Seite 3 von 21 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 204

Thema: Ostern auf hoher See – 14 Tage Kreuzfahrt durch die Karibik

  1. #21
    FLI-Gold-Member
    Registriert seit
    22.05.2012
    Beiträge
    3.717
    Das ist aber toll, dass Du Dir doch irgendwie die Zeit nimmst, um uns von dieser Cruise und "Fremdgehen" zu berichten! Bin echt gespannt und reise wie immer liebend gerne mit Euch mit!

    LG,
    Topefa

  2. #22
    FLI-Silver-Member Avatar von lorelay
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    1.581
    Zitat Zitat von Ele Beitrag anzeigen
    Juchuuuu, ich springe auch noch schnell mit auf und warte gespannt auf die Fortsetzung !
    Das freut mich, dass du auch wieder dabei bist.

  3. #23
    FLI-Silver-Member Avatar von lorelay
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    1.581
    Zitat Zitat von Jessismama Beitrag anzeigen
    Juhu, ich bin auch dabei! Schade, dass das Hotel in Wien so der Reinfall war. Aber jetzt kann es ja nur noch besser werden! Freue mich auf die Fortsetzung!

    LG Nicola
    Schön, dass du auch mitkommst Nicola. Wir haben die Nacht ja überlebt in Wien, aber es ist schwer in Europa immer Zimmer für vier Personen zu finden. Da hatten wir schon oft Probleme.

  4. #24
    FLI-Silver-Member Avatar von lorelay
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    1.581
    Zitat Zitat von topefa Beitrag anzeigen
    Das ist aber toll, dass Du Dir doch irgendwie die Zeit nimmst, um uns von dieser Cruise und "Fremdgehen" zu berichten! Bin echt gespannt und reise wie immer liebend gerne mit Euch mit!

    LG,
    Topefa

    Danke für deinen lieben Kommentar Topefa und schön, dass du dabei bist. Wir haben ja jetzt auch Sommerferien, von daher wird es vielleicht derzeit nicht ganz so regelmäßig mit dem Schreiben, aber ich bemühe mich, es diesmal etwas schneller hinzubekommen.

  5. #25
    FLI-Silver-Member Avatar von lorelay
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    1.581
    Zitat Zitat von Sommarsverige Beitrag anzeigen
    Ich hatte schon gehofft, dass Du noch einen Bericht schreibst, daher freue ich mich riesig!!
    Ich bin sehr gespannt, wie Euch Celebrity gefallen hat!!
    Ich möchte mit denen auch sehr gerne mal fahren, aber erstmal ist im Oktober wieder RCCL dran!!

    Ich freu mich auf den Bericht!!

    Ich hatte ja versprochen, dass ich den Bericht noch einstelle.Und es folgt dann im Anschluss auch noch ein Vergleich von Celebrity und Disney aus unserer Sicht. Ich freue mich, dass du auch dabei bist und wünsche dir viel Spaß.

  6. #26
    FLI-Silver-Member Avatar von lorelay
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    1.581
    Zitat Zitat von conny48592 Beitrag anzeigen
    Juchu! Wieder ein Reisebericht von dir.
    Ich bin dabei. Bitte etwas zusammenrücken, ich komme mit!!
    Wäre es unverschämt zu fragen, was die Cruise (ohne Ausflüge) für euch vier gekostet hat?

    LG
    Das freut mich, dass auch du dabei bist. Die Cruise hatte uns in der Balkonkabine mit extra großem Balkon auf Deck 9 (also relativ weit oben) für die zwei Wochen für vier Personen etwa 5400€ gekostet. Wir Erwachsenen hatten ein Classic Getränkepaket inklusive.

  7. #27
    FLI-Silver-Member Avatar von MIADolphins
    Registriert seit
    21.07.2014
    Beiträge
    790
    Halt Stop ich will auch noch mit!
    Dein letzter Bericht hat mir so gut gefallen, da kann ich mir diesen nicht entgehen lassen
    Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub!
    2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018

  8. #28
    FLI-Silver-Member Avatar von lorelay
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    1.581
    19.03.2016 Wien - Miami

