Kreditkarte mit 60 Tage Auslandskrankenversicherung

siris

FLI-Bronze-Member
Beitritt
26 Aug 2015
Beiträge
568
Ort
Niedersachsen
Hallo,

ich hoffe ich bin in der Rubrik richtig, ansonsten bitte ich um Verschiebung ist die richtige Rubrik.

Meine Eltern haben eine Mastercard Gold, Stadtsparkasse Düsseldorf, mit 60 Tage Auslandsversicherung ( Hanse Merkur). Mein Vater ist schwer herzkrank und hat leider noch weitere schwere Krankheiten und ist bisher 2 X pro Jahr für max. 58 Tage in Florida. Wir haben dort ein Haus.
Nun erhielten sie heute einen Brief von der Bank mit der Mitteilung , ab dem 1.1.20 wird die Krankenversicherung auf 30 Tage Aufenthalt reduziert. Für meinen Vater eine Katastrophe.
Kennt Ihr eine Kreditkarte, die noch 60 Tage oder auch 50 Tage anbietet, wobei ich befürchte, er muss bei einer Neuanmeldung dennoch die Krankheiten angeben.

Freue mich auch Eure Antworten oder ggfs Ratschläge.

Wünsche Euch noch einen schönen Abend.

Viele Grüße

Iris
 

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.128
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Hallo Iris,
dass die KV auf 60 Tage bei Euch begrenzt ist, finde ich schon etwas seltsam.
Ich bin auch Sparkassen-Kundin und habe dort Mastercard Gold und auch die Visa-Card und noch nie im Kleingedruckten darüber gelesen.

Ich würde bei der Zentrale der Mastercard mal anrufen und da nachfragen, ob das eine einzelne bankspezifische Entscheidung ist - also nur begrenzt auf Eure Sparkasse - oder ob das nun allgemein-gültig ist.

Denn dann könnte ja eine weitere Bankverbindung eine Alternative darstellen.

Falls Ihr ansonsten eine neue Versicherung benötigt, ist es natürlich schwer, dazu einen Anbieter zu finden. Und natürlich muessen diese Erkrankungen dort genannt werden, weil sie lt. den offiziellen Bedingungen der Mastercard bzgl. der Leistungen ausgeschlossen werden. Das kannst du dort im Kleingedruckten nachlesen.

Da ich auch eine spezielle chronische Erkrankung mein Eigen nennen kann, habe ich persönlich beim ADAC zusätzlich noch eine KV abgeschlossen in der Hoffnung, von dort notfalls Unterstützung im Ernstfall zu erhalten. Natürlich ohne verbindliche Zusagen. Ich hatte mal gehört, dass die dort sehr human in einem Schadenfalle wären.

Im Endeffekt dürfte es dabei jedoch sicherlich etwas bringen, wenn ihr vor der Reise die grundsätzlliche Reisefähigkeit attestieren lasst.

Ggf. auch mal beim VDK nachhören, was die vorschlagen.

Toi toi.
 

tozupi

FLI-Bronze-Member
Beitritt
17 Mrz 2014
Beiträge
390
Hatte Denn Dein Vater die KV schon in Anspruch genommen? Evtl. sogar schon mehrfach?

Kann natürlich ein Grund für die Versicherung sein, hier das Leistungspaket unattraktiv zu machen.
 

Nordlicht

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Aug 2009
Beiträge
2.832
Die Versicherungsbedingungen sind bei jeder Bank bzw Sparkasse anders. Wobei ich es eigentlich nur so kenne, dass Ende gewisse Zeit halt einfach im Tarif der KK enthalten ist, sie ist sozusagen bezahlt. Ansonsten ist sie eine normale Auslandskrankenversicherung mit normalen Bedingungen.

Bei einer Auslandskrankenversicherung gibt man normalerweise ja keine konkreten Vorerkrankungen an. Grundsätzlich gilt aber ja die Regel, dass sie nicht zahlen, wenn die Krankheit vor Reisebeginn schon bestanden hat.
Selbst wenn man zum Beispiel vor zehn Jahren abgeschlossen hat, und erst letztes Jahr erkrankt ist. Fliegt man mit so einer Krankheit in den Urlaub und muss dann dort behandelt werden, zahlen die Versicherungen normalerweise nicht.

Der ADAC gilt als kulant bei unerwarteten Verschlechterungen. 2016 hatte ich Herzrhythmusstörungen als Folge einer Herzmuskelentzündung. Über Monate. Ansonsten ging es mit gut und mein Kardiologe hat die Reise erlaubt, weil keinerlei weitere Behandlung und Kontrolle nötig war. Damals hatte ich angefragt. Wäre es vor Ort wieder schlimmer geworden, hätten sie gezahlt, weil es vorher nicht absehbar war, dass sich die bestehende Erkrankung verschlechtert. Grundsätzlich zahlen sie nicht, wenn vorher klar ist, dass man krank ist. Daher wäre ich bei jeder chronischen Erkrankung vorsichtig.
 

andi7435

FLI-Bronze-Member
Beitritt
14 Sep 2010
Beiträge
699
Alternativ eine Auslandskrankenversicherung direkt bei einen Versicherer abschliessen. Kostet nicht die Welt. Meine Mutter zahlt z.B. bei der Debeka knapp 10€ im Jahr. Und sie ist bereits 83 Jahre alt.
Aber wie meine Vorredner schon schrieben, Vorerkrankungen sind nicht versichert.
 

Floridaperle

Moderator
Teammitglied
Beitritt
20 Jan 2011
Beiträge
3.353
Ort
Pfalz
Du hast nicht geschrieben, wie alt deine Eltern sind.

Beachtet auch, dass die Auslandskrankenversicherungen Altersbegrenzungen haben. Der ADAC ändert den Beitrag ab 66 und nochmal ab 76 Jahren. Bietet aber auch einen Langzeitschutz ab 45 Tagen an.
 

siris

FLI-Bronze-Member
Beitritt
26 Aug 2015
Beiträge
568
Ort
Niedersachsen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #7
Vielen Dank an alle!
Meine Eltern sind 74 und 78 Jahre alt, die Kosten der Versicherung sind ihnen relativ egal, wenn man überlegt was ein stationärer Aufenthalt kostet.

Da sie beide im ADAC sind, sollen sie dort nachfragen, mal schauen, was ihnen empfohlen wird.

Wünsche Euch ein schönes Wochenende

Iris
 

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.393
Ort
Leverkusen
Du hast nicht geschrieben, wie alt deine Eltern sind.

Beachtet auch, dass die Auslandskrankenversicherungen Altersbegrenzungen haben. Der ADAC ändert den Beitrag ab 66 und nochmal ab 76 Jahren. Bietet aber auch einen Langzeitschutz ab 45 Tagen an.
Ups, echt? Wir sind über die Amex Gold bei der Axa, sollte ich wohl auch mal genauer nachfragen?! Karte läuft auf mich plus zwei Nebenkarten für Heinz und Lena... Gutes Thema!

Aber zum Thema: Bei der Amex/Axa sind 85 Tage versichert, das Thema hatten wir mal wegen Lenas Langzeitaufenthalt von 90 Tagen. Wir konnten aber einfach monatsweise zubaufbuchen für diese Zeit, hat super geklappt.
 

tobie

Administrator
Teammitglied
Beitritt
5 Apr 2003
Beiträge
8.005
Mal ganz abgesehen von der Laufzeit.
Die wichtigste Frage in diesem Fall ist doch die nach bestehenden Erkrankungen.

Iris schreibt in ihrer Anfrage, daß der Vater schwer Herzkrank ist und sogar noch weitere schwere Krankheiten bestehen.

Ich denke schon, daß das zu Problemen führen kann.
Lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren.
 

siris

FLI-Bronze-Member
Beitritt
26 Aug 2015
Beiträge
568
Ort
Niedersachsen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #11
Mal ganz abgesehen von der Laufzeit.
Die wichtigste Frage in diesem Fall ist doch die nach bestehenden Erkrankungen.

Iris schreibt in ihrer Anfrage, daß der Vater schwer Herzkrank ist und sogar noch weitere schwere Krankheiten bestehen.

Ich denke schon, daß das zu Problemen führen kann.
Lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren.

Die Befürchtung habe ich auch. Welche Versicherung lädt sich freiwillig immense Kosten auf? Wir können alle erahnen, was ein Aufenthalt im Krankenhaus kostet, wenn mein Vater mit einem Infarkt eingewiesen wird. Ende November kehren sie nach Deutschland zurück und werden sich, auch Dank Eurer Tipps, informieren.
 

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.393
Ort
Leverkusen
Die Befürchtung habe ich auch. Welche Versicherung lädt sich freiwillig immense Kosten auf? Wir können alle erahnen, was ein Aufenthalt im Krankenhaus kostet, wenn mein Vater mit einem Infarkt eingewiesen wird. Ende November kehren sie nach Deutschland zurück und werden sich, auch Dank Eurer Tipps, informieren.
Also ich habe jetzt aus eigenem Interesse mal nachgelesen :giggle: und bei der Amex Gold gibt es ein Alterslimit von 80 Jahren.

Aber ich kann mich nicht erinnern, dass wir Gesundheitsfragen (ganz sicher keinen Gesundheitsnachweis zu erbringen) hatten oder so, wir haben damals online Amex Gold abgeschlossen und zack war man versichert, Dr. Google spuckt diesbezüglich auch nichts aus, ich denke das hat sich auch nicht geändert. Ist in jedem Fall mal einer Nachfrage wert für Deine Eltern.
 

Reisezottel

FLI-Silver-Member
Beitritt
29 Mai 2014
Beiträge
1.472
Ort
Fellbach
Zu den Vorerkrankungen, das könnte nicht so einfach sein:

Wie in diesem Forum schon mehrfach geschrieben, habe ich mir vor ein paar Jahren,durch einen Sturz in einem Haus in CC das Handgelenk gebrochen, das dann auch noch ""drüben" operiert werden musste.

Bei der Abschlussuntersuchung hat mir der Orthopäde erzählt, dass die KV extra noch mal nachgefragt hatte, ob es nicht sein könnte, dass die Erkrankung schon von D aus stammt :tired: .KV ist über eine Kreditkarte gewesen.

Also bei Vorerkrankungen lieber noch mal bei der KV nachfragen, was alles abgegolten ist/wird
 

siris

FLI-Bronze-Member
Beitritt
26 Aug 2015
Beiträge
568
Ort
Niedersachsen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #14
Also ich habe jetzt aus eigenem Interesse mal nachgelesen :giggle: und bei der Amex Gold gibt es ein Alterslimit von 80 Jahren.

Aber ich kann mich nicht erinnern, dass wir Gesundheitsfragen (ganz sicher keinen Gesundheitsnachweis zu erbringen) hatten oder so, wir haben damals online Amex Gold abgeschlossen und zack war man versichert, Dr. Google spuckt diesbezüglich auch nichts aus, ich denke das hat sich auch nicht geändert. Ist in jedem Fall mal einer Nachfrage wert für Deine Eltern.

Das stimmt, mehr als eine negative Antwort können sie nicht bekommen

Viele Grüße Iris
 

siris

FLI-Bronze-Member
Beitritt
26 Aug 2015
Beiträge
568
Ort
Niedersachsen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #15
Zu den Vorerkrankungen, das könnte nicht so einfach sein:

Wie in diesem Forum schon mehrfach geschrieben, habe ich mir vor ein paar Jahren,durch einen Sturz in einem Haus in CC das Handgelenk gebrochen, das dann auch noch ""drüben" operiert werden musste.

Bei der Abschlussuntersuchung hat mir der Orthopäde erzählt, dass die KV extra noch mal nachgefragt hatte, ob es nicht sein könnte, dass die Erkrankung schon von D aus stammt :tired: .KV ist über eine Kreditkarte gewesen.

Also bei Vorerkrankungen lieber noch mal bei der KV nachfragen, was alles abgegolten ist/wird

Auf jeden Fall, das habe ich meinen Eltern bereits gesagt. Zumal sie bereits für das nächste Jahr 58 Tage gebucht haben und eh bei der Kreditartengesellschaft anrufen müssen, um zu erfragen ob die Konditionen noch die alten sind, da Vertragabschluss noch dieses Jahr war oder ob meine Eltern dann bereits mit den 30 Tagen dabei sind.
 

tobie

Administrator
Teammitglied
Beitritt
5 Apr 2003
Beiträge
8.005
Also ich habe jetzt aus eigenem Interesse mal nachgelesen :giggle: und bei der Amex Gold gibt es ein Alterslimit von 80 Jahren.

Aber ich kann mich nicht erinnern, dass wir Gesundheitsfragen (ganz sicher keinen Gesundheitsnachweis zu erbringen) hatten oder so, wir haben damals online Amex Gold abgeschlossen und zack war man versichert, Dr. Google spuckt diesbezüglich auch nichts aus, ich denke das hat sich auch nicht geändert. Ist in jedem Fall mal einer Nachfrage wert für Deine Eltern.
Du kannst überall eine RKV ruckzuck abschließen.😉
Gesundheitsfragen werden dabei selten oder gar nicht gestellt.
Wichtig sind hier einzig und allein die AGBs der Gesellschaften.
Die meisten zahlen eben nur, bei AKUTEN Erkrankungen und oder Unfällen.

Die Folgen von Vorerkrankungen sind dagegen meist nicht versichert.
Es soll aber vereinzelt Gesellschaften geben, die das mitversichern. Gelesen habe ich das von der Hallerschen und der Allianz (ohne Gewähr)
 

siris

FLI-Bronze-Member
Beitritt
26 Aug 2015
Beiträge
568
Ort
Niedersachsen
  • Thread Starter Thread Starter
  • #17
Du kannst überall eine RKV ruckzuck abschließen.😉
Gesundheitsfragen werden dabei selten oder gar nicht gestellt.
Wichtig sind hier einzig und allein die AGBs der Gesellschaften.
Die meisten zahlen eben nur, bei AKUTEN Erkrankungen und oder Unfällen.

Die Folgen von Vorerkrankungen sind dagegen meist nicht versichert.
Es soll aber vereinzelt Gesellschaften geben, die das mitversichern. Gelesen habe ich das von der Hallerschen und der Allianz (ohne Gewähr)

Danke Tobie, die beiden lese ich mir mal durch.
 

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.393
Ort
Leverkusen
Du kannst überall eine RKV ruckzuck abschließen.😉
Gesundheitsfragen werden dabei selten oder gar nicht gestellt.
Wichtig sind hier einzig und allein die AGBs der Gesellschaften.
Die meisten zahlen eben nur, bei AKUTEN Erkrankungen und oder Unfällen.

Die Folgen von Vorerkrankungen sind dagegen meist nicht versichert.
Es soll aber vereinzelt Gesellschaften geben, die das mitversichern. Gelesen habe ich das von der Hallerschen und der Allianz (ohne Gewähr)
Na Du machst mir jetzt aber Spass, Tobie ;)......und bringst mich ins Kopfkino! Aber nur für mich jetzt nochmal: Mit Vorerkrankungen sind die Krankheiten gemeint, die vor Abschluss der Versicherung vorhanden waren oder die, die vor der Reise bekannt waren? Ist ein Herzinfarkt (als Beispiel) nicht akut? Klar, wenn ich vorher damit zu tun hatte und noch weiterhin krank bin, ist es ggf was anderes. Wenn aber lt. Ärzten alles wieder ok ist und man dann einen Herzinfarkt erleidet ist das ggf. nicht versichert? Also dann werde ich jetzt mal den Sonntag mit AGB´s lesen verbringen - war mir so nicht klar oder bewußt! :dizzy:, danke für den Hinweis.
 

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.393
Ort
Leverkusen
Na Du machst mir jetzt aber Spass, Tobie ;)......und bringst mich ins Kopfkino! Aber nur für mich jetzt nochmal: Mit Vorerkrankungen sind die Krankheiten gemeint, die vor Abschluss der Versicherung vorhanden waren oder die, die vor der Reise bekannt waren? Ist ein Herzinfarkt (als Beispiel) nicht akut? Klar, wenn ich vorher damit zu tun hatte und noch weiterhin krank bin, ist es ggf was anderes. Wenn aber lt. Ärzten alles wieder ok ist und man dann einen Herzinfarkt erleidet ist das ggf. nicht versichert? Also dann werde ich jetzt mal den Sonntag mit AGB´s lesen verbringen - war mir so nicht klar oder bewußt! :dizzy:, danke für den Hinweis.
Ging schnell, weil sehr übersichtlich geschrieben bei der Amex Gold:

Man kann 62 Tage aufeinanderfolgende Tage ins Ausland oder max 120 Tage in 12 Monaten.

Und die Ausschlußfaktoren für die Leistungen im Krankheitsfall sind nicht wenige und beinhalten in jedem Fall: Herzprobleme wie Bluthochdruck, Kreislaufprobleme, Trombosen und sogar erhöhte Cholesterinwerte führen zum Ausschluss (aufgetreten in den letzten 2 Jahren vor der Reise). Bedeutet also wenn man diese Dinge hat und daran erkrankt, steht man im Regen.

Weiß man Bescheid, dies für alle, die ggf. interessiert mitlesen.....
 

tobie

Administrator
Teammitglied
Beitritt
5 Apr 2003
Beiträge
8.005
Hi Rita,

Na gut das wir drüber gesprochen haben 😉
 
Oben