Boston - Toronto - Boston und 2 Inseln

Saarbotakt

FLI-Silver-Member
Beitritt
15 Jan 2015
Beiträge
1.096
Hallo in die Runde!

Uns wird es dieses Jahr recht kurzfristig in die USa verschlagen. Nachdem wir Anfang des Jahren den "großen" Urlaub für Brasilien in den Herbstferien gebucht haben, wollten wir jetzt doch nochmal kurz in die Staaten. Aus unserem 4-tägigen Besuch im letzten Herbst in NY, Philly und D.C. hatten wir noch Jahreskarten für Sixflags und wie wollen ja auch genutzt werden.

Ich hatte lange nach günstigen Flügen gesucht, wurde aber nicht wirklich fündig. Letzte Woche habe ich uns dann folgende Flüge zusammengestellt:

LUX - DUB - KEF - BOS- KEF - DUB - LUX

Das ganze wird dann in etwa so ausssehn:

Tag 1: Hinflug abends ab Luxemburg nach Dublin. Dort dann bisschen Sighseeing.
Tag 2: Vormittags Sightseeing um 14:40 Uhr dann von Dublin über Keflavik (4,5 Stunden Aufenthalt) nach Boston (Ankunft 22:10 Uhr)
Tag 3: Fahrt von Boston bis kurz vor Buffalo (Corfu) und unterwegs in einem Outlet ein wenig shoppen.
Tag 4: Sixflags Darien Lake und abends Weiterfahrt nach Toronto.
Tag 5: Sightseeing Toronto und abends zum Fußball zum Toronto FC (neuer Länderpunkt!).
Tag 6: Von Toronto zur kanadischen Seite der Niagarafälle und dann wieder ins Auto bis nach Springfield.
Tag 7: Sixflags New England
Tag 8: Sightseeing Boston, evtl. Whale Watching
Tag 9: Sightseeing Boston, Rückflug um 23:45 Uhr
Tag 10: Landung in KEF um 8:55 Uhr. Per Mietwagen den "Golden Circle" abfahren und abends zum Fußball in Island (neuer länderpunkt!)
Tag 11: Um 7:30 Uhr von KEF nach DUB. Mietwagen abholen, Rest ist noch zu planen (evtl. Fußball)
Tag 12: Cliffs of Moher
Tag 13: Um 6:15 Uhr von Dublin zurück nach Luxemburg

Es wird also weniger Erholung als bei einem Strandurlaub geben ;) und wir wissen, dass wir da teilweise ordentliche Strecken vor uns haben. Aber man will in der kurzen Zeit ja auch einiges sehen, coastern und Länderpunkte sammeln. Hoffentlich kommen Irland und Nordirland auch noch hinzu...

Die Vorfreude steigt und es wird auch spannend, wie wir mit dem Gepäck zurecht kommen. Es hat jeder nur einen Handgepäckkoffer und das wird vermutlich ne spannende Geschichte werden.

Los geht es allerdings erst am 23. Juli. Wir müssen uns also noch etwas gedulden. Aber da wir sonst immer Monate im Voraus gebucht haben, ist es für uns schon recht spontan.
 

TurboAC

FLI-Silver-Member
Beitritt
28 Jul 2016
Beiträge
1.245
Ort
Celle
Hehe, Groundhopping deluxe! Da bin ich dabei und wünsche euch schon mal viel Spaß!
Besonders die Six Flags Parks interessieren mich. War im Februar grad erst im Magic Mountain, der absolute Killer!
 

Marit

FLI-Member
Beitritt
30 Mai 2016
Beiträge
210
Da habt ihr in 13 Tagen ja das Maximale rausgeholt, hört sich anstrengend, aber auch sehr interessant an. Ich meine mich zu erinnern, dass deine Kids auch schon etwas älter sind, da kann man sowas dann schonmal reißen...

Die Vorfreude steigt und es wird auch spannend, wie wir mit dem Gepäck zurecht kommen. Es hat jeder nur einen Handgepäckkoffer und das wird vermutlich ne spannende Geschichte werden.
Aber das mit dem Gepäck wäre wohl für mich die größte Herausforderung...zwei Wochen mit nem Handgepäckkoffer und für Island und evtl. Irland braucht man dann ja auch etwas wärmere Sachen...also da würde ich an meine Grenzen stoßen...:giggle:

Bin auf jeden Fall gespannt, was du berichtest und wünsche jetzt schonmal viel Spaß!!!
 

