UNITED Flug refunded - Wie Geld mit ETC PIN (TCVA) holen?

Big Daddy

FLI-Gold-Member
Beitritt
20 Jan 2008
Beiträge
2.683
Ort
Berlin
Alle Airline zahlen Geld nur an die hinterlegte Zahlungsmethode aus.
Heißt, ihr habt an einen Reiseveranstalter bezahlt und der wiederum an die Airline.
Somit ist bei der Airline, als Beispiel, die Visa von Opodo hinterlegt.
Die Airlines zahlen schon das Geld aus nur die Veranstalter sind das Problem.

Das Opodo "nur" Vermittler ist ??? Man schließt doch den Beförderungsvertrag mit Opodo und nicht mit der Airline !

Ich habe meine Geld vor 2 Wochen von United innerhalb von 7 Tagen auf der Visa gehabt.
 

iceman

FLI-Bronze-Member
Beitritt
2 Feb 2013
Beiträge
452
Ort
Würzburg
  • Thread Starter Thread Starter
  • #22
Dann hast Du sicher direkt bei UNITED.COM gebucht.

Ich habe jetzt nach zwei Briefen vom Rechtsanwalt erneut einen ETC bekommen.
"Electronic travel certificates (or "travel certificates" for short) can be used to book travel on United and United Express® flights."


Das ist eine Art Voucher. Ich könnte mir vorstellen, dass das eine Art Goodwill Aktion ist von United, nachdem OPODO (das schlechteste Reisebüro ever) das Geld eingesackt hat und nicht wieder rausgibt.
 

iceman

FLI-Bronze-Member
Beitritt
2 Feb 2013
Beiträge
452
Ort
Würzburg
  • Thread Starter Thread Starter
  • #23
Meinen Fall habe ich jetzt geschlossen.

Opodo kann man offensichtlich nicht belangen. Denn nach deutschem Recht sind die nur Vermittler. Vermittler, die halt die Kohle einsacken.
United Deutschland schickt nur lustige und abweisende Mails an den Rechtsanwalt. Der RA könnte zwar Klage gegen United Deutschland einreichen, aber er sagt, dass das vermutlich nichts bringt. Wir müssten gegen United USA klagen. Das will ich aus diversen Gründen nicht machen.

Also bleib ich jetzt auf den Vouchern sitzen, die ich eh nicht einlösen werde. Die Rechtsanawaltskosten von 90 EUR muss ich auch tragen, denn das liegt unterhalb der SB der Versicherung.

Alles in allem sind die Tickets weg, und ich zahle 90EUR zusätzlich für den Versuch mich zu wehren.
 

Katty

FLI-Bronze-Member
Beitritt
7 Sep 2004
Beiträge
398
Ort
Lüneburg
Da bleibt man irgendwie fassungslos zurück. Einfach als Vermittler das Geld behalten und auch noch damit durchkommen. Das tut mir sehr leid für Dich. Vielleicht bekommt Opodo ja nach der Pandemie die Quittung. Ich buche da nach Deiner Erfahrung jedenfalls nichts mehr.
 

Big Daddy

FLI-Gold-Member
Beitritt
20 Jan 2008
Beiträge
2.683
Ort
Berlin
Meinen Fall habe ich jetzt geschlossen.

Opodo kann man offensichtlich nicht belangen. Denn nach deutschem Recht sind die nur Vermittler. Vermittler, die halt die Kohle einsacken.
United Deutschland schickt nur lustige und abweisende Mails an den Rechtsanwalt. Der RA könnte zwar Klage gegen United Deutschland einreichen, aber er sagt, dass das vermutlich nichts bringt. Wir müssten gegen United USA klagen. Das will ich aus diversen Gründen nicht machen.

Also bleib ich jetzt auf den Vouchern sitzen, die ich eh nicht einlösen werde. Die Rechtsanawaltskosten von 90 EUR muss ich auch tragen, denn das liegt unterhalb der SB der Versicherung.

Alles in allem sind die Tickets weg, und ich zahle 90EUR zusätzlich für den Versuch mich zu wehren.
Hast du von United für euren Flug eine Ticketnummer bekommen ?

Wenn ja könntest du hier zumindest sehen ob United es an Opodo zurück gezahlt hat.


Überprüfen sie ihren Rückerstattungsstatus / Check refund status
 

iceman

FLI-Bronze-Member
Beitritt
2 Feb 2013
Beiträge
452
Ort
Würzburg
  • Thread Starter Thread Starter
  • #26
Hallo zusammen,

es gibt Neuigkeiten. United hat jetzt 80% des Geldes beim Rechtsanwalt avisiert zu zahlen.
Damit bin ich ok.
Davon gehen jetzt noch die RA Gebühren ab.

@Big Daddy: Auf der UNITED Seite stand: "A travel waiver is in effect for this trip"

LG
iceman
 
Oben