• Am Sonntag ist ab 20:00 Uhr wieder Chat-Zeit bei FLI. Wir hoffen auf rege Teilnahme.

U.S. Customs and Border Protection Traveler Status Notification

tobie

Administrator
Teammitglied
Beitritt
5 Apr 2003
Beiträge
8.119
Ich würde sagen nein. Der Stempel dokumentiert ja die eben nur Einreise. Die Ausreise wird nicht festgehalten und kann deshalb anhand des Einreisestempels auch nicht nachvollzogen werden.
Für die Ausreise sind die Airlines verantwortlich.
Früher gab es ja immer noch diesen Abschnitt vom I94 Formular.
Heute geht das elektronisch.
 

Rosa

FLI-Silver-Member
Beitritt
18 Aug 2003
Beiträge
1.170
  • Thread Starter Thread Starter
  • #22
Schau mal auf der Seite hier: hier steht, dass die Mails seit Januar 2018 neu verschickt werden. https://www.usvisaservice.de/visa-wissen/formularsammlung/i-94-arrival-departure-record/
Vielliecht kann dir hier ja jemand weiterhelfen
Danke Yvi, die Damen hier waren wirklich kompetent und hilfreich. Ich habe zwar auch der CBP eine Mail geschickt, aber leider noch keinen Antwort erhalten.

Ich fasse mal zusammen:
Normalerweise müsste die Travel-History für alle Reisenden zu sehen sein, vom Baby bis zum Erwachsenen, das Alter spielt hier keine Rolle. Warum das bei meiner Tochter nicht funktioniert, weiß keiner. Wahrscheinlich ein Fehler im System, weil wie gesagt, die Reisedaten von uns sind mit denen unserer Tochter identisch und sie ist quasi im System gar nicht vorhanden.
Normalerweise müsste auch die Airline die Informationen über die Ausreise weitergeben, dies ist aber bei meiner Tochter nicht passiert, hängt aber wahrscheinlich mit dem Systemfehler zusammen.
Auf die Email von der CBP gar nicht zu reagieren, ist in unserem Fall deshalb nicht angeraten, weil es sonst tatsächlich bei der nächsten Einreise zu Problemen kommen könnte.
Ich habe eine Adresse in den USA bekommen, zu der ich alles, was die Ausreise unserer Tochter betrifft, hinschicken soll. Also Buchungsbestätigung, Bordkarten, evt. Bestätigung von der Schule, dass sie seit Januar am Unterricht teilgenommen hat, usw. Ich hoffe nur, dass das jetzt im allgemeinen Corona-Chaos nicht untergeht...
Außerdem, wie von Gila schon angeraten, die ganzen Unterlagen mitnehmen, um bei der Immigration dann beweisen zu können, dass sie keinen Overstay hatte, da hier auf jeden Fall nachgefragt werden wird.
Ich werde trotzdem bei der nächsten Einreise etwas nervöser sein als sonst....

Danke an alle, die mit guten Tipps versucht haben mich zu unterstützen!

Gruß,
Rosa
 

Yvi

FLI-Bronze-Member
Beitritt
25 Apr 2016
Beiträge
675
Ort
nahe Stuttgart
Das freut mich, dass man dir weiterhelfen konnte. :giggle: In dem anderen Forum haben ja auch einige geschrieben, dass bei ihnen viele Lücken sind und trotzdem konnten sie ohne Probleme oder weitere Fragen einreisen.. Und irgendwie muss sie ja ausgereist sein, sonst könnte sie ja nicht wieder einreisen wollen...
 

Yvi

FLI-Bronze-Member
Beitritt
25 Apr 2016
Beiträge
675
Ort
nahe Stuttgart
Ja nur wie soll man das denn nachweisen, wenn die Airline das nicht erfasst hat?? Ich wusste z.B. überhaupt nichts davon dass all das elektronisch erfasst wird und ich mich quasi selbst drum kümmern muss dass alle Angaben auf deren Seite korrekt sind. Habe auch von den meisten Reisen gar keine Tickets mehr oder Flugbestätigungen
 

Rosa

FLI-Silver-Member
Beitritt
18 Aug 2003
Beiträge
1.170
  • Thread Starter Thread Starter
  • #26
Die Frage ist doch WANN ausgereist wurde!!

Eine verspätete Ausreise kann Folgen haben.
Genau das ist leider unser Problem und deshalb muss ich ja jetzt nachweisen, DASS sie zeitgerecht ausgereist ist.
Ich denke dass die Erfassung durch die Airline grundsätzlich funktioniert, war ja bei uns seither auch immer so. Bei meiner Tochter kommt jetzt halt noch dieser Systemfehler, oder was immer das auch ist dazu, der wahrscheinlich verhindert hat, dass bei ihr die Ausreise korrekt erfasst wurde.
Ich habe noch die Buchungsbestätigung, dann sind die Flugmeilen auf ihrem M&M-Konto gutgeschrieben, die bekommt man ja auch nicht, wenn man nicht geflogen ist und dann werde ich mir noch eine Bestätigung von der Schule holen, dass sie seit Januar anwesend war. Bordkarten habe ich leider nur noch die von RSW nach EWR gefunden, aber die packe ich trotzdem dazu.
Hoffe einfach, dass das dann reicht und vor allem, dass sich die aktuelle Lage bis Juli wieder entspannt hat, sonst hat sich die Einreise sowieso erledigt.

Gruß,
Rosa
 

Rosa

FLI-Silver-Member
Beitritt
18 Aug 2003
Beiträge
1.170
  • Thread Starter Thread Starter
  • #28
Kann die Airline nicht auch die Passagierlisten einsehen?
Stimmt! Du hast Recht! Daran habe ich ja noch gar nicht gedacht. Wenn die Meilen gutgeschrieben wurden MUSS sie ja auf der Passagierliste sein!
Das werde ich auf jeden Fall auch noch versuchen, allerdings wird es wohl in den nächsten Tagen schwierig sein, überhaupt jemand bei Lufthansa ans Telefon zu bekommen.

Danke dir!

Gruß,
Rosa
 

schauberg

FLI-Newbie
Beitritt
21 Mai 2020
Beiträge
2
Hi dieser Thread hat mir geholfen, deshalb wollte ich kurz auch meine Situation schildern und wie ich vorgegangen bin. Vielleicht hilft es jemandem.
Hier der Ablauf:
- ich habe am 28.2.2020 die USA per Flugzeug verlassen.
- vor 5 Tagen habe ich die beruehmte "10 day notification email bekommen".
- auf der CBP website konnte ich unter https://i94.cbp.dhs.gov/I94/#/history-search sehen, dass mein letztes Departure aus den USA nicht aufgelistet ist.
- Habe bei der CBP angerufen. Auf der CBP website findet man unter den FAQ https://i94.cbp.dhs.gov/I94/#/faq die Nummer: +1 (202) 325-5120.
- Dort sagte man mir, ich solle unter https://help.cbp.gov/s/questions?language=en_US eine inquiry starten. Folgendes auswaehlen. Topic: "Traveler Compliance/I94", Applicable Issue: "10 day notification email"
- Als Dateien habe ich folgendes angehaengt auf der website: Scan von meinem Pass, Boarding Pass, Beleg der Flugbuchung, Kreditkartenbeleg, der zeigt, dass ich im ganzen April ausserhalb der USA eingekauft habe. Laut dem CBP Operator koennte das auch ein anderes Dokument sein, das meinen Aufenthalt ausserhalb der USA zeigt.

Mal schauen, wie es weitergeht, ich bin aber sehr optimistisch, dass das so ausreicht. Nach meiner Meinung sollte man das nicht auf die leichte Schulter nehmen. Diskussionen mit US Border Patrol Officers koennen schnell Zeit kosten bei der naechsten Einreise.
 

Rosa

FLI-Silver-Member
Beitritt
18 Aug 2003
Beiträge
1.170
  • Thread Starter Thread Starter
  • #31
@schauberg
Willkommen im Club:)

Ich hätte mich nicht getraut, da anzurufen...aber ich habe ja auch sämtliche Unterlagen unserer Tochter dort eingereicht und mir von der Schule noch eine Bestätigung schreiben lassen, dass sie seit Januar dort regulär am Unterricht teilgenommen hat.
Nach einigen Tagen kam eine Mail, dass der Fall bearbeitet wird und dann nach ca. 2-3 Wochen die endgültige Nachricht:


Your travel record has been updated to reflect your timely departure from the United States. For any further questions or concerns, please contact the Traveler Communications Center by email at https://help.cbp.gov and include incident #.....

Ich denke, das wird bei dir auch so laufen. Ich bin auf jeden Fall froh, dass ich das so gemacht habe und das Problem aus der Welt ist, denn vor Diskussionen bei der Einreise oder noch schlimmerem hätte ich echt Schiss gehabt, auch wenn wir mittlerweile unseren Sommerurlaub natürlich storniert haben😢, aber wenn wir wieder einreisen dürfen, dann wenigstens ohne Probleme.

Gruß,
Rosa
 

Mike_FB

FLI-Member
Beitritt
4 Mrz 2020
Beiträge
66
Ich würde bei der nächsten Einreise die Mail ausdrucken und mitnehmen. Man weiß ja nie bei der Immigration.
 

Rosa

FLI-Silver-Member
Beitritt
18 Aug 2003
Beiträge
1.170
  • Thread Starter Thread Starter
  • #33
@Mike
Schon erledigt;)
Sämtliche Unterlagen und Mails liegen schon bei den Pässen in der Mappe...

Gruß,
Rosa
 

schauberg

FLI-Newbie
Beitritt
21 Mai 2020
Beiträge
2
@Rosa bei mir war es dann jetzt doch noch so einfach. Ich bekam eine Email, dass meine Attachments nicht akzeptiert werden und ich eine offizielle Bestaetigung der kanadischen Grenzbehoerde (ich wohne in Kanada) brauche. Die habe ich dann auch beantragt und gestern bekommen (auf der Website steht 30 Tage, war aber weniger als eine Woche). Werde sie heute an die amerikanische Seite weiterleiten. Mittlerweile bin ich ueber die 10 Tage Vorwarnung hinaus. Bin mal gespannt...
 
Oben