Key West verbietet korallenschädigende Sonnenschutzmittel

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.308
Ort
Hamburg
Das mit den Stingrays wusste ich auch nicht. Wir haben das (leider) auf den Caymans gemacht. Nächstes Mal informiere ich mich besser, bevor ich mich für sowas anmelde.
 

Texellena

FLI-Silver-Member
Beitritt
5 Mai 2012
Beiträge
1.048
Meine Haut ist leider sehr eigen, Teile davon lieben Sonne und Salzwasser und die Haut ist schöner und glatter als sonst, keine Ausschläge etc - Brust- und Rücken bekommen aber immer wieder Bläschen bei falscher Sonnencreme :( Ich schnorchle jetzt immer mit T-shirt, was viel besser ist, wollte auch so ein UV kaufen im letzten Urlaub, aber keines passte.
Bei anderen Leuten sitzen die immer recht eng? Die von mir probierten waren wie ein Schlafshirt mit tw. ewig langen Ärmeln in allen Grössen? Waren aber alle Modelle für Männer, vielleicht deshalb. Nun setze ich drauf, dass es in Hawaii ein grösseres Angebot gibt als in der Karibik.
Hallo Gila,
ich hab dieses bei Tchibo gekauft und bin sehr zufrieden damit, das sitzt nicht knalleng aber anliegend. Ich steck das Ende des Shirts immer an den Seiten ins Bikinihöschen, dann kann es nicht hochrutschen. Für Hawaii kann ich dir auf Oahu den Electric Beach empfehlen, da haben wir sehr viele Schildkröten gesehen und ich bin auch mit ihnen geschwommen. Das Kraftwerk stößt warmes Wasser aus, was die Honus sehr gerne mögen.

IMG_2097.jpg

IMG_2094.jpg
 

gila

FLI-Silver-Member
Beitritt
28 Jul 2014
Beiträge
2.225
Danke!
Der Strand ist auch auf unserer Liste :)
 

Irving

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Sep 2016
Beiträge
2.104
Ort
Berlin
Ich habe mich dummerweise auch erst NACH dem Ausflug ordentlich informiert und würde diese Tour so auch nicht mehr buchen. Irgendwie hofft man ja aber trotzdem immer, dass es nicht so schlimm ist. Sehr naiv, ich weiß. Unser Guide erschien mir zumindest sehr kritisch in seiner Einstellung, was mir ein gutes Gefühl gab.

Zum UV-Shirt, ich habe mir eines bei Walmart gekauft für $20. Das gab es in vielen Farben und auch bequemen Größen, alles von Hurley, Rip Curl oder anderen schicken Marken war mir selbst in XL immer zu klein, was ich sehr schade fand, aber am Ende war mir das dann egal und ich hab ein weites langärmeliges von Walmart gewählt, was mich sehr gut schützt. Und ich creme mich darunter auch immer ein.
 

MFrech

FLI-Bronze-Member
Beitritt
24 Mai 2006
Beiträge
593
Ort
Köln
OT, ich weiß, aber....Ja, leider weiß niemand, dass die Sache u.a. mit den Stingrays so schädigend ist, es wird ja auch ein Megageld damit verdient. Und schlussendlich muss ja jeder selbst wissen, ob man es für gut befindet, oder nicht, wir sind ja alle alt genug.

Aber ich finde es wichtig, zumindest mal darauf hinzuweisen, damit man eben die Wahl hat.

Und ich finde es toll, wenn Leute wie @revilo und @irving sich dann umentscheiden, wenn auch rückblickend. ich wusste auch nicht alle immer vorher, wichtig ist, wie man danach damit umgeht.

Die UV Shirts kann man m.E. super vor Ort kaufen, siehe Irvings günstig geschossenes, ich hab das auch nicht anders gemacht ;)

Die Auswahl ist dort sicher groß.

