Rückerstattung Mietwagenkosten Sunshineflights

wavemaster

FLI-Member
Beitritt
12 Jul 2006
Beiträge
66
Ort
Bad Abbach
Hallo zusammen,

nur ganz kurz zur Info an alle:

Heute habe ich meine komplette Rückzahlung meiner Mietwagen Buchung erhalten.

Alles komplett unkompliziert und in vollem Betrag.

Mei, es mag zwar etwas gedauert haben, aber alles in allem ist die ganze Summe unproblematisch und unbürokratisch zurücküberwiesen worden.

Jeder, der in dieser Zeit meckert bzgl. langwieriger Rückzahlung hat nichts verstanden.

Wenn selbst große Konzerne in Schwierigkeiten geraten, dann haben es die kleinen Unternehmen nicht unbedingt einfacher.

Das waren meine 5 Sätze dazu.

Und ja: ich würde jederzeit wieder bei diesem Anbieter buchen, wenn das Angebot stimmt.
 

Nini_Robin

FLI-Silver-Member
Beitritt
14 Jun 2012
Beiträge
1.038
Ort
Fürth
Hallo,

Wir haben unser Geld (abzgl. 30 Euro) auch zurück bekommen.
Super Kontakt & unproblematische Buchung, werden dort wieder buchen!
 

tafie

FLI-Starter
Beitritt
1 Apr 2013
Beiträge
14
Hallo,
darf ich mal fragen, wie lange Ihr auf das Geld gewartet habt? Bei uns sind es nun fast drei Monate und ich kann dort telefonisch niemanden erreichen, bzw. springt direkt der AB an...
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
976
Ort
Hannover
Versuche es mal per Mail. Ich habe zumindest per Mail immer schnelle Rückinformationen erhalten.

Gruß,

Peter
 

tafie

FLI-Starter
Beitritt
1 Apr 2013
Beiträge
14
@bacchus Vielen Dank für Deine Antwort.
Inzwischen hat er sich bei mir zurück gemeldet.
Wir sollen unser Geld nächste Woche bekommen.
Dann fehlt nur noch das Geld der Fluggesellschaft...
 

tozupi

FLI-Bronze-Member
Beitritt
17 Mrz 2014
Beiträge
416
Ich?? auf keinen Fall!!

Freunde von mir warten schon 5 Monate, aber dann het wenigsten Einer Glück gehabt.

Ich.........nie bei denen!!
Na dann buchst Du auch nicht bei Lufthansa, AF oder KLM.... da sind 5 Monate keine Ausnahme....

Wenn Du sagst, "Ich buche da nicht, weil ich denen nicht traue, ist das eine Sache des eigenen Bauchgefühls. Deine Aussage ist ohne Hintergrund, oder wie kommt Deine Abneigung zustande?
Für mich sieht das immer so aus, wie erst "Neid, dass andere ein Schnäppchen gemacht haben", das einem selbst zu "billig" erscheint und dann seine eigenen Ängste durch m.M. nach, derzeit übliche- wenn auch unschöne - Vorgehensweisen zur Rückerstattung rechtfertigt und alles als "Ich hab es gleich gewusst" verteufelt.

Achso,...wer sind denn " bei denen"? Sunshineflights? Kleinere Reisebüros/-agenturen allgemein? Große Veranstalter ..die auch von jetzt auf gleich mal "zu" sind (TUI / Thomas Cook / AirBerlin)?

Ich sag nur immer wieder ... Tellerrand,.... mal drüberschauen schadet nicht.

Bytheway.... Verschwörungstheoretiker sind auch nur Menschen die irrationale Ängste versuchen zu kanalisieren und durch Ablenkung "Mitläufer" gewinnen zu wollen um sich selbst zu stärken.
 

ebraeu

FLI-Bronze-Member
Beitritt
4 Nov 2012
Beiträge
383
Na dann buchst Du auch nicht bei Lufthansa, AF oder KLM.... da sind 5 Monate keine Ausnahme....

Wenn Du sagst, "Ich buche da nicht, weil ich denen nicht traue, ist das eine Sache des eigenen Bauchgefühls. Deine Aussage ist ohne Hintergrund, oder wie kommt Deine Abneigung zustande?
Für mich sieht das immer so aus, wie erst "Neid, dass andere ein Schnäppchen gemacht haben", das einem selbst zu "billig" erscheint und dann seine eigenen Ängste durch m.M. nach, derzeit übliche- wenn auch unschöne - Vorgehensweisen zur Rückerstattung rechtfertigt und alles als "Ich hab es gleich gewusst" verteufelt.

