New Orleans wird wieder angelaufen

Uwe

Moderator
Teammitglied
Beitritt
22 Jul 2004
Beiträge
15.655
Ort
Oberursel (Taunus)
Hi,

eben habe ich bei den GMX-News einen dpa-Artikel gefunden, der vielleicht für den einen oder anderen interessant ist.

Erstes Kreuzfahrtschiff steuert nach Katrina New Orleans an

Frankfurt/Main (dpa/gms) - Zum Jahreswechsel wird die "MS Delphin Renaissance" New Orleans wieder ansteuern. Das teilt der Veranstalter Delphin Reisen in Frankfurt mit.

Die MS Delphin Renaissance steuert als erstes Kreuzfahrtschiff wieder New Orleans an.
Nach dessen Angaben ist sie das erste Kreuzfahrtschiff, das nach der Zerstörung durch den Hurrikan "Katrina" im August in den Hafen von New Orleans einlaufen wird. Geplant sei eine Silvester-Party an Bord und ein Landgang mit Besuch im French Quarter. Andere Kreuzfahrtveranstalter routen ihre Schiffe in der Wintersaison allerdings weiterhin um.

So ziehen die Zerstörungen durch Hurrikans in der südlichen und westlichen Karibik in diesem Jahr immer noch Routenänderungen der Schiffe der Kreuzfahrtreederei NCL in Wiesbaden nach sich. Der Abfahrtshafen der "Norwegian Sun" wird in der Wintersaison von New Orleans nach Houston verlagert, von wo sie zu einer siebentägigen Kreuzfahrt nach Mexiko und Honduras in See sticht. Ab Januar legt das Schiff in Miami ab. Die Schließung der mexikanischen Häfen Playa del Carmen und Cancun führt noch bis Ende des Jahres zu Routenänderungen. Alternativ wird die Insel Cozumel angelaufen.

Auch Carnival Cruise Lines mit Deutschlandsitz in München wich mit der "Carnival Conquest" von New Orleans nach Galveston in Texas aus. Die drei Schiffe "Ectasy", "Sensation" und "Holiday" liegen noch bis März vor der Golfküste Amerikas vor Anker. Sie wurden für den Katastrophenplan der USA gechartert, um Hurrikan-Opfern Unterkunft zu bieten. Der Hafen Cozumel vor der mexikanischen Halbinsel Yucatan, der von Hurrikan "Rita" verwüstet wurde, wird seit Mitte November wieder von den Schiffen der Carnival Cruise Lines angelaufen.

Royal Caribbean International verlegte den Starthafen für seine Kreuzfahrten mit der "Grandeur of the Sea" von New Orleans nach Tampa an der Küste Floridas. "Die Aufräumarbeiten in New Orleans geben uns die Hoffnung, dass wir in einem Jahr wieder von dort aus ablegen können", so Adam Goldstein, Präsident von Royal Caribbean International. New Orleans wird in der kommenden Saison noch von keinem der Kreuzfahrtschiffe des Veranstalters angelaufen.

"New Orleans ist nicht das Ziel klassischer Karibikkreuzfahrten, aber ein wichtiger Hafen zweifelsohne", sagt Johannes Zurnieden, Mitglied des Schifffahrtsausschuss des Deutschen Reisebüro und Reiseveranstalter Verband in Berlin. New Orleans sei eher ein exklusiveres Ziel der Kreuzfahrttouristik. Die Stadt sei aber touristisch hochinteressant.
Gruß

Uwe
 

Rosa

FLI-Silver-Member
Beitritt
18 Aug 2003
Beiträge
1.189
Der geänderte Auslaufhafen der Norwegian Sun ab Januar kommt uns zugute, da wir nun Florida mit der, für meinen Mann interessanten, Westkaribikroute der Sun ab Miami kombinieren können. Des einen Leid, des anderen Freud... :wink:

Gruß,
Rosa
 
Oben