Ganz viel Spaß mit den Tierchen, das hört sich wirklich toll an :sun:
 

bruenor75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
7 Jan 2012
Beiträge
718
Ort
In der Nordheide
UV-Shirts für mich nur noch bei Decathlon. Kosten keine 10€.
Damit habe ich knapp drei Wochen Badeurlaub in Dubai im Sommer ohne Sonnenbrand geschafft. Und ich bin an sich auch der, der nach ein paar Minuten schon rot ist. Selbst mit starker Sonnencreme ist nach max. 30 Minuten Feierabend bei mir.
Vorteil bei Decathlon: hier in Ruhe anprobieren, keine große Rennerei und gut ist.
Gibts in verschiedenen Farben und stärken. Teils mit leichtem Kragen teils ohne. Kann ich uneingeschränkt empfehlen.
 

Schneewie

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Nov 2005
Beiträge
1.608
Ort
Dortmund
UV-Shirts für mich nur noch bei Decathlon. Kosten keine 10€.
Damit habe ich knapp drei Wochen Badeurlaub in Dubai im Sommer ohne Sonnenbrand geschafft. Und ich bin an sich auch der, der nach ein paar Minuten schon rot ist. Selbst mit starker Sonnencreme ist nach max. 30 Minuten Feierabend bei mir.
Vorteil bei Decathlon: hier in Ruhe anprobieren, keine große Rennerei und gut ist.
Gibts in verschiedenen Farben und stärken. Teils mit leichtem Kragen teils ohne. Kann ich uneingeschränkt empfehlen.

Wir haben die auch, echt klasse und super schnell wieder trocken.
 

Travel_Me

FLI-Starter
Beitritt
24 Mai 2019
Beiträge
17
Hier gibt es übrigens eine Liste mit in USA erhältlichen Sonnencremes oder Sprays. Ich hatte jetzt selbst erst eins davon und fand es super. Ich bin extrem hellhäutig und habe normalerweise nach 10 Minuten einen Sonnenbrand, wenn ich im oder am Wasser bin. Aber mit 50er Spray und einen UV Shirt ist alles super gelaufen!

Hier mal eine Liste: https://www.hawaii.com/blog/reef-safe-sunscreen/

Ich hatte allerdings das Bare Republic Mineral Spray 50 (nicht auf dieser Liste, ist aber mineralisch) und war echt zufrieden. Ja, man hat einen leichten weißen Schimmer auf der Haut, aber es klebte nicht und war gut aufzutragen, das ist mir das Wichtigste.

Hier gibt es noch weitere Erläuterungen und eine kurze Zusammenfassung zu "welche kann ich nehmen":
https://kohalacenter.org/kbec/reef-friendly-sunscreen

Reef Safe und ohne Mikroplastik klappt (y)
Danke für die vielen Infos, die sind sehr hilfreich! :)
 

Biggila

FLI-Member
Beitritt
19 Aug 2015
Beiträge
238
Ort
Duisburg
Hallo,
wir beschäftigen uns gerade wegen unseres Hawaibesuches mit den nicht korallenschädigenden Sonnenschutzmitteln.

Einmal geht es ja um die Inhaltsstoffe Oxybenzon und Octinoxat welche ab 2021 verboten werden. Da wibt ja Nivea auf der HP das ihre Mittel reefsafe seien und diese Stoffe nicht enthalten. das stimmt wohl auch so.

Auf einer enlischsprachigen HP, leider weiss ich nicht mehr wo, habe ich aber das hier gefunden:

"If the sunscreen lists oxybenzone, avobenzone, homosalate, octinoxate, octisalate, octocrylene, and/or nanoparticles as active ingredients, it’s best to avoid them—even if you don’t plan on swimming or snorkeling. (These ingredients will wash off in the shower, and are even absorbed into your skin and passed through your urine, so they could eventually end up in the ocean!) "

Diese Stoffe sind aber bei Nivea teilweise enthalten, kennt jemand eine Sonnenmilch die sicher ist und in Deutschland erworben werden kann?
Wenn wir was benutzen, soll es dann auch wirklich die Korallen schützen. Oder sollte man am besten , auch wenn dann teurer, direkt vor Ort kaufen?

Vielen Dank, wenn das hier nicht hin darf, dann bitte neuen Thread aufmachen und verschieben. ( sorry dann )

lG Biggi
 

die 3 Kölner

FLI-Member
Beitritt
23 Jul 2019
Beiträge
89
  • Thread Starter Thread Starter
  • #30
Die unbedenklichen Sonnenschutzmittel arbeiten nur mit physikalischen Filtern, d.h. es handelt sich um Cremes.
Das macht etwas mehr Arbeit.
Testsieger waren zuletzt Lavera und Weleda. Wie alles im Leben kann man nur probieren ob es einem zusagt.
Wenn ich aber sehe was mittlerweile Disney Tickets kosten, und viele hier unfassbare Summen dafür
ausgeben, denke ich, dass ein paar Euro mehr für den Körper nd Umwelt sicher gut investiert sind.
Reine Naturkosmetik ist in den USA definitiv teurer als hier, wir kaufen in den USA schon lange keine
Sonnenmittel mehr. Nivea ist mit Sicherheit nicht erste Wahl bei Kosmetik, egal welche.
 

Biggila

FLI-Member
Beitritt
19 Aug 2015
Beiträge
238
Ort
Duisburg
Danke, schaue mir beide Hersteller mal an. Jetzt habe ich ich eine bessere idee, wo ich suchen kann

lG Biggi
 

MFrech

FLI-Bronze-Member
Beitritt
24 Mai 2006
Beiträge
593
Ort
Köln
Die unbedenklichen Sonnenschutzmittel arbeiten nur mit physikalischen Filtern, d.h. es handelt sich um Cremes.
Das macht etwas mehr Arbeit.
Testsieger waren zuletzt Lavera und Weleda. Wie alles im Leben kann man nur probieren ob es einem zusagt.
Wenn ich aber sehe was mittlerweile Disney Tickets kosten, und viele hier unfassbare Summen dafür
ausgeben, denke ich, dass ein paar Euro mehr für den Körper nd Umwelt sicher gut investiert sind.
Reine Naturkosmetik ist in den USA definitiv teurer als hier, wir kaufen in den USA schon lange keine
Sonnenmittel mehr. Nivea ist mit Sicherheit nicht erste Wahl bei Kosmetik, egal welche.
Ja, ja und ja!!! Alles absolut genau so! 👌

Und hier gibt es noch Infos dazu, auch zum Thema "Coral Reef Safe" und warum das nicht immer stimmt, wenn es aufgedruckt ist... Die Hersteller sind da manchmal sehr kreativ, um es mal freundlich zu formulieren... :mad: Auf der Seite sind auch einige Produkte genannt, die man kaufen kann.

https://indojunkie.com/nachhaltige-korallenfreundliche-sonnencreme/
 

die 3 Kölner

FLI-Member
Beitritt
23 Jul 2019
Beiträge
89
  • Thread Starter Thread Starter
  • #34
Ausserdem mit der Code-Check App nochmals kontrollieren!! Dann fällt Avene aber auch rauss:mad:
 

MFrech

FLI-Bronze-Member
Beitritt
24 Mai 2006
Beiträge
593
Ort
Köln
Cetaphil daylong Lichtschutzfaktor 50 ist reef Safe! Auch einige der Marke Avene, man erkennt es an einem Reed Safe Logo!
Das Reef Safe Logo heißt nicht zwingend etwas. Wie oben beschrieben, sind manche einfach hausgebastelte Logos...
Außerdem, wie auch auf der o.g. Webseite beschrieben, kommt es auf weitere Faktoren an.

Wenn man schon Reef Safe kaufen möchte (was ich absolut unterstütze, ich sehe es genau wie @die 3 Kölner - die Kohle dafür ist in jeder Hinsicht gut angelegt), sollte es auch Reef Safe sein. Alles andere ist nicht in Ordnung und Betrug am Verbraucher. Ich kann absolut nicht verstehen, wieso man etwas so deklarieren darf... Aber das ist ja leider bei vielen Dingen so.
 
Oben