Achso,...wer sind denn " bei denen"? Sunshineflights? Kleinere Reisebüros/-agenturen allgemein? Große Veranstalter ..die auch von jetzt auf gleich mal "zu" sind (TUI / Thomas Cook / AirBerlin)?

Ich sag nur immer wieder ... Tellerrand,.... mal drüberschauen schadet nicht.

Bytheway.... Verschwörungstheoretiker sind auch nur Menschen die irrationale Ängste versuchen zu kanalisieren und durch Ablenkung "Mitläufer" gewinnen zu wollen um sich selbst zu stärken.
Wo ist der Sinn und Kontext Deines letzten Satzes ("Verschwörungstheoretiker") zu dem Beitrag von Foto1?
Mir kommt das vor als sei Deine Aussage eine ohne Hintergrund... um Dich mal selbst zu zitieren.
 

tozupi

FLI-Bronze-Member
Beitritt
17 Mrz 2014
Beiträge
416
Lach.... ja das frage ich mich auch.....
Neee... ich meite damit, dass solche Aussagen in die gleiche Kerbe schlagen. Irgendeine Stimmung kundtun um Frust über eine "vermeintliche" Betrügerei und Täuschungen loszuwerden. Argumente werden durch "Wir werden gelinkt" abgetan.Es gibt m.M. nach 2 Motivationen... Angst und Wichtigmacherei. (Dummheit selbst zähle ich nicht zur Motivation).

PS: AUch ich warte auf meine Erstattung.... bin und bleibe aber optimistisch..... LH hat erstattet / Disney Cruiseline hat gecancelt und Gutgeschrieben (125%) / Disney Paris hat erstattet ..... der Rest kommt auchnoch :)

Und ja... auch ich würde bei dem passenden Angebot wieder buchen...
 

fatman

FLI-Bronze-Member
Beitritt
5 Apr 2002
Beiträge
603
Ort
nahe Bremen
Moin,

eigentlich wollte ich mich zu diesem Thema ja nicht zu Wort melden da der Frust zeitweilig doch ziemlich groß war, aber nachdem jetzt alles abgearbeitet ist gebe ich dann doch mal eine allgemeine Wasserstandsmeldung ab:

Sunshine Flights Mietwagen für vier Wochen im Mai: nachdem die Airline die Flüge storniert hatte (Mitte April) ein Anruf bei Herrn Weidinger und in angemessener Zeit war das Geld zurück auf dem Konto. Herr Weidinger hatte noch darauf hingewiesen dass es bis zu zwei Wochen dauern kann es ging dann aber doch schneller. Fazit: Jederzeit wieder. Ach ja, dreißig Euro Bearbeitungsgebühr wurden abgezogen, das war aber mit uns abgesprochen.

Opodo Flüge für Mai: keinerlei Informationen von Opodo über Flugzeitänderungen bzw. später über die Stornierung der Flüge durch die Airline, in unserem Fall Delta. Von der Airline wurden wir regelmäßig per Email informiert. Bei Opodo war wochenlang telefonisch niemand zu erreichen, wir haben dann über einen Link auf der Homepage eine Erstattung beantragt, darauf haben wir dann eine Email erhalten wir möchten dringend eine bestimmte Nummer anrufen. Diese Nummer war leider ein Anrufbeantworter wo uns dann mitgeteilt wurde dass die Nummer nicht mehr bedient wird :cool: . Fazit: Geld über Kredikarte zurück geholt (dauerte ca. 8 Wochen), nie wieder Opodo.

ABC Travel
Flüge für Mitte Oktober: wir wurden per Email von ABC über die Streichung einzelner Flugsegmente informiert, ein Ersatz konnte selbstverständlich nicht angeboten werden. Wir haben dann telefonisch um Erstattung gebeten und bekamen daraufhin eine Email mit einem Bestätigungslink für die Erstattung der Flüge unter Abzug von 25 Euro Bearbeitungsgebühr. Haben den Link natürlich sofort bestätigt weil wir ja wussten was ABC normalerweise an Gebühren fordert. Die Bestätigungsemail haben wir uns selbstverständlich ausgedruckt.
Einen Tag später kam eine neue Email mit Link in der dann die kompletten Bearbeitungsgebühren abgezogen waren. Bei ABC angerufen und rechtliche Schritte angedroht, zwei Tage später war alles zurück auf der Kreditkarte abzüglich 25 Euro.
Fazit: Die Chance dass wir wieder bei ABC buchen steht so bei 50/50, zur Zeit würden wir wohl nur direkt bei Delta oder Partner Airlines buchen.