Saarbotakt

FLI-Silver-Member
Beitritt
15 Jan 2015
Beiträge
1.096
  • Thread Starter Thread Starter
  • #4
Hehe, Groundhopping deluxe! Da bin ich dabei und wünsche euch schon mal viel Spaß!
Besonders die Six Flags Parks interessieren mich. War im Februar grad erst im Magic Mountain, der absolute Killer!
Ja, die Länderpunkte machen sich ja nicht von alleine ;)
Toronto ist sicher und Irland stehen mehrere Spiele zur Auswahl. Auf Island bisher scheinbar "nur" ein Spiel einer Frauenmannschaft. Und Nordirland beginnt mit der Profliga erst 2 Wochen später. Da hoffe ich noch auf Testspiele oder Amateurliga.

Wir waren letztes Jahr im Six Flags Great Adventure und vor allem Kingda Ka war der absolute Wahnsinn. Insgesamt war der Park top. Von der Thematisierung zwar etwas "lustloser" als Universal Studios aber vom Preis-Leistungs-Verhältnis auch ne ganz andere Hausnummer.
Der Darien-Lake-Park wurde wohl vor wenigen Wochen erst von Six Flags aufgekauft und ist wohl (noch) nicht so spektakulär. Aber wenn wir schonmal dran vorbeifahren, halten wir natürlich auch an.


Da habt ihr in 13 Tagen ja das Maximale rausgeholt, hört sich anstrengend, aber auch sehr interessant an. Ich meine mich zu erinnern, dass deine Kids auch schon etwas älter sind, da kann man sowas dann schonmal reißen...
Aber das mit dem Gepäck wäre wohl für mich die größte Herausforderung...zwei Wochen mit nem Handgepäckkoffer und für Island und evtl. Irland braucht man dann ja auch etwas wärmere Sachen...also da würde ich an meine Grenzen stoßen...:giggle:

Bin auf jeden Fall gespannt, was du berichtest und wünsche jetzt schonmal viel Spaß!!!
Ja, unsere Jungs sind jetzt 12 & 11 und sind schon Feuer und Flamme. Nach Toronto müssen wir alleine schon weil es in Kanada M&M´s mit Nutellafüllung gibt. Da lässt sich die Fahrerei auch verkraften ;)
Mit den Klamotten wird es wohl so laufen, dass ich ja Klamotten mit kleinen Löchern, etc. immer gerne mal für solche Touren aufhebe. Die werden dann dort noch einmal getragen und dann entsorgt. Die Klamotten für Island auf dem Rückweg kaufen wir dann in den USA im Outlet ;)
Aber knapp wird es wohl trotzdem, mus aber irgendwie hinhauen. Zur Not mit einer Waschmaschine in einer der Hotels unterwegs.
 

Kekskrümelchen

FLI-Gold-Member
Beitritt
18 Sep 2008
Beiträge
2.652
Da habt ihr euch ja einiges vorgenommen.

Gibt es einen Grund, weshalb ihr die Niagara-Fälle nicht auch noch von der amerikanischen Seite anschaut? Wäre schade, wenn ihr euch das aus Zeitgründen entgehen lasst.
 

Saarbotakt

FLI-Silver-Member
Beitritt
15 Jan 2015
Beiträge
1.096
  • Thread Starter Thread Starter
  • #6
Da habt ihr euch ja einiges vorgenommen.

Gibt es einen Grund, weshalb ihr die Niagara-Fälle nicht auch noch von der amerikanischen Seite anschaut? Wäre schade, wenn ihr euch das aus Zeitgründen entgehen lasst.
Wollen wir spontan am Abend auf der Fahrt nach Toronto einplanen. Freunde von uns meinten, dass die kanadische Seite für sie deutlich interessanter war und sie sich die amerikanische Seite eigentlich hätten sparen können.
Und dann kommt natürlich noch der Zeitfaktor dazu.
Ich gehe aber davon aus, dass wir uns die Fälle dann abends (mit Beleuchtung) noch ansehen werden
 

Kekskrümelchen

FLI-Gold-Member
Beitritt
18 Sep 2008
Beiträge
2.652
... Freunde von uns meinten, dass die kanadische Seite für sie deutlich interessanter war und sie sich die amerikanische Seite eigentlich hätten sparen können. ......
Können wir so nicht bestätigen.