    Es war mein Geburtstag. Toll und ich wurde in so einem ätzenden Hotel wach. Wir waren wirklich schnell wach und angezogen und verließen das Hotel mit dem Shuttle, den wir für 6:30 Uhr bestellt hatten. Ich war der Meinung, dass es zu früh wäre, da der Flieger erst um kurz vor 10 Uhr ging. Aber René wollte pünktlich sein. Naja wir waren nicht wirklich traurig, von dem Hotel wegzukommen. Die Fahrt mit dem Shuttle war gut und günstiger, als mit dem Taxi.
    Er ließ uns am Terminal aussteigen und ganz schnell standen wir in der Reihe, um das Gepäck aufzugeben. Nach einer Weile waren wir dran und gaben das Gepäck auf und machten uns auf den Weg zur Sicherheitskontrolle. Die Kontrolle ging super schnell. Irgendwie hatten wir vergessen, uns noch vor dem Sicherheitsbereich was vom Bäcker zu holen. Nun war es 7.10 Uhr und wir saßen schon am Gate im Sicherheitsbereich. Toll so schnell ging das noch nie. Und bald bekamen wir Hunger.
    Hier im Abflugs Bereich waren die Preise nicht mehr so moderat, ich glaube sogar teurer als in Frankfurt. Da ich noch ein paar Sachen vom Vortag hatte und gerade das Obst noch vor Amerika weg sein sollte, hielten wir uns damit über Wasser und holten nur Kaffee und heiße Schokolade für uns. Für meine Freunde und meine Familie war es nun die beste Zeit, mich zu erreichen. Und so hatten sich ganz viele von ihnen einen Wecker gestellt, um mir zu gratulieren. Das war sehr süß und der andere Teil schrieb mir ganz kräftig.
    Die Kinder spielten und machten Hausaufgaben und ich ließ mich beglückwünschen. Mein lieber Mann war auch am Handy und so verging die Zeit doch recht schnell.





    Langsam füllte sich das Gate und wir wurden fortgebeten, da der Bereich, in dem wir saßen, abgesperrt wurde, um vorab schon Kontrollen durchzuführen und das Boarding schneller zu erledigen. Also suchten wir uns neue Plätze. Nach einer Weile gab es kaum noch Sitzplätze. Für uns nochmal die beste Zeit die Toiletten aufzusuchen und als wir zurück waren, begann auch das Boarding. Zuvor wurden noch 2 Freiwillige gesucht, die den nächsten Flieger nehmen würden, da dieser überbucht war. Der Nächste flog nicht mal 3 Stunden später. Hätten sie 4 Leute gesucht, hätten wir es vielleicht gemacht. Aber so machten wir uns auf den Weg in den Flieger. Gut nun wussten wir auch, dass alle Plätze besetzt waren. Die Crew war sehr nett, der Flieger machte einen sehr guten Eindruck. Mal sehen, wie der Flug werden würde und ob das Gepäck ankommen würde.
    Wir hatten jeweils Fenster und Mittelplatz. Die Kinder hatten natürlich Glück und durften ans Fenster und wir Großen mussten die Mitte nehmen. Neben René saß ein junges Mädchen, die war ganz nett. Nett war mein Sitznachbar auch, allerdings meine ich, dass er ab und an mal ein paar Dämpfe ziehen ließ. Das war echt ekelhaft.
    Aber noch nerviger fand ich die Reihe vor uns. Da eine Mama von ihren Kindern getrennt war, versuchte sowohl die Mutter als auch die Stewardessen die dort Einzelreisenden zum Plätze Tausch zu überreden, leider ohne Erfolg. Sie hörten nicht zu und ließen kein bisschen mit sich reden. Irgendwann lenkte der Mann in der Reihe der Kinder ein und so durfte die Mutter dann wenigstens zu ihren Kindern. Pech für mich, der Mann saß vor mir und stellte seine Lehne wie die Dame, die vor Lill saß auf Anschlag, so war der eigentlich gute Sitzabstand bei Austrian Airlines bei uns nicht spürbar. Es war unangenehm und eng und mit Kind etwas nervig. Ansonsten war der Flug gut. Die Crew war super nett, das Essen war ok, nicht berauschend aber ich hatte auch schon Schlimmeres angeboten bekommen. Die Getränke waren super, es gab sogar Apfelschorle usw. Sie kamen oft mit Getränke durch, es gab Snacks und auch eine Kleinigkeit für die Kinder.
    Das Entertainment-Programm war gut, sie hatten viele Filme und auch ein paar gute Filme dabei. Die Kinder beschäftigten sich meist mit Filme schauen. Lill machte auch vorbildlich noch Hausaufgaben. Joni eher weniger.


    ein Geburtstagsbild von meiner Kleinen


    noch ein Bild am Bildschirm im Flieger gemalt





    Aber irgendwie verging der Flug und wir waren gut in der Zeit. Kurz vor Miami wurde es dann wackelig, so dass Lill nicht mehr auf die Toilette wollte. Aber noch besser war, dass der Junge hinter Joni sich bei dem Gewackel und dem einen heftigen Luftloch übergeben hatte. Ich hatte natürlich sofort Panik und hoffte, dass es wirklich an diesem heftigen Luftloch lag und er keinen Magen-Darm-Infekt hatte. So was brauchten wir vor einer Cruise natürlich nicht.



    Dann landeten wir und dann hieß es warten. Wir standen ziemlich lange in Warteposition. Unser Hotel für die nächste Nacht war gerade rüber von unserer Warteposition.



    Seinen Geburtstag im Flieger zu verbringen ist schon ätzend, aber zumindest wollten wir heute Abend noch etwas shoppen. Irgendwann kamen wir dann endlich zum Gate und durften raus. Es waren Massen an der Immigration. Und die Kleine hielt es nicht mehr aus, also hieß es ab auf die Toilette. Da nun so viele Flieger kamen, quoll die Immigration vor Leute über. Die Automaten sah man gar nicht mehr. Und irgendwie wurden wir zu den Schaltern geleitet. Die Kinder um uns herum übergaben sich weiter.- eins nach dem anderen. Und niemand wischte es weg. Von 14 Plätzen an der Immigration waren 6 besetzt. Ja und dementsprechend lange standen wir. Um 16:25 waren wir etwa gelandet. Wir hatten relativ weit vorn Sitze gehabt. Um 18 Uhr standen wir immer noch mitten in der Schlange.
    Zu diesem Zeitpunkt verabschiedete ich mich von der ersten Mall. Ich war genervt, so einen bescheuerten Geburtstag zu haben. Es dauerte noch ewig, bis wir endlich dran waren. Im Nachhinein hatten wir mal geschaut, wie lang die Wartezeit zu der Zeit betrug. Das ging von 54 Minuten bis 141 Minuten. Es war an diesem Tag die Rekordzeit in Miami, aber will man solche Rekorde aufstellen? Wir waren wohl die, die die 141 Minuten Immigration voll ausgekostet hatten. Inzwischen waren die Automaten frei. Der Officer lotste uns dann zu den Automaten. Ich wollte nicht, aber René meinte, das ginge schneller.
    Die Familie, die einige Plätze hinter uns standen und in der Schlange blieb, war dann bei der Autovermietung vor uns ... es brachte also nichts.
    Wir kamen sofort an die Automaten und natürlich wurde ich wieder gekreuzt. Aber von denen, die ich sah, sind kaum welche direkt durchgekommen. Letztes Jahr mussten wir ja dann alle nochmal zum Officer, was ich total beschränkt fand, da ja nur ich gekreuzt war.
    Wir warteten also wieder mal … diesmal aber in der schnellsten Reihe. Und der Officer hatte Erbarmen und nur ich musste nochmal einen Fingerabdruck und Foto machen. Wir waren ganz schnell dann durch.
    Unser Gepäck stand glücklicher Weise vollzählig an der Seite. Wir schnappten es uns also, sprangen noch gerade so in den Metromover und hetzten zu Hertz. Da waren wieder so viele Leute. Das würde auch noch dauern. René ging an einen Automaten und ich behielt den Platz in der Reihe. Es dauerte ewig am Automaten. Er war aber genau dann fertig, als ich dann fast vorn in der Reihe stand. Das war also noch in Ordnung.
    Wir hatten ein tolles Schnäppchen für die Luxusklasse gemacht. Da sah man allerdings den Unterschied zwischen Luxusklasse bei Avis und bei Hertz. Es war irgendein Nissan, der schon viel Schnickschnack dran hatte, aber er hatte leider nur für drei Koffer im Kofferraum Platz. Am nächsten Tag hatten wir vier Koffer. Dieser war zu diesem Zeitpunkt noch in einem anderen Koffer drinnen, aber wir wollten ja noch was kaufen. Und von daher sah ich echt schwarz. René wollte dann tauschen. Aber wir wollten nicht noch mehr Zeit vertrödeln. Ich meinte dann, dass es schon geht, wenn wir den 4 Koffer zwischen die Kinder auf den Rücksitz tun, da war ja viel Platz. Irgendwie war es schon fast 20 Uhr und ich sah es schon kommen, dass ich gar nicht einkaufen kann.
    Ich war einfach traurig und genervt, dass mein Tag so blöd war. Wir machten uns dann auf den Weg zum Hotel, dem Homewood Suite by Hilton Blue Lagoon. Das Hotel war super, wir schubsten die Koffer ins Zimmer, nutzen schnell die Toilette und dann ging es zum Auto und schnell zur Dolphin Mall. Samstagabend, das wussten wir ja, da ist eine Mall immer voll.
    Und wir hatten nun noch eine knappe Stunde etwas zu kaufen. Wichtig war mir noch ein Mittel, welches wohl gegen Sandflöhe und Quallen helfen sollte. Also ließ René uns (Lill und mich) bei Bass Pro raus und suchte mit Joni einen Parkplatz. Wir fanden das Mittel schnell und dann kamen die Jungs und wir hatten noch etwa 45 Minuten zum Shoppen. Übringens hatten wir wirklich kein Problem mit Quallen oder Sandflöhe, aber ob es am Mittel lag oder dass vielleicht biedes nicht vorhanden war, wissen wir nicht.
    Lill brauchte Turnschuhe für das Schiff, da sie joggen wollte. Also schaute René mit den Kindern danach, fand aber nichts. Ich suchte nach Sachen, die ich mir zum Geburtstag kaufen konnte, wurde auch fündig, ließ es dann aber bleiben, nachdem wir feststellten, wie langsam es an den Kassen voranging und wie viele Leute dort standen. Ich hätte zu diesem Zeitpunkt echt weinen können … was für ein blöder Tag.
    Wir schauten dann eigentlich nur noch nach Schuhe für Lill und fanden nichts. Dann ging es 5 Minuten vor Ladenschluss zum ersten Geschäft zurück und dort kauften sie dann doch Turnschuhe für die Maus, die sie anfangs schon gesehen hatten. Oh hätten sie das gleich gemacht, hätte ich noch 40 Minuten shoppen können.
    Inzwischen war es 21.30 Uhr und wir waren hungrig, müde und geschafft. Die Kinder wollten nicht mal mehr essen. René wiederum wäre am liebsten zu Texas de Brazil gegangen. Darauf hatte ich nun auch keine Lust mehr, vor allem nicht mit müden Kindern, das Geld wäre rausgeschmissen gewesen. Also ging es noch zum Food Court und wir holten uns Philly Cheese Steak und Lill nahm Pommes. Das Philly Chesse Stak war ganz gut. Nachdem wir gegessen hatten, ging es ins Hotel. Wir schauten nochmal etwas genauer unsere Bleibe für die Nacht an. Das Hotelzimmer war super geräumig. Es gab einen Wohnraum mit Sofa, Sessel, Hocker, Tisch und Fernseher, dann war in diesem Raum noch ein Esstisch und eine Küchenzeile. Dann ging es in einen Raum, in dem sich zwei Waschbecken, Spiegel usw. befanden. Von dort aus ging das Bad mit Toilette und Badewanne ab sowie der Schlafraum mit Schränken, Fernseher und zwei Queensizebetten. Es war super eingerichtet und sehr ordentlich. Nach dem letzten Hotel ein absoluter Segen. Ich weiß gar nicht, in welche Richtung wir geschaut hatten, ich hatte gar nicht aus dem Fenster geschaut.
    Meine Lieben gingen gleich schlafen.
    Ich hatte dann schon auf den Flughafen den Plan gemacht, am Sonntagmorgen zumindest nochmal bei Walmart shoppen zu gehen. Die meisten Malls machten erst später auf, das lohnte nicht. Zumal uns Celebrity angeschrieben hatte, bitte pünktlich loszufahren und den Tunnel zu nutzen, da im Bayfront Park ein Musik Festival war und man mit Beeinträchtigungen rechnen musste.
    Ich packte also etwas um, legte Klamotten für den nächsten Tag bereit, duschte noch schnell und ging dann auch ins Bett. Ich schlief wie die anderen sofort ein.

  9. #29
    FLI-Silver-Member Avatar von lorelay
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    1.581
    Zitat Zitat von MIADolphins Beitrag anzeigen
    Halt Stop ich will auch noch mit!
    Dein letzter Bericht hat mir so gut gefallen, da kann ich mir diesen nicht entgehen lassen
    Das freut mich, dass du auch dabei bist.

  10. #30
    FLI-Gold-Member Avatar von Jessismama
    Registriert seit
    29.09.2006
    Ort
    Halver
    Beiträge
    2.870
    Ich mann, das war ja wirklich Pech. Hoffentlich hast du am nächsten Tag noch etwas kaufen können.

    Was hat es mit den Hausaufgaben auf sich? Es sind doch Ferien...?!
    FL: 11/2003, 11/2006, 2x2007, 2x2008, 2x2009, 2x2010, 1x2011, 2x2013, 1x2014, 1x2015, 1x2016, 1x2017, 1x2018


Ähnliche Themen

  1. Karibik-Kreuzfahrt MSC Divina ab Miami
    Von wonderfrank im Forum Florida & Cruise
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.10.2017, 10:12
  2. Florida-Rundfahrt und Karibik-Kreuzfahrt
    Von sisi im Forum Florida & Cruise
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 19.04.2016, 14:25
  3. Florida & Karibik Kreuzfahrt
    Von MBMann im Forum Florida & Cruise
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.11.2015, 13:46
  4. Karibik-Kreuzfahrt im Okt. 11 NCL Pearl - Landausflüge
    Von Bobolusso im Forum Florida & Cruise
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.08.2011, 19:38
  5. Entscheidungshilfe Kreuzfahrt Karibik HACL vs. NCL
    Von grüzi im Forum Florida & Cruise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.09.2008, 08:47

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •