Kurztrip an die Ostküste – NJ, PA, MD, DE, NY

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.155
Abwechslungsreicher, kurzweiliger Tag! (y)

Die Pacific Division Maschine in Dover gefällt mir am besten. :)
Und der andere, frierende, schwarze Vogel sieht lustig aus. :giggle:

Coole Sachen unterwegs! Verrückt der Riese mit dem Rennauto! Und was für ein Glück, unerwartet ein Testauto bei der Arbeit sehen zu können.
Leipsic verdankt seinen Namen sicherlich dem altehrwürdigen Leipzig, oder?
Delaware City scheint im alten Kern ganz hübsch zu sein, gemäß seinem Ortsschild.

Ich wünsche Euch eine gute Fahrt und einen schönen, erlebnisreichen Tag in NYC.

LG,
Topefa
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #42
Ja, es war echt insgesamt ein super Tag :)

Leipsic musste ich ehrlich gesagt auch googlen. Aber ja, es scheint sich tatsächlich um eine alte englischsprachige Bezeichnung für Leipzig zu handeln. Wir fanden den Namen witzig und haben deshalb kurz beim Ortsschild angehalten. Viel mehr gab es da aber auch echt nicht zu sehen, eine Handvoll Häuschen und ein paar Boote - bei 183 Einwohnern aber auch keine große Überraschung.

Delaware City schien da schon etwas mehr zu bieten. Hier gab es direkt am Wasser eine schöne Reihe von kleinen Geschäften und Restaurants. Es gibt in der Nähe auch eine Insel mit einem alten Fort (Fort Delaware), bei unserer Ankunft war aber einfach schon alles dicht, weshalb es bei ein paar Schnappschüssen des Ortes blieb. Vielleicht komme ich ja aber irgendwann nochmal wieder ;)

Und mit NY geht es dann heute abend weiter, da müsst Ihr euch bitte noch etwas gedulden.

Gruß,

Peter
 

Jessismama

FLI-Gold-Member
Beitritt
29 Sep 2006
Beiträge
2.941
Ort
Halver
Hi Peter,

habe deinen Bericht gerade erst entdeckt. Klasse, danke.

Darf ich dich was zu deinem Mietwagen fragen? Du schreibst, dass er für 1 oder 2 Personen gut ist. Heißt das, zu 4 würdest du ihn nicht haben wollen? ich habe den letzte Woche für wenig Geld für unseren Sommerurlaub in Florida gebucht. Da wir in RSW landen und es nicht weit zum Ferienhaus haben, habe ich mir gedacht, dass das schon passen wird. Aber jetzt bekomme ich doch Bammel, denn wir haben zwei Teenies dabei (14 und 16)...

LG Nicola
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #44
Hi Nicola,

also grundsätzlich kann kann man mit bis zu sechs Personen im Truck sitzen (3 hinten und 3 vorne - die Mittelkonsole ist in einen Notsitz umwandelbar). Bequem ist es dann aber natürlich nicht.

Ansonsten gibt es natürlich auch das Thema Gepäck. Wir waren ja nur zu zweit und mit relativ wenig Gepäck unterwegs, da hat alles locker in den hinteren Bereich der Kabine gepasst.

Bei 4 Personen wird das aber natürlich schon eng, wenn man Handgepäck dabei hat. Und mit großen Koffern/Reisetaschen wird das einfach nicht mehr klappen. Da müsste man dann das Gepäck auf der (offenen) Ladefläche transportieren. Ob man das mit Hinblick auf das Wetter etc. machen möchte, müsste wohl jeder selbst wissen. Für eine kurze Fahrt vom Flughafen RSW zum Ferienhaus würde ich es vermutlich riskieren, aber bei einer Rundreise, wo man unterwegs auch mal anhalten möchte ist das natürlich Mist.

Grundsätzlich würde ich daher sagen, dass es schon Spaß macht mit einem Truck unterwegs zu sein. Im Vorfeld sollte man sich aber genau überlegen, ob das Auto für den jeweiligen Trip geeignet ist, oder nicht.

Gruß,

Peter
 

Jessismama

FLI-Gold-Member
Beitritt
29 Sep 2006
Beiträge
2.941
Ort
Halver
Danke für deine schnelle Antwort. Unser Standort ist (bis auf 2 Tage) immer das Ferienhaus in North Fort Myers, wo wir in 20 Minuten vom Flughafen aus sind. Sollte es am Tag der Ankunft schütten wie aus Eimern, habe ich Plan B und C bereit. Der Preis ist im Moment einfach zu verlockend (545 € für 3 Wochen!). Für die 1 Übernachtung in Orlando die geplant ist, haben wir eh nur eine große Tasche dabei und dafür ist sicherlich auch im Wageninneren Platz.
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #46
Das ist echt ein Top-Preis! Und dann passt es ja eigentlich mit dem Pick-Up :)
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #47
Montag, 14.10.2019

So Freunde.. Wie versprochen geht es heute weiter, und zwar mit New York und New Jersey.

Nachdem der Wecker klingelte, machten wir uns nämlich auf den Weg zu unserem ersten Ziel für heute, dem Liberty State Park in New Jersey. Dieser ist per Auto super zu erreichen und bietet einen tollen Ausblick auf die Skyline von Manhattan. Außerdem starten von hier die Fähren nach Ellis Island bzw. Liberty Island. Andere Fähren dorthin starten auch ab Battery Park in Manhattan, für uns war der Liberty State Park aber die geografisch logische Wahl. Ich vermute mal, dass ich über diese Ziele nicht all zu viele Worte verlieren muss, daher lasse ich mal die Bilder für sich sprechen. Einziger Hinweis meinerseits wäre, dass wir Ellis Island bewusst komplett ausgelassen haben, weil wir hier bereits vor einigen Jahren waren.

9/11 Memorial für die Opfer des Anschlags, die aus New Jersey stammen:
IMG_20191014_075452.jpg

Überreste des alten Bahnhofs, von dem aus auch viele Einwanderer ist den Rest des Landes in ihr neues Leben gestartet sind:
IMG_20191014_075706.jpg

IMG_20191014_075738.jpg

Es kann losgehen!
IMG_20191014_080337.jpg

Erster Ausblick auf Manhattan - zum Glück wurde das Wetter im Laufe des Tages immer besser
IMG_20191014_080451.jpg

Unterwegs nach Liberty Island
IMG_20191014_084039.jpg

IMG_20191014_085802.jpg

Wir hatten im Vorfeld Tickets für die Krone gekauft... Da wollten wir als erstes hin
IMG_20191014_091130.jpg

zunächst erreicht man aber das Podest
IMG_20191014_091531.jpg
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #48
Montag, 14.10.2019 - Teil 2

Weiter nach oben ging es über jede Menge enge Treppenstufen.. Das war schon ziemlich anstrengend
IMG_20191014_091845.jpg

IMG_20191014_091905.jpg

Dann hatten wir es geschafft.. Und ich weiß nicht, ehrlich gesagt habe ich es mir irgendwie toller vorgestellt. Der Raum da oben ist wirklich klein, viel kleiner als ich es mir vorgestellt hatte. Dazu kam, dass die wenigen Fenster relativ zerkratzt waren. Ein Fenster war etwas angekippt, wenn man sich traut kann man also Handy/Kamera durch die Öffnung halten und dann Bilder machen. Schlussendlich darf man aber nicht vergessen, dass die Freiheitsstatue in Richtung Bucht schaut, Bilder von New York selbst sind also nicht wirklich machbar. So kamen bei uns auch nur sehr wenige brauchbare Bilder heraus und nach gut 5 Minuten ging es wieder herab:
IMG_20191014_092210.jpg

IMG_20191014_092220.jpg

Happy waren wir dennoch, und wir erkundeten die ganze Insel, inkl. dem tollem Museum, in dem man echt viel über die Freiheitsstatue erfahren kann.

IMG_20191014_100948.jpg

IMG_20191014_103009.jpg

IMG_20191014_103026.jpg

Gegen Mittag hatten wir dann genug.. Es ging per Fähre wieder auf das Festland und hier zeigte sich, dass die Entscheidung gleich morgens früh zu kommen goldrichtig war. Denn inzwischen schoben sich überall wahre Menschenmassen durch die Gegend. Bei der Fähre in Richtung New York wurde eine Wartezeit von ca. 1h angegeben, in Richtung New Jersey ging es zum Glück ohne Wartezeit. Da hatten wir echt ein gutes Timing!

IMG_20191014_105517.jpg
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #49
Montag, 14.10.2019 - Teil 3

Zurück auf dem Festland machten wir uns dann auf dem Weg in's Hotel. Hier hatten wir uns im Vorfeld das Super 8 North Bergen ausgesucht. Das ist vielleicht nicht das typische Hotel für NY-Besucher, aber für uns war es spitze. Man kam mit dem Auto super hin, parken kostenlos und praktisch direkt vor dem Hotel eine Bushaltestelle, von der aus man für kleines Geld in ca. 15 Minuten in Manhattan ist. Zumindest laut Zeitplan. Und ja, ich war vorher auch skeptisch, aber die Zeiten stimmen sogar, weil die Busse eine separate Spur im Tunnel nach New York benutzen und praktisch direkt am Port Authority Bus Terminal ankommen. Echt gut geregelt! Und auch das Hotel war super. Klar, es ist kein 5 Sterne Hilton, aber für die $50 die Nacht / Zimmer war es echt super. Alles sauber, sehr ruhige Zimmer, von daher kann ich dieses Hotel echt nur weiterempfehlen.

Bevor wir am Hotel ankamen, gönnten wir uns aber noch ein Mittagessen bei einem etwas abgefahrenen Burgerladen, dem White Mana Diner in Jersey City. Hierbei handelt es sich um ein Mini-Diner, in dem die Burger nach Original-Rezept aus dem Jahr 1939 hergestellt werden. Wie klein die Dinger sind.. Echt witzig oder traurig, je nach Betrachtungsweise. Aber wir fanden es cool zwischen den Locals für kleines Geld verschiedene Burger zu probieren.

IMG_20191014_121452.jpg

IMG_20191014_121632.jpg

IMG_20191014_122201.jpg

IMG_20191014_121745.jpg

Am Hotel angekommen.. der erste Eindruck war zugegebenermaßen nicht besonders toll. Aber dieser erste Eindruck täuschte
IMG_20191014_125807.jpg

IMG_20191014_125923.jpg

Und direkt nach dem Check In, ging es mit diesem Schätzchen hier in die Stadt, die niemals schläft
IMG_20191014_134959.jpg
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #50
Montag, 14.10.2019 - Teil 4

Hier ließen wir die Eindrücke auf uns wirken... Und wow, war das ein Gegensatz. Gestern noch gefühlt als einziger in 10km Umkreis im Vogelschutzgebiet und 24h später mitten im Trubel Manhattans. Unsere Welt kann schon echt verrückt sein

IMG_20191014_144055.jpg

IMG_20191014_152244.jpg

IMG_20191014_155428.jpg

Ganz planlos liefen wir allerdings nicht durch die Gegend, denn wir hatten uns vorgenommen den Top of the Rock zu besuchen. Das Empire State Building kennen wir schon, daher wollten wir mal was anderes sehen und hatten auch hier im Vorfeld Tickets gekauft. Und auch hier war die Entscheidung genau richtig, denn die Schlange an der normalen Kasse war echt super lang. Insofern ist es ganz gut, wenn man zum Touristen-Typ "Planer" gehört... Wir konnten nämlich an allen Schlangen vorbei und waren in wenigen Minuten oben, wo wir diese tolle Aussicht genießen konnten:

IMG_20191014_164045.jpg

IMG_20191014_164155.jpg

Wir konnten uns kaum sattsehen.. Und es wurde mehr oder weniger schlagartig dunkel, so dass wir den Ausblick auch während des Sonnenuntergangs und bei Dunkelheit genießen konnten (okay, das war bewusst so geplant gewesen, ich gebe es zu). Genießen war am Ende aber relativ, denn je später es wurde, umso mehr Menschen waren da oben. Zum Schluss wurde es echt nervig und man wurde dauernd angerempelt oder hatte einen Selfiestick im Gesicht hängen. Das war schon ziemlich nervig. Insgesamt hat es sich aber trotzdem gelohnt:

IMG_20191014_181841.jpg

IMG_20191014_182920.jpg

IMG_20191014_183304.jpg
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #51
Montag, 14.10.2019 - Teil 5

Zu Fuß ging es dann weiter durch die Innenstadt, am Times Square vorbei zu einer Bar, wo wir uns ein paar Drinks gönnten. Und hier auf dem Weg habe ich für mich festgestellt, dass ich inzwischen die Ruhe in der Natur schöner finde als das Dröhnen der Großstadt. Ja, es ist beeindruckend und es gibt so viel zu sehen. Aber es ist auch so stressig und die ganzen Leute haben mich echt kirre gemacht irgendwie.

IMG_20191014_185642.jpg

IMG_20191014_191416_1.jpg

IMG_20191014_191430.jpg

IMG_20191014_193103.jpg

Da war ich dann doch irgendwie froh, als es wieder rüber nach Jersey ging. Aber auch das klappte nicht so ganz wie geplant. Irgendwie schafften wir es im Bus Terminal, den falschen Bus zu erwischen. Der Bus Terminal ist aber auch verwirrend, denn es gibt mehrere Ebenen und Gates. Hier den richtigen Bus zu finden ist gar nicht so leicht, das ging auf dem Hinweg doch deutlich einfacher:

IMG_20191014_200027.jpg

So landeten wir zwar in New Jersey, aber nicht dahin, wo wir eigentlich wollten. Wir stiegen dann schnellstmöglich aus und hatten hier dann nochmal - unverhofft - einen super Blick auf die Stadt.

IMG_20191014_205148.jpg

Und weil uns langsam die Puste ausging, ging es per Uber zum Hotel. Aber auch das klappte nur so halb, denn unterwegs erspähte ich einen White Castle. Hä, White Castle? Ja, das ist so eine Fast-Food-Kette, eigentlich nichts besonderes. Außer dass sie in einer eigentlich blöden Stoner-Komödie die Hauptrolle spielt (Harold and Kumar go to White Castle). Und ich wusste bis dato nicht, dass es das tatsächlich gibt! Also MUSSTEN wir da einfach raus und haben uns nochmal einen äußerst ungesunden, fettigen late-night-snack gegönnt. Nach den Drinks zuvor vielleicht nicht das schlechteste...

IMG_20191014_210622.jpg

Wen es interessiert:
https://www.youtube.com/watch?v=cwP5E15VzRM

;)

Und immerhin ging es von da aus dann in ca. 10 Minuten zu Fuß in's Hotel, wo ich sofort wie ein Stein einpennte.....
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #52
Montag, 14.10.2019 - Bonus

Und hier findet Ihr nochmal ein paar Bonusbilder, die sich noch auf der Kamera befanden:

DSC01696.jpg

DSC01722.jpg

DSC01733.jpg

DSC01749.jpg

DSC01806.jpg

Achtet auf die Bauarbeiter... Irre
DSC01854.jpg

DSC01855.jpg

DSC01857.jpg

DSC01957.jpg

DSC01967.jpg
 

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.155
Absolut coole Fotos! (y)

Vielen Dank insbesondere für die wunderschöne Liberty, den tollen Ausblick über den Central Park und die beiden Skyline-Perspektiven von Jersey. Cooler Burgerladen und auch sonst interessante neue Spots und Infos. Man lernt immer mal was Neues dazu. (y)

Wahnsinn, in welch schwindelnder Höhe die Bauarbeiter sich bewegen! o_O Wenigstens gibt es heute andere Sicherheitsstandards. Wenn ich da an das berühmte Schwarz-Weiß-Foto der Arbeiter auf der Stange denke.. :eek:

LG,
Topefa
 

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.593
Ort
Leverkusen
Supertolle Bonusfotos! Das kann man sich gar nicht vorstellen, wie Menschen dort oben sich bewegen, als wären sie kaum vom Erdboden entfernt.

Wir waren ja schon paar mal in NY und ernsthaft noch nie auf Liberty Isand an der Miss Liberty.....shame on me! Danke für die tollen Bilder, ggf. schaff ich es mal mit dem Texelkind dorthin.
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #55
Ja, so ging es mir auch, als ich die Bauarbeiter auf den zweiten Blick gesehen habe... da wurde mir direkt flau im Magen.

Und schön, dass es euch gefällt! :)

Heute abend geht es dann weiter.

Gruß,

Peter
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.599
Ort
Hamburg
Ohhhh, den Bericht hab ich irgendwie übersehen und bin mal hinterher gereist.

Ja, das mit der Anreise im Zug kann ich verstehen, ich bin da auch immer sehr über vorsichtig und unentspannt.

Oha und dann noch der nervige Sitznachbar, na das kann ja nur besser werden. 😉

Für unseren Florida Urlaub im April sind Pickups auch am Günstigsten, hatte auch einen reserviert, aber meine Freundin wollte das aus irgendeinem Grund nicht.

Interessant ist die Geschichte zur Entstehung der amerikanischen Nationalhymne.

Ja, das mit der Armut bekommt man eigentlich überall gnadenlos vorgehalten. Amerika ist da leider sehr kontrastreich.

Ansonsten tolle Bilder und interessant zu lesen, was Du so erlebt hast.

Das es in der Krone der Statue of Liberty nicht so toll sein soll, hab ich schon öfter gehört und deswegen haben wir es uns gespart, als wir in NYC waren.
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #57
Dienstag, 15.10.2019

Wie versprochen geht es heute weiter hier.. und leider ist es auch gleichzeitig der Abschluss dieses Berichts, weil wir schon am letzten Tag meiner Reise angekommen sind....

Begonnen haben wir den letzten Tag besonders früh, um 4 Uhr klingelte der Wecker. Das habe ich persönlich mir so angewöhnt am letzten Tag in den USA. Da hat man nochmal richtig viel Zeit für alles und - vor allem - kann ich dann halbwegs im Flugzeug schlafen. Bzw. man ist so platt, dass abends einfach die Lichter ausgehen. Für mich persönlich klappt das zumindest ganz gut, sich selbst sozusagen auszuknocken.

Meine Bekannte ist ja aber nicht nach Europa geflogen, dementsprechend musste ich sie etwas überreden. Mir zuliebe hat sie es aber mit durchgezogen, so konnten wir uns früh vom Hotel verabschieden und gönnten uns ein 4:30am-Frühstück in einem 24h Diner in Jersey:

IMG_20191014_212748.jpg

IMG_20191015_043809.jpg

Danach ging es weiter nach Hoboken, New Jersey, wo wir das Auto parkten. Im Hoboken Terminal, einem Knotenpunkt des öffentlichen Nahverkehrs kauften wir dann Tickets für die Fähre nach Manhattan und genossen die geniale Sicht auf Manhattan. Es war saukalt, aber auch super schön.

IMG_20191015_063251.jpg

IMG_20191015_061618.jpg

IMG_20191015_062806.jpg

Die Fahrt mit der Fähre selbst war auch klasse, weil man hier natürlich nochmal ganz andere Perspektiven auf die Stadt bekommt. Um 6:30 Uhr an einem Dienstag waren außer uns übrigens ausschließlich Geschäftsleute auf der Fähre. Die blieben alle im Innenraum der Fähre und glotzten auf Ihre Handies (Guckt mal raus, wie schön es ist!). Wir hingegen waren die einzigen Bekloppten draussen und saugten die Eindrücke auf. Leider war die Fahrt echt kurz, vielleicht 10 Minuten. Das hätte meinetwegen auch ruhig etwas länger dauern können...

IMG_20191015_065445_1.jpg

IMG_20191015_065454.jpg

In Midtown Manhattan angekommen verteilten sich die Massen dann auf verschiedene Busse, die verschiedenste Ziele in Manhattan anfahren. Wie ich erfuhr, ist der Transfer nämlich bereits im Fährenticket inkludiert. Das ist gut zu wissen (vielleicht für den nächsten Trip), brachte uns speziell jetzt aber nichts, weil unser nächstes Ziel fußläufig vom Fährterminal entfernt war: der High Line Park.

Die High Line ist eine ehemalige Bahnstrecke durch den Westen Manhattans, die inzwischen in einen Park verwandelt wurde und die ich jedem nur empfehlen kann. Die verschiedenen Perspektiven, die sich auf dem schlängelnden Weg ergeben, sind meiner Meinung nach einfach fantastisch. Aus diesem Grund war es auch sicher nicht mein letzter Besuch dort.

IMG_20191015_071614.jpg

IMG_20191015_072816.jpg

IMG_20191015_072921.jpg
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #58
Dienstag, 15.10.2019 - Teil 2

Wir ließen uns hier Zeit und schlenderten die gesamte High Line entlang. Hin und wieder stoppten wir um zu quatschen oder um Bilder zu machen oder einfach um die Umgebung etwas zu beobachten.

IMG_20191015_073533.jpg

IMG_20191015_073543.jpg

IMG_20191015_073702.jpg

IMG_20191015_073934.jpg

Nachdem wir dann doch etwas durchgefroren waren gab es erst mal einen schön heißen Kaffee, bevor wir mit der U-Bahn in Richtung Downtown fuhren.

IMG_20191015_080332.jpg

IMG_20191015_081700.jpg

Zu unserem Ziel dort muss ich nicht wirklich viel erklären denke ich:

IMG_20191015_084307.jpg

IMG_20191015_090933.jpg

IMG_20191015_100710.jpg

IMG_20191015_113657.jpg

Was ich euch aber mitgeben möchte ist, wie (mangels fehlender anderer Worte dafür) schön das 9/11 Museum ist. Meiner Meinung nach merkt man deutlich, dass sehr viele Gedanken dafür aufgebracht wurden, wie die Ereignisse dieses Tages dargestellt werden können. Und mich hat es echt auch emotional mitgenommen, die damaligen Geschehnisse durch die Augen der New Yorker nochmal zu erleben. Ich war damals 15 Jahre alt und habe alles am TV miterlebt. Jetzt, heute und hier trafen mich die Ereignisse aber nochmal mit voller Wucht. Ich vermute, dass ich auch deshalb nur sehr wenige Bilder gemacht habe - etwas, was mir erst viel später bewusst aufgefallen ist. Meinen Sohn würde ich zwar (noch) nicht mit hier her bringen, aber für jeden, der sich für die Geschichte interessiert, kann ich das Museum nur absolut empfehlen.
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #59
Dienstag, 15.10.2019 - Teil 3

Vom Museum aus ging es dann zunächst weiter in Richtung Süden, weiter an's Wasser. Davon bekomme ich einfach nicht genug, auch hier in Deutschland nicht.

IMG_20191015_120435.jpg

IMG_20191015_115736.jpg

Aber die Uhr tickte leider und es blieben nur noch ein paar Stunden übrig. Ursprünglich hatten wir überlegt noch zur Brooklyn Bridge zu fahren. Meine Bekannte war nämlich schon öfter in New York, aber tatsächlich noch nie an der Brooklyn Bridge oder gar östlich des East Rivers. Spontan beschlossen wir aber, genau das nicht zu machen. Wir hatten keine Lust uns abzustressen, insbesondere da wir ja auch wieder nach New Jersey mussten. Und weil ihre Mitfahrgelegenheit zurück nach Allentown sie witzigerweise am Liberty State Park einsammeln sollte (dieser liegt aber auch mehr oder weniger direkt im Interstate 78) beschlossen wir, einfach dahin zu fahren und da noch etwas in der Sonne zu chillen. So ging es erstmal mit der PATH zurück nach Hoboken (übrigens wieder nur in wenigen Minuten, Hoboken würde ich daher für die Zukunft als super Standort für NY-Besuche Hinterkopf behalten).

IMG_20191015_122546.jpg

Hier gab es nochmal einen genialen vorvorletzten Blick auf die Stadt:

IMG_20191015_124650.jpg

IMG_20191015_124709.jpg

Aber wie inzwischen bekannt ist auch der Ausblick vom Liberty State Park spitze:

IMG_20191015_140004.jpg

Und auch sonst gibt es noch das eine oder andere zu entdecken:

IMG_20191015_145734.jpg

IMG_20191015_145122.jpg
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
969
Ort
Hannover
  • Thread Starter Thread Starter
  • #60
Dienstag, 15.10.2019 - Teil 4

Der Rest ist dann schnell erzählt... Wir verabschiedeten uns, dann ging es ab durch den echt zähen Stau in Richtung Flughafen. Und natürlich gab es nochmal ein Fettnäpchen für mich... Beim Tanken bin ich nämlich ausgestiegen und wollte bezahlen. Da haben die mich angeschaut, als wäre ich ein Außerirdischer... In New Jersey darf man nämlich das Auto nicht selbst betanken (!), weshalb man im Auto sitzen bleibt und im Sitzen bezahlt, während ein Tankstellenmitarbeiter das Auto für einen tankt. Wieder was gelernt, und beim nächsten Mal oute ich mich dann vielleicht nicht innerhalb von 3 Sekunden als Tourist ;)

Am Flughafen selbst war dann alles easy. Der Sitznachbar vom Hinflug war weit und breit nicht zu sehen und an der Sicherheitskontrolle ging auch alles fix.

Vom Gate aus gab es dann wirklich den allerletzten Blick auf die Stadt und dann ging es erstmal nach Dublin. Der Flug startete wegen starkem Jetstream etwas verspätet, die Zeit holten wir aber in der Luft locker wieder auf, so dass wir pünktlich in Dublin landeten.

IMG_20191015_163416.jpg

IMG_20191015_175457.jpg

Von Dublin aus ging es dann mit der Lufthansa zurück in das graue (also so richtig fieses düsteres grau) Frankfurt. Ich schwöre, ich habe das letzte Bild nicht bearbeitet, das sah wirklich so aus... Aber immerhin hatte ich beim Sitzplatzlotto Glück. Ich hatte online eingecheckt und meinen Fensterplatz hinten. In Dublin wurde ich dann ausgerufen, ich solle zum Gate kommen. Ich ahnte schon böses... Aber es hieß einfach nur "wir mussten Ihren Sitzplatz ändern, sie haben jetzt deshalb einen Platz weiter vorne am Notausgang". Okay, da sage ich nicht nein.

IMG_20191016_083210.jpg

IMG_20191016_085314.jpg

IMG_20191016_105309.jpg

Und joa, das war es dann.. Zurück nach Hannover ging es mit dem Zug, dieses mal sehr entspannt und pünktlich. Und während ich im Zug schon die Bilder sortierte überkam es mich: alter Schwede, hast du das alles echt in 4,5 Tagen gemacht? Echt ein strammes Programm und echt viele verschiedene Eindrücke. Klar, alles kann man zu 100% in der Zeit nicht mitnehmen. Man hätte auf der selben Route vermutlich auch 3 Wochen verbringen können, ohne das es öde wird. Aber für eine kurze Auszeit war der Trip genau richtig und ich hatte richtig viel Spaß. Mal schauen, ob es nächstes Jahr wieder etwas ähnliches geben wird... Lust hätte ich ja schon, genügend Ziele würden mir spontan auch einfallen... ;)
 
Oben