Statt Juli/August nun "Wer wird 2020 fliegen ..."

tobie

Administrator
Teammitglied
Beitritt
5 Apr 2003
Beiträge
8.185
Hallo zusammen

Auf Anregung hin, eröffnen wir hier mal einen neuen Strang.

Betrifft vor allem die, die wirklich im Juli / August einen Trip geplant haben.

Er soll einen Überblick über eure Entscheidungen verschaffen, ob ihr in den Monaten Juli und August nach Florida fliegen werdet,
und wie eure persönliche Risikobewertung dazu aussieht.

Bitte keine Grundsatzdebatten, sondern einfach mal kurz und knapp schildern, ob ihr fliegt oder nicht. Und wie eure Einschätzung zum Risiko ist.


Thomas
 

Rover71

FLI-Silver-Member
Beitritt
26 Sep 2006
Beiträge
2.141
Ort
Rhein-Main
Na dann fange ich direkt mal an. Unser Flug soll am 25 Juli von Düsseldorf nach Fort Myers gehen, anschliessend ist eine Rundreise durch ein paar Südstaaten und Nordflorida geplant und zum Schluss eine Woche Ferienhaus oberhalb von Clearwater.

Wenn uns der liebe Donald bis dahin reinlässt und es keine Probleme mit der Auslandskrankenversicherung geben sollte und unser Flug natürlich nicht gestrichen wird werden wir fliegen. Wir sind nur am überlegen ob wir die Rundreise streichen und nur in Ferienhäuser gehen sollten. Irgendwie hätte ich im Moment weniger Lust auf übervolle Frühstücksräume in den Hotels.

Ich persönlich würde mich aber sicherer fühlen in Florida Urlaub zu machen, wo ich einen eigenen Pool am Haus hätte und an den Stränden nach links und rechts massig Platz hätte, als irgendwo an der Ost- oder Nordsee wo sich dieses Jahr eventuell die Menschen an den Stränden drängeln werden. Ansonsten kann ich schon ganz gut auf mich aufpassen das mir niemand zu Nahe kommt.

Das sind aber nur meine Ansichten.
 

clampasspark

FLI-Member
Beitritt
18 Jan 2015
Beiträge
156
Nachdem unser Trip über Ostern ins Wasser gefallen ist, steht vom 4. - 25.7. der nächste an.
Fliegen würden wir mit TAP über Lissabon, inclusive einer Übernachtung vom 3. auf den 4. in Lissabon. Das haben wir schon mal gemacht und das war wunderbar; abends noch schön durch die Alfama laufen, was essen und trinken und dabei die Aussicht auf den Tejo genießen, um am nächsten Tag dann einen kürzeren Flug übern Teich anzutreten.

Wenn uns Deutschland rauslässt und Portugal und die USA rein, würden wir es machen. Man sieht ja seit dieser Woche, dass die Fluglinien Konzepte ausarbeiten, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren.
In Naples wären wir in unserem Wohneigentum, würden uns selbst versorgen und Abstand halten/Maske tragen; alles Dinge, die man hier auch macht.
Ob ich mich da am Strand aufhalte oder hier im Wald spazieren gehe, macht für mich bezüglich einer möglichen Ansteckung keinen Unterschied. In den Sommermonaten ist ja außer an den Wochenenden nicht so viel los und es gibt ja auch noch einen Pool.

Wäre halt ein Urlaub mit einigen Einschränkungen: ins Restaurant würden wir nicht, zu Freunden nach Hause oder die zu uns wohl auch nicht und das Kind geht nicht ins summercamp.
Auch keine Kurztrips mit ein-zwei Übernachtungen.

Kurz gesagt: das Risiko ist der Flug, alles Andere unterscheidet sich nicht vom Vorgehen hier.
 

DigitalOlli

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Nov 2011
Beiträge
1.426
Ort
Dortmund
Trip Ende Mai - Ende Juni wurde abgesagt, bzw auf Ende August geschoben. Am 20.8 soll es mit LH nach Orlando gehen. Wenn die Grenze offen ist, werden wir fliegen.
 

Mrs Julia

FLI-Silver-Member
Beitritt
1 Okt 2016
Beiträge
1.293
Ort
Bayern
Hallo,
da melde ich mich doch auch mal mit unserer persönlichen Einschätzung zu Wort :giggle:

Wir würden am 16.08. von München über Frankfurt nach Miami fliegen. Sollte der Flug stattfinden, die USA uns einreisen lassen und es danach für Deutschland keine Quarantäne geben, steigen wir sofort in den Flieger. Unsere Auslandskrankenversicherung würde stand heute auch im Falle von Corona greifen.

Bisher haben wir im August in Florida leere Strände und nur teilweise gefüllte Hotels vorgefunden. Es war immer entspannt und selbst am Pool war oft gähnende leere. Dieses Jahr haben wir zusätzlich eine Ferienwohnung gebucht. Wir persönlich sehen im Sommer Ferien in Deutschland auf Grund der Massen kritischer.

Eventuell würden wir Orlando auslassen und die vier Nächte noch woanders reinpacken.

Wünschen würden wir uns den Urlaub auf jeden Fall, ich bin aber sehr skeptisch, ob wir reisen können. Ansonsten planen wir Florida 2021 :love:
 

Turbotobi76

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Jun 2009
Beiträge
2.038
Ort
Filstal
Hi,

wir sind hin und her gerissen, anfangs haben wir nur gehofft das es bis August wieder möglich ist zu reisen. Inzwischen haben wir uns fast damit abgefunden das es nicht klappt und wollen gar nicht mehr so gerne reisen.

Vor allem geht unser Flug ja nach New York (ausgerechnet) und wir wollen danach mit dem Auto nach Florida. Aktuell muss man in den meisten Bundesstaaten der USA 14 Tage in Quarantäne wenn man aus New York kommt!


Falls wir unsere Flüge nach NY kostenfrei stornieren können und wir bezahlbare Flüge nach Florida finden würde könnte ich mir gut vorstellen den Urlaub entsprechend zu kürzen und nur nach Florida zu gehen.

Falls es keine Einschränkungen mehr gibt und wir auch innerhalb der USA problemlos reisen können würde wir im August aber wahrscheinlich reisen.
 

loecki1976

FLI-Bronze-Member
Beitritt
25 Aug 2015
Beiträge
729
Wir würden 16.07. fliegen. Sofern ich danach nicht in Quarantäne müsste und mein Arbeitgeber und die Auslandskrankenversicherung nichts dagegen haben, fliegen wir auch.

Disney und gewisse Dinge würden wir nicht machen, aber zur Not Pool / Malls / Walmart / Publix und Strand / Haus mit Pool in CC.

Natürlich werde ich auch da mit Maske und Abstand auf Sicherheit achten.
Schauen mer mal....
 

Traveldoni

FLI-Bronze-Member
Beitritt
6 Jul 2017
Beiträge
261
Ort
München
Hallo zusammen,

für uns ist immer noch fest geplant am 03.08. von München über CLT nach MIA und zurück über LHR am 02.09. zu fliegen. Die ersten 9 Tage wären wir auf den Keys und in Orlando und danach dann bis zum Schluss im Ferienhaus in CC.

Wir behalten natürlich die Lage im Auge und bewerten es für uns persönlich immer wieder neu.

Vorausgesetzt es gibt keine Reisewarnung mehr, die Flüge finden statt und wir dürfen ohne Probleme einreisen, werden wir auch fliegen. Ich denke das wir hier zu Hause mit mehr Menschen in Kontakt kämen als dort. Natürlich würden wir ggf. die erste Woche etwas anpassen und die Parks auslassen.

Die Hoffnung stirbt zuletzt....
 

Hemmi

FLI-Silver-Member
Beitritt
10 Sep 2010
Beiträge
1.374
Ort
Baden Württemberg
Schön zu sehen, dass es doch noch Optimisten gibt, ich gehöre auch dazu 😊. Bei uns geht es zwar nicht nach Florida, sondern nach Colorado, Nebraska, South Dakota, Wyoming, Idaho und Utah und das auch erst Mitte September, aber wir sitzen auch definitiv im Flieger, wenn
- Donald uns lässt
- Maas uns lässt, also es keine Reisewarnung mehr gibt, damit die Auslandsversicherung greift
- es weder bei Ein - noch Ausreise eine Quarantäne gibt
 

Manoli

Moderator
Teammitglied
Beitritt
19 Feb 2008
Beiträge
7.424
Ort
Deutschland, NRW
Erik hat mittlerweile seine Schulzuteilung für das Jahr in den USA bekommen, es ist die Blue Ridge School in Virginia geworden.
Sein Abflug ist für Mitte August August geplant.
Wenn die US-Krankenversicherungsbedinungen stimmen oder wir ihn finanziell leistbar durch eine Zusatzversicherung entsprechend absichern können und vor allem die Einreisebstimmungen rechtzeitig so geändert werden, dass er überhaupt einreisen darf, wird Erik fliegen.
Eine Quarantäne würde er ggfs. aufgrund der langen Dauer des Aufenthalts auch in Kauf nehmen.

Aufgrund der ganzen Thematik haben wir für uns selbst für dieses Jahr zum ersten Mal seit Ewigkeiten tatsächlich gar keinen Urlaub gebucht, was mich lange ziemlich frustriert hat, aber mir aktuell wohl viel Ärger erspart...

Wenn es aber „nur“ um 4 Wochen Sommerurlaub wie in den letzten Jahren ginge und ich ohne allzu große Kosten stornieren könnte, würde ich persönlich das Thema lieber um ein Jahr verschieben, in der Hoffnung, den Urlaub dann wieder ohne Maske und andere spürbare Einschränkungen unbeschwerter genießen zu können.

Allerdings halte ich auch die Einschränkungen und zu bedenkenden Dinge bei einer Rundreise mit viel Programm und Restaurantverpflegung, wie wir sie gerne machen, für viel störender als z.B. bei einem reinen Erholungsurlaub mit festem Standort im Ferienhaus mit eigenem Pool, überwiegender Selbstversorgung und Ausflügen an den Strand.
Wenn ich letzteres geplant hätte, würde ich wohl fliegen.

Liebe Grüße
Manu
 

Marit

FLI-Member
Beitritt
30 Mai 2016
Beiträge
230
Im selben Flieger wie @Turbotobi76 würden wir am 16.08 von FRA nach NYC fliegen. Geplant ist nach einem 3 tägigen Aufenthalt in NYC eine Rundreise über die Niagarafälle nach Kanada (Städte und Natur) und dann wieder zurück über Cape Cod nach NYC.

Tja, was soll ich sagen, Roadtrip über zwei Länder, Anfang und Ende der Reise der Corona Hotspot NYC. Ich denke, die Chancen stehen schlecht. Allerdings, wenn wir fliegen dürfen, die Reisewarnung aufgehoben wird, die Auslands KV mitspielt, dann würden wir, unter der Prämisse der ein oder anderen Änderung unserer Reise oder sogar einer komplett neuen Destination (innerhalb der USA oder Kanada) fliegen.
 

Brechten

FLI-Bronze-Member
Beitritt
18 Dez 2011
Beiträge
743
Wir sind vom 6.-20.7. geplant. Hatten ein tolles Angebot mit BA in Business nach Phoenix, später wollen wir von Los Angeles nach Tampa und der Rückflug ist von Miami zurück. Ich bin auch noch ein bisschen optimistisch.
Mietwagen Hertz in Florida mit PAL gebucht, alle Hotels ( auf Suite/Appartement gebucht) nicht bezahlt und sornierbar bis kurz vorher.
Mietwagen Phoenix-LAX warte ich bis kurz vorher, weil über Hertz und Alamo schweineteuer und bei allen anderen muss ich vorher etwas zahlen. Ich habe noch so viele Rückzahlungen offen durch den gestrichenen Mai Urlaub mit Kreuzfahrt/Flügen/Parkplatz, da möchte ich weitere Vorauszahlungen vermeiden.
BA hat schon mit Voucherund kostenloser Umbuchung geworben, da würde ich mich kurz vorher entscheiden.
 

muffin

FLI-Bronze-Member
Beitritt
17 Nov 2003
Beiträge
489
Ort
Heldenfingen/Schwäb. Alb
Wenn man uns denn läßt, fliegen wir am 22.08.2020 von Zürich über AMS und Detroit nach Denver. Ob es bei der Strecke bleibt, wird man sehen. Delta wirds schon richten.
Dann stehen 3 Wochen Colorado mit viel Natur, historischen Eisenbahnen und einem Abstecher nach Las Vegas an. (wenn bis dahin die Hotels wieder offen sind) Das wir mit Maske fliegen müssen und diese bestimmt auch bei den Eisenbahnfahrten anlegen müssen, ist uns bewusst. Werden wir schon schaffen.
Eine Absage oder Verschiebung von unserer Seite kommt nicht in Frage. Wir mussten schon zwei Wochen Florida Ende März, eine Woche Californieren im Mai (nämlich diese Woche...) und ein langes WE in England mit Airshow im Juli absagen und stornieren.
Die Vorstellung von 3 Wochen Urlaub zuhause ist horror für uns, vor allem, da wir beide seit jetzt schon 6 Wochen zusammen im gleichen Zimmer Home-Office machen. Daher wäre auch eine evtl. Quarantäne nach Rückkehr kein Problem mit unseren AG.
Und wenn das alles klappt, können wir uns über die Einlösung der Fluggutscheine aus dem März Gedanken machen....
Miami und die Keys über Sylvester wäre ein guter Abschluss für das Jahr 2020... we will see
 

KlausClausen

FLI-Newbie
Beitritt
2 Mai 2020
Beiträge
5
Ort
Nord-Deutschland
Guten Abend zusammen,

ich habe mich gerade erst angemeldet, habe aber bereits seit langer Zeit die interessanten Beiträge hier im Forum mitgelesen.
Wir haben einen Hinflug am 07.07.2020 über London nach Miami gebucht, fahren dann aber an die Westküste. Das Risiko vor Ort für eine Infektion schätzen wir als gering ein, da wir ein Haus für uns haben und man an den Stränden wirklich für sich ist - das haben wir noch nicht anders erlebt.
Für die Zeit des Fluges schätzen wir das aber leider bereits ganz anders ein, von daher sind wir noch unsicher.

Flüge sind dieses Jahr mit Virgin Atlantic gebucht und wir würden grundsätzlich fliegen, wenn es überhaupt praktisch möglich wäre.

Aussschlussgründe wären ggf. noch eine Maskenpflicht wären des Fluges, ganz bestimmt aber eine eventuelle Quarantäne nach Ankunft oder Rückkehr.

Aktuell warten wir auch noch bis Mitte Mai zunächst ab.
 

jb

FLI-Member
Beitritt
25 Sep 2007
Beiträge
103
Wir wollen am 17. August für 2,5 Wochen nach Vancouver Island und falls wir dürfen, werden wir auch fliegen. Mehr Natur als Menschenansammlungen halt.
Allerdings haben wir mittlerweile auch noch stornierbare Backup Buchungen in Mecklenburg Vorpommern für den gleichen Zeitraum. Mal sehen was es dann wird.
 

Grillman

FLI-Starter
Beitritt
28 Jun 2012
Beiträge
36
Ort
Cuxhaven
Wir haben auch für Juli/August geplant. Hawaii dann Florida. Wollte eigentlich im März buchen, eine Buchung machte zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn mehr.
Ich werde die nächste 4 Wochen zunächst abwarten. Sollten die Reisebeschränkungen es erlauben werden wir fliegen.
Zu dem Rückweg in die Normalität zählt sicherlich auch das Mitwirken eines jeden Einzelnen.
Mindestbedingung für mich, ist die Aufhebung einer Maskenpflicht.
 

Seiersberger

FLI-Bronze-Member
Beitritt
24 Jun 2014
Beiträge
669
Ort
Native Steirer
Unser Trip durch die Südstaaten wird angetreten und geflogen wenn
- Reisebefugnis der Staaten AT, DE und US gegegeben ist
- Versicherungsschutz der Krankenversicherung besteht
- keine Quarantäne in den US oder DE/AT auferlegt wird
- AA am 1.8. ex MUC nach CLT abhebt
Meine Frau und ich arbeiten seit Mitte März im HO, da würden wir unseren Vorgesetzten vorschlagen, dass wir auch nach der Rückkehr 2 Wochen im HO arbeiten. Die Schule der Kids beginnt erst 3 Wochen nach unserer Rückkehr.

Während in Ö schon fest die Werbetrommel für Urlaub zu Hause gemacht wird und noch keiner weiß wie das klappen soll, kann ich in Florida so weit weg von anderen ins Wasser gehen, dass ich die nicht einmal sehe wenn ich das möchte. Unser zu Hause habe ich heuer schon ziemlich intensiv erlebt, da seit 18. März im trauten Heim. Jammern auf hohem Niveau ich weiß, ist aber auch nur unsere Meinung zum Thema Urlaub zu Hause. Urlaub in Ö ist daher für uns keine Option.

In den USA bin ich zuversichtlich, dass man es für die Besucher so gut es geht "sicher" macht und wir werden vor Ort entscheiden ob wir dann diverse Indoor Sightseeing Aktivitäten starten. Wir würden sonst auf Outdoor Erkundungen ausweichen, da gibt es genug für uns zu sehen.

Airline Gutschein wäre für uns die letzte Wahl, da ich mir schon denken kann wohin die Reise preismässig mit den Airlines 2021 gehen wird. Ich bin da aktuell mit Frachtpreisen am Laufenden und bekomme mit, dass mein AG den bis zu fünfachen (und mehr) Preis bezahlt um Ware geflogen zu bekommen.

Wenn der Gutschein die letzte Option ist müssten wir uns damit abfinden und abwägen wie hoch das Schmerzensgeld (Aufzahlung Airline) 2021 sein wird um diese Reise nachzuholen.

...und DT hat ja permanent glorreiche Ideen die Krankheit zu bekämpfen, da mache ich mir im Falle einer Ansteckung 0 Sorgen. Desinfektionsmittel in die Blutbahn und alles wird gut! In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen (dennoch) schönen und vorallem "ansteckungsfreien" Sommer/Urlaub!
 

echomz99

FLI-Bronze-Member
Beitritt
23 Sep 2011
Beiträge
290
Ort
Thüringen
Wir stehen im stand by für den 1. August FRA - TPA mit United (Operated by LH), zurück am 15.8.. Zusammen mit Freunden, eigentlich wollten wir 1 Wochde Orlando / KSC / Miami und 1 Woche Haus in CC, wobei wir auch 2 Wochen CC als gut machbar sehen würden.
1. Wenn der Einreisestopp fällt,
2. Die Quarantäne in D nicht droht.

Mal sehen. Flühge sind halt nicht stornierbar, beim Haus (über VRBO) wäre der 9.6.20 als Storno wohl drin.
 

Rosa

FLI-Silver-Member
Beitritt
18 Aug 2003
Beiträge
1.181
Im selben Flieger wie @Turbotobi76 würden wir am 16.08 von FRA nach NYC fliegen. Geplant ist nach einem 3 tägigen Aufenthalt in NYC eine Rundreise über die Niagarafälle nach Kanada (Städte und Natur) und dann wieder zurück über Cape Cod nach NYC.

Tja, was soll ich sagen, Roadtrip über zwei Länder, Anfang und Ende der Reise der Corona Hotspot NYC. Ich denke, die Chancen stehen schlecht. Allerdings, wenn wir fliegen dürfen, die Reisewarnung aufgehoben wird, die Auslands KV mitspielt, dann würden wir, unter der Prämisse der ein oder anderen Änderung unserer Reise oder sogar einer komplett neuen Destination (innerhalb der USA oder Kanada) fliegen.
Eine ähnliche Reise hatten wir ab Mitte Juli geplant, wir werden definitiv nicht fliegen, da uns zum einen New York zu brenzlig ist und zum anderen durch die auf Ende Juli verschobenen Abiturprüfungen der Abflugtermin vor der mündlichen Prüfung liegt. Deshalb sind wir ganz froh, dass British Airways für alle Abflüge bis 31.07. eine kostenlose Stornierung anbietet, gegen Gutschein natürlich, aber ich denke bis April 2022 kriegen wir den abgeflogen. Wie das mit unseren Flügen New York-Toronto und zurück wird, weiß ich auch noch nicht, denke, auf den Kosten bleiben wir wohl sitzen😥 Beim Stornieren der Hotels blutet mir jetzt schon das Herz...nächtelange Routenplanung und Vorfreude-alles umsonst, hoffe, dass wir die Route so vielleicht im nächsten Jahr machen können. Ob unsere Tochter dann noch mitreist, weiß man halt nicht, schade, denn die Tage in New York sollten auch eine Belohnung fürs bestandene Abi sein.
Schon ein komisches Gefühl, so ein Sommer ganz ohne USA-Urlaub...

Gruß,
Rosa
 
Oben