Mietwagen buchen bei Sunshineflights.de?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

*Mina

FLI-Bronze-Member
Beitritt
26 Feb 2012
Beiträge
291
Ort
Vienna
Danke Gila fürs aufklären, das habe ich dann auch falsch verstanden.

Ich buche zB. meine Flüge immer direkt bei der Airline. Auch wenn es etwas teurer ist als über die verschiedensten Anbieter. Weil ich somit die Airline als direkte Ansprechperson habe. Leider zeigt sich aktuell, dass dies wohl auch kein Vorteil zu sein scheint. Denn von LH kommt nichts. Von Sunshineflights habe ich zumindest immer eine Antwort auf meine Mails bekommen mit einer Bestätigung dass ich das Geld zurück erhalte. Bei LH hab ich keinen Beweis, die wehren sich standhaft mir ein Mail zu schreiben dass ich meinen Flug erstattet bekomme. Habe nur eine mündliche Zusage.
Die Erstattungen der Hotels die ich über FTI, Ebookers und Hotels.com gebucht lassen leider auch noch auf sich warten...

Ich freue mich mittlerweile über jeden Betrag den ich zurück erhalte. Gestern war es ein Teil der Disney Tickets.
Werde aber in Zukunft, wenn die Möglichkeit gegeben ist, die Hotels nur reservieren und dann Vorort zahlen. In dem jetzigen Fall die Beste Variante.
 

Hemmi

FLI-Silver-Member
Beitritt
10 Sep 2010
Beiträge
1.429
Ort
Baden Württemberg
In diesem Fall kann man (in Zukunft) das Risiko minimieren, indem man zB direkt beim Anbieter bucht mit Zahlung vor Ort.
Meine Alamo Anmietungen der nächsten Monate waren mit einem Klick jeweils storniert.
3 meiner 4 Hotels ebenfalls.
1 Hotel über privat, Flüge über Reisebüro: Hier hängt es bei mir. Beides hätte ich bei Direktbuchung zwar teurer aber mit besseren Stornooptionem bekommen.
Nur kann man Flüge leider nicht erst beim Antritt zahlen, die werden ja sofort abgebucht. Aber bei Mietwagen und Hotels werde ich in Zukunft nur noch ausschließlich “kostenlos stornierbar“ und „Pay at location“ buchen. Meine Hotels für die Reise im September (die hoffentlich vielleicht doch noch stattfindet) sind alle Hotels kostenlos stornierbar, aber 2 habe ich eben schon bezahlt.
Ein nicht stornierbares Hotel kommt bei uns sowieso nur in Frage, wenn die Reise zu 100% stattfindet. Die Euros ist es mir wert.
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
976
Ort
Hannover
In diesem Fall kann man (in Zukunft) das Risiko minimieren, indem man zB direkt beim Anbieter bucht mit Zahlung vor Ort.
Meine Alamo Anmietungen der nächsten Monate waren mit einem Klick jeweils storniert.
3 meiner 4 Hotels ebenfalls.
1 Hotel über privat, Flüge über Reisebüro: Hier hängt es bei mir. Beides hätte ich bei Direktbuchung zwar teurer aber mit besseren Stornooptionem bekommen.
Da hast du natürlich Recht!
 

siris

FLI-Bronze-Member
Beitritt
26 Aug 2015
Beiträge
675
Ort
Niedersachsen
Sunshineflights scheint ja ein gutes Reisebüro sein, dennoch, ich hatte damals vor deren Stornobedingungen gewarnt, die mir wirklich a) sehr hoch erschienen und b) ich die ganze Sache als sehr umständlich empfand, wie einige vielleicht wissen, ich habe fast 30 Jahre im Reisebüro gearbeitet, wie der Prozess der Bucherei erklärt wurde. Mir hatte es auch ein wenig in den Fingern gejuckt dort zu buchen, aber mein Bauchgefühl riet mir ab, zumal ich kaum Geld hätte sparen können.
Das soll jetzt nicht heißen, ich möchte jetzt hier strunzen, ich habe doch Recht gehabt, aber ich wollte Euch nur bitten zukünftig solchen Randerscheinungen mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Wünsche Euch dennoch ein schönes Osterfest und ich bin mir auch sehr sicher, Ihr bekommt Euer Geld zurück.

Iris
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.669
Ort
Hamburg
In diesem Fall kann man (in Zukunft) das Risiko minimieren, indem man zB direkt beim Anbieter bucht mit Zahlung vor Ort.
Meine Alamo Anmietungen der nächsten Monate waren mit einem Klick jeweils storniert.
3 meiner 4 Hotels ebenfalls.
1 Hotel über privat, Flüge über Reisebüro: Hier hängt es bei mir. Beides hätte ich bei Direktbuchung zwar teurer aber mit besseren Stornooptionem bekommen.
Aber die Alamo Buchungen hattest Du noch nicht bezahlt oder? Das Problem hier ist ja offenbar, dass das RSB das Geld von Alamo erst zurück erhalten muss. Die haben wohl spezielle Preise erhalten.

