Panhandle - Clearwater Beach - Bonita Springs: Zu viert im Mai 2017

Micha80

FLI-Bronze-Member
Beitritt
20 Aug 2013
Beiträge
331
Der folgende Bericht ist ein Rückblick auf unsere diesjährige Reise, welche vom 30.04. bis 18.05. stattgefunden hat und folgende Stationen beinhaltet:

Pensacola Beach - Seagrove Beach und Umgebung - Crystal River - Clearwater Beach - Anna Maria Island - Ferienhaus in Bonita Springs

Ich habe letztes Jahr meinen ersten Reisebericht überhaupt geschrieben und es hat mir Spaß gemacht, deshalb habe ich mir dieses Jahr vorgenommen auch einen zu schreiben. Leider wurde es nach unserem Urlaub etwas hektisch, so dass bisher keine Zeit dafür war. Dummerweise hatte ich damals aus der Dropbox verlinkt, und in der Zwischenzeit hat Dropbox die Bedingungen geändert. Ich hoffe dieser Bericht hier überlebt länger...

So jetzt geht es aber los:

Unser mittlerweile vierter Florida Urlaub führte uns dieses Mal erstmalig in den Panhandle. Von hier aus kämpfen wir uns über mehrere Etappen in Richtung Süden. Wir, das bin ich Micha (der Schreiber und Planer aller USA Trips bisher, 37 Jahre), Katja (im besten Alter) und die Zwillinge M + L (im Urlaub noch kurz vor 6). Es ist der letzte Urlaub außerhalb der Ferien, wie schön waren die letzten Floridaaufenthalte im Mai. Für uns ein toller Monat. Nun das ist seit diesen Sommer vorbei.

Hier die Reisegruppe:



Bevor wir uns aber doch wieder für Florida entschieden haben, haben wir andere Optionen durchdacht. U.a. den Südwesten der USA, oder eine reine Kalifornien Runde, oder Puerto Rico, oder etwas anderes in der Karibik... Europa... wir konnten nicht anders, es wurde wieder Florida. Ihr kennt doch das Problem mit dem Virus!?? Da wir dennoch etwas neues, für uns noch unbekanntes einbauen wollten, entschieden wir uns für 7 Tage den Panhandle zu erkunden, bevor wir uns dann in Richtung Südflorida begeben.
Wie kommt man nun also möglichst günstig in den Panhandle? Nonstop ab Europa schon mal gar nicht. Der ursprüngliche Plan sah vor entweder günstig nach Miami zu fliegen und dann mit einem Inlandsflug weiter, oder wir hatten auf einen AirBerlin Flug bis Fort Myers gehofft und wären dann wohl noch nach der Landung bis Höhe Tampa gefahren. Am nächsten Tag dann in einem Rutsch nach Pensacola Beach. Da wir aber weder einen günstigen Inlandsflug als auch keinen Nonstop Schnäppchen für RSW fanden, haben wir letztendlich bei Delta/ KLM zugeschlagen. Hin DUS-ATL-PNS, zurück MIA-AMS-HAJ. Normalerweise wäre es auch bis DUS zurückgegangen, aber ich habe etwas mit den Flughäfen bei der Suche gespielt und siehe da, der Rückflug nach HAJ war zum gleichen Preis wie bis DUS zu bekommen. Für uns super, da wir dann ab Hannover nur noch eine Stunde nach Hause hatten, von Düsseldorf hätten wir noch 3,5h fahren müssen. Nur der Hinflug ab Hannover war natürlich zu unserem Preis nicht zu bekommen. Gebucht hatten wir die Flüge im Oktober 2016, ab da wurden alle Reiseberichte, die den Panhandle thematisieren verschlungen und natürlich auch die bis dahin aktuellen Berichte über Südwestflorida.

Am 29. April sind wir nach Düsseldorf gefahren und haben eine Nacht im Holiday Inn Ratingen Airport verbracht. Die Situation mit den unterschiedlichen Abflug- und Rückflughafen haben wir so gelöst, dass wir uns für einen Tag einen Mietwagen genommen haben, den wir am DUS abgegeben haben. Unseren privaten Wagen parkten wir am Hannover Airport. Da der Flug mit Delta um 10.50h ging, hatten wir am Morgen alle Zeit der Welt, konnten im Hotel noch nett frühstücken und machten uns dann gemütlich los zum Flughafen.

Die von Delta eingesetzte Boeing 737 hatte ihre besten Jahre wohl schon hinter sich, wirkte etwas abgerockt... ebenso die Crew, aber das kennt man ja von amerikanischen Airlines auf Interkontinentalflügen.





Letztes Jahr haben wir noch einen Handgepäckkoffer voll mit Spielzeug für die Kinder mit in den Flieger geschleppt, letztendlich haben wir bis auf Uno nichts davon gebraucht. Also beschränkten wir uns in diesem Jahr eben auf Uno, Tiptoi und je einen Malblock. Wir versprachen den Kindern, sie dürften im Flugzeug so viele Filme schauen, wie sie mögen. Dann die Schocknachricht kurz vor dem Start. Es gibt Probleme mit dem Inseat-Entertainment, es wird wohl auf dem gesamten Flug nicht funktionieren. Und so kam es auch, ein Neustart des Systems brachte keine Rettung! Zum Glück konnte man sich über das boardinterne Wlan zumindest einige wenige Filme auf die eigenen Geräte streamen. So konnten die Kinder doch noch 2 Filme schauen. Irgendwie ging der Flug dann doch rasch vorbei und schon landeten wir in Atlanta. Hier hatten wir auch alle Zeit der Welt, unser Anschlussflug nach PNS ging nämlich erst in 3,5h. Also Immigration, Zoll, Terminalwechsel alles sehr entspannt. Ich denke wir hätten auch alles in 1 - 1,5h geschafft, aber wir hatten ja keine Eile.

Der Flug von Atlanta nach Pensacola war sehr kurzweilig. Pensacola erwartete uns am Abend mit schwülwarmen 27°C und Regen... nun ja nicht optimal aber so war es nun mal.





Unseren Wagen hatten wir dieses Mal bei Budget über die bekannte Rentfox 50% Aktion gebucht. Glücklicherweise am letzten Wochenende, bevor es auf 25% runter ging. Wir hatten ursprünglich eine Hertz Buchung für einen SFAR, den wir in MIA abgegeben hätten. Bei Rentfox/ Budget hätten wir 100,- EUR sparen können, entschieden uns aber das Geld in andere Fahrzeugkategorien zu investieren. So sollte es jetzt ein RFAR bis Fort Myers werden. Da holen wir uns einen STAR für die Zeit, die wir im Ferienhaus sind und nochmal für einen Tag einen SFAR, um mit dem Gepäck nach Miami zu kommen.

Die Mietwagenschalter in PNS sind direkt an der Gepäckausgabe, während ich mich also schon mal um den Wagen kümmerte, holt der Rest der Familie das Gepäck. Es stand ein Hyundai Santa Fe oder ein Ford Flex zur Verfügung. Hyundai geht gar nicht für mich (ich meine sogar das ist kein RFAR??) also Flex, obwohl ich den überhaupt nicht kenne. Im ersten Moment bin ich dann doch etwas enttäuscht, entspricht der Wagen optisch so gar nicht meinen Vorstellungen eines SUV. Der Wagen wirkt wie ein Kastenwagen (nichts gegen eckig, ich meine ein Yukon oder Escalade ist auch eckig, aber das ist etwas anderes...). Nun ja es ist eben nichts anderes da, also los. Insgesamt fühlt man sich eher, man würde mit einem Familien-Van unterwegs sein, nicht mit einem SUV. Aber letztendlich ist es NUR ein Mietwagen und zum Ende fand ich den schon gar nicht mehr so schlecht ;) Er war gut motorisiert und hatte eine sehr gute Ausstattung. Durch seine Kastenform bot er angenehm viel Platz.

Im Dunkeln und bei starkem Regenfall fahren wie nach Gulf Breeze, unser Hotel für die ersten 2 Nächte ist das Hampton Inn & Suites, welches wir uneingeschränkt empfehlen können. An dem Abend läuft nichts mehr... wir sortieren uns kurz für die nächsten 2 Tage und gehen auch bald ins Bett, es war doch ein sehr langer Tag!

Gute Nacht!
Micha
 

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.392
Ort
Leverkusen
Hallo Micha, das ist jetzt mal megatoll..wir starten Donnerstag DUS-ATL-MCO und fahren dann am nächsten Tag zurück nach Atlanta...totaler Schwachsinn, aber Delta ATL war nicht zu bezahlen. Nach drei Tagen Atlanta gehts nach Pensacola Beach und deshalb freu ich mich jetzt total auf deinen Bericht, denn ich hab eigentlich keine Planung .....Floja hat ja schon für input gesorgt und ich bin gespannt was ihr gemacht habt! Ich wäre dann bereit...... :cool:freu mich auf deinen Bericht!
 

bens2613

FLI-Silver-Member
Beitritt
14 Mai 2007
Beiträge
1.356
Ort
Schwäbisch Hall
Ahhhhh, Panhandle. Love it!
Bin dabei. Euer erster Stop im Hampton war auch mal unserer, ich freue mich arg auf deine Fotos :giggle:

Danke für ´s Berichten,
Corinna
 

SergeantHobbs

FLI-Silver-Member
Beitritt
19 Okt 2014
Beiträge
1.527
Ort
Canada
Bin auch dabei und freue mich auf den Bericht und viele schöne Bilder. Wie eine Boeing 737 sieht Eure Delta-Maschine von DUS nach Atlanta aber nicht aus, eher 767? :giggle:
 

Micha80

FLI-Bronze-Member
Beitritt
20 Aug 2013
Beiträge
331
  • Thread Starter Thread Starter
  • #13
Tag 1 – 01. Mai 2017 – Pensacola Beach

Freue mich, dass schon ein Paar Mitreisende an Board sind. Und SergeantHobbs, ja du hast Recht ein Tippfehler. Die Strecke DUS - ATL fliegt Delta mit einer 767.

Haben wir in den letzten 2 Jahren eigentlich sehr gut geschlafen in der ersten Nacht, ist diese in diesem Jahr für uns Erwachsenen um halb vier vorbei. So lange die Kinder aber noch schlafen versuchen wir etwas zu dösen oder daddeln an den Handys rum. Der erste Blick nach draußen und auch die Wetter-App versprechen nichts Gutes für heute. Regen bis in den Nachmittag. Irgendwann sind dann auch die Kinder wach, wir trödeln noch etwas vor uns hin, bis wir dann gegen 7.00h zum Frühstück gehen. Das ist hier im Hampton Inn ganz gut, für jeden ist etwas dabei. Danach fahren wir in einen Wal-Mart und erledigen unseren ersten Einkauf: Kühlbox, Donuts, Reeses Pieces, Starbucks Frappucino, Gatorade, diverse andere Getränke und Snacks, Taucherbrillen und andere Badeutensilien... ja der erste Einkauf im Urlaub macht immer besonders viel Spaß, auch wenn es von Jahr zu Jahr routinierter wird.

Aufgrund des bescheidenen Wetters beschließen wir heute zum Shoppen in die Silver Sands Premium Outlets nach Destin zu fahren. Wir fahren aber nicht direkt, sondern über die 399 von Pensacola Beach nach Navarre Beach. In Pensacola Beach halten wir hier und da an den vielen schönen Häusern. Sobald man Pensacola Beach verlässt kommt ein traumhafter Teil des Gulf Island National Seashore. Der Wind fegt den weißen Sand über die Straße, man könnte denken es ist Schnee.













Bei Sonne ist es hier sicherlich ein Traum (was wir dann morgen erfahren werden). Wir halten für ein Paar Photos, müssen uns aber noch daran gewöhnen, dass wir in Florida eine Sweatjacke brauchen... Im Vergleich zu gestern Abend gab es einen Temperatursturz und wir haben heute kaum 20°C.







Wir verbringen 3h in den Outlets und füllen die ersten Tüten. Gegenüber vom Outlet entdecken wir einen Five Guys, unseren absoluten Lieblingsburgerladen. Die Wahl des Mittagessens ist heute also schnell entschieden. Unser erster Five Guys seit einem Jahr. Wir werden nicht enttäuscht, saulecker wie immer.

Da es in der Zwischenzeit aufgeklart ist, beschließen wir rasch zurück zu fahren und den Nachmittag doch noch am Strand zu verbringen. Vorher ruhen wir aber noch einen Moment im Hotel. Wir überlegen kurz, ob wir in den Fort Pickens Teil des National Seashore fahren, entscheiden uns aber heute doch nur an den Strand in Pensacola Beach zu gehen. So bekommen wir am Nachmittag doch noch etwas Sonne ab und bleiben bis zum Sonnenuntergang.













Am Abend machen wir nicht mehr viel, fallen irgendwie alle nacheinander ins Bett.

Gute Nacht!
Micha


 

floja

FLI-Silver-Member
Beitritt
8 Nov 2004
Beiträge
1.355
Ort
westliches Niedersachsen
Da war ja bei euch im Mai die strasse wirklich richtig zugesandet. Wahrscheinlich noch von den stärkeren winden im Frühjahr. Bei uns war kein Sand mehr auf der strasse Ende Juni.

Tolle Bilder, auch ohne Sonne!
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.282
Ort
Hamburg
Ich steig auch noch schnell mit ein und bin gespannt, was ihr so erlebt habt.
 

floridaday

FLI-Member
Beitritt
21 Okt 2012
Beiträge
230
Ort
Lippe
Bin natürlich auch dabei. Wunderschöne Bilder von einer wunderschönen Gegend. Ich habe mich 2015 in den Panhandle verliebt und hoffe ihn irgendwann mal wieder besuchen zu dürfen.
Nun erfreue ich mich erstmal an deine Bilder und deinen Bericht.
Vielen Dank für deine Mühe!
 

Pandora

FLI-Starter
Beitritt
18 Jul 2012
Beiträge
35
Ort
Berlin
Auch wenn es für euch vor Ort natürlich wesentlich besseres Wetter sein könnte, sind die Bilder vom
wolkenbehangenen Strand wunderschön !!!
 

Pemimae

FLI-Silver-Member
Beitritt
13 Mrz 2013
Beiträge
1.612
Richtig tolle Bilder, Danke dir. Kaum zu glauben - eine Sweatjacke im August.:-D
Das ist ja kein Live-Bericht, die Reise fand doch Anfang Mai statt.

Wir hatten im April 2014 einen ordentlichen Sturm und brauchten abends auch ne Jacke. Trotzdem hat es uns wahnsinnig gut gefallen. Da müssen wir auch noch mal hin.
 
Oben