Auf der US-Seite gibt es verschiedene Aussichtspunkte, von denen man ebenfalls eine tolle Aussicht auf die Wasserfälle hat.
 

Yetigirl

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Mrz 2005
Beiträge
616
Ort
Kassel
Können wir so nicht bestätigen.

Auf der US-Seite gibt es verschiedene Aussichtspunkte, von denen man ebenfalls eine tolle Aussicht auf die Wasserfälle hat.
Wart ihr denn auch auf der kanadischen Seite? Wir haben eigentlich auch vor uns die Fälle ausschließlich von der kanadischen Seite anzuschauen, weil es dort schöner sein soll. Was (welchen Aussichtspunkt) darf man denn auf der US-Seite nicht verpassen?

Und zum eigentlichen Thema: Sehr coole Route, wünsche schonmal viel Spaß!
 

Kekskrümelchen

FLI-Gold-Member
Beitritt
18 Sep 2008
Beiträge
2.652
Wir waren bisher 2x an den Niagara-Fällen und beide male haben wir uns die Fälle von der kanadischen als auch von der amerikanischen Seite aus angeschaut.

Einen bestimmten Viewpoint auf der US-Seite kann ich nicht empfehlen. Es gibt verschiedene Wege zu unterschiedlichen Aussichtspunkten.

Vielleicht hilft diese Ansicht weiter.
 

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.128
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Was eine Mega-Tour - als bekennender Island-Fan wünsche ich Euch viel Spass.

Ich hoffe auf einen Reisebericht vor Dir - auch mit den Niagara-Fällen, das würde mich interessieren, ich habe auch vielfach gehört, dass die kanadische Seite schöner sei und bin selbst - Stand heute - im Juni 2020 vor Ort.
 

Sommarsverige

FLI-Gold-Member
Beitritt
5 Apr 2009
Beiträge
3.502
Ort
Hamburg
Klingt nach einer tollen Tour, da bin ich definitiv dabei (y)

Wir haben Island vor 2 Jahren auch für ein Stopp Over in die USA genutzt und fanden es super. Es war zwar sehr kurz, aber hat den Wunsch nach einem längeren Aufenthalt definitiv verstärkt!

Gruß, Birte
 

Saarbotakt

FLI-Silver-Member
Beitritt
15 Jan 2015
Beiträge
1.096
  • Thread Starter Thread Starter
  • #12
Wir haben Island vor 2 Jahren auch für ein Stopp Over in die USA genutzt und fanden es super. Es war zwar sehr kurz, aber hat den Wunsch nach einem längeren Aufenthalt definitiv verstärkt!
Hallo Birte!
Ich habe gerade nochmal über dein Profil deinen damaligen Reisebericht gefunden und genau der war es, der mich auf die Idee gebracht hatte. Ich wusste noch, dass ich ihn hier mal gelesen hatte, konnte mich aber nicht mehr draran erinnern, von wem er war.
Also: Danke für die inspiration! ;)
 

Saarbotakt

FLI-Silver-Member
Beitritt
15 Jan 2015
Beiträge
1.096
  • Thread Starter Thread Starter
  • #13
So, wir sind seit Sonntag leider auch wieder zurück. Es war eine tolle Tour. Phasenweise schon recht stressig, aber unterm Strich hat es sich absolut gelohnt!

Live zu berichten war leider unmöglich, daher gibt es jetzt stückweise den Bericht.
 

Saarbotakt

FLI-Silver-Member
Beitritt
15 Jan 2015
Beiträge
1.096
  • Thread Starter Thread Starter
  • #14
Dienstag, 23.07.2019



Ganz ungewohnt geht es dieses Mal erst abends los. Nach einem gemeinsamen Frühstück geht es für meine Frau und mich nochmal los, letzte Besorgungen machen.

Gegen Mittag werden dann die Handgepäckkoffer final gepackt und gegen 15:00 Uhr geht es gemütlich los. In Luxemburg wird auf dem recht vollen Parkplatz doch noch eine Lücke entdeckt und dann per Shuttle zum Flughafen. Wir sind jeweils im Besitz eines „Priority-Pass“ und machen es uns dann noch in der kleinen aber feinen Lounge am Flughafen gemütlich.



Der Flug nach Dublin geht pünktlich um 19:20 Uhr und ohne Probleme, sodass wir überpünktlich in Irland landen. Den kurzen Flug sitzen wir verstreut im Flugzeug. Ich habe ja die Vermutung, dass Ryanair Personen ohne Sitzplatzreservierung bewusst so weit wie möglich auseinander setzt, damit man beim nächsten Mal eben doch Sitzplätze (kostenpflichtig) reserviert.


Am Hertz-Schalter den Stellplatz für unseren Mietwagen (gebucht ist Polo, bekommen haben wir einen Golf) mitgeteilt bekommen und diesen im Parkhaus auch schnell gefunden. Ohne Gold-Status muss man übrigens per Shuttle vom Terminal ein paar Minuten fahren und bekommt dann auf dem Gelände von Hertz sein Fahrzeug. Mit Gold-Status steht das Fahrzeug am Terminal im Parkhaus bereit.

Die 4 Handgepäckkoffer passen gerade so in den Kofferraum und wir lassen uns per Google-Maps zum Hostel leiten. Den Linksverkehr hatte ich mir schlimmer vorgestellt, aber klappt doch ganz gut. Ich muss mich zwar schon ordentlich konzentrieren, gerade beim Abbiegen und bei einem der unzähligen Kreisverkehre, aber passt insgesamt.


Im Hostel (Times Hostel Camden Place) schnell eingecheckt und auf dem Zimmer frisch gemacht. Wir haben ein 4-Bett-Zimmer mit eigenem Bad. Kein Luxus, kein Schnick-Schnack. 4 Betten, ein Schrank, Spiegel und ein kleines Bad. Sollte für eine Nacht reichen.



Danach geht es per pedes auf Erkundungstour. Dublin Castle und die Trinitiy-University wollen wir uns ansehen. Dublin Castle sehen wir nur von außen, da selbst die Durchgangsstraße zu späterer Stunde gesperrt ist. Auf dem Rückweg mit Burger auf den Aufenthalt in den USA eingestimmt und gegen Mitternacht waren wir wieder am Hostel.

Gegenüber war in einem Pub noch ordentlich Stimmung und Live-Musik. Also die Kinder im Zimmer geparkt und dann mit meiner Frau noch auf ein Guiness zu dem Pub. Dies war ordentlich gefüllt, die Füllung war ebenfalls gefüllt und die Stimmung richtig gut. Die Band konnte auch was. Wonderwall, Lemontree,… das Guiness schmeckte, aber wir waren nach ner Stunde doch recht müde und wir wollten die Jungs auch nicht ewig alleine lassen.






Kurz darauf lagen wir also in den Betten und fühlten uns doch noch mittendrin. Schalldicht waren unsere Fenster nicht wirklich. Noch 3 Songs durften wir so quasi mittendrin aber nicht dabei erleben, dann war wohl Sperrstunde und die Band hörte auf. Dies rief jedoch einige weniger talentierte, dafür wohl aber stärker alkoholisierte Sänger auf den Plan. Nochmal 30 Minuten später hat die Gaststätte dann scheinbar geschlossen und es hörte sich an als würden ca. 3.000 Menschen die Kreuzung bevölkern.

Irgendwann gegen 2:30 Uhr bin ich dann aber doch noch eingeschlafen.


Insgesamt ein netter Abend in Dublin (wenn auch mit sehr wenigen Fotos)
 

Saarbotakt

FLI-Silver-Member
Beitritt
15 Jan 2015
Beiträge
1.096
  • Thread Starter Thread Starter
  • #15
Mittwoch, 24.07.2019


Unser Flug geht um 14:40 Uhr. Also noch ordentlich Zeit, den Vormittag noch zu nutzen. Wir entscheiden uns dazu, dem Küstenörtchen Howth einen Besuch abzustatten. Die kurze Fahrt auf der falschen Straßenseite verläuft ohne Probleme und wir finden es hier echt nett. Schlendern kurz am Hafen rum und sehen dann, dass auf den nahen Klippen Menschen laufen. Die Jungs wollen auch dorthin und so machen wir uns auch auf den Weg. Schön hier, wir müssen nur unseren Jüngsten das ein oder andere Mal dazu auffordern, doch nicht so nah an den Rand der Klippen zu gehen und beim Klettern über die Felsen doch bitte langsam zu machen.











Im Anschluss geht’s dann zum Flughafen. Mietwagen abgeben, Lounge pünktlicher Abflug nach Keflavik.
Hier haben wir 4,5 Stunden Aufenthalt. Der Flughafen ist recht überschaubar und so sind wir mit unserer „Erkundung“ auch recht fix durch.
Im Food-Court bestellen wir uns was zu essen. Für mich gibt’s Fish & Chips. Der Fisch ist jedoch noch außerordentlich kalt und im Inneren sogar noch gefroren. Beschwert und ne neue Portion bekommen. Diese aufgeschnitten und auch dieser Fisch war noch gefroren. o_O Nochmal beschwert und gebeten, statt des Fischs ein Hot-Dog zu bekommen und dieses konnte man sogar essen.


Während wir uns die Wartezeit mit „Stadt-Land-Fluss“ vertrieben kam eine E-Mail, dass das Fluggerät für unseren Weiterflug nach Boston geändert wurde und dadurch auch unsere reservierten Plätze weggefallen sind. Na super! Zwar sind die Reservierungen bei Icelandair kostenlos, dennoch ärgerlich weil ich zwei 2er-Reihen ergattern konnte und wir jetzt im Mittelgang sitzen sollten. Kurz darauf entdeckte junior dann auch, dass unser Flug eine Stunde Verspätung hat. o_O
Unser Flieger sollte aus Amsterdam kommen, war jedoch defekt. Deshalb wurde eine neue Maschine angefordert und die kam zu spät. Daher die Verspätung und die Änderung der Sitzplätze.



Irgendwann ging es dann doch noch los (die Wartezeit war insgesamt doch recht nervig, zumal es in KEF keine Lounge mit dem Priority-Pass gibt). Das neue Flugzeug war allerdings scheinbar deutlich größer als das ursprünglich geplante und war maximal zu 60 % gefüllt. Daher konnten wir uns auf dem Flug ordentlich ausbreiten und ein wenig schlafen.(y)


In Boston sind wir dann gegen 23:00 Uhr Ortszeit gelandet. Bei der Immigration wurden wir mit den Jungs zu den Automaten geschickt und waren quasi ohne Wartezeit am Automaten.


Danach per Shuttle zum Rental-Car-Center. An der Tafel konnte ich unseren Namen nicht finden. Da ich vorsorglich erst für 0:30 Uhr reserviert hatte, bin ich dann mal zu dem Gold-Schalter. Die grimmige Mitarbeiterin hat mich dann nach meinem Namen gefragt und mir mitgeteilt, dass sie lediglich 3 stornierte Buchungen finden kann. Hab dann die Buchungsnummer rausgesucht und sie hat mich angepflaumt, dass die Buchung ja erst für 0:30 Uhr wäre (wir hatten 23:40 Uhr) und wenn ich das Fahrzeug jetzt schon wollte, würde das System einen neuen Preis ermitteln und der würde bestimmt teurer werden. Ob sie denn den Preis prüfen würde und wir dann entscheiden, ob wir die 50 Minuten noch warten?! Nee, das wäre unmöglich. Wenn der neue Preis ermittelt wäre, müsste ich den auch zahlen… Wie gesagt, sie hatte scheinbar nen schlechten Tag und miese Laune.
Ich war so langsam dann auch genervt und hab ihr gesagt, dass wir erstmal warten und ich nun mit der deutschen Hotline telefonieren würde. Die Jungs quengelten auch schon rum und ich hatte dann erst paar Minuten später das Telefon in der Hand und wollte gerade anrufen. Da kam die Mitarbeiterin zu uns und meinte, wir können das Fahrzeug jetzt haben. Ohne Merkosten? Ohne Mehrkosten!


Auf dem Stellplatz wartete dann ein Chevrolet Traverse auf uns. Ausgestattet mit allem was man braucht oder eben auch nicht. Sitzkühlung, Lenkradheizung und ganz praktisch: Sirius XM und Navi waren eingebaut und freigeschaltet. An der Schranke Kreditkarte und Führerscheine gezeigt und über den um 4 Dollar günstigeren Preis gewundert als ursprünglich gebucht. Da frag ich mich doch: Wozu das ganze Theater wegen der Abholzeit?!:dizzy:

Sind dann noch 45 Minuten zum Hotel (Motel 6 Framingham) gefahren und haben dort recht schnell geschlafen.
 

Saarbotakt

FLI-Silver-Member
Beitritt
15 Jan 2015
Beiträge
1.096
  • Thread Starter Thread Starter
  • #16
Donnerstag, 25.07.2019


Da es im Hotel kein Frühstück gab, wollten wir unterwegs irgendwo frühstücken. Sind dann als die Mägen knurrten abgefahren und haben in einem Dennys gefrühstückt und in dem daneben liegenden Aldi noch Wasser für die nächsten Tage gekauft.



Danach ging es direkt wieder weiter. Immerhin standen heute insgesamt 640 km auf dem Plan. Meine Frau und ich wechselten uns mit dem fahren ab, die Jungs waren mit Handys/Tablets beschäftigt und wir kamen sehr gut durch und waren schon gegen 16 Uhr in Batavia. (Comfort Inn Batavia)



An einer Raststätte unterwegs kam ich dann auch zu meiner ersten Flasche Snapple :giggle:




Eigentlich hatten wir den Six Flags Darien Lake erst für den nächsten Tag geplant. Da wir aber früher als erwartet da waren, wollten wir dann heute noch einen Abstecher in den Park machen. Dort war kaum was los. Anstehen mussten wir fast nirgends und unterm Strich war der Park überschaubar. Schlussendlich waren wir um 20 Uhr fertig, haben jedoch den Wasserpark ausgelassen. Daher entscheiden wir, morgen nicht mehr in den Park zu fahren und stattdessen die Niagara-Fälle und Shopping vorzuverlegen.








Danach ging es noch zu Applebee´s zum Abendessen und danach ins Hotel.
 

Sommarsverige

FLI-Gold-Member
Beitritt
5 Apr 2009
Beiträge
3.502
Ort
Hamburg
Hallo Birte!
Ich habe gerade nochmal über dein Profil deinen damaligen Reisebericht gefunden und genau der war es, der mich auf die Idee gebracht hatte. Ich wusste noch, dass ich ihn hier mal gelesen hatte, konnte mich aber nicht mehr draran erinnern, von wem er war.
Also: Danke für die inspiration! ;)
Gerade erst gelesen... :-D Das finde ich ja schön, dass ich Dich dazu inspiriert habe ;) Der Beginn Eurer Reise ist schon mal toll und ich freue mich auf die Fortsetzung!

Gruß, Birte
 

Manoli

Moderator
Teammitglied
Beitritt
19 Feb 2008
Beiträge
7.161
Ort
Deutschland, NRW
Da es in Orlando gerade schüttet und uns scheinbar einen Strich durch den Nachmittag bei Universal macht, schaue ich auch kurz mal ins Forum und in deinen Bericht.

Schöne Fotos von eurem Zwischenstopp!

Ich glaube übrigens nicht, dass die Dame in Boston nur einen schlechten Tag hatte.
Nach unserer chaotischen und nervigen Erfahrung zu Urlaubsbeginn dort, wo wir durch das ewig lange Warten auf ein passendes Fahrzeug einige Anmietungen aus der Nähe mitbekommen haben, vermute ich eher, dass diese Hertz-Station einfach grottenschlecht organisiert ist und sich das auch auf die Laune der Mitarbeiter überträgt...

Der Six Flags Park, in dem wir waren, Six Flags Great Adventure, war auch gähnend leer trotz Ferienzeit. Sehr seltsam, aber schön zum Coastern.

Freue mich schon auf die Fortsetzung deines Berichts!

LG
Manu
 

Saarbotakt

FLI-Silver-Member
Beitritt
15 Jan 2015
Beiträge
1.096
  • Thread Starter Thread Starter
  • #20
Hallo Manu!

Dann scheint das bei Hertz in Boston scheinbar nicht so gut zu laufen, wie wir es aus Florida kennen.
Six-Flags Great Adventure hatten wir im Oktober besuchen dürfen und wir waren total begeistert. Bei uns war dort zwar ordentlich was los, aber dank Flash-Pass konnten wir mehrmals Kingda-Ka fahren. Die fand ich absolut beeindruckend, du sicherlich auch?
 
Oben