Post von Alamo - 20$ Bearbeitungsgebühr für "Moving"

StefanU1981

FLI-Starter
Beitritt
20 Okt 2011
Beiträge
44
Ort
Mendig
Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe eine E-Mail von Alamo bekommen, in der steht, dass mir 20,00$ berechnet werden. Denke, dass dies die übliche Berechnungsgebühr für die Weiterleitung von Daten an eine Behörde ist.

Beim Grund steht nur "moving". Gegen was habe ich denn da verstoßen? Weiß das jemand von euch?

Lieben Dank und viele Grüße,

Stefan
 

Peter

Administrator
Teammitglied
Beitritt
6 Sep 2001
Beiträge
5.661
Ort
Völklingen, Saarland
Beim Grund steht nur "moving". Gegen was habe ich denn da verstoßen? Weiß das jemand von euch?
Das kann alle mögliche sein: Zu schnell, am Stoppschild nicht gehalten, Handy am Steuer benutzt und und und...
Sieh auch hier https://en.wikipedia.org/wiki/Moving_violation
Die 20 Bucks stellt Alamo für den Verwaltungsauswand in Rechnung (Übermittlung deiner Daten laut Mietvertrag an die Behörde).
Ist mir letztes Jahr auch in England so ergangen. Ein paar Wochen später kam dann die Rechnung für das Vergehen von der zuständigen Behörde.
Fahrzeug war übrigens nicht von Alamo. Das ist wohl ein gängiges Verfahren aller Vermieter.......
 

StefanU1981

FLI-Starter
Beitritt
20 Okt 2011
Beiträge
44
Ort
Mendig
  • Thread Starter Thread Starter
  • #3
Hallo Peter,
vielen Dank für deine schnelle Antwort! Das ist echt ärgerlich, zumal ich immer höllisch aufpasse wenn ich im Ausland unterwegs bin.

Da bin ich mal gespannt was da kommt!
 

StefanU1981

FLI-Starter
Beitritt
20 Okt 2011
Beiträge
44
Ort
Mendig
  • Thread Starter Thread Starter
  • #4
Vielleicht ist es für Neulinge interessant! Ich habe jetzt Aufklärung darüber erhalten, was mein Verstoss
war.

Es war ein Rotlichtverstoss. Ich habe beim rechts abbiegen bei rot nicht komplett angehalten, sondern bin langsam über die Haltelinie gerollt.

Das bedeutet dann 158$ + 20$ Gebühr. Habe ich wieder was dazu gelernt.

Also schön auf Verkehrszeichen, wie rechts im Bild, achten!

;)
Screenshot_20200202-211903_Maps.jpg
 

GutesA

FLI-Bronze-Member
Beitritt
4 Aug 2016
Beiträge
680
Ort
Bayern
Wow, vielen Dank! Das haben wir auch nicht gewusst, da hätte es uns auch schon mehrfach erwischen können...
 

DerTobi75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
29 Okt 2009
Beiträge
668
Wow, das Schild ist mies klein :oops:

Ich kannte bislang nur die "No Right Turn On Red" Schilder!
 

StefanU1981

FLI-Starter
Beitritt
20 Okt 2011
Beiträge
44
Ort
Mendig
  • Thread Starter Thread Starter
  • #8
Wow, das Schild ist mies klein :oops:

Ich kannte bislang nur die "No Right Turn On Red" Schilder!
Ich habe mir von Alamo den Code schicken lassen, mit dem man dann das Vergehen auf Video und im Standbild anschauen kann. Dachte nämlich zuerst auch an "No Right Turn on red". Auf diese Schilder habe ich aber höllisch geachtet. Ich habe mir dann anhand der Koordinaten auf dem Bild die Stelle per "google Street view" herausgesucht und dann dieses Schild gefunden. Ärgerlich!

Freue mich über jeden, den ich hiermit retten kann! :lacry:
 

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
922
Ort
Apensen
das heißt jetzt aber nur, dass du bei einem right turn zu erst vollständig anhalten musst und dann abbiegen darfst und nicht gänzlich nicht bei rot abbiegen darfst. Das ist aber bei allen rechts abbiegen an der roten ampel so, dass du erst einmal wie bei einem stop schild voll anhalten musst.
 

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.593
Ort
Leverkusen
Ui, danke! Ich glaube das sind wir auch schon seeeehr oft um die Ecke gerollt anstatt zu stoppen! Das wußten wir auch nicht und für 158€ stoppen wir dann doh lieber in Zukunft!
 

Raffy

FLI-Bronze-Member
Beitritt
11 Apr 2014
Beiträge
542
Ort
Ba-Wü
Uns ist letztes Jahr genau dasselbe passiert.
Der Strafzettel kam nach 2 Monaten mit genau demselben Betrag und das Bild war gleich dabei.

Wir haben zähneknirschend bezahlt. Die Behörde hat zwar keine Möglichkeiten, das Geld offiziell von dir einzuziehen aber es könnte wohl Probleme am Flughafen bei der nächsten Einreise geben. Das war uns dann doch zu heikel.

Schon wieder etwas gelernt :sneaky:
 

Pemimae

FLI-Silver-Member
Beitritt
13 Mrz 2013
Beiträge
1.708
Das ist uns vor ein paar Jahren auch passiert, als wir nachts gegen 3 Uhr Richtung Flughafen unterwegs waren. Wir wurden zwar nicht gefilmt, aber von einem Polizisten beobachtet, der uns dann mit voller Beleuchtung und Sirene angehalten hat. Wir haben wohl so erschrocken geschaut, dass er uns nur erklärte, was wir falsch gemacht haben und das wir das in Zukunft vermeiden sollen. Durch dieses Erlebnis werden wir die Regel sicher nicht mehr vergessen.
 
Oben