Routenplanung Palm Springs - Mammoth Lake - San Francisco

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.128
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Hallo zusammen - bei der Planung dieses Teilstückes unserer Roadtour Juli 2021 komm ich irgendwie nicht so ganz weiter.

Eigentlich hatte ich vor diese Route - ganz grob genannt:
Palm Springs - Visalia - Kings Canyon - General Sherman und anderes Groves - Mammoth Lakes - Mono Lake - Tioga Pass - San Francisco.

Jeweils 1 Übernachtung dazu in Palm Springs - Visalia - Mammoth Lakes - San Francisco.

Oh Mann, ich glaub, das geht ja so gar nicht, da fehlen ganz klar ein paar Straßen. Wenn ich mir die Weg-Empfehlungen von PS nach ML anschaue, gehen diese immer östlich über die - 395 -, d. h. weit vorbei an meinen genannten Highlights, wobei ich schon gesehen habe, dass der Kings Canyon eine Sackgasse ist - okay, der muss ggf. weg fallen.

Habt ihr freundlicherweise Tipps, wie wir das am besten umsetzen könnten. Dazu habe ich schon sämtliche Routen vergrößert, evtl. müssten Schleichwege genutzt werden, das kann von der Strecke aber auch sehr nervig werden.

Oder sollte ich knallhart reduzieren so nach dem Motto Palm Springs - Mariposa . Mammoth Lakes - SF ?

Notfalls Mammoth Lakes mit Mono Lake ganz raus fallen lassen ? Das wäre so schade.

Oh, das ist so schwer !!! Wir möchten im Yosemite auch keine großen Wanderungen machen, aber trotzdem so das Wichtigste sehen können.

Danke sehr vorab für Euer Feedback.

Oh Sorry, hab das falsch unter Florida eingestellt, gehört ja eher zu USA Westküste - könnt Ihr das im Nachhinein noch umswitchen bitte? Danke sehr.

Erledigt. Gruß Floridaperle
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ibins

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Sep 2007
Beiträge
361
Ort
München
puh... das is knackig...

also ganz ehrlich... ich würde mich für eine der beiden Seiten entscheiden... entweder Richtung Visalia/Sequoia, oder Richtung Mammoth Lakes / Mono Lake...
Ich würde wahrscheinlich eher auf den Sequoia verzichten und von Palm Springs lieber über Lone Pine (Alabama Hills), Mammoth Lakes, Mono Lake, Yosemite nach SF fahren. Selbst das ist mit 2 Übernachtungen schon anstrengend genug...

Wenn Du alles haben willst, ist das theoretisch sicher irgendwie machbar, aber oft aus dem Auto aussteigen werdet ihr sicher nicht... ;)
 

ModanoFFM

FLI-Member
Beitritt
2 Feb 2015
Beiträge
195
Ort
Main Taunus Kreis
Steht der restliche Teil eurer Route schon komplett? Vll könnt ihr dort noch etwas optimieren oder gar weglassen. Aus der Erfahrung heraus, verschätzt man sich an der Westküste ganz schnell mal, was die Entfernungen angeht.
Ich würde die Route eher so planen, dass ihr vor und nach dem Yosemite eine Nacht in der Nähe habt. Alles andere wird sicher sehr stressig. Allein die Fahrt von Palm Springs nach Visalia kann sich ganz schön ziehen.
 

Hemmi

FLI-Silver-Member
Beitritt
10 Sep 2010
Beiträge
1.285
Ort
Baden Württemberg
Ich würde von Palm Springs nach Mammouth Lakes fahren, dort den Mono Lake und Bodie noch mitnehmen. Sehr früh morgens über den Tioga in den Yosemite, dort zum Glacier Point und dann in Mariposa übernachten. Am nächsten Tag nach Lust und Laune in Mariposa Groove die Mammutbäume bewundern. Von Mariposa dann nach SF.
Zwischen Palm Springs und Mammouth Lakes liegt ja noch das Death Valley. Mit einer Übernachtung könnte man das auch noch anschauen.
 

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.128
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Thread Starter Thread Starter
  • #6
Danke für Eure Ideen, wir haben uns jetzt so entschieden, dass wir nur an der Westküste bleiben werden, also San Francisco, Carmel, Pismo Beach, Santa Barbara, LA, Palm Springs, San Diego. Der Plan wächst richtig klasse. Hab leider immer noch nicht die Reiseberichte dazu hier gelesen, muss ich jetzt mal langsam ran....
 
Oben