• Am Sonntag ist ab 20:00 Uhr wieder Chat-Zeit bei FLI. Wir hoffen auf rege Teilnahme.

Panama on the Rocks.....

marie-65

FLI-Silver-Member
Beitritt
6 Jan 2005
Beiträge
1.815
Ort
Augustusburg
Oh, da bin ich aber schon sehr gespannt! Mein Mann war vor 3 Jahren im Yellowstone, allerdings im Frühsommer und total begeistert.
Lena sieht man schon an, dass sie abgenommen hat! Super!

Ansonsten kann ich die Freude über den Winter bei euch nicht teilen-hier im Erzgebirge haben wir ja meist auch welchen, wenn auch bisher nur an einzelnen Orten. Ich oute mich als „Winterhasser“, bin weder ein Ski noch ein Schneefan.
Meine Reise geht grad ab ins Warme, schreibe dann auch gleich noch was ins Forum.

Herzliche Grüße
marie 65
 

Texellena

FLI-Silver-Member
Beitritt
5 Mai 2012
Beiträge
1.062
08.01.202O Fire and ICE

Um 5.45 Uhr ging der Wecker und alles war klar durchstrukturiert, damit wir drei gemeinsam pünktlich, sauber, warm und fertig in der Lobby stehen. – Hat prima geklappt und unser Guide Ryan holte uns pünktlich mit einem Shuttle Bus für 12 Personen ab. Die Tour war heute mit einer vierköpfigen Familie aus Australien, einem Ehepaar aus Seattle und einem Local gebucht, also insgesamt 10 Personen und wir hatten alle genug Platz und viel Sicht nach draußen – wobei diese Coaches auch dafür ausgerichtet sind.

Im stockfinsteren fuhren wir Richtung Flagg Ranch, die einzige Tiersichtung war ein Elch mit Kalb, der uns fast vor das Auto lief aber leider ging alles viel zu schnell für ein Foto…..

Gegen 08.30 Uhr erreichten wir Flagg Ranch, inzwischen war es hell geworden und wir staunten erstmal über den vielen Schnee und die Eiszapfen. Hier gab es für uns ein Frühstücksbuffet, welches rundum alle Wünsche erfüllte, der Kaffee schmeckte gut und so konnten wir gestärkt in den Snow Coach wechseln.

8A8DC7A0-2169-45FA-96DC-BC1F356177AF.jpeg
2B685D1D-4B63-4477-B4F9-CE10601FC960.jpeg
jeder bekam eine Wasserflasche

7F1BE861-B5EE-49AC-A909-E25391622B15.jpeg
auch Snowmobil Touren kann man hier machen

E9D9A562-3AE6-4FA6-8F45-31E78D7A08FD.jpeg
old Style vs

DC86A09B-8EFA-43C8-A948-B57DC54A0CD0.jpeg
new Style

B47A7AF8-6BEC-4FE1-B507-6237727F9F71.jpeg
DB61DD89-D2D5-40ED-A4C5-1DF7FE4D89DD.jpeg

Nun begaben wir uns auf die 3 Stunden dauerden 45 Miles zum Old Faithful und hatten unterwegs etliche Stops. Vorher ging es aber erstmal ans bezahlen des Eintritts für den Yellowstone NP an der Ranger Station. Hier entwickelte unser Guide wirklich Organisationstalent und rechnete aus, was für uns alle das günstigste wäre. Am Ende kauften wir alle gemeinsam zwei Jahrespässe und jeder zahlte dafür 20 $. Wir waren einer der glücklichen, die einen Jahrespass behalten konnte, da die Aussis diesen sicher nicht nutzen könnten.

D24859A4-DEBA-46DB-B694-2B2A1D206F5A.jpeg

B1A6557C-BF90-43BA-BA0B-0FC036106DA3.jpeg
8CA67A0B-DC65-4CCD-899D-9A9DE1C09473.jpeg
43B1DE7D-6D33-42FA-AD09-DF450D086725.jpeg
Monstertruck

B0EAFB46-F22A-45AE-B889-44220A0F4A21.jpeg

72F0F47B-45BD-4E27-9092-CA9FA66269F1.jpeg
E88AB370-A1F7-469F-A4B1-2CFFE4234005.jpeg
314EAEB0-93A5-48F3-B0DF-197B0604126E.jpeg

