Hoffnung für Reise in den Herbstferien?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Clarabella

FLI-Bronze-Member
Beitritt
31 Dez 2010
Beiträge
518
  • Thread Starter Thread Starter
  • #101
Ich habe auch eher das Gefühl, daß schon gut gebucht wurde. Wir planen ja erst für April 2022. und um einen Plan B zu haben, falls die eigentlichen Reisevorstellungen nicht klappen sollten, haben wir für Anfang April 2022 mal eine Woche Key West recherchiert. Alles weg, was für uns preislich im Rahmen läge, Restplätze gehen für Mondpreise weg. Wenn wir auf die Keys wollen, müssen wir wohl schon eins von den "hinteren Rängen" nehmen.

Dank der guten Tips hier im Thread beschäftige ich mich versicherungsmässig jetzt mal mit der Halleschen... :)
Ich kann mir das manchmal gar nicht vorstellen, dass das alles schon weg sein soll. 🤔 Hatte bisher eher den Eindruck, dass gar nichts angeboten wurde, was man hätte buchen können?!
 

Ron242

FLI-Silver-Member
Beitritt
18 Feb 2011
Beiträge
877
Ort
Berlin
haben wir für Anfang April 2022 mal eine Woche Key West recherchiert.
Wart ihr denn schon mal um die Zeit?
Ist ja generell ( Springbreak ) die teuerste Zeit in Südflorida.
Hatten auch schon mal überlegt meinen Herbsturlaub ( habe am liebsten 4 Wochen) anstatt September/ Oktober auf März / April umzulegen.
Da möchten die wenigsten Arbeitskollegen.
Die Preise haben mich dann aber abgehalten....🤷‍♂️
 

gila

FLI-Gold-Member
Beitritt
28 Jul 2014
Beiträge
2.723
Die Keys waren schon im Frühling/Frühsommer 2018 schwierig zu bekommen und quasi keine Angebote ohne Stornogebühr. Das war schwierig, so extrem früh unstornierbar zu buchen...

Unser Apartment, das wir 2020 wollten, ist für 2022 auch schon weg wie ich gesehen habe. Aber ich werde jetzt trotzdem nicht 14 Monate im Voraus buchen mit 50% Stornokosten.
Dann wird es eben etwas anderes schönes werden. Ich habe das Umbuchen, Stornieren... einfach satt.
 

Behri

FLI-Member
Beitritt
1 Jan 2021
Beiträge
136
Ort
Schwarzwald
Das der Travelban im Mai/Juni aufgehoben wird, das Glaube ich momentan eigentlich nicht.
Mein Flug Ende Juni wurde von Delta eingestellt. STR-MIA wäre über CDG mit 15Std Aufenthalt umgebucht.
Und zurück wäre ich nur von MIA-ATL gekommen. Der Flug ATL-STR gibt es momentan nicht.

Meine Reisebürodamen haben jetzt meine Hotels auf Dezember umgebucht.
Mit Flugbuchung warte ich jetzt erstmal noch ab.
 

Sven_B

FLI-Member
Beitritt
21 Jul 2013
Beiträge
147
Ich kann mir wenig vorstellen, dass die Testpflicht und Maskenpflicht durch Impfung aufgehoben wird
Zumindest Testpflicht und Quarantäne ist für Geimpfte vom Tisch, sofern man nicht aus Mutantengebieten einreist


  • Bei Einreisen aus dem Ausland sollen keine Tests mehr erforderlich sein – und auch keine Quarantäne mehr! Dies soll auch für Einreisen aus Risiko- und Hochinzidenzgebieten gelten.
  • Ausnahme: Einreisen aus so genannten Virusvariantengebieten (z.B. Brasilien, Südafrika, die französische Grenzregion Moselle, Simbabwe oder Botswana). Grund: Diese Varianten könne trotz Impfung ansteckend sein.
 

Turbotobi76

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Jun 2009
Beiträge
2.085
Ort
Filstal
Ich bin ja kein Arzt aber nach meinem Verständnis kann ein Geimpfter kaum Ansteckend sein, denn Ansteckend ist nur wer eine hohe Virenlast hat und das verhindert die Impfung ja.

Wenn wissenschaftlich bewiesen ist das geimpft keine Gefahr da stellen gibt es gar keine andere Möglichkeit als ihnen die normalen Grundrechte zurück zu geben, alles andere würde die Gerichte der Politik um die Ohren schlagen.

Das es hier temporär zu gefühlten Ungerechtigkeiten kommt liegt in der Natur der Sache.

Das ganze betrifft natürlich primär Deutschland und bedingt auch die EU. Wie die USA und andere Staaten damit umgehen lässt sich nicht genau sagen.
 

Suse65

FLI-Bronze-Member
Beitritt
20 Mrz 2018
Beiträge
298
Ort
Berlin
Wart ihr denn schon mal um die Zeit?
Ist ja generell ( Springbreak ) die teuerste Zeit in Südflorida.
Hatten auch schon mal überlegt meinen Herbsturlaub ( habe am liebsten 4 Wochen) anstatt September/ Oktober auf März / April umzulegen.
Da möchten die wenigsten Arbeitskollegen.
Die Preise haben mich dann aber abgehalten....🤷‍♂️
Ja, wir waren bis jetzt immer April/Mai in Florida und dann auch jedesmal wenigstens ein paar Tage Key West. Eigentlich wollten wir das diesmal weglassen, Key West ist diesmal nur der Plan B, wenn Plan A (Bahamas) nicht klappen sollte. Aber es gibt auch einen Plan C, dann eben ein paar Tage länger in Miami, da findet man immer ein Motel irgendwo, wir sind da eigentlich null anspruchsvoll.

Die Auswahl an Unterkünften, deren Preise wir gewillt waren zu zahlen, war in Key West immer schon eng bemessen, ich habe noch Hoffnung bei einem Motel, die haben auf meine Anfrage noch nicht geantwortet. Wenn da noch was frei sein sollte (und halbwegs bezahlbar), dann schlagen wir zu. Florida ist bei uns nur Teil einer längeren Reise, wir buchen einige Reisebausteine (Flüge und einen Teil der Unterkünfte) sowieso über einen Veranstalter, dann eben auch Key West, dann sind wir im Stornofall auf der sicheren Seite, falls die USA uns dann doch nicht reinlassen sollten.

März kann noch ganz schön kalt sein in Florida, jedenfalls so ab Mitte/Norden. Dafür blüht noch sehr viel und es hat weniger Viecher. ;)
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
4.337
Ort
Hamburg
So argumentieren doch derzeit alle, die ihre Unterkünfte anbieten ... Das erzeugt Stress bei allen anderen, die nachfragen und dann will jeder so schnell wie möglich buchen, um auch noch etwas zu bekommen. Dadurch wird es dann natürlich schneller voll als bei einem Anbieter, der konservativ agiert und seine Kunden nicht "animiert".
Jo, genauso wie auf den Seiten, die Flüge oder Reisen anbieten dann fleissig berichten, dass der Travelban wohl aufgehoben wird. Die wollen Geschäfte machen.

Von daher traue ich keiner solcher Nachrichten und warte Offizielles ab.
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
4.337
Ort
Hamburg
Will niemanden Angst machen, aber warten in den jetzigen Zeiten ist nicht unbedingt ratsam. Zumal der Geldbestand in der Bevölkerung stark angewachsen ist und viele Angst darum haben. Wer kann es ihnen in der jetzigen Zeit auch verdenken.
Naja, so pauschal kann man das nicht sagen. Das mag sicher für Teile der Bevölkerung korrekt sein, aber es gibt auch viele, die in Kurzarbeit sind, ihren Job verloren haben oder gar seit Monaten unter Berufsverbot leiden.


Ich habe auch eher das Gefühl, daß schon gut gebucht wurde. Wir planen ja erst für April 2022. und um einen Plan B zu haben, falls die eigentlichen Reisevorstellungen nicht klappen sollten, haben wir für Anfang April 2022 mal eine Woche Key West recherchiert. Alles weg, was für uns preislich im Rahmen läge, Restplätze gehen für Mondpreise weg. Wenn wir auf die Keys wollen, müssen wir wohl schon eins von den "hinteren Rängen" nehmen.

Dank der guten Tips hier im Thread beschäftige ich mich versicherungsmässig jetzt mal mit der Halleschen... :)
Also ich hab gerade gestern für November 21 nach Unterkünften geschaut und war positiv überrascht, wie viel es noch gab und zu recht annehmbaren Preisen - sogar am Wochenende und sogar auf AirBnB, wo man ja immer noch die eine Unterkunft hat.

Hallesche? Die biete doch gar keine Reiserücktrittsversicherung an? Hab da nur die Auslandskrankenversicherung gefunden.
 

Suse65

FLI-Bronze-Member
Beitritt
20 Mrz 2018
Beiträge
298
Ort
Berlin
Also ich hab gerade gestern für November 21 nach Unterkünften geschaut und war positiv überrascht, wie viel es noch gab und zu recht annehmbaren Preisen - sogar am Wochenende und sogar auf AirBnB, wo man ja immer noch die eine Unterkunft hat.
AirBnB versuche ich so lange es geht zu vermeiden. Es klappt nicht immer, aber ich bemühe mich. ;)

An registrierten Unterkünften finde ich aktuell für Anfang April 2022 nichts unter 200/250 Euro pro Nacht/Zimmer, selbst das Blue Marlin, was sonst immer das günstigste war, lag vor ein paar Tagen bei den angeblich letzten verfügbaren Zimmern deutlich darüber. Auf booking finde ich eine einzige Unterkunft, die darunter liegt, aber die ist für gay male only, also sind wir da raus, ansonsten hätte ich das sofort genommen, das sieht sehr hübsch aus.
Auch die Häuser der Conch Republic sind schon alle weg, wie es scheint.

April 2018 haben wir noch für 120 Euro genächtigt, seufz.


Hallesche? Die biete doch gar keine Reiserücktrittsversicherung an? Hab da nur die Auslandskrankenversicherung gefunden.
Ja, war ein Tip hier im Thread. Die Hallesche hat sehr gute Konditionen und Bewertungen, aber mir wäre ein Kombi-Paket aus Auslandskrankenversicherung/Rücktritt/Abbruch doch auch lieber.
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
4.337
Ort
Hamburg
AirBnB versuche ich so lange es geht zu vermeiden. Es klappt nicht immer, aber ich bemühe mich. ;)

An registrierten Unterkünften finde ich aktuell für Anfang April 2022 nichts unter 200/250 Euro pro Nacht/Zimmer, selbst das Blue Marlin, was sonst immer das günstigste war, lag vor ein paar Tagen bei den angeblich letzten verfügbaren Zimmern deutlich darüber. Auf booking finde ich eine einzige Unterkunft, die darunter liegt, aber die ist für gay male only, also sind wir da raus, ansonsten hätte ich das sofort genommen, das sieht sehr hübsch aus.
Auch die Häuser der Conch Republic sind schon alle weg, wie es scheint.

April 2018 haben wir noch für 120 Euro genächtigt, seufz.




Ja, war ein Tip hier im Thread. Die Hallesche hat sehr gute Konditionen und Bewertungen, aber mir wäre ein Kombi-Paket aus Auslandskrankenversicherung/Rücktritt/Abbruch doch auch lieber.
Wie schon erwähnt, ist April ja auch ne beliebte Zeit. Springbreak, Osterferien. Hab gerade in einer amerikanischen Key West Gruppe auf Facebook gelesen, dass es aktuell auch richtig voll ist dort.
 

Sabine B.

FLI-Silver-Member
Beitritt
13 Apr 2015
Beiträge
849
Wir planen ja, vom 11.-27.9. drüben zu sein.
Das Haus in CC für die 2. Hälfte des Urlaubs wurde ja zwischenzeitlich verkauft und dennoch erst durch den alten, dann durch die neuen Eigentümer zweimal von Mai 20 auf Oktober 20 und nun September 21 verschoben - das ist nicht selbstverständlich und freut uns sehr.
Flüge sind gebucht - die habe ich vor knapp 6 Wochen so günstig bekommen, da konnte ich nicht nicht buchen. Wir fliegen mit AF ab HH über CDG nach Mia, da es auf eine bereits zum 4. Mal neu gebuchte Cruise gehen soll. Für letzteres bin ich aktuell verhalten optimistisch, da die CDC aktuell doch massiv unter Druck gerät, sich zu verlangten Hygienekonzepten verbindlich zu äußern - RCCL und CCL sind was deren Entwicklung anbelangt schon sehr weit und seit dem WE gibt es endlich auch hierzu Veröffentlichungen auf der CCL Homepage.
Da wir schon unter Corona-Bedingungen eine Cruise gemacht haben und sie als sehr angenehm empfunden haben, würden wir keinesfalls umbuchen, wenn wir auf's Schiff dürfen.
Sollte es entgegen aller Anzeichen doch nichts werden mit der Cruise, wollen wir die ersten 7 Tage auf Treasure Island verbringen - unsere zweite Heimat :). Ich hab mal geschaut: Es ist schon recht gut gebucht, aber preislich finde ich es nicht deutlich über Vorjahresniveau. Das kann sich aber schnell ändern, wenn Kanada die Grenzen aufmacht und die kanadischen Snowbirds buchen dürfen. Die scharren auch alle mit den Hufen. Es bleibt spannend
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
4.337
Ort
Hamburg
Wir können sie auch ‚große Anzahl Kanadier in recht fortgeschrittenem Alter‘ nennen 😀
Aber im September? Kommen die nicht eher erst ab November?

Wir hatten mal auf AMI 2 Snowbirds neben uns wohnen, die jedes Jahr für 5 Monate nach AMI kommen. Die haben sich in dem Apartment sogar ihr eigenes Bett gekauft.

Ich hab sie so beneidet.
 

Sabine B.

FLI-Silver-Member
Beitritt
13 Apr 2015
Beiträge
849
Aber im September? Kommen die nicht eher erst ab November?

Wir hatten mal auf AMI 2 Snowbirds neben uns wohnen, die jedes Jahr für 5 Monate nach AMI kommen. Die haben sich in dem Apartment sogar ihr eigenes Bett gekauft.

Ich hab sie so beneidet.
Grundsätzlich hast Du natürlich recht 😊 Auf TI, wo wir ja seit vielen Jahren immer im September sind, ist zu der Zeit immer eine sehr grosse Anzahl Kanadier im Seniorenalter. Amerikaner allerdings kaum.
Und da wir uns über die Zeit mit dem einen oder anderen angefreundet haben, weiss ich, dass die auch für dieses Jahr nur noch aufs GO seitens der Regierungen warten. Und sobald das kommt, schlagen die Herrschaften zu - und dann wird es dort voll und teurer.
 

Suse65

FLI-Bronze-Member
Beitritt
20 Mrz 2018
Beiträge
298
Ort
Berlin
Wie schon erwähnt, ist April ja auch ne beliebte Zeit. Springbreak, Osterferien. Hab gerade in einer amerikanischen Key West Gruppe auf Facebook gelesen, dass es aktuell auch richtig voll ist dort.
Wir waren ja bislang immer im April dort, vielleicht ne Woche später oder so, aber grundsätzlich schon diese Zeit. Aber solche Preise wie dieses Jahr hab ich noch nicht gesehen. Der Durchschnitt liegt eher bei 350-400 Euro pro Nacht, das kenne ich so nicht. Es mag ja auch noch andere Gründe als nur die Pandemie geben, weshalb die Preise so angezogen haben, das weiß ich nicht, aber momentan hab ich schon das Gefühl, daß das mit Corona zu tun hat.
 

Katty

FLI-Bronze-Member
Beitritt
7 Sep 2004
Beiträge
403
Ort
Lüneburg
Noch mehr OT: Wir auch ;)

Mit der Jewel of the Seas, Island und Irland
Lustig, wir gehen dann vor Euch vom Schiff, wir haben die Norwegischen Fjorde auf der Jewel. :cool:

Zum Thema:
Wir haben für Februar 2022 gebucht, da wir für unsere übliche Reisezeit im November noch nicht wirklich mit einer Reisemöglichkeit gerechnet haben. Für Februar war die Auswahl an Häusern in Davenport schon sehr übersichtlich. Nicht, weil wenig im Angebot war, sondern es war wirklich alles gebucht. Am Ende haben wir aber doch noch was Schönes gefunden und sind voller Vorfreude. Mein Mann wollte schon immer mal zum Daytona 500 und die NHL spielt sicherlich auch eine normale Saison. Für uns also auch eine schöne Reisezeit. Ich bin sehr optimistisch, dass alles klappt.
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
4.337
Ort
Hamburg
Grundsätzlich hast Du natürlich recht 😊 Auf TI, wo wir ja seit vielen Jahren immer im September sind, ist zu der Zeit immer eine sehr grosse Anzahl Kanadier im Seniorenalter. Amerikaner allerdings kaum.
Und da wir uns über die Zeit mit dem einen oder anderen angefreundet haben, weiss ich, dass die auch für dieses Jahr nur noch aufs GO seitens der Regierungen warten. Und sobald das kommt, schlagen die Herrschaften zu - und dann wird es dort voll und teurer.
Ah ok, dann weisst Du natürlich mehr. ;)

Wir waren ja bislang immer im April dort, vielleicht ne Woche später oder so, aber grundsätzlich schon diese Zeit. Aber solche Preise wie dieses Jahr hab ich noch nicht gesehen. Der Durchschnitt liegt eher bei 350-400 Euro pro Nacht, das kenne ich so nicht. Es mag ja auch noch andere Gründe als nur die Pandemie geben, weshalb die Preise so angezogen haben, das weiß ich nicht, aber momentan hab ich schon das Gefühl, daß das mit Corona zu tun hat.
Oha, das sind echt krasse Preise. Seid ihr denn so auf April festgelegt?
 

Suse65

FLI-Bronze-Member
Beitritt
20 Mrz 2018
Beiträge
298
Ort
Berlin
Oha, das sind echt krasse Preise. Seid ihr denn so auf April festgelegt?
Ja, ich habe nächstes Jahr ein Sabbatvierteljahr, das am 1. April beginnt. Wir fliegen danach weiter nach 🇼🇸/Amerikanisch Samoa (so die Pandemiegötter uns lassen ;)), damit können wir leider nicht beginnen, weil Anfang April dort noch Zyklonsaison ist. Deshalb muß Florida an den Anfang. Ich bin im Öffentlichen Dienst, bei uns ist Sabbatjahr/-halbjahr/-vierteljahr, wie auch immer, ein zeitlich befristetes Teilzeitmodell, daher wird der Zeitraum der Freistellung vorher vertraglich festgelegt, daran ist nix mehr zu rütteln.

Egal, das ist alles Jammern auf hohem Niveau, wenn Key West nicht klappt, dann fällt uns was anderes ein. Dann suchen wir Kannenpflanzen im Norden, die blühen dann noch, müssen wir eben eine warme Jacke anziehen. Wir werden fünf Wochen in Florida sein, wir haben so viele tolle Sachen vor, da verspiele ich nicht mein ganzes Budget für ein 280 Euro-Zimmer in Key West, pöh!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben