British Airways 2021

Big Daddy

FLI-Silver-Member
Beitritt
20 Jan 2008
Beiträge
2.490
Ort
Berlin
Ende des Jahres laufen ja die Übergangsfristen aus.
Würdet ihr jetzt BA für 2021 buchen ?
Wie es ab Januar weiter geht konnte mir die Hotline auch nicht beantworten.
Aber eigentlich sollte das dann doch ein normaler Transitflug sein ??
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.669
Ort
Hamburg
Gute Frage, ich hab mir die Frage auch gerade gestellt, nachdem jemand im "wer fliegt wann" Thread Flüge über LHR gebucht hat.

Wir waren ja immer super zufrieden mit BA, aber wenn die es nicht mal genau sagen können, würde ich vorerst da nicht buchen.
 

ebraeu

FLI-Bronze-Member
Beitritt
4 Nov 2012
Beiträge
383
Warum nicht? Es wird ja auch mit Delta, United, American Airlines gebucht.
Wo sollte genau das Problem liegen, wenn man via LHR nach USA fliegt sollte dies doch einfach nur ein Transit/Umsteigeflug sein, wieso also nicht mit BA?
 

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
957
Ort
Apensen
naja ein normaler Transitflug ist ja die selbe Situation die man vor 1-2 Jahren auch hatte. Kommt es zu einem NoDeal, dann sind evtl. die Luftverkehrsrechte betroffen und im schlimmsten Fall gibt es kein Abkommen über die Landerechte etc. Halte ich zwar für nicht sehr wahrscheinlich, aber nach diesem Jahr ist auch vieles Eingetreten, dass man noch für sehr sehr unwahrscheinlich oder sogar unmöglich hielt.
Ich wäre bei BA auch vorsichtig.
 

Jessismama

FLI-Gold-Member
Beitritt
29 Sep 2006
Beiträge
2.946
Ort
Halver
Moin moin, also wir haben auch über BA für 2021 gebucht. Was kann im schlimmsten Fall passieren? Wenn sich an den Luftrechten etwas ändern sollte und wir plötzlich nicht mehr den Transit über LHR nutzen könnten, würde BA mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Flüge von sich aus stornieren und erstatten. ich habe da vollstes Vertrauen drin!

LG Nicola
 

Canaan

FLI-Bronze-Member
Beitritt
5 Jun 2012
Beiträge
615
Ort
Kurz vor München
Habe auch für 21 Flüge über LHR gebucht mit BA. Im Moment mache ich mir ehrlich gesagt mehr Sorgen ob ich wegen COVID fliegen darf oder nicht als über einen nodeal Brexit. Ich gehe davon aus, dass da um Weihnachten herum wieder Hektik und Drama in die Sache kommt. Wie in einem schlechten Film werden die Unterschriften dann wahrscheinlich kurz vor Mitternacht am 31.12.20 geleistet. Es will doch auch jetzt niemand Schuld daran sein, da den Schalter umgelegt zu haben - auf beiden Seiten nicht.
 

Joschimar

FLI-Bronze-Member
Beitritt
21 Mai 2008
Beiträge
737
Ort
Frankfurt
Wegen dem Brexit würde ich mir da auch nur bedingt sorgen machen. Gerade bei Transitflügen sollte es weniger Probleme geben und im zweifelsfall wird man über die Allianz mit American Airlines , AirFrance/KLM oder Iberia einiges umbuchen bzw. vielleicht sogar "Ersatzroutings" machen.
Ich sehe bei BA mehr Probleme aufgrund von Corona?
Ich hatte mir überlegt möglichst direkt zu fliegen, weil mögliche hohe Infektionszahlen am Umsteigeort eine zusätzliche Hürde sein könnte.
Ich glaube British Airways ist ohne "Staatshilfe" ausgekommen und wird wirtschaftlich durch den Brexit nochmal belastet. Auch die hohen Infektionszahlen werden sich da noch mehr auswirken, weil noch weniger Reisemöglichkeiten da sind. Die finanziellen Risiken sehe ich größer, als das durch den Brexit die Reisemöglichkeit eingeschränkt wären. Aber auch da glaube ich nicht, dass die stolzen Briten am Ende "Ihre" Airline umgehen lassen, weil das nicht in das Bild des großen Königreiches passen würde.

Von daher würde ich da durchaus buchen, auch wenn es vielleicht problemlosere Airlines geben könnte, wenn es sowas zu Corona überhaupt gibt?
 

Rosa

FLI-Silver-Member
Beitritt
18 Aug 2003
Beiträge
1.190
@Joschimar
Wir haben auch noch Fluggutscheine von BA, die wir bis April 22 abfliegen müssen, ich glaube auch, dass die BA bis dahin noch existiert. Die Briten werden ihre führende Airline nicht untergehen lassen, das kann ich mir nicht vorstellen...

Gruß
Rosa
 
Oben