Routenplanung ab/nach Montreal

BurneyGumble

FLI-Member
Beitritt
28 Jan 2017
Beiträge
109
Hallo Zusammen,

wir haben für Mai unsere vierte USA/Kanada Reise gebucht und werden am 01. Mai in Montreal landen und die erste Nacht aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen bzgl. der Übernahme eines Campers auch dort verbringen. Am 02. Mai werden wir dann den Camper (unser erster Urlaub im Camper) übernehmen. Kanada selber ist wohl sicherlich auch eine Reise Wert, aufgrund der noch recht niedrigen Temperaturen möchten wir aber viel lieber gen Süden, als in den kälteren Norden aufbrechen.

Die aktuelle Vorstellung:
Zunächst über Vermont und New Hampshire nach Maine zum Acadia NP
Von dort aus entlang der Küste bis Boston

Dann kommt die Frage wie es weitergeht. Überlegungen sind sowohl, die Fahrt bis runter nach Philadelphia zu machen und NYC, da wir dort bereits waren, links (oder wäre das in dem Fall rechts :geek: ) liegen zu lassen.
Die andere Vorstellung ist, von hieraus eher ins Landesinnere zu fahren, wobei mir da bisher noch die Fantasie fehlt, was wir dann wo machen.
In beiden Fällen ist der Plan, über Cleveland und Detroit zurück nach Kanada zu fahren und dabei auch den Cuyahoga Valley NP mit anzusteuern.

In Kanada wollen wir dann noch die Niagara Fälle besichtigen, Toronto und Ottawa besuchen und über Montreal wieder zurückfliegen.

Viele Grüße und ein schönes, restliches Wochenende und einen guten Start in die neue Woche. 🙋‍♂️
 

BurneyGumble

FLI-Member
Beitritt
28 Jan 2017
Beiträge
109
  • Thread Starter Thread Starter
  • #3
Hallo Manu,
wir werden mittags am 01. Mai landen und dann ebenfalls gegen Mittag den Camper am 02. Mai abholen. Da wir beim Campen Ersttäter sind und der Einkauf noch erledigt werden will, wird es am ersten Tag wohl nicht mehr so weit gehen.
Abflug ist der 16. Mai abends, wir werden wieder gegen Mittag den Camper abgeben.

Insgesamt, so haben wir (24 und 29 Jahre) es auch bei den Reisen in Florida (2017) und dem Westen (2019) gehandhabt, fahren wir auch gerne mal weitere Strecken und scheuen uns nicht vor täglichen Standortwechseln. Bei den beiden Rundreisen zuvor haben wir einiges an Kilometern mehr gemacht, als der überwiegende Teil des Forums empfiehlt. Viele hier haben da eine andere Meinung und fahren scheinbar lieber weniger und verbringen dafür mehr bzw. intensivere Zeit an einem Ort. Wir hingegen sind gerne auch mal viel unterwegs und so stören wir uns nicht an täglichen Fahrten von im Schnitt 250 km, sodass eine Rundreise von 3000 km in unserem Zeitraum in Frage kommt.

Du siehst, den Zeitraum hatte ich ursprünglich bewusst weggelassen. :yum::D

Ich freue mich und bin gespannt auf ein paar Anregungen.
 

BurneyGumble

FLI-Member
Beitritt
28 Jan 2017
Beiträge
109
  • Thread Starter Thread Starter
  • #5
Das ist bereits erledigt und stellt kein Problem da. Auch mein vor ein paar Monaten abgelaufenes ESTA muss nicht erneuert werden, da es bei Einreise auf dem Landweg nicht benötigt wird. :giggle:
 

pietja

FLI-Member
Beitritt
20 Jan 2015
Beiträge
220
Ort
Rhein-Erft-Kreis
Bei der Euch zu Verfügung stehenden Zeit mit RV würde ich empfehlen vom Arcadia nicht zu weit nach Süden zu fahren. Dann über die Finger Lake Region zu den Niagara Falls und über Toronto zurück nach Montreal.
 

BurneyGumble

FLI-Member
Beitritt
28 Jan 2017
Beiträge
109
  • Thread Starter Thread Starter
  • #8
Vielen Dank für Deine Antwort. Meine ursprüngliche Planung war tatsächlich mal wieder viel zu optimistisch und wir werden wohl nicht tiefer als Boston fahren. Was haltet ihr bspw. von dieser Planung?

Unbenannt.jpg
 

Kekskrümelchen

FLI-Gold-Member
Beitritt
18 Sep 2008
Beiträge
2.633
Ich finde die Strecke für die kurze Zeit, die euch zur Verfügung steht, recht heftig. Ihr solltet bedenken, dass ihr mit einem RV nicht so zügig unterwegs sein werdet, wie mit einem Auto (eigene Erfahrungen aus mehreren RV-Urlauben in Westkanada). Ich würde daher auch empfehlen, die Strecke so zu fahren, wie schon von Pietja gepostet wurde.
 
Oben