Red Tide - nach Elsa akut

tozupi

FLI-Bronze-Member
Beitritt
17 Mrz 2014
Beiträge
504
Ich habe gerade auf FB von der momentanen Situation erfahren. Anscheinend schlägt nach Elsa nun die Red-Tide zu. Laut Fox News würde alleine gestern 9 Tonnen toter Fisch rund um St.Pete eingesammelt.

Aber ob es jetzt so schlimm wird wie -war es 2019?- ..?
 

tobie

Administrator
Teammitglied
Beitritt
5 Apr 2003
Beiträge
8.984
2018 war es leider besonders schlimm.

wurde hier auch lange besprochen.
 

Texasranger

FLI-Member
Beitritt
30 Okt 2018
Beiträge
71
Ort
Essen (Ruhrgebiet)
Kein Wunder, nachdem man Anfang April Millionen Liter phospatverseuchten Wassers aus dem leckenden Becken der alten Phosphatmine unmittelbar in die Tampa Bay geleitet hat. Dünger in warmes Wasser und Sonne satt = Algenblüte.
Die versauen in Florida noch die gesamte Umwelt.
Bald wird bestimmt auch wieder Wasser aus dem Lake Okeechobee in den Fluss gelassen, dann haben Cape Coral und Sanibel auch wieder Red Tide.
 

Holm

FLI-Bronze-Member
Beitritt
23 Feb 2008
Beiträge
706
Ort
bei den Schwarzgelben
Ich denke in Florida wacht man erst auf, wenn es schon zu spät ist. Die jahrelangen Warnungen des Ökosystems werden einfach ignoriert.
 

Sancap

FLI-Silver-Member
Beitritt
22 Apr 2011
Beiträge
755
Ort
Nähe Kiel
Ich denke in Florida wacht man erst auf, wenn es schon zu spät ist. Die jahrelangen Warnungen des Ökosystems werden einfach ignoriert.
Hmm… mal sehen, ob wir denn in D die Warnungen der letzten Jahre - und leider die der vergangenen Tage - ernster nehmen…?
 

tozupi

FLI-Bronze-Member
Beitritt
17 Mrz 2014
Beiträge
504
  • Thread Starter Thread Starter
  • #11
Für D. Ist das zu abstrakt. Im Gegensatz zu den (oder der) Red Tide ist der kausale zusammenhängt nicht direkt sichtbar. Daher kann man sich das hier schönreden.
 

Texasranger

FLI-Member
Beitritt
30 Okt 2018
Beiträge
71
Ort
Essen (Ruhrgebiet)
Ich denke in Florida wacht man erst auf, wenn es schon zu spät ist. Die jahrelangen Warnungen des Ökosystems werden einfach ignoriert.
Das befürchte ich auch. Sehr kurzsichtig, wenn man weit überwiegend vom Tourismus lebt. Eine halbwegs intakte Umwelt ist dort das einzige Kapital.
Der Meeresspiegelanstieg ist ein weiterer Punkt. Wenn ich mir vorstelle, dieser steigt um 1 Meter, dann dürfte von Anna Maria Island und anderen vorgelagerten Inseln nicht viel bleiben.
 

tozupi

FLI-Bronze-Member
Beitritt
17 Mrz 2014
Beiträge
504
  • Thread Starter Thread Starter
  • #13
Das befürchte ich auch. Sehr kurzsichtig, wenn man weit überwiegend vom Tourismus lebt. Eine halbwegs intakte Umwelt ist dort das einzige Kapital.
Der Meeresspiegelanstieg ist ein weiterer Punkt. Wenn ich mir vorstelle, dieser steigt um 1 Meter, dann dürfte von Anna Maria Island und anderen vorgelagerten Inseln nicht viel bleiben.
Och, ich glaub die Amerikaner machen es wie immer,... Dann kommen die Bagger und machen die Inseln größer (höher)🥺😱
 

ralli

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Jun 2007
Beiträge
1.895
Ort
Berlin
Hallo,

was neues zum Thema Red Tide:


Tolles Zitat aus dem Artikel:

"Wirtschaft schlägt Umwelt - so ist das in Florida."

Ralli
 

gumpi67

FLI-Silver-Member
Beitritt
12 Aug 2008
Beiträge
2.183
Ort
südlich von Wien
Na ja, an der Golfküste ist aber schon von AMI runter bis fast nach Captiva so einiges belastet. Das finde ich jetzt nicht so wenig. Bleibt noch die Frage, wie sich das nach den beiden aktuellen Tropenstürmen, und jenen, die vielleicht noch nachkommen, verstärkt. :unsure:
 
Oben