Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Sunpass Maut nicht bezahlt?!

  1. #1
    FLI-Newbie
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3

    Sunpass Maut nicht bezahlt?!

    Guten Tag liebe Community,
    wir erhielten vor einigen Wochen eine E-Mail von Sunpass. Darin stand, es wäre eine negative Balance von knapp 37$ auf dem Konto. Nach vielem hin und her, haben wir dann den Zugang zum Onlinekonto von Sunpass erhalten. Darin tatsächlich die 37$ als negative Balance.
    Allerdings passen die Aufzeichnungen nicht zueinander. Mit dem Transponder (ein Aufkleber auf der Windschutzscheibe) wurde zu einem Zeitpunkt gefahren, zu dem wir lange nicht mehr in den Staaten waren. Teilweise sogar mehrere Monate nicht mehr.
    Wir hatten uns den diesen Aufkleber (Transponder) damals gekauft und an unseren Mietwagen geklebt. Beim Mietwagen-Return fiel mir auf, das ich vergessen hatte, den Aufkleber zu entfernen. Ich wies aber die Frau bei der Autovermietung darauf hin, das sie diesen bitte entfernt, was auch kein Problem war (sagte sie).
    Durch ein System-Update bekommen wir nun, fast 3 Jahre später, die E-Mail auf Nachzahlung. Es sind nur 37$, aber ich sehe es irgendwie nicht ein, dies zu bezahlen...
    Meine Frage wäre nun, kann / können Sunpass bzw. US-Behörden mir bei der nächsten Einreise nach Florida eine dicke Rechnung für nichtbezahlte Mautgebühren stellen oder ist das, allein schon wegen der geringen höhe unrealistisch, hat jemand dazu Erfahrungen?
    Danke vorab!

  2. #2
    FLI-Member
    Registriert seit
    18.01.2015
    Beiträge
    116
    Zahl die 37$ und buch´s unter Lehrgeld ab; insbesondere weil du dich nicht an den auf der Sunpass-Webseite gemachten Hinweis gehalten hast: Please remember to remove your transponder upon return of the vehicle.



  3. #3
    FLI-Silver-Member
    Registriert seit
    17.04.2012
    Beiträge
    2.260
    Auf solche Aussagen von Servicemitarbeitern würde ich mich nicht verlassen
    Die $37 würden mich auch auch ärgern, ich würde sie jedoch zahlen und
    es nicht darauf ankommen lassen. Vergiss nur nicht sicherzustellen, dass dein
    Konto danach ,geschlossen’ ist und nicht noch mehr Forderungen auf Dich
    zukommen
    Liebe Grüsse - Petra!

  4. #4
    FLI-Gold-Member Avatar von Style of the Isle
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Minden
    Beiträge
    3.473
    Das ist der Nachteil der eigenen Transponder. Der nächste Miete freut sich, wenn sie nicht deaktiviert wurden. Ich würde es unbedingt zahlen, bevor noch Gebühren oder sogar Strafen auf Euch zukommen.
    Gruß Karsten und Alexandra

  5. #5
    FLI-Starter
    Registriert seit
    29.07.2018
    Beiträge
    13
    Ich habe eine ähnliche Mail von Sunpass vor etwa drei Monaten auch erhalten. In der Mail stand lediglich, dass ich meine negative Balance ausgleichen müsste, sonst würde mein Account gesperrt werden. Eine Summe wurde nicht genannt. Da ich aber keinerlei Zugangsdaten mehr für meinen Account habe, kann ich mich natürlich auch nicht mehr anmelden. Ich würde das natürlich auch ganz gerne glatt ziehen, bevor ich diesen Mai wieder in die Staaten fliege. Was mich allerdings stutzig gemacht hat, ist der Umstand, dass in der Mail von Sunpass nicht einmal die Nr. meines Accounts auftaucht. Vielleicht kannst du mir ja verraten, wie du doch noch an deine Daten gekommen bist.

  6. #6
    FLI-Newbie
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von harry_68 Beitrag anzeigen
    Ich habe eine ähnliche Mail von Sunpass vor etwa drei Monaten auch erhalten. In der Mail stand lediglich, dass ich meine negative Balance ausgleichen müsste, sonst würde mein Account gesperrt werden. Eine Summe wurde nicht genannt. Da ich aber keinerlei Zugangsdaten mehr für meinen Account habe, kann ich mich natürlich auch nicht mehr anmelden. Ich würde das natürlich auch ganz gerne glatt ziehen, bevor ich diesen Mai wieder in die Staaten fliege. Was mich allerdings stutzig gemacht hat, ist der Umstand, dass in der Mail von Sunpass nicht einmal die Nr. meines Accounts auftaucht. Vielleicht kannst du mir ja verraten, wie du doch noch an deine Daten gekommen bist.
    Ersteinmal vielen Dank an alle für die Tipps und Infos. Ich habe die 37$ bezahlt...

    Zu deinem Punkt. Bei mir war es genau das gleiche. Ich hatte auch keine Account Nummer. Ich habe dann Sunpass angeschrieben und die nannten mir erst einen völlig falschen Account. Da ich Selbständig bin, hatte ich sogar noch Mails aus dem Jahr 2016, in dem das "vergehen" stattgefunden haben soll. Ich könnte sogar belegen das ich nicht mehr dort war. Wie auch immer. Ich habe dann bei Sunpass angerufen. Dort wurde mir dann über die Account Nr. welche ich in einer Mail von 2016 gefunden hatte, ein neues Passwort erstellt.

    Damit konnte ich mich dann auch wieder einloggen und habe alle Daten einsehen können. Einfach drauf verlassen, dass sie dann einfach Pech haben würde ich mich nämlich nicht. Das ist auch der Grund, warum ich das Thema hier anspreche. Ich habe auch wenig Böcke bei der nächsten Einreise unsummen zahlen zu müssen, gerade weil wir Miami oft als Transit für Reisen nach Mexiko, Jamaika und co. nutzen (nein, wir sind keine Drogenbarone )...

    Ruf am besten mal bei Sunpass an, und nenn deine (falls noch bekannte) Account-Nummer. Ich hab über Skype angerufen, da ist das mit den Preisen nicht ganz so krass.

    Lg
    Carl

  7. #7
    FLI-Silver-Member Avatar von Big Daddy
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.129
    Zitat Zitat von Style of the Isle Beitrag anzeigen
    Das ist der Nachteil der eigenen Transponder. Der nächste Miete freut sich, wenn sie nicht deaktiviert wurden. Ich würde es unbedingt zahlen, bevor noch Gebühren oder sogar Strafen auf Euch zukommen.
    Es gibt keine Nachteile mit dem eigenen Transponder.
    Viele machen nur im Vorfeld Fehler.
    Der erste ist nicht anzugeben das es ein Mietfahrzeug ist und von wann bis wann er genutzt wird.
    Der zweite Punkt ist den Mini von der Scheibe abzumachen wobei sich das mit zu 1 ) auch relativiert.

    Aber selbst wenn jetzt der nächste mir dem Mini vom Hof fährt kann er doch nur solange über ihn abgerechnet werden bis kein Geld mehr drauf ist. Dann sollte doch das System so clever sein sich die Mautgebühren über das Kennzeichen zu holen.
    VG Jens


    CapeCoral 08 / 09 / 11 / 13 / 14 / 16 & Allure / 18 & Oasis / 19

  8. #8
    FLI-Starter
    Registriert seit
    29.07.2018
    Beiträge
    13
    Das Problem ist, dass ich die Nummer meines Accounts nicht mehr habe. Der letzte Aufenthalt in Florida ist 2 1/2 Jahre her. Die Kreditkarte, die ich damals benutzt habe, ist abgelaufen und vor geraumer Zeit durch eine neue ersetzt worden. Mails existieren auch nicht mehr. Aber es ist doch eigentlich logisch, dass über den Betrag hinaus, der über die KK auf meinen Sunpass Account gebucht wurde, nichts weiteres abgebucht werden kann. Dass das restliche Guthaben von dem glücklichen Nachfolger des Mietwagens genutz werden kann, wenn der Transponder vergessen wird, ist klar. Aber danach dürfte doch niemand mehr etwas mit dem Teil anfangen können.

  9. #9
    FLI-Newbie
    Registriert seit
    12.02.2019
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    3
    Zitat Zitat von Big Daddy Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Nachteile mit dem eigenen Transponder.
    Viele machen nur im Vorfeld Fehler.
    Der erste ist nicht anzugeben das es ein Mietfahrzeug ist und von wann bis wann er genutzt wird.
    Der zweite Punkt ist den Mini von der Scheibe abzumachen wobei sich das mit zu 1 ) auch relativiert.

    Aber selbst wenn jetzt der nächste mir dem Mini vom Hof fährt kann er doch nur solange über ihn abgerechnet werden bis kein Geld mehr drauf ist. Dann sollte doch das System so clever sein sich die Mautgebühren über das Kennzeichen zu holen.
    Punkt 1. hatte ich befolgt. Dennoch war es scheinbar nicht korrekt deaktiviert, warum auch immer. Über das Kennzeichen läuft es in der Regel auch, aber bei Mietwagen und vor allem in Florida viel über Transponder (soweit ich das gelesen hatte). Da der Transponder als Empfänger der Mautgebühren "getrackt" wurde, läuft die Maut nunmal darüber. Und beim Transponder war ich nunmal leider noch der Eigentümer und verantwortlich...

Ähnliche Themen

  1. Vergünstigte Maut mit Sunpass transponder?
    Von Pemimae im Forum Mietwagen & mehr
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.11.2016, 21:47
  2. Sunpass Kosten Maut
    Von Irving im Forum Mietwagen & mehr
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2016, 16:52
  3. Fragen zum SunPass, Maut und Navi
    Von BineHP im Forum Mietwagen & mehr
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.09.2016, 20:58
  4. SunPass / Tollplate / Maut
    Von Matono im Forum Mietwagen & mehr
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 26.12.2012, 19:42
  5. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 07:59

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •