Live-Reisebericht: Julia und Marcel in Mittelamerika und Florida

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.430
Ort
Leverkusen
Ja, was soll ich sagen.....genau nach unserem gusto! Mayatempel verlegen wir nach später, her mit den Beaches ;).....toller Bericht ihr beiden, hilft mir gerade durch den jetlag und gefällt uns sehr!
 

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.111
Ich will auch! Eure beiden Beach Club Days gefallen mir ausgesprochen gut. :love:(y)
Tolles Frühstücksbuffet und Shows (zumindest von den Fotos her), aber noch verlockendere Beach Clubs - was für Häppchen, ich habe Hunger! :yum: So könnte mir eine Cruise, dazu um die Jahreswende und in der Wärme, absolut gefallen. :D

LG,
Topefa
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.397
Ort
Hamburg
Ach, zu Mr Sanchos wollten wir in Cozumel auch, aber leider waren wir zu spät dran und die haben keine Reservierungen mehr angenommen.
 

Reisezottel

FLI-Silver-Member
Beitritt
29 Mai 2014
Beiträge
1.487
Ort
Fellbach
Erst mal vielen Dank für das Schreiben des Reiseberichtes - super!

Den Tipp mit den Beachclubs habe ich gleich mal in die Liste aufgenommen, sieht sehr gut aus!

Bin gespannt auf die Fortsetzung
 

longico

FLI-Member
Beitritt
3 Feb 2016
Beiträge
91
Ich lese auch noch begeistert mit.....ich möchte schon länger mal auf ein Schiff und die Kombination wie ihr es macht, mit Florida, ist ganz nach meinem Geschmack. Bin gespannt wie es weitergeht....die Bilder sind ein Traum 😍.
Am besten gefällt mit das mit den Liegestühlen und Sonnenschirm 👍
Liebe Grüße, Silke
 
5. Tag Belize City, Belize - 03.01.2020

MarcelakiMunaki

FLI-Bronze-Member
Beitritt
25 Jun 2011
Beiträge
304
Ort
Schweinfurt
  • Thread Starter Thread Starter
  • #46
Es freut mich, dass der/die eine oder andere auch ein paar Tipps aus diesem RB mitnehmen kann (so wie z.B. dem Beachclub) und trotz der etwas zähen Veröffentlichungsrate so viele mitlesen 🙈

5. Tag Belize City, Belize - 03.01.2020

Nach zwei Tagen Erholung am Strand war es heute schön mal etwas aktiver zu werden. Gebucht hatten wir für heute einen Ausflug direkt über Mein Schiff. Mit dem Tenderboot (das Tendern lief hier wirklich sehr gut und ohne Probleme) ging es in den absolut auf Touristen ausgelegten, kleinen Hafen von Belize City. Hier findet man vom Harley Davidson Fanshop über Diamanten, Souviniershops und wirklich schön gemachte Bars eigentlich alles (so wie in den meisten karibischen Kreuzfahrthäfen).

DSC04275.jpeg

Mit geschätzt 35 anderen Mitreisenden ging es für die nächsten 2,5 Stunden auf ein Schnellboot. Zunächst fuhren wir über das offene Meer wo uns direkt ein Delfin über den Weg geschwommen ist (mehr wie die Flosse wollte er aber nicht knipsen lassen)...

DSC04282.jpegDSC04286.jpeg

Weiter ging die Fahrt in den Belize River wo wir dann ganz gemütlich erst durch eine Manatee-Area gefahren sind. Da das Wasser von der Farbe her sehr stark an Fort Myers an schlechten Tagen erinnerte waren die Seekühe nicht besonders gut zu erkennen.

DSC04292.jpegDSC04300.jpeg

Entlang des Belize Rivers gab es dann aber wirklich viel zu sehen. Riesige Leguane und Krokodile bewachten die Stege der Bewohner

DSC04309.jpegDSC04317.jpegDSC04319.jpeg

Und auch Affen, viele verschiedene Vögel und sogar Fledermäuse bekamen wir zu sehen

DSC04347.jpegDSC04360.jpegDSC04372.jpeg

Die Fahrt endete dann bei einem kleinen Touri-Restaurant wo es ein wohl absolut typisches Essen für diese Region gegeben hat: Chicken und Reis mit Bohnen (das sollten wir im Laufe der Reise noch öfter zu essen bekommen)

DSC04367.jpegDSC04382.jpeg

Fortsetzung folgt...
 

MarcelakiMunaki

FLI-Bronze-Member
Beitritt
25 Jun 2011
Beiträge
304
Ort
Schweinfurt
  • Thread Starter Thread Starter
  • #47
...Fortsetzung

Mit dem Bus ging es dann weiter in den Belize Zoo. Es handelt sich hierbei jedoch eher um eine Auffangstation für verletzte, misshandelte (oder ähnliches) Tiere. Ziel ist es wohl die Tiere langfristig dann wieder in ihre natürliche Umgebung auszuwildern. Ob und wie gut das klappt kann ich leider nicht sagen. Zumindest aber werden die Tiere dort auf den ersten Blick relativ gut gehalten. Zu sehen gibt es ausschließlich Tiere, die auch in Belize in freier Wildbahn zu sehen sind.

DSC04396.jpegDSC04412.jpegDSC04431.jpeg

Zwischendurch erklärte unsere Reiseleiterin immer wieder etwas zu den Tieren. Bei knapp 35 Ausflugsteilnehmern musste man aber schauen, dass man immer ganz vorne mit dabei war um etwas zu verstehen. Somit waren wir dann bei der Demonstration, dass man Termiten wunderbar essen kann ganz vorne mit dabei. Und somit waren wir dann auch die beiden Opfer, die probieren mussten. Schmeckten tatsächlich nicht ganz so schlecht - sehr stark nach Minze. Den Geschmack hatte ich auf jeden Fall noch lange im Mund. Tatsächlich waren die Termiten aber auch so klein, dass man sie auf dem Foto nicht wirklich erkennt... Dafür aber die besonders "schönen" Fingernägel unseres Guides 😂

DSC04439.jpeg

DSC04446.jpegIMG_1009.jpeg

Zurück auf dem Schiff als kleine Stärkung einen Kaffee und ein Bier. Der Kaffee aus den normalen Maschinen auf dem Schiff (z.B. im Buffetrestaurant) ist übrigens grausig. In den Bars (aber auch nur in denen auf Deck 4 und 5) dagegen bekommt man wirklich guten Kaffee.

IMG_1020.jpeg

Bis zum Abendessen vertrieben wir uns die Zeit noch mit etwas Sport (das Fitnesscenter auf dem Schiff ist wirklich Top ausgestattet) und im Whirlpool.

Den Aperitif gab es heute in der Diamantbar. Hier sind zwar alle Getränke zu bezahlen - man merkt aber selbst beim gleichen Drink noch einen erheblichen Qualitätsunterschied zur "normalen" Bar. Toll sind auch die kleinen Canapés und das es bereits vor 21.30h (der Standardzeit für jegliche Livemusik und Shows) Livemusik gab (war aber auch am Abend das einzige Mal während der ganzen Reise).

IMG_1024.jpegIMG_1022.jpeg

Tatsächlich habe ich heute mal daran gedacht das komplette Essen zu fotografieren. Heute waren wir im Atlantik Mediterran:

Brot mit Dips
IMG_1028.jpeg

gebratener Spargelsalat
IMG_1029.jpeg

Crèmesuppe von Meeresfrüchten
IMG_1030.jpeg

Pappardelle in Weißweinsauce mit Trüffel
IMG_1031.jpeg

Hirschmedaillon
IMG_1032.jpeg

Das Essen war heute geschmacklich wirklich sehr gut. Auch der Service war etwas bemühter wie sonst - jedoch immer noch keine Höchstleistung aber okay. Nach so viel Essen noch ein Abendspaziergang. Das schöne bei der Mein Schiff 1 ist, dass man auf Deck 5 sogar nach ganz vorne raus kann.

IMG_1036.jpeg
 

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.111
WOW, was für eine tolle Tierwelt unterwegs! 👍 Aber, wie um Gottes Willen, bekommt man das besetzende Krokodil von seinem Steg runter, wenn man zum Boot möchte?! 😨

Die Nägel sind ja echt der Knaller! :lacry: Aber Termiten essen?! o_O Etwa lebendig???

Tolle Häppchen auf dem Schiff. Ihr versteht es, es Euch gut gehen zu lassen. :D

Danke für die schönen Eindrücke. 👏
 

Sommarsverige

FLI-Gold-Member
Beitritt
5 Apr 2009
Beiträge
3.540
Ort
Hamburg
Was für schöne Eindrücke Eurer Reise und die Fotos von Belize haben einige Erinnerungen hervorgerufen, denn wir waren vor einigen
Jahren mit der Liberty ots dort. Wir haben auch viele Tiere gesehen, aber bei weitem nicht so viele wie wir, was vielleicht auch an dem
schlechten Wetter lag, das wir damals hatten.

Das Essen sieht sooooo lecker aus und steigert gerade meine Vorfreude auf unsere Mein Schiff Tour sehr!

Vielen Dank dafür und ich freu mich auf die Fortsetzung :)
 
6. Tag Roatán, Honduras - 04.01.2020

MarcelakiMunaki

FLI-Bronze-Member
Beitritt
25 Jun 2011
Beiträge
304
Ort
Schweinfurt
  • Thread Starter Thread Starter
  • #50
Aber, wie um Gottes Willen, bekommt man das besetzende Krokodil von seinem Steg runter, wenn man zum Boot möchte?! 😨

Die Nägel sind ja echt der Knaller! :lacry: Aber Termiten essen?! o_O Etwa lebendig???
Das haben wir uns auch gefragt. Vor allem erinnerten uns die Stege am River so ein bisschen an Florida wo es ja auch nicht so ganz ausgeschlossen ist, dass das eine oder andere Krokodil im Kanal unterwegs ist.
Ja - die Termiten waren ganz frisch und noch ziemlich lebendig :LOL:

6. Tag Roatán, Honduras - 04.01.2020

Für heute haben wir einen Ausflug mit einer Mischung aus Erholung am Strand und tollen Tieren gebucht - im Voraus über ShoreExcursioner.

IMG_1041.jpeg

Der Meeting Point war nicht so ganz genau angegeben - nur irgendwas mit vor dem Hafen... Also die sieben Sachen gepackt und raus aus dem Hafen. Wir sollten nach einem speziellen T-Shirt und Schild Ausschau halten. Es waren zwar etliche Leute vor dem Hafen gestanden - aber keine mit dem entsprechenden Schild... Wir wurden dann angequatscht wen wir suchen - dann ging das noch etwas hin und her - wir sollten erstmal erklären was wir gebucht haben .... und so weiter. Lange Rede kurzer Sinn - wir waren uns am Abend nicht so ganz sicher, ob wir wirklich die Tour mitgemacht haben, die wir gebucht haben (hatten nur 10$ anbezahlt und den Rest sollten wir Bar beim Guide bezahlen)...

IMG_1043.jpeg

Mit "unserem" Fahrer ging es auf jeden Fall dann los und er fing auch an uns ein bisschen was über die Insel zu erzählen - wobei er sich nachdem wir beim Stromanbieter vorbei gefahren sind eigentlich nur noch über die hohen Strompreise aufregte 😂 Zwischendurch wollte er dann auch nochmal unsere Buchungsbestätigung sehen damit er wusste wo es hin geht und was wir zahlen sollen.

Ich machte ihm auf jeden Fall gleich klar, dass ich Etappenweise zahlen würde. Das fand er nicht so toll - aber mir war das nach dem ganzen Durcheinander am Morgen dann doch etwas zu gefährlich.

Unsere erste Station am heutigen Tag war "AJ's Monkeys and Sloths": Auch hier (wie im Belize Zoo) werden wohl die Tiere aufgenommen und aufgepäppelt, die verletzt gefunden werden. Auch hier kann ich natürlich nicht sagen, ob das so ganz stimmt - ich hatte jedoch schon das Gefühl, dass hier sehr viel mehr medizinischer Aufwand betrieben wird, um die Tiere irgendwann auch wieder in die Wildnis aussetzen zu können.

Wir waren die einzigen Besucher an diesem Morgen und der Tierpfleger nahm sich sehr viel Zeit um uns alles zu zeigen und uns alle Fragen zu beantworten, die wir so hatten. Los ging es mit einem Papagei, der in aller Ruhe auf unserer Schulter platz nahm und vom Tierpfleger sein Frühstück bekam.

IMG_1060.jpegIMG_1067.jpeg

Dann ging es zu den Faultieren / Sloths. Was für tolle Tiere! Viele Einheimische schneiden den Tieren wohl die Klauen und andere Dinge ab - wohl aus Angst sie könnten etwas zerkratzen. Für mich unverständlich, zumal das für die Tiere bedeutet, dass sie kaum noch auf die Bäume klettern können, wo sie ihre Nahrung finden.

IMG_1046.jpegIMG_1051.jpeg

Und dann ging es noch in ein Affengehege. Das war schon ziemlich witzig, da sie einen sofort ansprangen und in jede Tasche schauten, ob sich was essbares in ihr befand. Der Pfleger hatte uns vorher schon gewarnt, sodass Handys und Bargeld vorher abgelegt werden konnte. Denn wenn die Affen das Handy erstmal haben ist es nicht so einfach es wieder zu bekommen.

IMG_1069.jpegIMG_1077.jpeg

Fortsetzung folgt...
 

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.430
Ort
Leverkusen
Ihr Zwei....wir sind bin voll dabei, aber es bestätigt unsere Erfahrung mit Mein Schiff, es ist leider eben nicht vergleichbar mit US Cruise Lines, wir waren ja auch damals total enttäuscht von dem dargebotenen - das geht echt besser! Dennoch folgen wir sehr interessiert eure Reise..... danke fürs berichten! Aber das Frühstück von mein Schiff kann niemand toppen....aber darauf kann man auch mal ne Weile verzichten, wenn der Rest nicht so passt ;)!
 

MarcelakiMunaki

FLI-Bronze-Member
Beitritt
25 Jun 2011
Beiträge
304
Ort
Schweinfurt
  • Thread Starter Thread Starter
  • #52
Ihr Zwei....wir sind bin voll dabei, aber es bestätigt unsere Erfahrung mit Mein Schiff, es ist leider eben nicht vergleichbar mit US Cruise Lines, wir waren ja auch damals total enttäuscht von dem dargebotenen - das geht echt besser! Dennoch folgen wir sehr interessiert eurer Reise..... danke fürs berichten! Aber das Brotangebot von mein Schiff kann niemand toppen....aber darauf kann man auch mal ne Weile verzichten, wenn der Rest nicht so passt ;)!
Das stimmt - das Brotangebot (vor allem das Artisanbrot) ist genial. Zum Rest gebe ich dann noch ein Fazit ab (y):giggle:(n)

...Fortsetzung

Unser Fahrer, der schon ungeduldig wartete, brachte uns anschließend zum Fähranleger in Richtung Little French Key. Einer Privatinsel wo wir den Rest des Tages am Strand entspannen konnten.

IMG_1096.jpeg

Direkt gegenüber liegt übrigens Big French Key, wo die meisten Ausflüge der Reederei hin gehen. Hier wurden am laufenden Band neue Gäste von riesigen Booten ausgespuckt und mitgenommen. Im direkten Vergleich würden wir immer Little French Key buchen - wobei auch Big... sehr schön aussah.

IMG_1097.jpeg
IMG_1127 (1).jpeg

In unserem Tourpreis waren 2 Getränke pro Person und ein Mittagessen (auch hier wieder Reis mit Bohnen und Chicken) enthalten. Alles war sehr gut. Der Strand war wirklich ein Traum und so hatten wir ein paar schöne Stunden.

IMG_1100.jpegIMG_1111.jpeg

Bevor wir mit der Fähre wieder zurück aufs Festland gefahren sind, schauten wir uns noch ein wenig auf der Insel um. Auch hier werden Tiere gehalten - angeblich soll auch dies eine Auffangstation sein. Aber hier war wirklich mehr als klar, dass es nur um die Bespaßung der Touris geht. Die Haltebedingungen waren in meinen Augen nicht in Ordnung.

IMG_1102.jpegIMG_1103.jpegIMG_1113.jpegIMG_1116.jpeg

Unser Guide, der noch den Rest des Geldes haben wollte wartete wie vereinbart am Treffpunkt und brachte uns zurück zum Schiff. Hier gab es zum Sonnenuntergang noch einen Drink an der Außenalster Bar.

IMG_1132.jpeg

Auch heute war das Essen im Hauptrestaurant gut - der Service eher "okay". Als Hauptgang gab es sogar Ribeye...

IMG_1141.jpeg
 

Anhänge

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.430
Ort
Leverkusen
Marcel, ich folge....wenn ich auch Euren Unmut irgendwie durch die Zeilen lese und ich bin sehr gepannt auf Euer Fazit!
 
7. Tag Seetag - 05.01.2020

MarcelakiMunaki

FLI-Bronze-Member
Beitritt
25 Jun 2011
Beiträge
304
Ort
Schweinfurt
  • Thread Starter Thread Starter
  • #54
7. Tag Seetag - 05.01.2020

Nach so viel stressigen Tagen (haha) endlich mal wieder einen Seetag zum genießen. Zum Sonnenaufgang den obligatorischen Kaffee auf dem Balkon und für's Gewissen etwas Sport. Anschließend dann in den Diamanten zum Genuss-Frühstück - ich bin immer wieder begeistert von dem tollen Blick raus aufs Meer (und natürlich meine Frau :ROFLMAO:)

IMG_1144.jpeg

Anschließend ins Theater zu Silvia Sonntag. Die Lektorin dieser Reise, die zu jedem Hafen ausführlich und richtig gut berichtet hat, was uns erwarten würde. Das schöne ist, dass hier nicht versucht wird irgendwelche Ausflüge zu verkaufen (das stört mich manchmal bei US-Reedereien bei ähnlichen Veranstaltungen).

IMG_1147.jpegIMG_1148.jpeg

Den Rest des Tages verbrachten wir ganz unspektakulär auf dem Balkon oder im Pool. Am Abend wurde dann eine Kunstauktion von LUMAS veranstaltet. Die Kunstwerke sind auf dem ganzen Schiff verteilt und es gibt sogar eine eigene Bar, wo besonders viele Werke ausgestellt wurden. Da uns die Bilder wirklich gut gefallen haben wir uns registrieren lassen und waren in der ersten Reihe mit dabei.

Leider waren bei der Auktion nicht die Bilder dabei die uns gefielen - Spaß gemacht hat es dennoch sehr. Anschließend kamen wir mit der Kuratorin ins Gespräch und wir haben dann auf dem normalen Wege noch etwas gekauft...

IMG_1151.jpeg

Abendessen gab es heute im Surf&Turf Spezialitätenrestaurant. Und was soll ich sagen: Super. Man zahlt hier natürlich einen deutlichen Aufpreis aber das Essen ist wirklich gut, in einem tollen Ambiente und endlich war auch der Service mal gut. An unser Lieblingssteakhouse in Florida (Charley's Steakhouse) kam es aber dann doch nicht ran ;)

IMG_1160.jpegIMG_1162.jpegIMG_1163.jpeg
 

panman47

FLI-Bronze-Member
Beitritt
21 Feb 2013
Beiträge
381
Ort
68642 Bürstadt
Ist zwar etwas spät aber ich bin noch schnell hinterhergereist. Die Bilder und der Bericht sind ja wirklich klasse. Im Beach Club hätte es mir auch gefallen. Wünsche euch noch eine schöne Weiterreise.

Viele Grüße
Dagmar 🛳
 

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.111
Und wieder ein interessanter Tag mit lecker aussehenden Speisen, tollem Beachaufenthalt und sogar einer Bilderauktion! 👏
Die Faultierchen sehen so knuffig und fotogen aus. Ebenso der schwimmende Elefant auf dem Bild. 😍

Und das stimmungsvolle Frühstücksfoto mit Julia - alles Ton in Ton mit Meer und Einrichtung 😀 - ist eine schöne Erinnerung an diese Reise. 👍
 

binebiene

FLI-Bronze-Member
Beitritt
13 Mrz 2016
Beiträge
495
Ort
90766 Fürth
Ach so langsam bist du doch gar nicht, ich brauche für Berichte immer ewig.
Die Fotos aus dem Belize Zoo und vor allem aus Honduras mit dem Faultier sind toll - ich will da jetzt sofort hin und frage mich gerade, was man in Honduras noch so machen kann. Kreuzfahrt kann ich mir immer noch nicht vorstellen, in meiner Vorstellung muss ich danach immer Privatinsolvenz anmelden. Meine Kollegin arbeitet aber fleißig mit mir um mich zu überzeugen.

Schwarze Bohnen mit Weißem Reis gab es auf Kuba auch immer. Dort heißt es "Moros y Christianos" (Mauren und Christen)
 
8. Tag Puerto Limón, Costa Rica - 06.01.2020

MarcelakiMunaki

FLI-Bronze-Member
Beitritt
25 Jun 2011
Beiträge
304
Ort
Schweinfurt
  • Thread Starter Thread Starter
  • #59
Ebenso der schwimmende Elefant auf dem Bild. 😍

Und das stimmungsvolle Frühstücksfoto mit Julia - alles Ton in Ton mit Meer und Einrichtung 😀
Das Bild mit dem Elefant hat mir auch wirklich sehr gut gefallen - ist übrigens wirklich so aufgenommen worden. Dazu gab es auch eine Geschichte: Die Elefanten wurden (wo weiß ich leider nicht mehr) zum Transport von Material durchs Wasser benutzt. Von Tierschützern wurde dann erreicht, dass die Tiere frei gelassen werden. Nur waren es die Elefanten wohl so gewohnt im Wasser zu tauchen, dass sie das immer noch so gerne machen.

Das mit dem Frühstücksfoto Ton in Ton fällt mir auch erst auf nachdem du es gesagt hast ... 🧐 😀(y)

8. Tag Puerto Limón, Costa Rica - 06.01.2020

Heute nehmen wir euch mit nach Costa Rica. Auf diesen Hafen haben wir uns schon sehr gefreut - vor allem wegen der tollen Natur, die man sofort im Kopf hat wenn man an Costa Rica denkt. Ich habe heute wirklich SEHR viele Bilder aussortiert und zeige euch nur einen Bruchteil. Dennoch muss ich den heutigen Tag in drei Teile aufteilen um alles unter zu bekommen 🙈

Wie jeden Morgen gab es den ersten Kaffee auf unserem Balkon mit einem tollen Ausblick auf die Küste von Costa Rica

DSC04460.jpeg

DSC04473.jpeg

Für heute hatten wir eine Tour ("Einfach Affig") bei "Costa Rica Caribe Tours" gebucht. Das sind zwei Deutsche, die inzwischen in Costa Rica leben und Touren organisieren. Inzwischen haben sie sogar einige Mitarbeiter die ihnen unter die Arme greifen - und das obwohl sie ausschließlich für AIDA und Mein Schiff Touren anbieten (und individuell Reisende).

DSC04482.jpeg

Wir waren eine Gruppe mit etwa 10-15 Leuten - also sehr angenehm und übersichtlich. Mit dem Minibus ging es zunächst zu den Tortuguero Kanälen. Unterwegs gab es schon eine ganze Menge an Informationen über Costa Rica. An den Kanälen sollten wir dann auf ein kleines Boot umsteigen - nur war der Fahrer samt Boot nicht wie vereinbart an Ort und Stelle. Ist aber hier in dem Land alles ganz normal - auch wenn unser Guide das nicht so witzig fand (der musste uns ja am Abend rechtzeitig wieder zum Schiff bringen)... Problem war außerdem, dass hier ganz fiese Moskitos auf uns warteten, die uns während der 20min Wartezeit als Frühstücksbuffet betrachteten.

Ab hier lasse ich einfach mal ein paar Bilder sprechen - die Fahrt durch die Kanäle war dann einfach nur der Hammer und noch einmal um einiges beeindruckender als die Fahrt in Belize...

DSC04493.jpegDSC04529.jpegDSC04533.jpegDSC04552.jpegDSC04562.jpegDSC04572.jpegDSC04574.jpegDSC04585.jpegDSC04595.jpegDSC04619.jpegDSC04621.jpegDSC04626.jpeg

Fortsetzung folgt...
 

MarcelakiMunaki

FLI-Bronze-Member
Beitritt
25 Jun 2011
Beiträge
304
Ort
Schweinfurt
  • Thread Starter Thread Starter
  • #60
Fortsetzung...

Weiter geht's mit noch einem Faultier dem wir sehr, sehr nahe gekommen sind. Unser Guide (übrigens ein Biologe) war aber immer sehr darauf bedacht die Tiere nicht zu stören und pfiff auch den einen oder anderen zurück, die am liebsten die zwei Meter zum Faultier rüber gesprungen wären...

DSC04643.jpeg

Weiter ging es anschließend zum "Parque Nacional Cahuita". Ein Nationalpark, wo man gemütlich über einen Steg durch den Wald spazieren kann.

DSC04662.jpeg

Unser Guide machte uns immer wieder auf Tiere, aber auch besondere Pflanzen aufmerksam und erklärte vieles dazu...

DSC04664.jpegDSC04673.jpegDSC04682.jpegDSC04687.jpegDSC04692.jpeg

Nach gut 1,5 Stunden endete der Steg am Meer, wo wir dann etwas Freizeit hatten. Ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen mich etwas abzukühlen. Die Wasser war angenehm warm und es hat richtig Spaß gemacht sich in die Wellen zu werfen... bis... das Meer meine Sonnenbrille verschluckte. Leichtsinnig wie ich bin war ich der Meinung, dass ich die ruhig auf behalten kann...

IMG_1173.jpeg

DSC04728.jpeg

Unser Guide hatte dann noch einen gesunden Snack für uns vorbereitet: Ananas und Bio-Bananen (Zitat: "Nicht den Bio-Mist den ihr in Deutschland kauft und meint das ist gut..."). War wirklich sehr lecker.

IMG_1175.jpeg

...fand auch dieser Waschbär, für den die Mülltonne ein Jackpot war

DSC04725.jpeg

Auf dem Rückweg zum Schiff haben wir dann noch einen kurzen Stop an einem der hundert Bananenfelder gemacht, an denen wir vorbei gefahren sind. Unser Guide fand das Thema nur so mittelmäßig interessant (im Vergleich zum restlichen Tagesprogramm hatte er da auch Recht). Er mahnte aber vor allem, dass hier extrem viel gespritzt wird und das leider auch das Grundwasser verunreinigt - ein großes Problem für Costa Rica. Das steuern am Ende aber die Verbraucher z.B. in Deutschland, die nur perfekt gelbe Bananen ohne einen braunen Fleck haben möchten...

DSC04754.jpeg

IMG_1178.jpeg

Fortsetzung folgt...
 
Oben