Bankkonto in den USA mit ZENUS

ole11

FLI-Member
Beitritt
16 Nov 2010
Beiträge
117
Guten Morgen,

auf der Suche nach einem Bankkonto in den USA bin ich über ZENUS gestolpert. Kann dazu jemand schon etwa sagen.
Hier mal ein Link: https://zenus.com/?kid=187BB0

Transverwise habe ich auch schon gefunden, ist aber ohne Einlagensicherung. Zenus angeblich bis 250000 $ aber wie kann man das als privater überprüfen?

Gerne dürft Ihr mir aber auch Kontakte nennen wo ich ein Konto von Deutschland aus eröffnen kann. Leider wurde die Reise dieses Jahr ja aus bekannten gründen gecancelt und wir benötigen dringend ein US Konto, welches wir dieses Jahr vor Ort eröffnen wollten. Vielleicht hat ja jemand einen Ansprechpartner bei seiner Bank.

Danke,

Gruß

Ole
 

Mike_FB

FLI-Member
Beitritt
4 Mrz 2020
Beiträge
81
Hallo Ole,
hab mir mal Deinen Link angeschaut. Mir ist aufgefallen, das dort nichts über Gebühren gesagt wird. Ist das Konto kostenlos, muß man einen Minimumbetrag auf dem Konto haben, was kostet es Geld am ATM zu holen? Alles Fragen die auf der Zenus Website nicht genannt werden. Zumindes habe ich dort nichts gefunden.
Ich han ein Konto bei Chase momentan. Da gibts viele Filialen. Hatte zuerst ab 1995 ein Konto bei der Citybank. Die sind mir dann zu teuer geworden. Bin dann zur Great Western. Die sind dann von Washington Mutual aufgekauft worden. 200g sind die Pleitee gegangen und von Chase übernommen worden.
Hier noch ein Link der für Dich vielleich hilfreich ist:
https://geldhelden.org/endlich-problemlos-ein-us-konto-einrichten-koennen/
Gruß
Michael
 

ole11

FLI-Member
Beitritt
16 Nov 2010
Beiträge
117
  • Thread Starter Thread Starter
  • #4
Erst mal vielen Dank für die Links.

Ja die Kosten sehe ich bei Zenus sehr hoch aber mal sehen, werde jetzt mal die Banken in Cape Coral anschreiben wird sich schon Jemand finden. Habe jetzt raus gefunden, dass es eigentlich mehr um das wollen als können geht :)
 

MarcoJ

FLI-Newbie
Beitritt
6 Jun 2020
Beiträge
4
Hallo Ole,

hast Du bereits ein Konto eröffnet. Kannst Du Deine Erfahrungen bitte teilen, da ich ähnliches vor haben.

Gruß Marco
 

disneymom

FLI-Member
Beitritt
25 Aug 2009
Beiträge
201
Ort
In der Heide
Wir haben ein Konto bei der Wells Fargo. Das war völlig problemlos möglich. Einfach zwei verschiedene Legitimationen mit Foto mitnehmen und schon kann das Konto eröffnet werden. Dann noch mal telefonisch die online Zugänge freischalten lassen. Ist allerdings nicht ganz gebührenfrei.
 

ocean11

FLI-Member
Beitritt
30 Dez 2007
Beiträge
165
Ort
Florida
Hallo Ole,

Also vor Jahren war das kein Problem ein Konto in USA zu eröffnen ohne da sein zu müssen. Da Du Cape Coral genannt hast kann Ich dazu nur sagen das Ich keine Bank mehr hier kenne die ein Konto eröffnet ohne das man selber in der Bank steht.
Wenn Du eine finden solltest dann geb doch mal Bescheid.
 

dfritz79

FLI-Starter
Beitritt
4 Mrz 2013
Beiträge
48
Ort
Kevelaer
Ich habe mir vor Jahren mal ein SunTrust Konto zugelegt. $500 müssen immer drauf sein, damit es kostenlos ist. Einrichtung war einfach. Reisepass und RWE Stromrechnung und das war es auch schon. Die Bankerin ist / war sogar Deutsche und sehr hilfsbereit und mit Zusendung von Checks etc.

Fürs Geschäft habe ich mal die Countrydesk GmbH (Sparkasse) bemüht. DIe haben mit ein Businesskonto eingerichtet in Detroit für 75 € Bearbeitungsgebühr. Dafür absolut schmerzfrei, da Business Konten nicht so einfach sind.
 
Oben