Warten Warten Warten

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

reni81

FLI-Newbie
Beitritt
24 Feb 2013
Beiträge
4
Wir haben es auch gewagt und einen unserer Vouchers für Flüge Sommer 2021 eingesetzt. Wir planen SFO- Colorado-Florida im Juli/August. Der andere Voucher wird für den ausgefallenen Herbst Urlaub 1:1 umgebucht, die Planung Washington-Philadelphia-New York bleibt die Gleiche. Mein Mann und mein Sohn hoffen, ihre Sportplanungen für NHL, NFL und NBA dann dort umsetzen zu können.
 

Bumble Bee

FLI-Member
Beitritt
7 Apr 2019
Beiträge
113
Mutig, hoffe es klappt für euch
wir sind lange nicht so optimistisch, und lassen 2021 ausfallen!
Evtl warten wir November ab, und schauen nochmal
 

reni81

FLI-Newbie
Beitritt
24 Feb 2013
Beiträge
4
Mutig, hoffe es klappt für euch
wir sind lange nicht so optimistisch, und lassen 2021 ausfallen!
Evtl warten wir November ab, und schauen nochmal
Danke, die Hoffnung stirbt einfach zuletzt. Außer den Flügen buche ich alles stornierbar. Aber da wir auf die Ferien angewiesen sind, kann ich nicht ganz so flexibel kurzfristig buchen.
 

loecki1976

FLI-Silver-Member
Beitritt
25 Aug 2015
Beiträge
760
Danke, die Hoffnung stirbt einfach zuletzt. Außer den Flügen buche ich alles stornierbar. Aber da wir auf die Ferien angewiesen sind, kann ich nicht ganz so flexibel kurzfristig buchen.
Finde ich super. Ich sehe das auch optimistisch. Und da ist noch sooooo viel Zeit. Ich habe mir auch schon einen Timer auf den Kühlschrank gestellt. Unter 300 Tage!!
Yes....
 

Phoenix76

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Jun 2014
Beiträge
293
Ort
Graz Umgebung
Wir haben es auch gewagt und einen unserer Vouchers für Flüge Sommer 2021 eingesetzt. Wir planen SFO- Colorado-Florida im Juli/August. Der andere Voucher wird für den ausgefallenen Herbst Urlaub 1:1 umgebucht, die Planung Washington-Philadelphia-New York bleibt die Gleiche. Mein Mann und mein Sohn hoffen, ihre Sportplanungen für NHL, NFL und NBA dann dort umsetzen zu können.
...Wir sehen es so - da wir im Herbst nach Florida wollen, haben wir die Chance auf ein Footballspiel :giggle:. Haben erst einmal eines gesehen da wir bis jetzt immer an die Ferien gebunden waren, was ab nächstem Jahr anders ist.
 

reni81

FLI-Newbie
Beitritt
24 Feb 2013
Beiträge
4
...Wir sehen es so - da wir im Herbst nach Florida wollen, haben wir die Chance auf ein Footballspiel :giggle:. Haben erst einmal eines gesehen da wir bis jetzt immer an die Ferien gebunden waren, was ab nächstem Jahr anders ist.
Vor Corona hatte man ja in den Herbstferien die besten Chancen auf alle 3 großen Sportarten. Durch Corona hat sich nun alles bissel verschoben, man kann nur hoffen, dass es sich vielleicht wieder bis nächsten Herbst reguliert. Mit Baseball werden wir nicht so warm. Wir schauen einfach, letztes Jahr hatten wir das Glück einiges zu sehen und das Jahr davor auch.
 

Phoenix76

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Jun 2014
Beiträge
293
Ort
Graz Umgebung
Vor Corona hatte man ja in den Herbstferien die besten Chancen auf alle 3 großen Sportarten. Durch Corona hat sich nun alles bissel verschoben, man kann nur hoffen, dass es sich vielleicht wieder bis nächsten Herbst reguliert. Mit Baseball werden wir nicht so warm. Wir schauen einfach, letztes Jahr hatten wir das Glück einiges zu sehen und das Jahr davor auch.
...bis jetzt gab es ja keine Herbstferien bei uns ins Österreich. Baseball gefällt uns auch, da haben wir uns schon viele Spiele angesehen. Das
 

Fritz & Buddy

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Dez 2006
Beiträge
999
Ort
NRW
Wenn man nicht einreisen kann, wird es hoffentlich wieder eine Umbuchungsmöglichkeit geben. Ich habe dieses Haus ja auch auf April 2022 umgebucht, weil wir für April 2021 jetzt das Haus reserviert haben, welches wir eigentlich für diesen April eingeplant hatten und für November2021 haben wir schon im November 2019 gebucht. Also unsere großen Reisen für die nächsten Jahre sind jetzt verplant (wenn man dann wieder Fernreisen machen darf). Wenn Du so unsicher bist, frag doch mal nach.
Ich hab jetzt nen Gutschein von denen bis Ende 2022, da wir den bis April 22 nicht nutzen können. So wie ich es verstanden habe kann man auch ne andere Reisedauer als die ursprüngliche nehmen und vielleicht auch ein anderes Haus auch wenn sie sich verständlicherweise wünschen, dass man es für das ursprüngliche Haus nutzt.

Welches habt ihr Nov 21? Wir haben aktuell letzte Oktober Woche und erste November Woche das Solaris
 

Pemimae

FLI-Silver-Member
Beitritt
13 Mrz 2013
Beiträge
1.709
Ich hab jetzt nen Gutschein von denen bis Ende 2022, da wir den bis April 22 nicht nutzen können. So wie ich es verstanden habe kann man auch ne andere Reisedauer als die ursprüngliche nehmen und vielleicht auch ein anderes Haus auch wenn sie sich verständlicherweise wünschen, dass man es für das ursprüngliche Haus nutzt.

Welches habt ihr Nov 21? Wir haben aktuell letzte Oktober Woche und erste November Woche das Solaris
Uns wurde für die Umbuchung der April-Reservierung angeboten, jedes andere Haus des gleichen Besitzers zu buchen.

Wir haben da auch die Dauer des Aufenthaltes verändert. War kein Problem.

Für November 21 haben wir ja bereits Ende 2019 The View reserviert. Allerdings erst ab Mitte November, also kein Treffen in 2021.
 

DigitalOlli

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Nov 2011
Beiträge
1.446
Ort
Dortmund
so schlimm ist es bei uns auch noch nicht!
Haben all Planungen für 2021 abgeschrieben, können nicht glauben das vor 2022 alles wieder normal läuft.
Habe Respekt vor mancher Optimums, aber auch missfallen mir Menschen die Urlaube in Riskogebieten oder
Kreuzfahrten in diesen Zeiten planen.
Die Wahrscheinlichkeit das es innächster Zeit dank mancher Touris hier schlimmer wird ist real.
Warum missfallen dir Menschen die Urlaub nächstes Jahr planen? Erklär das mal. Weil du glaubst das 2021 kein Impfstoff da ist darf das kein anderer glauben?
Alles wichtigen Wissenschaftler, Organisationen usw gehen davon aus das Ende 2020, Anfang 2021 mehrere auf dem Markt sind. Wenn die Verteilung dann gut klappt, wird das schon recht schnell gehen.

Es wird kaum durch Touris schlimmer, sondern durch Familienbesuche.
 

Joschimar

FLI-Bronze-Member
Beitritt
21 Mai 2008
Beiträge
702
Ort
Frankfurt
Ich hatte das ja schonmal in dem Planungsthread geschrieben, dass es verschiedene Punkte gibt, die einfach jeder für sich abwägt. Es ist imho allen bewusst, dass die Reise, die man aktuell plant, nicht stattfinden könnte.
Es gibt aktuell durchaus positive Meldungen zum Impfstoff. Während Trumps 3-4 Wochen natürlich übertrieben sind, rechnet man doch mit Zulassung der ersten für Ende des Jahres. Durch die Anzahl der Kandidaten sieht es zumindest insgesamt positiv aus, dass da was kommt. Es geht aber auch in der Entwicklung allgemein weiter. Die Behandlungstechniken, aber auch Erfahrungen zu Übertragungen (Filter, Großveranstaltungen) versprechen auch eine weitere Annäherung an "Normalität". Eine Normalität wird es auch 2021 noch nicht geben, vielleicht kehren wir dahin gar nicht mehr zurück? Es wird eine Risikoanalyse sein, wie viel Einschränkungen im Vergleich zum Risiko der Infektion gegangen werden können. Nichts anderes passiert bei anderen Geschichten wie der Grippe.
Es steht eine Wahl an. Bei einem neuen Präsidenten könnten die Zahlen ggfs. schneller zurückgehen, weil Gelder für Überwindung bereitgestellt werden, damit Leute zu Hause bleiben, um dann mit weniger Infektionen "leben" zu können.
Es wird jeder für sich entscheiden müssen, ob es sein Urlaub ist, den man erwartet oder ob es noch nichts ist. Am Ende werden nicht die Anzahl der Urlauber oder Familienbesuche entscheiden, sondern das Verhalten derjenigen. In Florida gehe ich davon aus, dass die Urlaubseinstellung weniger problematisch ist, als auf Mallorca!
Das Jahr 2020 ist noch nicht rum und verspricht noch viel Wissenszuwachs, sodass 2021 zumindest verschiedene Optionen bieten kann. Da würde ich 2021 bestimmt nicht abschreiben.
 

Ron242

FLI-Member
Beitritt
18 Feb 2011
Beiträge
240
Ort
Berlin
Ich hatte das ja schonmal in dem Planungsthread geschrieben, dass es verschiedene Punkte gibt, die einfach jeder für sich abwägt. Es ist imho allen bewusst, dass die Reise, die man aktuell plant, nicht stattfinden könnte.
Es gibt aktuell durchaus positive Meldungen zum Impfstoff. Während Trumps 3-4 Wochen natürlich übertrieben sind, rechnet man doch mit Zulassung der ersten für Ende des Jahres. Durch die Anzahl der Kandidaten sieht es zumindest insgesamt positiv aus, dass da was kommt. Es geht aber auch in der Entwicklung allgemein weiter. Die Behandlungstechniken, aber auch Erfahrungen zu Übertragungen (Filter, Großveranstaltungen) versprechen auch eine weitere Annäherung an "Normalität". Eine Normalität wird es auch 2021 noch nicht geben, vielleicht kehren wir dahin gar nicht mehr zurück? Es wird eine Risikoanalyse sein, wie viel Einschränkungen im Vergleich zum Risiko der Infektion gegangen werden können. Nichts anderes passiert bei anderen Geschichten wie der Grippe.
Es steht eine Wahl an. Bei einem neuen Präsidenten könnten die Zahlen ggfs. schneller zurückgehen, weil Gelder für Überwindung bereitgestellt werden, damit Leute zu Hause bleiben, um dann mit weniger Infektionen "leben" zu können.
Es wird jeder für sich entscheiden müssen, ob es sein Urlaub ist, den man erwartet oder ob es noch nichts ist. Am Ende werden nicht die Anzahl der Urlauber oder Familienbesuche entscheiden, sondern das Verhalten derjenigen. In Florida gehe ich davon aus, dass die Urlaubseinstellung weniger problematisch ist, als auf Mallorca!
Das Jahr 2020 ist noch nicht rum und verspricht noch viel Wissenszuwachs, sodass 2021 zumindest verschiedene Optionen bieten kann. Da würde ich 2021 bestimmt nicht abschreiben.
Da stimme ich dir zu 100 % zu. Abgesehen von dem Impfstoff (wo wir erst einmal abwarten müssen wie wirksam düberhaupt sein wird) wird auch die Abkehr von den PCR Tests zu (Minimal ungenaueren) Schnell-Tests viel Veränderung bringen.
Meiner Meinung nach wissen wir ja nun einigermaßen genau wo und wie man sich am ehesten ansteckt.
Abgesehen von Arbeitnehmern deren Arbeitgeber nicht für ausreichend Hygienemaßnahmen sorgen oder spezielle Risikoberufe stecken sich meiner Meinung nach die meisten Menschen eigenverantwortlich an.
Ich nehme mich da nicht aus.
Falls ich mich tatsächlich einmal anstecken sollte werde ich niemand anderen die Schuld geben.
Durch konsequentes Tragen von Masken und Vermeidung von Menschenansammlungen kann man sehr viel tun um sich selbst zu schützen.
Ich kenne das aus eigener Beobachtung wie zum Beispiel in Restaurants auf Menschen gezeigt wird weil sie dort eine Maske tragen. "Das muss der doch hier gar nicht".... Nein, aber vielleicht möchte er es. Ich finde wir müssen endlich ein bisschen mehr Eigenverantwortung übernehmen....
 

Schneewie

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Nov 2005
Beiträge
1.649
Ort
Dortmund
Ich habe die ersten Hotels für Kanada Juni/Juli 2021 gebucht (stornierbar) und im November werde ich Flug und Auto buchen.

Bin einfach zuversichtlich, das es wieder möglich ist, zu reisen, wenn auch sicherlich mit einigen Einschränkungen, aber es wird/muss klappen.
 

janomann

FLI-Starter
Beitritt
1 Okt 2016
Beiträge
11
Ort
Hamburg
Ich war bis vor kurzem auch noch optimistisch, dass unser eigentlich vorgesehener Urlaub im November 2020 dann eben im November 2021 nachgeholt werden kann. Inzwischen würde ich da aber auch eher vorsichtig sein.

Ich zitiere einen Spiegel-Artikel von gestern:

Der Direktor der US-Gesundheitsbehörde CDC, Robert Redfield, geht davon aus, dass die amerikanische Bevölkerung frühestens im Sommer des kommenden Jahres gegen das Coronavirus geimpft werden kann. Zwar könnte es erste Impfungen bereits im November oder Dezember dieses Jahres geben, sagte er bei einer Senatsanhörung in Washington. Um zum normalen Leben zurückkehren zu können, "schauen wir, denke ich, in Richtung des späten zweiten oder dritten Quartals 2021".
 

loecki1976

FLI-Silver-Member
Beitritt
25 Aug 2015
Beiträge
760
Da geht es aber sicher auch eher um das normale Leben, sprich ohne Einschränkungen (denn Einschränkungen sind nicht "normal"). Das ist sicher so.
Ich erwarte auch keinen Urlaub ohne irgendwelche Einschränkungen, wie Abstand / Maske etc., insofern ändert der Artikel (der ja auch nur eine Meinung zitiert) nicht meine Vorfreude.

Bin ich mir sicher? Natürlich nicht. Optimistisch? Na klar! (y)
 

Joschimar

FLI-Bronze-Member
Beitritt
21 Mai 2008
Beiträge
702
Ort
Frankfurt
Ich halte die Einschätzung durchaus realistisch, wobei der Punkt nie erreicht wird, weil sich einige nicht impfen lassen werden! Trump hat ja seine Experten schon korrigiert, dass es viel früher ginge, aber das ist Wahlkampf. Ich persönlich rechne spätestens bei einer Impfrate von 50% mit Öffnung der Grenzen. Ich denke man wird dort abwägen, in welchen Gebieten die Impfung dringender ist und entsprechend einer Risikoanalyse die Impfung verteilen. Da sind Metropolen, Wirtschaftszentren und Urlaubsgroßräume ein Schwerpunkt, um die Wirtschaft anzukurbeln, die nach dem medizinischen Personal und Risikogruppen Vorrang bekommen werden. Dadurch werden geringe Infektionszahlen erreicht, die Reisen möglich machen werden. Einschränkungen wird es geben, dass kann Maskentragen sein, aber vielleicht auch die bloße Auflage des Impfnachweises oder eines negativen Coronatests?

Im Juni 20 gab es eine Umfrage zur Impfbereitschaft in einigen EU Ländern. Dort ist die Bereitschaft von 74 % (April) auf 68% gefallen. Wenn man bedenkt, dass nicht alle sich sofort impfen lassen, um Nebenwirkungen abzuwarten, wären 50 % schon eine super Startphase. Die USA haben 320 Mios Einwohner und bei 2 Impfungen, brauchen die ca 600-700 Mio Einheiten. Bei den vielversprechenden Herstellern haben die USA jeweils 100 Mios Einheiten (Option auf weitere 500 Mios) bestellt. Im falle von Biontech läuft die Produktion nicht nur schon, sondern man hat auch Kooperationen mit anderen Herstellern zur schnellen Produktion geschlossen. Ich könnte mir fast vorstellen, dass die Logistik (Termine) schwieriger sein könnte, als der Zugang zum Impfstoff? Die Eu hat bei den Bestellungen Schwerpunkte gesetzt. Bei Astra Zeneca wurden sogar 300 Mios Einheiten bestellt. Bei Moderna nur 80 Mios, Biontech 200 Mios zzgl. Optionen. Das große Fragezeichen ist eben die Zulassung und die Sicherheit. Gerade in den USA wird der Impfstoff mit America first verwendet, die EU wird auch Impfstoffe an bedürftige Länder abgeben.

Ich bin bei Biontech, aber auch Moderna skeptisch wegen des neuen RDNA Weges, muss aber sagen, dass Biontech zuletzt gepunktet hat, weil sie die Phase II von 30000 Probanden auf 46000 aufgestockt haben, um für eine schnellere Zulassung auch entsprechend mehr Daten haben. Auch die Produktion und Produktionskapazitäten sind optimal aufgestockt worden. Da ist schon einiges auf gutem Weg.

Für November 21 wäre man imho schon sogar mit entsprechendem Sicherheitspuffer von der Komplett Impfung und der Normalität weg. Da würde ich aktuell wenig Gedanken machen. Ich plane für Ende Mai, was auch schon ohne Einschränkung sein könnte, aber zumindest mit Einschränkung bin ich da noch sehr optimistisch, wenn auch gleich ich stornierbar buche!
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.595
Ort
Hamburg
Die Frage ist ja auch, ob es überhaupt notwendig ist, alle zu impfen - und ob alle das überhaupt wollen? Wichtig wäre ja erstmal die zu impfen, die gefährdet sind.

Ich kenne zum Beispiel kaum jemanden, der sich überhaupt impfen lassen will.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben