmen zu können...

Bis bald, versprochen! :sun:
 

MFrech

FLI-Bronze-Member
Beitritt
24 Mai 2006
Beiträge
599
Ort
Köln
  • Thread Starter Thread Starter
  • #77
Am letzten Morgen musste ich nochmal einen letzten Blick auf den Pool werfen und die Puschelpalmen, das Wetter hatte sich ziemlich verändert, man könnte fast sagen, es war kühl bei 22 Grad. Für mich die richtige Temperatur, um abzureisen, für meine Freunde die richtige Temperatur, um in die Everglades zu fahren.

20191113_093025.jpg

Die Fahrt nach Miami war einigermaßen langweilig bis auf den Regen, der ab und zu „Hallo“ sagte.

Es gab natürlich auch (mehrfach) den letzten Morgan&Morgan, die laut Schild nur „Injured“ können:
20191113_150611.jpg

Dann kam noch ein Schild mit ein paar weiteren Exemplare der Gattung Anwalt, die das Angebot von M&M&M überbieten mit „Criminal Defense & Personal Injury“:

20191113_150546.jpg


Das wurde sogar nochmal getoppt, dieser hier kann richtig viel:

20191113_150624.jpg


Also ich wüsste nun nicht mehr sicher, wen ich nehmen würde… außer M&M&M, ich würde schon beim Anruf bei denen bekloppt, wenn ich jedes Mal die Namen alle hören müsste…:tired:


Bei diesem Schild dachte ich kur „ach, wie nett, mal ein schönes Kompliment“, aber nix da. Schnöde Klimaanlagenwerbung. Die würde ich also auch nicht nehmen, wieso ist nur die Frau hot?? Oder habe ich das Schild mit „Your husband is hot“ nur nicht gesehen? Nix Gleichberechtigung...

20191113_150123.jpg

Da ich noch etwas Zeit übrig hatte, habe ich noch kurz einen Abstecher gemacht…psssssssst….. :cool:

20191113_122651.jpg

Ich war aber mit einem genauen Ziel dort unterwegs, kam mir vor wie ein Überfall: Parkplatz fast direkt davor, reinmarschiert, zack-zack nach etwas gefragt, hat man nicht, also wieder raus und zum nächsten Laden, zwei Teile gekauft (Größe gab es in Miromar nicht), in der Schlange an der Kasse den (offensichtlichen) Shop Manager seeeeeeeehr böse angeschaut, zack-zack wurde eine neue Kasse eröffnet, Abmarsch zum Auto, Abfahrt. Gesamt: 28 Minuten „Umweg“, yessssss!

Achja, an dem Kasten hier bin ich auch vorbeigekommen, man denkt ja kurz erstmal „Hä? Wat is dat denn schon widder?“, aber dann fiel es mir ein, ist ja gerade neu eröffnet worden. Sieht zwar einerseits cool aus, aber eine Gitarre ohne Hals etc.pp. hat auch etwas Merkwürdiges. So unfertig.

20191113_150036.jpg

Am Flughafen habe ich mir dann den totalen Luxus gegönnt. Ich bin noch nie auch nur in die Nähe eines Upgrades gekommen und die Preise, die bisher dafür aufgerufen waren, hatten auch immer sehr viel Lustiges. Aber an diesem Tag…nun ja. Es war nicht ganz günstig, aber ich hab‘ mir das einfach mal gegönnt. Beim Check-In habe ich also erstmal nachgefragt, wie viel ein Upgrade kosten würde, und für 500 Tacken (das ist mehr, als der ganze Flug gekostet hatte) mehr war ich dann in der Business und somit (für mich) im Ponyhof-in-Pink-Land.

Bevor ich in die sehr interessante Lounge abgebogen bin, habe ich in einem der Läden noch festgestellt, dass wir echt dolle Sachen machen in D:

20191113_142540.jpg

Welcher „German Exclusive Chemical Distributor” sich dahinter verbirgt, ist mir jedoch nicht klar, Uribe Sanchez sagt mir nix und hört sich für mich auch nicht so direkt nach D an. Der Adler verweist aber auch wieder ganz klar auf D. Seltsam.

Die Lounge war echt nett. So kann man also auch die Wartezeit totschlagen… ich habe immerhin zum ersten Mal Jackfruit gegessen, das hatte ich immer schon mal vor. Um es mal mit Biolek zu sagen: „Interessant“.

Anhang anzeigen 83455

Nee, eigentlich nicht. Ich fand nicht, dass die einen besonderen Geschmack hat, das Gedöns dabei hatte mehr Geschmack, als die Jackfruit. Mir hat mal jemand gesagt, die würde quasi als Fleischersatz durchgehen, da sie eine ähnliche Konsistenz habe. Soso.
(Anmerkung für mich: Nur ein Steak ist ein Steak. Und vegetarisch esse ich weiterhin gerne auch ohne „Fleischersatz“.)


Im Flieger angekommen hab‘ ich mich rund gefreut. Oder noch runder. Was es alles gibt, wenn man so fliegt! Selbst die Gurte haben Hüllen, damit man sich nach dem Rundfreuen den Bauch nicht so einzwickt, großartig.

Und die Kleiderbügel mit Sitzplatznummer habe ich noch nie vorher gesehen, erinnerte mich total an diese Spardosen aus den 70ern, die aussahen wie Safes und man konnte vorne die Nummer einstellen, kennt ihr die noch?

Beim Ausprobieren der diversen Sitzmöglichkeiten dachte ich erst „Ok, Beine lang machen auf dem Ding ist ja ganz nett, aber so richtig lang ist das noch nicht…“, bis ich dann die anderen Knöpfe auf dem Schalter mal alle entdeckt hatte… Business-Rookie halt. Der Knopf für die Liegeposition brachte mich dann komplett in die Waagerechte, ist ja der Hammer! Ich glaube, der Typ neben mir hat sich die ganze Zeit innerlich an den Kopf geschlagen über mein dämliches Grinsen, aber ich hab‘ mich nun mal echt gefreut über den ganzen Luxus. Abgesehen davon, dass er KEIN Wort mit mir gewechselt hat, nicht mal mein „Bonjour“ hat er erwidert! (Als er reinkam telefonierte er auf französisch.) Pah. :censored:


Das Beste war aber, dass ich meinem Best Buddy noch schnell ein Foto schicken konnte nach dem Motto „komme mit den Füßen nicht mal ans Ende“ und er (vor dem Fernseher liegend) antwortete „ich auch nicht“… :dizzy:

busniess.jpg

Die Kurzform über den Rest (das hört sich sonst allmählich wie Prahlerei an, aber ich hab‘ mich einfach nur wie im Prinzessinnenland gefühlt): Schampus vor und nach dem Abheben (der war echt lecker), Tischtuch vor dem Essen auf das Tischchen (unfassbar), das Essen war wirklich sehr gut (und ich glaube die Cabin Crew wusste mein Dauergrinsen auch korrekt einzuordnen), der Monitor zwar größer aber `ne schlechte Auflösung, Schlafen im Liegen ist und bleibt der Hammer, es war brüllend warm (die Steppdecke (!) brauchte ich nicht wirklich, das Kissen war cool), Frühstück sehr nett und insgesamt ein entspannter Flug.

Bis auf das Gekraxel über den Schweigsamen, als ich dann doch mal in den (nur leicht größeren) Waschraum musste. Aber zum Glück war er dabei genauso stoisch wie zuvor, er hatte seine Schlafmaske auf und ward zwischen Abendessen und nach (!) dem Frühstück nicht mehr bemerkt. Pah. :censored:

Die Wartezeit in Paris (5 Stunden) lief schleppend, ich bin zwar auch dort in die Lounge, die war nur halb so nett wie die in Miami, aber natürlich immer noch gut. (Man wird offensichtlich anspruchsvoll, Frau Frech…)


Kleines IT-Bonmot nach dem Flug: Man bekommt von Airfrance eine Anfrage per Mail, man möge sie doch bitte bewerten. Der Link funktionierte tagelang nicht, gestern habe ich AF dazu angeschrieben, Antwort „Bitte anderen Browser nutzen“…. gemacht, genau genommen 4 verschiedene. Immer noch kaputt. Nächste Antwort „Der link ist bereits abgelaufen, es ist nur nach dem Flug verfügbar.“ Har. Und ich könnte doch einfach die Bewertung so schreiben. Harhar. Nein.


Fröhlicherweise hatte ich mich schon vor dem Urlaub mit einer Freundin zum Telefonat verabredet, Operation „Wachhalten“, das war schon sehr schön. Die Läden in dem Terminal waren auch nicht so spektakulär wie auf dem Hinflug im internationalen Terminal, also alles schnell abgelaufen und abgehakt.

In DUS pünktlich angekommen, keine Kontrollen am Zoll, ab ins Auto und nach Hause. Mal eben 2 Koffer plus Trolley in den 4. Stock tragen-schubsen-ziehen-reißen und dann auspacken.

Ich hatte in DUS schon gesehen, dass einer der Koffer einen Kabelbinder als Verschluss hatte, das war vor dem Abflug irgendwie anders… Aber es war ja quasi mit Ansage der Koffer, in dem die ganzen Flüssigkeiten waren, allem voran die Smokey Bones Soßenflaschen, und genau diese waren wohl das Objekt der Kontrolle, nachdem die Tüten drum herum zerrissen waren. Aber immerhin gab es eine Visitenkarte des Einbrechers.

20191114_155550.jpg

Den Tag bekomme ich dann immer gut mit diversen Aktivitäten rum, also auspacken, waschen, Kram sortieren, Hauptsache nicht hinsetzen oder gar hinlegen. So spät wie möglich essen (Food Koma vermeiden) und so bin ich dann gegen 23 Uhr abgeklappt, ganz ok, zumal der Wecker am nächsten Morgen auf 7:20 Uhr gestellt war.


Dä. Das war der Urlaub. Es war echt schön, mit meinen Freunden fahren zu können, Zeit miteinander ist wertvoll. Im Hinblick auf die Rollstuhlsituation habe ich auch vieles zum ersten Mal gesehen oder verstanden und natürlich ist mir aufgefallen, wie schlecht vieles in D damit zu machen ist, das müssten wir besser können.


Die Get-Togethers haben schlussendlich alle geklappt, was mich sehr gefreut hat. Und die Aktivitäten waren auch nicht die schlechtesten, voran für mich natürlich der Tauchtag (ja, das mit der Kamera nervt immer noch und ich muss mir jetzt überlegen, ob ich wieder eine solche Lösung will, oder eine GoPro nehme oder so… ich hasse solche Entscheidungen…).


Kissen habe ich keine für Euch gesehen, die Grabber gehen diese Woche auf die Reise (ich hoffe, ich schaffe es, sonst halt nächste Woche) und somit kann ich diese Reisegruppe auflösen :giggle:

Ich möchte Euch aber auch noch danken hier im Forum für all‘ die guten Tipps und geldsparenden Hinweisen und auch für die Geduld, wenn man zum vierunddrittenmal fragt, wie das mit der SIM nochmal läuft oder ob die Autoversicherungen so ok sind (y)

Es hat Spaß mit Euch gemacht. Dä. :sun:
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.584
Ort
Hamburg
Danke für den tollen Reisebericht, Michaela.

Ja, so ein Flug in der Business Class würde mir wohl auch mal gefallen, aber ich fürchte, ich bin dafür zu geizeig.
 

elfie60

FLI-Bronze-Member
Beitritt
28 Sep 2008
Beiträge
578
Vielen Dank für den schönen RB, hab ihn erst heute entdeckt, aber dafür in einem Rutsch gelesen. :-D

Noch ein Tipp für Christmas-Freaks: bei Hobby Lobby gibt es auf alle Weihnachtsartikel 50 %. Mein Coupon "40 % Off one item at regular price" kam gar nicht zum Einsatz :LOL:
 

Floridalady128

FLI-Silver-Member
Beitritt
6 Aug 2013
Beiträge
1.197
Ort
Bei Nürnberg
Da hast Du ja einen schönen Rückflug gehabt. Schöner Bericht. Und die zwei Fussbilder (im Flieger und vor dem Fernseher) einfach klasse :-D
 
Oben