Nun ging die Fahrt los mit etlichen Stops, wie z.B. Lewis Falls, West Thumb zur Ranger Station inkl. Aufwärmhütte und WC Station, unterwegs massenweise Schnee – unglaublich toll war das!


gleich gehts weiter
 

Texellena

FLI-Silver-Member
Beitritt
5 Mai 2012
Beiträge
1.062
889A2BF2-553E-4907-9A45-FC6B0AA92AE5.jpeg
B0B8C7A1-C246-4FF6-B44F-08E39FE7C702.jpeg
478BB0A8-FC87-4818-B3A7-4691F35B07AE.jpeg
ganz altes Modell

01EA7F33-3AC9-49D3-B11A-8B2BCBFD1F4C.jpeg
zu Mittag gabs Baked Potato und zweierlei Chili (Game/vegan) plus Salat und Kekse

7A3F043A-D16A-4032-8645-E755457F8646.jpeg

Gegen 12 Uhr erreichten wir Old Faithful und unser Guide hatte vorher schon Kontakt aufgenommen, wann die nächste Eruption des Old Faithful stattfinden würde. Die um 11.23 Uhr würden wir nicht schaffen, von daher gingen wir erst zum mexikan lunch in der Snow Lodge um dann um 13.08 Uhr am Geysir zu stehen. Passte perfekt, der Texelvater entschied sich für die wärmere Variante und schaute durchs Panoramafenster, wir trotzen der Kälte und schauten draußen live und waren begeistert -schon sehr cool!

F8B71B76-B484-4AFC-A476-C1AB92708672.jpeg
CF08AF0D-8B41-4341-B739-006DA83F3F7B.jpeg
3BA879AC-1154-47CE-BCD1-7FE8BFBEC346.jpeg
4C448399-A3C7-43DB-860A-284950B93F37.jpeg
403F7768-F61B-4845-9915-FF294A7D98F7.jpeg
11F3F6A3-5249-493E-9FCD-48A265EF1B2B.jpeg
2CD0F828-C886-4CF9-A6B0-2389D24779C5.jpeg
der Panoramaview im warmen Visitorcenter

Dann ging die Fahrt weiter zum Black Sand Basin, hier war der Schneefall und Wind noch eisiger und wir beiden bissen die Zähne zusammen und liefen die Boardwalk mit dem Guide. Es hat sich zu 100 % gelohnt, denn am Ende trafen wir noch auf einen „lonely“ Bison, der ganz gemächlich nach Futter suchte.

315A1944-7DFB-4E1A-BA92-3C3C84846E7E.jpeg
1C49C21D-D51C-4224-9C21-A3DFE61AAD2B.jpeg
8076AF55-6430-4B18-842B-EDE6D22EC16D.jpeg
Rainbow Pool

gleich gehts weiter
 

Texellena

FLI-Silver-Member
Beitritt
5 Mai 2012
Beiträge
1.062
C6964820-C8D8-41C3-97A4-DCC8C02414B4.jpeg
48D6D115-CE8D-41F8-96E3-855D7A9A972B.jpeg
B2537608-72FA-41EC-9BA8-C5DCE83A73A2.jpeg

Nun sollte es wieder Richtung Jackson gehen, nicht ohne noch ein paar Stops einzulegen. Inzwischen kam auch tatsächlich ab und an die Sonne raus – ihr könnt euch nicht vorstellen, wieviel schöner alles noch sein kann – unglaublich, wir dachten ganz oft, wir sind in einem Traum!

Wir stoppten noch an den Cascade Falls und nochmals am Lewis Canyon, so cool – ich kann es kaum aufschreiben, glaubt mir!

462404B3-9A89-4069-912A-45BA725698CF.jpeg
2ECB9292-4B44-47C5-BB0F-76596B349BE7.jpeg
62FBFE4A-5AE4-4D6E-89DD-96B9DCF86381.jpeg
6EE5936A-524D-46BB-B6A2-E9AE0ED88274.jpeg

DBB5EB73-67E8-4C56-82A5-1F677D835720.jpeg
es schneite gewaltig

Der Guide hielt mehrfach an, um seinen Reifendruck zu ändern und die Scheibenwischer zu enteisen, inzwischen schneite es auch ziemlich und wir schwammen etwas, so dass Ryan den Allrad einschalten musste.

Wie wir bereits auf dem Hinweg prophezeiten, schliefen fast alle auf dem Rückweg 😉, die Texels hielten durch bis zurück nach Jackson, was so gehen 18.15 Uhr war, aber man merkte den langen Tag schon in den Knochen.

Wir frischten uns fix auf um dann direkt zum Essen zu fahren, ansonsten wär bei uns auch nix mehr gegangen, wenn man einmal alle Winterklamotten und Schuhe ausgepellt hat. So entschieden wir uns für das naheliegende Sidewinder Grill und glaubt uns, wir haben jeweils nicht mal die Hälfte gegessen, denn es gibt hier Hardcore Skifahrer- und Border, die haben Hunger!

79A64974-D879-446F-9C16-8D771224AA7A.jpeg
Cajun Pasta

F3D2EF48-7FB1-4254-ACFC-43A72B1192E3.jpeg
Fajita Salad

F5AD344E-BFC6-43D5-B291-DCCBD5DD6AA8.jpeg
Bison Burger

FE16B5CC-0BD5-4DBB-A1AC-6944055AF4C1.jpeg

Gegen 21.00 Uhr waren wir zurück, tippten noch schnell diesen Text, aber dann ging auch direkt das Licht aus und alle fielen in einen komatösen Schlaf….
 

Norbert

FLI-Silver-Member
Beitritt
23 Jan 2004
Beiträge
1.984
Das war ja mal ein unglaublich erlebnisreicher Tag!
Und welch ein Kontrast zur Kreuzfahrt...

Der Monstertruck macht mächtig Eindruck, da wäre ich auch gerne mitgefahren!

Nachdem wir aus Florida und der Karibik jetzt wieder zurück sind, dient euer Reisebericht ein wenig als Urlaubsverlängerung!
 

tobie

Administrator
Teammitglied
Beitritt
5 Apr 2003
Beiträge
8.148
Hallo Rita

Euer Bericht weckt Erinnerungen ;)

Yellowstone im Winter ist schon was besonderes.
Wir waren ja damals 4 Nächte im Park, und eigentlich noch zu wenig. Meine Frau möchte da unbedingt noch mal hin.
Ich komme in Zugzwang ;)

Ich hoffe, ihr habt mit den Tiersichtungen noch etwas mehr Glück

Viel Spaß weiterhin
 

pietja

FLI-Member
Beitritt
20 Jan 2015
Beiträge
244
Ort
Rhein-Erft-Kreis
Boah ist das toll! Jetzt gibt es noch einen weiteren Punkt auf der Reisewunschliste :) Finden diese Touren jeden Tag statt?
 

bens2613

FLI-Silver-Member
Beitritt
14 Mai 2007
Beiträge
1.373
Ort
Schwäbisch Hall
Orrrrrrrr das ist sooooo unglaublich schön. Ich bin absolut begeistert. Ein Traum, wirklich.
Wunderwunderschöne Reise, die ihr da macht. Ich fand seinerzeit den Yellowstone ja auch unglaublich beeindruckend. Im Winter - was soll ich sagen - ICH WILL AUCH :lacry::cool::love:

Freu mich, wenn es weitergeht
Danke fürs Teilen sagt Corinna
 

Zitrone

FLI-Member
Beitritt
13 Dez 2018
Beiträge
65
Ort
Schleswig-Holstein
Vielen Dank, dass wir mitreisen dürfen! Mir ist zwar vom "Mitreisen" schon kalt geworden, bin auch nicht so der Winterfan, aber Eure Bilder sind wirklich beeindruckend und da kommt selbst ein Wintermuffel wie ich in Stimmung ⛄❄🏂
 

Sommarsverige

FLI-Gold-Member
Beitritt
5 Apr 2009
Beiträge
3.604
Ort
Hamburg
Ihr lieben Texels, ich bin auch völlig begeistert von euren Fotos und den Erlebnissen 😍😍
Wirklich ein absoluter Traum und auch wenn ich normal eher die Wärme vorziehe, könnte ich mir so eine Tour auch sehr gut vorstellen!

Übrigens musste ich bei den Fotos von den teuren Kissen von catstudio etwas schmunzeln, denn ich habe genau so ein Kissen zu Hause ;)

5BBA3B43-6F54-4D67-A75A-704F580862F9.jpeg

Das Kissen habe ich 2014 im Kalifornien Urlaub in Santa Monica entdeckt! Wie es dann zum Kauf des sehr teuren Kissens kam ist etwas kurios. Ich hatte den $ Kurs irgendwie zu Beginn des Urlaubs nicht drauf und habe mit dem Kurs der schwedischen Krone umgerechnet! 😂
Erst als wir draußen waren ist mir mein Fehler bewusst geworden...habe das Kissen dann aber nicht zurück gebracht und jetzt freue ich mich seit vielen Jahren darüber.. 😁

Das Florida Kissen davon ist mir auch mehrfach begegnet, aber ein so teures Kissen reicht dann doch ;)

Sorry für off Topic, freue mich auf eure Fortsetzung!

Liebe Grüße,
Birte
 

Rosa

FLI-Silver-Member
Beitritt
18 Aug 2003
Beiträge
1.176
Ich bin echt hin- und hergerissen...einerseits HASSE ich Winter und Winterurlaub bedeutet bei uns Flucht in die Sonne und Wärme, aber ich muss zugeben: so richtig viel Schnee das hat schon was. Und richtig warm eingepackt macht das schon Spaß. Yellowstone ist sowieso der Wahnsinn, egal ob Sommer oder Winter, wobei man im Sommer glaube ich schon mehr Tiere sieht, oder täusche ich mich da? Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, was Ihr noch alles erlebt.

Gruß,
Rosa
 

Floridaperle

Moderator
Teammitglied
Beitritt
20 Jan 2011
Beiträge
3.451
Ort
Pfalz
Wunderbar, diese Schneelandschaft. Ich bin begeistert. Ob wir das auch mal schaffen?
 

Pemimae

FLI-Silver-Member
Beitritt
13 Mrz 2013
Beiträge
1.685
Ich bin ja auch kein Winterfan, aber wenn der Winter dann so aussieht, gefällt er mir dann doch.

Wunderschöne Bilder, Danke, dass Ihr uns mitnehmt.
 

Pippilotta

FLI-Starter
Beitritt
23 Apr 2016
Beiträge
47
Ort
Bremen
Das nenn ich mal Winter..., alleine vom Bilder Anschauen friere ich schon ! Aber es macht irre viel Spaß mit Euch zu reisen.
 

shorty1960

FLI-Silver-Member
Beitritt
25 Aug 2013
Beiträge
2.229
Ort
Mittelfranken
Wahnsinnig schöne Bilder !
ich bin ja der absolute Sonnenfan,aber bei eueren Bilder komme ich ins grübeln, ob ich mir das nicht auch einmal ansehen würde
 

Reisezottel

FLI-Silver-Member
Beitritt
29 Mai 2014
Beiträge
1.527
Ort
Fellbach
Im Urlaub könnte mir so ein Winter auch gefallen!

So traumhafte Bilder - und man sieht, dass es Euch gut gefällt (y)
 

Cawu

FLI-Silver-Member
Beitritt
8 Okt 2013
Beiträge
2.310
Ort
Schwarzwald
Wunderschönes Winterwonderland 😍 (Wir warten hier noch auf den Schnee)
Die Tetons im Wolkenkleid sehen toll aus!

Ganz liebe Grüße
Carmen
 

Caroline65

FLI-Member
Beitritt
30 Okt 2015
Beiträge
167
Ort
Schweiz
Was für ein genialer Reisebericht und was für eine tolle Reise! Herzlichen Dank für‘s Teilen.
Habt ihr das alles selber gebucht?
 

Texellena

FLI-Silver-Member
Beitritt
5 Mai 2012
Beiträge
1.062
09.01.2020 Wir möchten hierbleiben!
Eigentlich hatten die Texeldamen geplant, wieder früh einen Walk zu starten und gegen 10.30 Uhr zurück zu sein um den Texelvater abzuholen…..tja, geplant ist das richtige Wort, denn um 08.30 Uhr wurden wir erst wach und kamen eigentlich so gar nicht in die Pötte – egal, ist ja schließlich Urlaub und der neigt sich fast dem Ende.

Bis alle ausgehfein waren, war es bereits 10.30 Uhr und gestärkt mit Kaffee vom Starbucks bei Albertson nebenan und „alten“ Teilchen vom Vortag, machten wir uns auf den Weg um uns im Teton Village umzusehen. Beim Plan blieb es auch, da es zum einen null Parkplätze gab und es auf einmal gar nicht so reizvoll zum schlendern aussah. Da es leider ziemlich schneite und die Wolken tief hingen, kam auch eine Fahrt mit der Seilbahn nach oben (übrigens inzwischen für 50$, wir haben 2013 ungefähr $ 15,00 bezahlt) nicht in Frage. Ok, dann weiter nach Moose, denn schließlich hatten wir bisher nur ein einziges Moose (Elch) gesichtet und in 2013 waren es unglaublich viele überall.

FE1448E8-681B-4875-9D74-7DCDE95B61C9.jpeg
A415305F-37B1-4B03-8678-824292704C46.jpeg
EBFCCF8A-9FB5-4B45-9081-11F64E63DF74.jpeg
5510D263-34A0-4913-9E53-1D9FC7D3FE31.jpeg
0A959FD0-CD89-45C2-903F-C3546752EACE.jpeg
898C781A-5C9E-4C8F-B4A7-71EE1EBBB189.jpeg

Leider war auch hier aufgrund von Sperrungen nicht viel zu sehen, selbst der Weg zur Chapel of Transfiguration war hüfthoch verschneit. Der Ranger meinte noch, wir können nicht mit dem Auto ran, aber gerne laufen…..ha ha ha!

Da uns noch etwas Zeit blieb, bis wir im Visitor Center zur Schlittenfahrt ins Elk Refuge gebucht waren, nutzen wir diese um noch schnell in der Million Dollar Bar einen „Firecracker“ (warmer Apfelsaft mit Rum und Zimtstange, sehr lecker kann ich dazu nur sagen…) zum Vorglühen zu trinken und damit auch der Texelvater mal aufsatteln konnte.

B6519643-3153-463F-ADCB-0DFFD2D72BB6.jpeg
D53E2D27-7ED9-4EE3-A2C3-5F5EEDC0FF85.jpeg

Um 13.00 Uhr startete dann der Shuttlebus zum Eingang des Refuges und dort stiegen wir nach paar Minuten Fahrt auf einen Schlitten, der von zwei Pferden gezogen wurde um. Es war genug Platz, da der Schlitten nicht voll war und es wurden uns warme dicke Pferdedecken gereicht, die extrem nach Pferd rochen und ich erst daran dachte abzulehnen…, aber wäre ein riesiger Fehler gewesen, denn kaum auf dem weiten Feld blies ein eisiger Wind und es begann ordentlich zu schneien. So zogen wir alles was wir hatten enger und höher, bis der Texelvater fast nicht mehr zu sehen war 😉.

ADCD1C50-5698-4C16-9A1C-ECA547F713DE.jpeg
A2B629F4-5454-454D-80F0-8EADABCF0A97.jpeg
61660B3A-7686-43D6-B135-F18068F1AD71.jpeg
DE0677F2-6180-46F6-A29A-EFE650A46218.jpeg
01B4063E-067B-49B1-8D66-377114B4029C.jpeg
3DD91A90-B3CF-43CB-8D05-F3D6E5CF3BD9.jpeg
577D7E48-0B3E-453E-9460-C9DD0B5CBD01.jpeg

Schlittenfahrt Video

Trotz Eiseskälte, die man eigentlich nur im Gesicht spürte -also gefroren haben wir echt nicht-, war es ein einmaliges Erlebnis und sehr interessant zu erfahren, was das Refuge macht und warum die Hirsche hier überwintern. Übrigens sind es rund 14.000 Stück, es waren einmal 17.000 Stück. Eine lustige Standardfrage der Touristen wäre lt. unserem Guide: Wieviele Hirsche müssen wohl ihr Leben lassen, um die ganzen Geweihbögen in Jackson zu bauen?

Geduldig erklärte er diesen dann, dass die Hirsche Ihre Geweihe jedes Jahr verlieren, ganz ohne Gewalt 😉. Übrigens habe ich dann jetzt geschnallt, was Antler (es gibt ein Antler Inn) heißt….Geweih!

Die Pfadfinder sammeln diese Geweihe ab März ein und erhalten hierfür 25 % der Erlöse aus dem Verkauf für Ihren Stamm. Die Geweihe werden nach Gewicht verkauft, aber auch als Hunde Kauknochen oder als Pulver wird das Geweih zu Geld gemacht. Übrigens sind diese voll mit Testosteron, da der Hirsch dieses im Körper aufbaut um die Geweihe abzustoßen, entsprechend wird auch das Pulver gut vermarktet ;)….

Die Mädels sind eindeutig in der Überzahl und auch nur diese dürfen in der Jagdsaison im Herbst geschossen werden.

gleich gehts weiter
 
Oben