Tauchen in Florida

ole11

FLI-Member
Beitritt
16 Nov 2010
Beiträge
120
Hi, wer hat Erfahrung und war schon mal ( egal ob Ost- oder Westküste) in Florida tauchen und kann ein paar Plätze empfehlen. Wir suchen für die dritte Woche noch eine Location wo man schön tauschen kann aber auch für die Nichttaucher etwas geboten ist.

Gruß

Ole
 

bawae

FLI-Bronze-Member
Beitritt
10 Aug 2014
Beiträge
745
Ort
Oberpfalz
Hi, war zwar nur schnorcheln aber es gibt auch scuba diving tours im John Pennecamp State Park. Für die Nicht-Taucher gibts auf den Keys genügend zu entdecken. LG Barbara
 

Floridalady128

FLI-Silver-Member
Beitritt
6 Aug 2013
Beiträge
1.197
Ort
Bei Nürnberg
Vor fast 30 Jahren war ich mit meinem (Ex-) Mann in Florida und da er tauchen wollte, sind wir auf die Key's gefahren. John Pennekamp hie das Revier.
 

TimTimer

FLI-Starter
Beitritt
22 Dez 2010
Beiträge
10
Hallo,

also ich kann sowohl vom Höhlentauchen im Norden berichten als auch vom tauchen im Meer auf den Key genauer gesagt Key Largo.

Die Golf Küste kann man vom tauchen her ziemlich vergessen, da gibt es nur ein paar vereinzelte Spots.

Die meisten Tauchspots gibt es auf der Atlantik Küste, so von Fort Lauderdale bis runter nach Key West.

Ich würde wenn auf den Keys tauchen gehen, ich selbst habe 2012 mal drei Monate in Key Largo als Divemaster gearbeitet.

Auf den Keys hast du den Vorteil, dass du sehr viel Riff hast im flacheren Bereich bis zu 12m, tiefer ist es dort nicht.
Zusätzlich gibt es noch viele künstlich versenkte Wracks wie z.B. die Spiegel Grove das ist ein 180m langes Wrack welches künstlich versenkt wurde in maximal Tiefe von 40m. (Kiel im Sand die Aufbauten und Deck sind deutlich flacher).

Es gibt in Key Largo auch eine deutsch Tauchbasis (Scuba-Fun).

Was man allerdings berücksichtigen muss, ist das das Tauchen in Florida deutlich anders vom Ablauf als z.B. in Ägypten was viele Europäer ja kennen.

In Florida (auf den Keys) fährt man morgens raus, macht nen TG am Riff von einer Stunde setzt das Boot um zum zweiten Tauchplatz wechselt die Tauchflasche und dann geht man direkt wieder ins Wasser und macht nen zweiten TG. Das ist aufgrund der Tiefe auch kein Problem. Dann ist man zwischen 12 und 13Uhr wieder zurück. Mittags kann man das genau so machen, d.h. die meinsten Basen fahren zweimal am Tag raus.

Gruß Tim
 

ole11

FLI-Member
Beitritt
16 Nov 2010
Beiträge
120
  • Thread Starter Thread Starter
  • #5
Ich sehe schon, es werden dann wohl die Keys, danke euch beiden ;)

Hallo,

also ich kann sowohl vom Höhlentauchen im Norden berichten als auch vom tauchen im Meer auf den Key genauer gesagt Key Largo.

achen, d.h. die meinsten Basen fahren zweimal am Tag raus.

Gruß Tim
Hallo Tim,

vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Das klingt klasse, werde dann wohl mal nach Häusern in Key Largo suchen.

Da meine Tochter mit 10 Jahren jetzt erst ihren Tauchschein macht ist das glaube ich genau richtig.

Außerdem bin ich am schauen ob wir noch etwas mit Manatees finden :)

Schöne Grüße

Ole
 

MFrech

FLI-Bronze-Member
Beitritt
24 Mai 2006
Beiträge
599
Ort
Köln
Hi Ole

Ich habe einen Cavern Dive Kurs im Blue Grotto gemacht, Reisebericht siehe hier: https://www.florida-interaktiv.de/index.php?threads/vorspeise-california-hauptgang-florida-mal-wieder-ein-live-versuch.30597/page-2
Ist natürlich speziell, aber wenn man einen Höhlentauchschein hat, ist es toll, gerade Ginnie Springs war super und das ganze Areal war auch wunderschön für Nichttaucher.

Davor das Jahr war ich mal einfach so tauchen im Golf, nix dolles gesehen, würde ich also nicht mehr unbedingt machen.

Letztes Jahr war ich dann aber nochmal im Golf tauchen, dieses Mal war es wirklich klasse, das Wrack der USS Mohawk wurde betaucht :)
Bericht hier: https://www.florida-interaktiv.de/index.php?threads/get-together-in-florida-live.32270/page-3
Da ich meine Kamera versenkt hatte, gibt es leider keine Bilder, schickerweise hatte aber mein Buddy ein Video bei Youtube reingesetzt:
Das waren 2 TG an einem Tag, man muss nur wissen, dass man ggf. schlecht Sachen leihen kann, ich habe mir also Flossen und Neo (5mm Shorty) gekauft, war eh mal dran. Boots, Maske und Computer hatte ich dabei. Das sollte man in jedem Fall vorher mal abklären mit dem jeweiligen Anbieter.

Tauchen mit oder bei den Manatees gibt es meines Wissens nicht, nur schnorcheln. Ich hatte auch schon öfters danach gesucht.
Es ist aber auch ein schwieriges Thema, da man den Manatees ja nicht zu doll auf den Pelz rücken möchte.

Die Keys kenne ich nur über Wasser, aber was ich bis jetzt gehört habe, hört und liest sich prima. Da hat TimTimer ganz sicher mehr Infos.
Und was er bzgl. der Art der TG schreibt, habe ich auch so erlebt.

Wenn Du mehr dazu wissen möchtest (Kontakte etc.), schreib' mich gerne an.

Michaela
 

janomann

FLI-Starter
Beitritt
1 Okt 2016
Beiträge
11
Ort
Hamburg
Wir waren 2016 bei der deutschsprachigen Tauchbasis Scuba-Fun in Key Largo und haben damals 4 Tauchgänge mit denen gemacht. Wir wurden super betereut von zwei Stuttgartern die dabei waren in die USA auszuwandern. Da wir keine erfahrenen Taucher sind war es uns wichtig alle An- und Einweisungen 100%ig zu verstehen, daher fiel unsere Wahl auf die deutschsprachige Basis. Die haben einen ausgezeichneten Service, den man aus Europa nicht kennt. Das Tauchquipment wird einem zum Boot getragen, da Tauchboot war groß und kofortabel mit Servicepersonal und gekühlten Getränken. Es gibt einige schöne Tauchplätze vor Key Largo. Da wir vorher nur das Mittelmeer und die Ostsee kannten waren wir von den großen Fischen (Riffhai, Ammenhai, Stachelrochen, Muränen und jeder Menge Schildkröten) begeistert.
Eine absolute Empfehlung.
GOPR0132.jpgGOPR0060(1).jpg
 

ole11

FLI-Member
Beitritt
16 Nov 2010
Beiträge
120
  • Thread Starter Thread Starter
  • #8
Super, vielen Dank an alle. Unterkunft Key Largo wurde soeben gebucht :)
 
Oben