Ich bin zwar immer noch der Meinung, dass ich den Vertrag mit dem RSB abgeschlossen hab und es eigentlich egal wäre, ob er das Geld jetzt wieder hat oder nicht, aber es ist einfach nicht zielführend, wenn alle jetzt erstmal auf ihr Recht pochen. Deswegen habe ich mich in dem Fall auch ein wenig beruhigt.
 

gila

FLI-Silver-Member
Beitritt
28 Jul 2014
Beiträge
2.482
Ja, bei der Direktbuchung Alamo (germanwho) habe ich nichts im Voraus bezahlt. Aber der Preis war höher als bei einer (prepaid)Buchung bei sunshineflights. Ich wollte aber flexibel bleiben.

Ich habe in der Vergangenheit oft und viel prepaid ohne Stornomöglichkeit gebucht, wenn die Reise nah war und das Risiko abzusehen.
Meist hatte ich Hotels stornierbar gesichert oder Mietwagen und dann kurzfristig auf ein billigeres (prepaid) Angebot zurückgegriffen.
Die meisten Reise-Absagegründe kann man ja 2,3 Monate vor Abreise schon ausschließen und für den Notfall hat man ja schließlich eine Stornoversicherung.

*hahahaha*

Was kann schon passieren, dass die Versicherung nicht zahlt?
Ehrlich, die einzige Variante, die mir da in den letzten Jahren eingefallen ist, war ein (Welt)Krieg. Und dann hat man eh andere Probleme als Urlaub und Geld hat wohl auch keinen echten Wert mehr.

Sogar den Vulkanausbruch damals konnte man irgendwie schaffen.

Aber eine Virus Pandemie ohne richtige Medikamente und Impfung? Nie im Leben hätte ich mit so etwas gerechnet!

Und habe definitiv etwas daraus gelernt für zukünftige Buchungen. Und werde öfters darüber nachdenken, ob es sich rechnet, ein paar EUR zu sparen...
 

Pemimae

FLI-Silver-Member
Beitritt
13 Mrz 2013
Beiträge
1.715
Ich
Ja, bei der Direktbuchung Alamo (germanwho) habe ich nichts im Voraus bezahlt. Aber der Preis war höher als bei einer (prepaid)Buchung bei sunshineflights. Ich wollte aber flexibel bleiben.

Ich habe in der Vergangenheit oft und viel prepaid ohne Stornomöglichkeit gebucht, wenn die Reise nah war und das Risiko abzusehen.
Meist hatte ich Hotels stornierbar gesichert oder Mietwagen und dann kurzfristig auf ein billigeres (prepaid) Angebot zurückgegriffen.
Die meisten Reise-Absagegründe kann man ja 2,3 Monate vor Abreise schon ausschließen und für den Notfall hat man ja schließlich eine Stornoversicherung.

*hahahaha*

Was kann schon passieren, dass die Versicherung nicht zahlt?
Ehrlich, die einzige Variante, die mir da in den letzten Jahren eingefallen ist, war ein (Welt)Krieg. Und dann hat man eh andere Probleme als Urlaub und Geld hat wohl auch keinen echten Wert mehr.

Sogar den Vulkanausbruch damals konnte man irgendwie schaffen.

Aber eine Virus Pandemie ohne richtige Medikamente und Impfung? Nie im Leben hätte ich mit so etwas gerechnet!

Und habe definitiv etwas daraus gelernt für zukünftige Buchungen. Und werde öfters darüber nachdenken, ob es sich rechnet, ein paar EUR zu sparen...
Bei den prepaid Buchungen von Hertz geht man ja auch kein Risiko ein. Wir hatten für diesen Urlaub wieder das "Angebot" über Hertz.fi, 3 prepaid-Buchungen. Die habe ich storniert und innerhalb weniger Tage wurde mir das Geld erstattet.
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.669
Ort
Hamburg
Ja, das war das 1. Mal, dass ich vorher bezahlt hab. Mach ich auch nicht wieder. Dann zahle ich lieber 100€ mehr.

Lektion gelernt.
 

gila

FLI-Silver-Member
Beitritt
28 Jul 2014
Beiträge
2.482
Ja, das Problem hier ist ja, dass man nicht direkt beim Anbieter seinen Vertrag hat, wo das Geld automatisiert zurückgeht. Der Zwischenhändler hat selbst eingekauft und weiterverkauft und ist damit auch auf Geldeingänge angewiesen. Genauso wie blöde Flug-Vermittler...

Spart im guten Fall Geld, kostet im schlechten Fall (wie jetzt) Nerven.
 

DigitalOlli

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Nov 2011
Beiträge
1.485
Ort
Dortmund
Ja, das Problem hier ist ja, dass man nicht direkt beim Anbieter seinen Vertrag hat, wo das Geld automatisiert zurückgeht. Der Zwischenhändler hat selbst eingekauft und weiterverkauft und ist damit auch auf Geldeingänge angewiesen. Genauso wie blöde Flug-Vermittler...

Spart im guten Fall Geld, kostet im schlechten Fall (wie jetzt) Nerven.
ja und im Insolvenz Fall ist das Geld weg. Der Vertragspartner ist aus meiner Sicht hier der Vermittler und der sollte schon mal langsam mit dem Geld raus rücken wie und warum kann dem Kunden ja egal sein. Zumindest sollte die Kommunikation entsprechend sein.

Beim ADAC zb hat man auch keinen Vertrag mit dem Anbieter sondern mit einem Vermittler.
 

Schlumpf

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Dez 2014
Beiträge
705
Beim ADAC zb hat man auch keinen Vertrag mit dem Anbieter sondern mit einem Vermittler.
Bist Du Dir da sicher? Ich buche sehr viele Mietwagen innerhalb Europa über den ADAC und habe nur Verträge mit dem Anbieter. Ich bekomme nur die ADAC Konditionen, aber der Vertrag wird vor Ort bzw. direkt mit Anbieter abgeschlossen. Sollte auch bei Prepaid so sein. Ich habe noch nie an den ADAC bezahlt.

Oder ist das in den USA anders?
 

DigitalOlli

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Nov 2011
Beiträge
1.485
Ort
Dortmund
Bist Du Dir da sicher? Ich buche sehr viele Mietwagen innerhalb Europa über den ADAC und habe nur Verträge mit dem Anbieter. Ich bekomme nur die ADAC Konditionen, aber der Vertrag wird vor Ort abgeschlossen. Sollte auch bei Prepaid so sein. Ich habe noch nie an den ADAC bezahlt.

Oder ist das in den USA anders?
Du hast noch nie an den ADAC bezahlt? Das aber sehr komisch. Ich zahle immer ca 4 Wochen vorher an den ADAC. In den USA gibt es auch keine andere Option. Außer in Deutschland da kannst du auswählen ob vorher oder vor Ort. Aber auch in Europa habe ich immer an den ADAC gezahlt.

Außer du nutz nur den ADAC Code zb bei Hertz. Dann buchst du natürlich beim Anbieter
 

Schlumpf

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Dez 2014
Beiträge
705
In den USA weiß ich es nicht, da ich da immer direkt buche. Mein letzter Prepaid über den ADAC ist aber auch schon eine Weile her. Bei der Option "ohne Vorauszahlung" bezahle ich 100%ig erst bei Mietwagenrückgabe direkt an den Anbieter.

Wenn Du es anders kennst, dann muss es in den USA und bei Prepaid anders sein. Eventuell ist das auch von Anbieter zu Anbieter verschieden. Hertz, Avis und Sixt habe ich direkt bezahlt.
 

DigitalOlli

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Nov 2011
Beiträge
1.485
Ort
Dortmund
In den USA weiß ich es nicht, da ich da immer direkt buche. Mein letzter Prepaid über den ADAC ist aber auch schon eine Weile her. Bei der Option "ohne Vorauszahlung" bezahle ich 100%ig erst bei Mietwagenrückgabe direkt an den Anbieter.

Wenn Du es anders kennst, dann muss es in den USA und bei Prepaid anders sein. Eventuell ist das auch von Anbieter zu Anbieter verschieden. Hertz, Avis und Sixt habe ich direkt bezahlt.
ja wie gesagt, USA und Kanada und auch viele Europa Anmietungen war es immer so das an den ADAC bezahlt wurde 4 Wochen vorher. Hertz war es meistens.

Die Option gibt es zb in den USA oder Kanada gar nicht.
 

*Mina

FLI-Bronze-Member
Beitritt
26 Feb 2012
Beiträge
291
Ort
Vienna
So, eine Woche später traue ich mich mal wieder die Frage zu stellen. 🙈

Wie sieht’s denn bei euch aus? Ich habe leider trotz der Mail dass über Ostern das Geld zurück überwiesen wird, noch nichts bekommen. Bei mir ist nun seit der Stornierung ein Monat vergangen.
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.669
Ort
Hamburg
Witzig, ich wollte gerade ne Mail an ihn schicken. Bisher kam nichts.

Aber er hat mir auch nicht geschrieben, dass über Ostern das Geld überwiesen werden soll, sondern das nach Ostern die ersten Erstattungen erfolgen sollen. Von Alamo, nicht von Sunshineflights.
 

*Mina

FLI-Bronze-Member
Beitritt
26 Feb 2012
Beiträge
291
Ort
Vienna
Witzig, ich wollte gerade ne Mail an ihn schicken. Bisher kam nichts.

Aber er hat mir auch nicht geschrieben, dass über Ostern das Geld überwiesen werden soll, sondern das nach Ostern die ersten Erstattungen erfolgen sollen. Von Alamo, nicht von Sunshineflights.
Ja, stimmt ich hab nochmal nachgelesen. Sollte nach Ostern sein. Ich hoffe auf nächste Woche das Alamo endlich überweist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben