Wieder mal eine Zollfrage

malu74

FLI-Member
Beitritt
5 Jan 2014
Beiträge
94
Hallo,
Ich weiß die Frage würde bestimmt schon beantwortet, aber ich habe nichts genaues im Forum gefunden.

Zählt ihr zu eurer Zollfreigrenze ALLES was ihr dort kauft? Also auch diese ganzen leckeren Sachen aus den Supermärkten ?
Würde mich gerne dieses Jahr so richtig eindecken, da wir wahrscheinlich nächstes Jahr eine Pause einlegen müssen.

Kleidung ist ja klar, aber was ist mit Alufolie, Bath and Body Works Produkten, Coffee Creamer, Arznei, Kosmetik und all die Sachen, die man einfach mitnehmen MUSS?

Muss ich dann jeden Walmart/Publix etc. Kassenzettel aufheben?
 

Turbotobi76

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Jun 2009
Beiträge
1.853
Ort
Filstal
Hi,

bei Arzneimitteln gibt noch die Regelung nur für den Eigenbedarf von max 3 Monaten.

Gilt auch für frei verkäufliches wie Aspirin etc.

GRuß Tobias
 

malu74

FLI-Member
Beitritt
5 Jan 2014
Beiträge
94
  • Thread Starter Thread Starter
  • #4
D.h. dass ich echt jedes Mitbringsel angeben muss, auch wenn es nur der Coffee Creamer ist??

Wie macht Ihr das? Hebt ihr dann jeden Kassenzettel auf, was ist mit den Artikeln, die ihr schon im Urlaub verbraucht habt?

Da ich dann wahrscheinlich wirklich drüber liegen werde, was benötige ich dann für den Zoll?
 

Norbert

FLI-Silver-Member
Beitritt
23 Jan 2004
Beiträge
1.941
Die Reisefreimenge beträgt 430,- Euro pro Person.
Darin eingerechnet sind ALLE Waren die ihr in den USA gekauft habt.

Alles was bereits in den USA verbraucht wurde zählt natürlich nicht mit, da ihr es ja auch nicht nach Deutschland mitbringt.

Am einfachsten ist es alle Beleg aufzuheben und am Ende der Reise die Gesamtsumme zu ermitteln. Die Belege dienen dann auch als Nachweis.

Sofern ihr die Reisefreimenge von 430,- Euro pro Person überschreitet, werden die erforderlichen Einfuhrabgaben anhand eines "pauschalisierten Abgabesatzes" in Höhe von 17,5% berechnet wenn der Wert der abgabepflichtigen Waren 700,- Euro pro Person nicht übersteigt.
Ansonsten wird es noch teurer.

Weitere Details findest du hier:
https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Ueberschreiten-Reisefreimengen/ueberschreiten-reisefreimengen_node.html
 

GutesA

FLI-Bronze-Member
Beitritt
4 Aug 2016
Beiträge
671
Ort
Bayern
Es ist schon richtig, dass alles dazu zahlt, aber mal ehrlich, ihr hebt alle Belege auf und macht echt ne Aufstellung?

Wir machen Urlaub :cool:

Wir heben die Belege von Elektronik auf und Schnäppchen, die sonst viel teurer angesetzt worden, den Rest definitiv nicht.

Wir wurden noch nie angehalten, aber wenn, dann ist das doch Aufgabe des Zoll, das zusammen zu rechnen?
Die Zollbeamten interessieren sich doch mehr für Zigaretten oder große Sachen, nicht für deinen Coffee Creamer?

Und meinst du wirklich, dass du mit Lebensmitteln und Kleidung über die Summen kommst, die Freigrenze ist ja pro Person?

Ich würde mir nicht so viele Umstände machen...
 

ralli

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Jun 2007
Beiträge
1.797
Ort
Berlin
Es ist schon richtig, dass alles dazu zahlt, aber mal ehrlich, ihr hebt alle Belege auf und macht echt ne Aufstellung?

Wir machen Urlaub :cool:

Wir heben die Belege von Elektronik auf und Schnäppchen, die sonst viel teurer angesetzt worden, den Rest definitiv nicht.

Wir wurden noch nie angehalten, aber wenn, dann ist das doch Aufgabe des Zoll, das zusammen zu rechnen?
Die Zollbeamten interessieren sich doch mehr für Zigaretten oder große Sachen, nicht für deinen Coffee Creamer?

Und meinst du wirklich, dass du mit Lebensmitteln und Kleidung über die Summen kommst, die Freigrenze ist ja pro Person?

Ich würde mir nicht so viele Umstände machen...
Hi,

das mit dem "wir wurden noch nie angehalten" mag ja schon sein aber irgendwann ist es vielleicht soweit.

Möchtest du dann wirklich solange warten bis die Zollbeamten deine Quittungen zusammen gezählt haben und eventuell den Kaufpreis eruieren müssen wozu du keine Quittungen mit hast?

Das wäre mir zu umständlich, ich investiere die 10 Minuten gerne im Urlaub um alle Quittungen beisammen zu haben und zu sortieren.

Btw, ich bin auch 20 mal nicht kontrolliert worden und dann beim 21. mal doch und siehe da, es hat keine 5 Minuten gedauert und ich war durch den Zoll, wegen der gut sortierten Quittungen wie mir der sichtlich begeisterte Zöllner bestätigte.

Ralli
 

TurboAC

FLI-Silver-Member
Beitritt
28 Jul 2016
Beiträge
1.252
Ort
Celle
Also wir waren im letzten Urlaub knapp drüber.
Natürlich schauen die Beamten eher nach nem Iphone oder so.
Aber wenn man auf der sicheren Seite sein will und es mit der Freimenge hapert sollte man die Belege aufbewahren.
Wir wurden auch noch nie kontrolliert, aber sollte es mal der Fall sein und Du kannst etwas nicht nachweisen ermitteln die nen Wert und das ganze dann bestimmt nicht mit Discount und nochmal 40% off...
 

bruenor75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
7 Jan 2012
Beiträge
716
Ort
In der Nordheide
...aber wenn, dann ist das doch Aufgabe des Zoll, das zusammen zu rechnen?

Prinzipiell stimmt das sogar. Bei Lebensmitteln mag das sogar noch ok sein und nicht groß ins Gewicht fallen. Aber sobald es z.B. an Jeans oder Markenware geht, die evtl. im Outlet zu entsprechenden Preisen gekauft wurden wird es "spassig", weil der Zoll nicht die Outlet-Preise heranzieht sondern das, was die normalen Online-Stores nennen.
 

GutesA

FLI-Bronze-Member
Beitritt
4 Aug 2016
Beiträge
671
Ort
Bayern
Prinzipiell stimmt das sogar. Bei Lebensmitteln mag das sogar noch ok sein und nicht groß ins Gewicht fallen. Aber sobald es z.B. an Jeans oder Markenware geht, die evtl. im Outlet zu entsprechenden Preisen gekauft wurden wird es "spassig", weil der Zoll nicht die Outlet-Preise heranzieht sondern das, was die normalen Online-Stores nennen.
Eben! Darum hab ich ja gesagt, bei Schnäppchen heben wir die Quittung auf.

Aber wenn wir nicht in der Nähe des Freibetrages sind, werde ich bestimmt keine Quittungen danach sortieren, ob der coffee-creamer jetzt benutzt wurde oder nicht.
 

Pinto

FLI-Bronze-Member
Beitritt
3 Mai 2007
Beiträge
308
Ort
im Herzen der Wetterau
Ich hebe alle Quittungen von Klamotten und Co. auf. Die kleineren Sachen wie z.B. Süßigkeiten, Sticker, Sun-Block-Stift etc. schreibe ich nur so auf die Liste. Da diese Sachen meist mit auf den Lebensmittelquittungen stehen, schmeiße ich diese Quittungen weg.
Allerdings mache ich eine Liste von allen Dingen, die ich gekauft habe, z.B.

Nike Schuhe 35 $
Old Navy Shirts 20 $
GAP Jeans 20 $
Walmart Süßes 10 $
CVS Lip Balm 1 $


und so weiter..... Die Klamottenquittungen liegen dieser Liste bei. Wir wurden bisher schon zweimal kontrolliert. Die Zöllner sahen meine Liste, wo auch mal Nähgarn für meine Mutter für 0,95 $ aufgeführt war und meinten nur, die Liste sei sehr ordentlich und das war's dann. Keine weitere Kontrolle.

Mir ist das so viel lieber, als wenn die mir meinen Koffer erst ausräumen.

Allerdings waren wir auch noch nie über dem Limit. Einmal waren es gerade 2 € - deswegen bin ich auch nicht durch den roten Ausgang.
 

Schneewie

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Nov 2005
Beiträge
1.608
Ort
Dortmund
Wir verwahren auch die Quittungen in einem Umschlag, bis wir wieder zu Hause sind.
Auf diesem Umschlag werden die größeren Sachen aufgeschrieben und aufsummiert.

Das was an BBQ Saucen, Sonnencreme und was auch immer anfällt, überschlagen wir grob und schreiben dann 20 oder 30 Dollar dazu.

Falls die Zöllner dann ganz genau kontrollieren wollen, müssen wir halt die Walmart und Co Quittungen rausholen.
Da wir aber eh zu 90% immer mit Kreditkarte einkaufen, haben wir die Quittungen ja sowieso dabei.

Alles in allem macht das wirklich nicht viel Arbeit.
 

bruenor75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
7 Jan 2012
Beiträge
716
Ort
In der Nordheide
Eben! Darum hab ich ja gesagt, bei Schnäppchen heben wir die Quittung auf.

Aber wenn wir nicht in der Nähe des Freibetrages sind, werde ich bestimmt keine Quittungen danach sortieren, ob der coffee-creamer jetzt benutzt wurde oder nicht.
Würde ich in diesem Fall wohl auch nicht machen.
Aber es gibt hier genug Mitleser, daher habe ich das noch einmal so deutlich geschrieben.
 

Nordlicht

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Aug 2009
Beiträge
2.832
Alle Quittungen in einen Umschlag. Ich überschlage grob.
Sind wir drunter, mache ich auch keine Aufstellung.
Aber die Nachweise, dass die Jeans im Outlet 20$ gekostet hat, ist vermutlich hilfreich, bevor der Zoll kontrolliert und ggf das 3- oder 4-fache ansetzt.


Sind wir drüber, mehr als 10 oder 20$ melde ich das an. Ganz brav. Schon gemacht. Zahlen musste ich nichts, der Kleinkram interessiert die nicht. Elektronik haben wir noch nicht gekauft.
 

Schneewie

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Nov 2005
Beiträge
1.608
Ort
Dortmund
Ist doch eigentlich ganz einfach.
Sind Produkte dabei, die man mit nach Hause nehmen möchte, Quittiung in einen DIn-A5 Umschlag geben und gut ist.
Man hat es doch im Blick, wieviel man für so etwas ausgegeben hat. Das dann einfach pie-mal-Daumen (20, 30, 40 Dollar) zu den anderen Einkäufen dazu rechnen und alles ist gut.

Ist echt keine Arbeit, außer das man im Vorfeld vielleicht daran denken muss, einen Umschlag mitzunehmen. ;)
 

Makadamisier

FLI-Bronze-Member
Beitritt
20 Sep 2013
Beiträge
631
Ort
Nähe Düsseldorf
Definitiv alle Quittungen aufheben und dann auf nem A 4 Block ne Aufstellung pro Person machen! Wir liegen ja immer über der Freigrenze, da wir für die Daheimgebliebenen mit einkaufen...2017 haben wir freiwillig verzollt, weil BJ sich ne GoPro gegönnt hatte, 2018 haben wir die Nämlichkeitsnachweise abgegeben und würden glatt gefragt, ob wir verzollen müssen. Da wir auch hier deutlich drüber waren haben wir brav bejaht! Beide Male haben wir 75-80€ nachgezahlt.Allerdings hat man den Satz übernommen, den wir mittels Zollapp ermittelt hatten und nur kurz auf unsere Liste bzw. Die Quittungen geschaut- ohne den Koffer zu zerpflücken.
2015 waren wir jeder knapp 50€ drüber, da wollten wir verzollen, würden aber von den netten Zöllnern nach Sichtung der Quittungen durchgewunken. Ich vermute der Betrag war den Aufwand nicht wert :LOL:
 

Hundi

FLI-Bronze-Member
Beitritt
27 Feb 2008
Beiträge
393
Ich hebe auch immer erstmall ALLE Kassenzettel auf und sortiere dann irgendwann die Sachen die vor Ort verbraucht wurden aus.
Alles was im Koffer landet kommt in eine Excel-Tabelle.
Dann kann ich mit gutem Gewissen den grünen Ausgang nutzen. Denke das merken die Zollbeamten auch, ob einer entspannt ist, weil er weiß, dass er nix zu befürchten hat, oder ob einer schon unruhig ist...

Bin bislang ein einziges Mal von einem Zöllner angesprochen worden und als ich dann den Ziplock-Beutel mit den Quittungen präsentiert habe ganz schnell weitergelassen worden.

Was ich mich nur immer frage ist, wie die bei gewaschenen und getragenen T-Shirts prüfen wollen, ob die von diesem Urlaub oder vom Urlaub letztes Jahr sind...
 

GutesA

FLI-Bronze-Member
Beitritt
4 Aug 2016
Beiträge
671
Ort
Bayern
Ja, das frage ich mich auch immer. Fast die komplette Garderobe meines Mannes ist aus USA. :giggle:
Das wird kein Mensch nachweisen können und interessiert normal auch keinen.

Ich hätte auch Probleme, insbesondere im Sommer, wenn wir mit leichtem Gepäck reisen und waschen, Dir nach 4 Wochen noch genau zu sagen, welches t-Shirt von diesem und welches vom letzten Urlaub ist ;)
 

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.128
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Zu den Nämlichkeitsbescheinigungen - könnt ihr dazu noch was bitte aus Eurer Erfahrung erläutern? Ich habe mir das mal so gemerkt, dass man das Formular ausfüllen sollte, wenn man z. B. mit einer relativ teuren Fotoausrüstung rüber fährt, sollte man den Eigentumsnachweis mit sich führen oder so ähnlich. Wobei ich das schon ziemlich ätzend finde, bei uns wären das evtl. die Kameraausrüstung, noch relativ neue, werthaltige Handys und z. B. auch die Bose-Kopfhörer.
Und wie wäre dann das Prozedere? Danke sehr vorab.
 
Oben