Von New Orleans über den Panhandle nach Manasota im Sommer 2017 (mit 2 Kindern)

floja

FLI-Silver-Member
Beitritt
8 Nov 2004
Beiträge
1.355
Ort
westliches Niedersachsen
Hallo an alle!

Nachdem wir am Freitag wieder gut in Deutschland gelandet sind, starte ich jetzt hiermit unseren Reisebericht unseres diesjährigen Urlaubs vom 21.6. bis 14.7.2017.

Die Planung dazu findet sich hier: http://www.florida-interaktiv.de/showthread.php?30288-Tourplanung-USA-Louisiana-Florida-Sommer-2017-(mit-2-Kindern)

Zum Glück hat sich auch recht schnell das USA-Virus im Urlaub wieder gezeigt, was ich kurz vor dem Urlaub noch gesucht hatte: http://www.florida-interaktiv.de/showthread.php?32484-New-Orleans-und-Florida-Gulfcoast-in-zwei-Tagen-geht-es-los!

Es hat alles super geklappt, von der Anreise bis über die einzelnen Tage und zur Abreise. Die Unterkünfte waren toll, das Wetter auch (nachdem sich am Anfang Tropensturm "Cindy" verzogen hatte).

Fast alles haben wir wie geplant gemacht, manches vor Ort aber auch anders gemacht oder weg gelassen, um den Kids oder uns oder allen gerecht zu werden.

Wir hatten vier ganz unterschiedliche Häuser in South Vacherie, LA (5 Nächte), Pensacola (5 Nächte), Trenton bei Gainesville (3 Nächte) und Manasota (9 Nächte). Alle Häuser waren gut Zu den Häusern und zu allem anderen gibts dann nähere Infos im Reisebericht.

Sobald die Fotos endgültig gesichtet und geordnet sind, geht es dann bald hier los.

Ich freue mich wieder auf viele Mitfahrer und viele Kommentare!
 

Hemmi

FLI-Silver-Member
Beitritt
10 Sep 2010
Beiträge
1.283
Ort
Baden Württemberg
Ich auch :-D Ich saug jeden Reisebericht auf, bis es bei uns endlich losgeht und euer letzter war ja auch Spitzenklasse.
 

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.100
Ich freue mich schon riesig! Deine Berichte sind immer SUPER! :)
 

Clarabella

FLI-Bronze-Member
Beitritt
31 Dez 2010
Beiträge
415
Ich quetsche mich auch noch dazu und freue mich sehr auf euren Bericht!
 

Jessismama

FLI-Gold-Member
Beitritt
29 Sep 2006
Beiträge
2.923
Ort
Halver
WAS? Ihr seid doch gerade erst losgefahren :confused:. Schon wieder alles vorbei? Auf jede Fall freue ich mich auf den Bericht!

LG Nicola
 

Micha80

FLI-Bronze-Member
Beitritt
20 Aug 2013
Beiträge
331
Oh wow schon wieder da. Ich kann mich noch an euren Planungs Thread erinnern, habe ich doch öfter rein geschaut, weil wir auch vom Panhandle Richtung Süden gereist sind. Ich wollte schon fast anfangen zu berichten aber bei uns wurde es hektisch nach dem Urlaub, so dass für einen Bericht leider die Zeit gefehlt hat. Ich freue mich auf euren und vielleicht motiviert es mich unseren doch nachzuholen...

Gruß
Micha
 

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.392
Ort
Leverkusen
Floja, das freut mich sehr, wenn es auch leider für Euch schon wieder rum ist.....ich bin noch auf der Suche nach Stops auf dem Rückweg von Destin nach Miami (hab 3 Tage Zeit und komme nicht zu Potte), also sehr gerne lese ich von Euren Erfahrungen :sun:!
 

floja

FLI-Silver-Member
Beitritt
8 Nov 2004
Beiträge
1.355
Ort
westliches Niedersachsen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #15
Das freut mich, dass schon so viele zugestiegen sind. Ein paar wenige Tage wird es aber noch dauern bis es los geht, da ich erst zum Ordnen der Fotos usw. kommen muss.

Vorab schonmal ein wenig zu uns und zur Planung des Urlaubs.

Wir sind eine 4-köpfige Familie bestehend aus mir (männlich 41), meiner Frau (42) und unseren beiden Kids (Junge 10 und Mädchen 6). Wir waren schon mehrfach in den USA (siehe Signatur) auch schon mit den Kids jetzt mehrfach. Die Urlaube waren alle immer super und auch mit Kids haben die Urlaube immer toll geklappt.

Spätestens seitdem wir mit den Kids unterwegs sind haben wir (auch für Urlaube in Europa) für uns das Urlauben in Ferienhäusern als die für uns beste und bequemste Art des Reisens gefunden. Dort haben wir die meiste Privatsphäre, den meisten Platz, müssen nicht jeden Tag das Auto aus- und einräumen und auch das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut. Letztlich wohnt man in den Häusern auch irgendwie mitten zwischen den "Einheimischen" was uns auch sehr gut gefällt. Heute ist das Suchen und Finden von guten Häusern mit fewo-direkt, airbnb usw. auch kein Problem mehr.

Ich begebe mich immer sehr früh auf die Unterkunftssuche, meist direkt nach Buchung des Flugs, da wir mit schulpflichtigen Kids sowieso an feste Ferienzeiten gebunden sind. So habe ich die Häuser für 2017 alle schon bis ca. 10 Monate vor dem Urlaub fest gehabt. Da wir auch über den 4.7. unterwegs waren, wollte ich nicht riskieren, dass die Häuser, die mir gefallen schon alle weg sind.

Vor Ort versuchen wir immer eine Mischung aus Strand/Pool bzw. kindgerechten Zielen mit Zielen für uns Erwachsene zu verbinden. Das hatte schon 2016 im Südwesten gut geklappt und bei unserer Tour 2017 mit vielen Tagen am Strand und einem Poolhaus für die letzten 9 Tage war das auch kein Problem.

Daneben wechseln wir uns vor Ort immer ab mit selber Essen machen (einfache Sachen wie Nudeln oder Grillen oder Sushi vom Publix) oder Essen gehen, wobei wir dabei eher nicht auf Kettenrestaurants setzen, sondern über Google und Tripadvisor lokale Gastronomiebetriebe heraussuchen, die ein für uns gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten. Frühstücken tun wir aber immer im Ferienhaus. Da halten wir uns auch an das deutsche Frühstück mit Brötchen, Marmelade, Nutella und Aufschnitt. dazu gibt es dann Cerealien. Mit den immer mehr werdenden Aldimärkten und dem von uns in den letzten Urlauben auch liebgewonnenen Trader Joe`s (warum gibt es den nicht auch in Deutschland...) ist es auch kein Problem günstig vor Ort einzukaufen.

Freizeitparks wie Disney usw. kommen zumindest in diesem Bericht auch nicht vor, auch wenn wir mit Kids unterwegs sind. Zum Einen waren wir schon u.a. bei Busch Gardens und Sea World + Universal, zum anderen sind die Eintrittspreise nach m.E. dermaßen nach oben geschossen, dass wir finden, dass man sich das zu diesen Preisen (um die 100$/Person pro Tag) nicht mehr geben muss. Dafür gibt es auch zuviele andere tolle und weitaus kostengünstigere Naturerlebnisse. Wie sagte zu uns ein Amerikaner im Ichetucknee Springs Park: "Viel besser als Disney und dazu noch viel günstiger". So sehen wir das auch.

Ja, soviel erstmal zum Grundsätzlichen unserer Urlaubsplanung und Durchführung. Dann sollte es bald losgehen...:-D
 

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.392
Ort
Leverkusen
Also floja, Dein "Grundsätzliches" gefällt mir schon mal sehr gut und ich warte gerne geduldig auf den Start :cool:
 

floja

FLI-Silver-Member
Beitritt
8 Nov 2004
Beiträge
1.355
Ort
westliches Niedersachsen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #19
Willkommen...



...auf unserer Reise in den Süden...



...wir lieben es diesmal heiß... :wink:



Mittwoch, 21.06.2017 - Anreise

Um 6:00h morgens ging es für uns auf die nächste Tour in die USA mit der Abfahrt von zuhause zum Flughafen Düsseldorf. Ich hatte schon die Tage vorher die Pünktlichkeit der Airberlin-Flüge nach MIA gecheckt und meist war es recht pünktlich losgegangen aber es waren auch mal Flüge nach Fort Lauderdale oder Fort Myers umgeleitet worden, um dann später weiter nach MIA zu fliegen. Das wäre für uns nicht sehr gut gewesen, denn wir hatten ca. 6 Stunden nach der planmäßigen Landung einen separaten Inlandsflug mit American Airlines weiter nach New Orleans gebucht und für die Zwischenwartezeit hatte ich das MIA Airport Hotel über hotelsbyday gebucht (toller Service für längere Tagaufenthalte finde ich).

https://www.hotelsbyday.com/en

Zumindest kamen wir trotz dichtem Verkehrs pünktlich in DUS mit dem Auto an, parkten im P5 und gaben unser Gepäck am AB-Schalter auf (Online Check In war natürlich schon am Tag vorher erledigt). Wir hatten diesmal auf der Hinreise etwas weniger Gepäck mit als sonst (1 große Reisetasche und 4 kleinere Koffer die auch als Bordgepäck durchgingen), da wir uns die Gepäckgebühren beim Inlandsflug mit American sparen wollten und dort nur die eine Reisetasche aufgeben wollten. Bei AB gaben wir natürlich auch zum Teil die Handgepäckstücke mit auf.

Wider aller Erwartungen startete der Flug absolut in Time und landete dann auch pünktlich um 15:00 Ortszeit in MIA. Recht schnell waren wir durch die Immigration und am Baggage Claim durch und hatten dann unsere Reisetasche und den Kindersitz wieder bei American Airlines aufgegeben, so dass wir um 16.00h am MIA Hotel standen.



Das hatte ich an sich von 14:00h-18.00h gebucht, hatte aber einen Late Check Out um 20:00h angefragt und es war tatsächlich kein Problem diesen zu bekommen.

So hauten wir uns alle ca. 3 Stunden aufs Ohr, schliefen auch ein wenig, die Kids mehr, wir weniger.

Um 20h checkten wir dann aus, gingen wieder durch die Security und wieder pünktlich startete unser Abflug um 21.45h nach MSY. Der Pilot (zum Glück schon etwas älter und sah erfahren aus...) kündigte schonmal für insbesondere das Ende des Fluges Turbulenzen an, denn Tropensturm Cindy hatte sich entschieden genau an diesem Abend vor der Golfküste in der Nähe von New Orleans an Land zu gehen. Naja ich hatte schon befürchtet wir würden gar nicht fliegen können, zumindest das war wohl möglich.

Der Flug verlief auch zunächst ruhig, kurz vor der Landung um 22.30h Ortszeit in MSY wurde es aber wirklich ungemütlich und es ruckelte in den Turbulenzen schon recht kräftig, so dass einigen auch schlecht wurde. Unsere Kids schliefen zum Glück, wir fanden es aber nicht gerade angenehm. Der Pilot brachte die Maschine aber tatsächlich recht ruhig auf die Landebahn und wir waren froh, dass der Flug zu Ende war.

Nachdem wir unser Gepäck wieder zusammen hatten, ging es zu Budget im Car Rental Center und wir spürten zum ersten Mal auf dem Weg dorthin die schwüle, warme Luft, die uns nun die nächsten drei Wochen begleiten sollte.

Bei Budget waren wir um diese Uhrzeit zum Glück die Einzigen und nach kurzer Rückfrage zu den erhältlichen Wagen entschieden wir uns für einen Ford Edge. Im Parkhaus stand dann ein grauer Ford Edge in der Titanium Edition mit guter Ausstattung (Navi, Rückfahrkamera usw:). Er hatte zwar schon 52000km auf dem Buckel, sah aber noch sehr gut aus, so dass wir auch nicht noch tauschten.

Dann ging es noch ca. 45 Minuten zum ersten Ferienhaus in South Vacherie wo wir gegen Mitternacht eintrafen. Das Haus stand offen und das Licht war an. Wir ließen alle Sachen im Auto und fielen nur noch schnell in die Betten.
 

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.100
Ein wunderschöner Start mit diesen 3 symbolischen Bildern! (y)
"The South" trifft's wirklich! :LOL: :yes:

Ich freue mich sehr, dass es nun richtig losgeht, und bleibe unverrückbar in der ersten Reihe sitzen! :)

LG,
Topefa

P.S.: Darf ich fragen, was Euch das Hotel-by-day gekostet hat? Eine gute Idee, wenn der Preis annehmbar ist.
 
Oben