Take care!
 

Schlumpf

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Dez 2014
Beiträge
705
@tozubi

Ich kann deinen Beitrag irgendwie nicht nachvollziehen und finde es auch grenzwertig einem anderen User in die Ecke der Verschwörungstheoretiker, Angsthasen oder Wichtigmachern zu stellen. Jeder hat seine Erfahrungen und kennt andere die welche haben. Die einen sind super zufrieden, andere haben Pech und sind nicht zufrieden. Und wenn jemand im Freundeskreis negative Erfahrungen hat und dann diese kundtut (wenn auch etwas schroff), dann finde ich nicht, dass das einem das Recht gibt jemanden so persönlich anzugreifen.

Wenn Du hier nur ein allgemeines Statement abgeben wolltes, dann hast Du das denkbar schlecht gemacht und es in den Kontext eines Users gestellt. Deine Klarstellung im 2. Post macht es leider nicht besser, sondern eher schlimmer.

Schade, wie wir hier mittlerweile miteinander umgehen, dies war so ein tolles Forum mit einem Ton der im Netz seinesgleichen sucht. Du bist lange genug dabei um das zu wissen. Jetzt hält Stück für Stück der Coronawahnsinn und die "fake news" Mentaliät Einzug.
 

Hemmi

FLI-Silver-Member
Beitritt
10 Sep 2010
Beiträge
1.429
Ort
Baden Württemberg
Ich denke, jeder hat in dieser Krise seine eigenen persönlichen Erfahrungen gemacht, die einen dazu bewegen, mit weiteren Buchungen sich dort zurückzuhalten. Oder man kennt jemanden sehr gut, der einem seine Erfahrungen mitgeteilt hat.
Wir werden nun zum Beispiel nicht mehr TUI Cruises buchen, denn hier war es auch ein mittlerer Kampf, unser Geld zurückzubekommen. Unter anderem fand ich es schlimm, wie die Kunden hingehalten worden sind, obwohl es schon klar war, dass die Kreuzfahrt nicht stattfinden kann.
Expedia wiederum hat sich perfekt verhalten: ohne jegliche Diskussion haben sie bereits im Mai eine Click&Mix Reise nach New York Mitte August kostenlos storniert, das Geld war innerhalb von 4 Wochen zurück.
Auch über LH kann ich persönlich nicht klagen: anstandslos storniert (Originalflug war annulliert, der angebotene Ersatzflug hatte „nur“ etwas andere Flugzeiten, allerdings eine andere Maschine) und das Geld war innerhalb von 8 Wochen da.
Alltours jedoch wird zum Beispiel von meiner Familie auch nie wieder eine Buchung erhalten: hier bekommen momentan nur Kunden eine kostenlose Stornierung angeboten, wenn nach dem 29.05 gebucht wurde. Hat man aber schon im Januar gebucht, schaut man in die Röhre. Auch ein freundlich geschriebener Brief mit Hinweis auf einen Risikopatienten wird ignoriert. Daher never ever Alltours.
Prinzipiell für alle weiteren Buchungen: Nur noch kostenlos storrnierbar und nur noch Pay at Location - wenn es irgendwie geht. Leider bei Flugbuchungen nicht möglich - das sollte auch mal geändert werden. Nicht unbedingt fair, dass hier immer sofort der komplette Betrag eingezogen wird, wenn man direkt bei der Airline bucht.

“Ein gebranntes Kind scheut das Feuer“ - ich glaube, danach werden sehr viele für die nächste Buchung entscheiden.
 

gila

FLI-Silver-Member
Beitritt
28 Jul 2014
Beiträge
2.482
Zitat "Prinzipiell für alle weiteren Buchungen: Nur noch kostenlos storrnierbar und nur noch Pay at Location - wenn es irgendwie geht. Leider bei Flugbuchungen nicht möglich - das sollte auch mal geändert werden."

Genau das. Bei Mietwagen habe ich das schon immer so gemacht, da zahle ich lieber ein paar EUR mehr und kann jederzeit kostenlos stornieren, habe mit Alamo nur gute Erfahrungen gemacht. Auch sich später noch für eine andere Buchungsklasse entscheiden, Datum ändern, günstigeres Angebot gefunden.... Das alles kann ich nicht mehr ändern, wenn ich es bei einem solchen Anbieter buche.

Bei Flügen geht es halt nicht anders, da muss man immer im Voraus bezahlen, da die Flex-Tarife ja überproportional teurer sind.
 

Sven_B

FLI-Member
Beitritt
21 Jul 2013
Beiträge
61
Nicht unbedingt fair, dass hier immer sofort der komplette Betrag eingezogen wird, wenn man direkt bei der Airline bucht.
wenn man früh ein Schnäppchen bucht, bin ich durchaus bereit, den kompletten Flugpreis zu bezahlen. Anders sehe ich das bei den Steuern & Gebühren. Da das per Definition für die Airlines nur durchlaufende Posten sind, dürfte es niemand stören, wenn die erst zwei Wochen vor Abflug bezahlt werden. Und ein weiterer Vorteil: Dann wird klar ersichtlich, was staatliche S&G sind und was Phantasiegebühren der Airline sind.
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.669
Ort
Hamburg
Zitat "Prinzipiell für alle weiteren Buchungen: Nur noch kostenlos storrnierbar und nur noch Pay at Location - wenn es irgendwie geht. Leider bei Flugbuchungen nicht möglich - das sollte auch mal geändert werden."

Genau das. Bei Mietwagen habe ich das schon immer so gemacht, da zahle ich lieber ein paar EUR mehr und kann jederzeit kostenlos stornieren, habe mit Alamo nur gute Erfahrungen gemacht. Auch sich später noch für eine andere Buchungsklasse entscheiden, Datum ändern, günstigeres Angebot gefunden.... Das alles kann ich nicht mehr ändern, wenn ich es bei einem solchen Anbieter buche.

Bei Flügen geht es halt nicht anders, da muss man immer im Voraus bezahlen, da die Flex-Tarife ja überproportional teurer sind.
Alamo war aber in dem Fall wohl das urspüngliche Problem. Sunshineflights hat so lange auf das Geld von dort warten müssen.

Natürlich kann man das auch erst vor Ort zahlen, was ich sonst auch immer gemacht habe. Abschliessend muss ich dann aber auch sagen, dass es zwar gedauert hat, aber ich habe mein Geld von Sunshineflights zurück erhalten.

Trotzdem werde ich in Zukunft Mietwagen nur noch vor Ort bezahlen.
 

gila

FLI-Silver-Member
Beitritt
28 Jul 2014
Beiträge
2.482
Egal, wer am Ende Schuld hatte... Mietwagen ist ein Produkt, das man erst vor Ort zahlen kann (im Gegensatz zu Flügen) und solche Angebote bevorzuge ich. Auch schon vor Corona ;) Wenn die Ersparnis mit Vorauszahlung enorm ist, kann man darüber nachdenken, aber das ist in Zukunft auf jeden Fall anders als vorher ;)
 

Ja_Dine

FLI-Bronze-Member
Beitritt
15 Jan 2013
Beiträge
466
Ort
Hamburg
Ich denke, jeder hat in dieser Krise seine eigenen persönlichen Erfahrungen gemacht, die einen dazu bewegen, mit weiteren Buchungen sich dort zurückzuhalten. Oder man kennt jemanden sehr gut, der einem seine Erfahrungen mitgeteilt hat.
Wir werden nun zum Beispiel nicht mehr TUI Cruises buchen, denn hier war es auch ein mittlerer Kampf, unser Geld zurückzubekommen. Unter anderem fand ich es schlimm, wie die Kunden hingehalten worden sind, obwohl es schon klar war, dass die Kreuzfahrt nicht stattfinden kann.
Expedia wiederum hat sich perfekt verhalten: ohne jegliche Diskussion haben sie bereits im Mai eine Click&Mix Reise nach New York Mitte August kostenlos storniert, das Geld war innerhalb von 4 Wochen zurück.
Auch über LH kann ich persönlich nicht klagen: anstandslos storniert (Originalflug war annulliert, der angebotene Ersatzflug hatte „nur“ etwas andere Flugzeiten, allerdings eine andere Maschine) und das Geld war innerhalb von 8 Wochen da.
Alltours jedoch wird zum Beispiel von meiner Familie auch nie wieder eine Buchung erhalten: hier bekommen momentan nur Kunden eine kostenlose Stornierung angeboten, wenn nach dem 29.05 gebucht wurde. Hat man aber schon im Januar gebucht, schaut man in die Röhre. Auch ein freundlich geschriebener Brief mit Hinweis auf einen Risikopatienten wird ignoriert. Daher never ever Alltours.
Prinzipiell für alle weiteren Buchungen: Nur noch kostenlos storrnierbar und nur noch Pay at Location - wenn es irgendwie geht. Leider bei Flugbuchungen nicht möglich - das sollte auch mal geändert werden. Nicht unbedingt fair, dass hier immer sofort der komplette Betrag eingezogen wird, wenn man direkt bei der Airline bucht.

“Ein gebranntes Kind scheut das Feuer“ - ich glaube, danach werden sehr viele für die nächste Buchung entscheiden.
Dir ist schon klar, dass Du hier Birnen mit Äpfel vergleichst?

Expedia ist lediglich ein Vermittler/Reisebüro (und bekommt nur eine Provision).

Alltours und TUI Cruises sind Veranstalter und haben bei nicht-stattfindenden Reisen einen viel höheren finanziellen Verlust...und natürlich wird da versucht, solange wie möglich das eingenommene Geld im Unternehmen zu halten, damit man die Rechnungen noch bezahlen kann.
Daher auch das Hinauszögern der Absagen. Und wer jetzt mit den TUI Staatshilfen kommt: TUIC hat als Joint-Venture zwischen TUI und RCCL davon nichts abbekommen...
 

Hemmi

FLI-Silver-Member
Beitritt
10 Sep 2010
Beiträge
1.429
Ort
Baden Württemberg
Dir ist schon klar, dass Du hier Birnen mit Äpfel vergleichst?

Expedia ist lediglich ein Vermittler/Reisebüro (und bekommt nur eine Provision).

Alltours und TUI Cruises sind Veranstalter und haben bei nicht-stattfindenden Reisen einen viel höheren finanziellen Verlust...und natürlich wird da versucht, solange wie möglich das eingenommene Geld im Unternehmen zu halten, damit man die Rechnungen noch bezahlen kann.
Daher auch das Hinauszögern der Absagen. Und wer jetzt mit den TUI Staatshilfen kommt: TUIC hat als Joint-Venture zwischen TUI und RCCL davon nichts abbekommen...
Kann schon sein, trotzdem für mich gestorben. Bei TUIC hat mich vor allem genervt, dass die zum Teil ihre Kunden noch zum Abfahrtshafen gekarrt haben, damit diese einen Tag später darüber informiert wurden, dass die KF abgesagt wird. Sorry, also da fehlt mir jegliches Verständnis.
 

Brechten

FLI-Silver-Member
Beitritt
18 Dez 2011
Beiträge
756
ich war ja auch von TuiCruises betroffen, glücklicherweise ging es „nur“ um die Erststtung einer Anzahlung. Aber was mich sehr verärgert hat, war zum einen die Tatsache, dass sämtliche Kommunkationsmöglichkeiten abgestellt wurden als auch, dass man auch noch schlicht angelogen wurde „ Gutscheine sind jetzt beschlossen“. Obwohl ich mehrfach gesagt /gemailt hatte, dass ich keinen Gutschein möchte, bekomme ich - einen Gutschein. Und um diesen zum Geld zu machen, was mir eigentlich innerhalb weniger Tage zugestanden hätte, muss ich nochmal „ ab Datum xx auf Webseite xy die Umwandlung in Geld beantragen. Ätzend.
 

loecki1976

FLI-Silver-Member
Beitritt
25 Aug 2015
Beiträge
796
Dir ist schon klar, dass Du hier Birnen mit Äpfel vergleichst?

Expedia ist lediglich ein Vermittler/Reisebüro (und bekommt nur eine Provision).

Alltours und TUI Cruises sind Veranstalter und haben bei nicht-stattfindenden Reisen einen viel höheren finanziellen Verlust...und natürlich wird da versucht, solange wie möglich das eingenommene Geld im Unternehmen zu halten, damit man die Rechnungen noch bezahlen kann.
Daher auch das Hinauszögern der Absagen. Und wer jetzt mit den TUI Staatshilfen kommt: TUIC hat als Joint-Venture zwischen TUI und RCCL davon nichts abbekommen...
Ich sehe da keine Äpfel und Birnen, sondern leckere und faule Äpfel. 😏
Beides sind Anbieter einer Leistung und beide können nicht leisten. Beide sind an Gesetze gebunden und einer der beiden hält sich nicht an Rückzahlungsvereinbarungen.
 
Oben