Wieder mal eine Zollfrage

Anselm

FLI-Bronze-Member
Beitritt
15 Jan 2015
Beiträge
455
Ort
Süden vom Norden
Wir sind das schon gefragt worden.
Eure Freimengen sind bei der Kontrolle tatsächlich addiert worden? Sollte das bei euch wirklich so gewesen sein, dann war das aber gegen die geltenden Regeln und ihr habt offensichtlich Glück gehabt. Siehe auch hier:
https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Reisefreimengen/reisefreimengen_node.html#doc287806bodyText5

Steht ganz deutlich drin, dass nicht addiert werden kann. Also verlassen würde ich mich darauf nicht ;)
Das hat doch mit addieren nichts zu tun, wenn ich meine Freimenge auf mehrere Koffer verteile. Der Zoll kann mir doch nicht vorschreiben, wie viele Koffer ich benutze...Das Beispiel zeigt auch eindeutig, dass es um nicht-teilbare Gegenstände geht! Da steht z.B. nicht, dass jeder auch zwei Stühle tragen muss!

Aber soll halt jeder machen wie er möchte...
 

evlnyr

FLI-Member
Beitritt
12 Jun 2013
Beiträge
72
Das hat doch mit addieren nichts zu tun, wenn ich meine Freimenge auf mehrere Koffer verteile. Der Zoll kann mir doch nicht vorschreiben, wie viele Koffer ich benutze...Das Beispiel zeigt auch eindeutig, dass es um nicht-teilbare Gegenstände geht! Da steht z.B. nicht, dass jeder auch zwei Stühle tragen muss!
Deswegen hab ich ja geschrieben: Der Zoll fragt dich: "Wer führt was ein"? Wenn das natürlich auf mehrere Koffer verteilt ist, dann wirds halt mühsam das dem Zöllner zu erklären wem was gehört, wenn er das wirklich genau wissen will.
Warum wird das hier eigentlich jetzt so zerpflückt? Ich habe doch nur anhand unserer Erfahrungen und dem Einfuhrabgabengesetz geschildert, was passieren kann. Glaubt es oder nicht, deswegen lassen sich unsere Erfahrungen hier nicht wegdiskutieren. Im Grunde genommen sind das hier doch genau die Diskussionen, die ihr dann nach einem langen Rückflug notfalls auch mit dem Zöllner haben könntet. Ich hätte darauf keine Lust...;)
 

DigitalOlli

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Nov 2011
Beiträge
1.191
Ort
Dortmund
Das hat doch mit addieren nichts zu tun, wenn ich meine Freimenge auf mehrere Koffer verteile. Der Zoll kann mir doch nicht vorschreiben, wie viele Koffer ich benutze...Das Beispiel zeigt auch eindeutig, dass es um nicht-teilbare Gegenstände geht! Da steht z.B. nicht, dass jeder auch zwei Stühle tragen muss!

Aber soll halt jeder machen wie er möchte...

Das hab ich jetzt 100x versucht zu ihm zu erklären.

Wer schreibt mir wo vor wo ich meine Freigrenze zu transportieren habe?

Wenn ich so wie wir 6 Gepäckstücke haben. Muss da auf jedem der Name stehen wer was einführt?

Sorry das ist Quatsch und kannst du noch 10x den Zoll Link posten, da steht immer noch nicht drin das ich die Sachen genau so sortieren muss das es für jeden einen Koffer gibt.

Es geht immer noch bei dem addieren um nicht teilbare Gegenstände.
 

DigitalOlli

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Nov 2011
Beiträge
1.191
Ort
Dortmund
Deswegen hab ich ja geschrieben: Der Zoll fragt dich: "Wer führt was ein"? Wenn das natürlich auf mehrere Koffer verteilt ist, dann wirds halt mühsam das dem Zöllner zu erklären wem was gehört, wenn er das wirklich genau wissen will.
Warum wird das hier eigentlich jetzt so zerpflückt? Ich habe doch nur anhand unserer Erfahrungen und dem Einfuhrabgabengesetz geschildert, was passieren kann. Glaubt es oder nicht, deswegen lassen sich unsere Erfahrungen hier nicht wegdiskutieren. Im Grunde genommen sind das hier doch genau die Diskussionen, die ihr dann nach einem langen Rückflug notfalls auch mit dem Zöllner haben könntet. Ich hätte darauf keine Lust...;)
Der Zöllner fragt bestimmt nicht WER führt was ein. Der Zöllner fragt haben sie was zu verzollen.

Dann sagt man nein, wir haben Klamotten und dies und das gekauft und zeigt die Kassenbons.

Wer jetzt das Tshirt und wer die Hose gekauft hat, ist völlig egal.
 

Anselm

FLI-Bronze-Member
Beitritt
15 Jan 2015
Beiträge
455
Ort
Süden vom Norden
Deswegen hab ich ja geschrieben: Der Zoll fragt dich: "Wer führt was ein"? Wenn das natürlich auf mehrere Koffer verteilt ist, dann wirds halt mühsam das dem Zöllner zu erklären wem was gehört, wenn er das wirklich genau wissen will.
Warum wird das hier eigentlich jetzt so zerpflückt? Ich habe doch nur anhand unserer Erfahrungen und dem Einfuhrabgabengesetz geschildert, was passieren kann. Glaubt es oder nicht, deswegen lassen sich unsere Erfahrungen hier nicht wegdiskutieren. Im Grunde genommen sind das hier doch genau die Diskussionen, die ihr dann nach einem langen Rückflug notfalls auch mit dem Zöllner haben könntet. Ich hätte darauf keine Lust...;)
Wenn man einen schlecht gelaunten Zöllner erwischt, kann so einiges passieren. ;)
Die sind mir aber bisher immer eher in den Staaten begegnet...
Deswegen mache ich mir allerdings keinen Stress beim Packen.
 

evlnyr

FLI-Member
Beitritt
12 Jun 2013
Beiträge
72
Das hab ich jetzt 100x versucht zu ihm zu erklären.

Wer schreibt mir wo vor wo ich meine Freigrenze zu transportieren habe?

Wenn ich so wie wir 6 Gepäckstücke haben. Muss da auf jedem der Name stehen wer was einführt?

Sorry das ist Quatsch und kannst du noch 10x den Zoll Link posten, da steht immer noch nicht drin das ich die Sachen genau so sortieren muss das es für jeden einen Koffer gibt.

Es geht immer noch bei dem addieren um nicht teilbare Gegenstände.
Und ich hab jetzt ein paar mal versucht dir zu erklären, dass man natürlich alles auf mehrere Koffer verteilen kann, aber eben nur eine Freigrenze hat und diese nicht addiert werden kann mit anderen Freigrenzen anderer Personen. Das hat doch nichts mit nicht teilbaren Gegenständen zu tun.
Das mit den teilbaren Gegenständen betrifft doch den im Beispiel genannten Schrank, den man im Wert eben nicht teilen kann und hälftig bei z.B. dir und deiner Frau anrechnen kann.
Ebenso wenig kannst du, wenn du mit deiner Frau reist, beide Freigrenzen zusammen rechnen und dann sagen, ich führe Waren für 600 Euro ein und meine Frau führt waren für 260 Euro ein. Zusammen sind wir bei 860 Euro das entspricht 430 Euro pro Person. Wenns ein Zöllner drauf anlegt, dann musst du mit deinen 600 Euro Strafe zahlen und nachverzollen. Inwieweit das in der Praxis passiert und auch kontrolliert wird, das weiß ich nicht und ist halt ein Stück weit auch Glück. Es kann aber passieren und nichts anderes habe ich gesagt, da es uns schon passiert ist...
 

evlnyr

FLI-Member
Beitritt
12 Jun 2013
Beiträge
72
Der Zöllner fragt bestimmt nicht WER führt was ein. Der Zöllner fragt haben sie was zu verzollen.
Bist du schonmal kontrolliert und das gefragt worden, oder ist das eine Vermutung? Also bei unserer Kontrolle war die Fragestellung eine andere. Nämlich wem der Koffer gehört und ob alles in dem Koffer einem selbst gehört...;)
 

GutesA

FLI-Bronze-Member
Beitritt
4 Aug 2016
Beiträge
671
Ort
Bayern
Bist du schonmal kontrolliert und das gefragt worden, oder ist das eine Vermutung? Also bei unserer Kontrolle war die Fragestellung eine andere. Nämlich wem der Koffer gehört und ob alles in dem Koffer einem selbst gehört...;)
Und dann antworte ich: der Koffer gehört uns 4en und die Sachen darin sind bunt gemischt.

Und dann?

Habe ich trotzdem nichts zu verzollen...
 

evlnyr

FLI-Member
Beitritt
12 Jun 2013
Beiträge
72
Und dann antworte ich: der Koffer gehört uns 4en und die Sachen darin sind bunt gemischt.

Und dann?
Dann kontrolliert der Zöllner den Koffer.

Leute, ich bin nicht der Zoll, mit mir müsst ihr nicht über die sinnhaftigkeit von Fragen diskutieren. Ich berichte nur von unseren Erfahrungen und dass die halt anders waren, wie von manchen hier angenommen. Dachte dafür ist das Forum da. Wenn das nicht erwünscht ist, dann ist das auch ok...
 

Yvi

FLI-Bronze-Member
Beitritt
25 Apr 2016
Beiträge
627
Ort
nahe Stuttgart
Der Zöllner fragt bestimmt nicht WER führt was ein. Der Zöllner fragt haben sie was zu verzollen.

Dann sagt man nein, wir haben Klamotten und dies und das gekauft und zeigt die Kassenbons.

Wer jetzt das Tshirt und wer die Hose gekauft hat, ist völlig egal.
(y)
Also bei uns war es genau so, einmal freiwillig zum Zoll, und wir wurden nur gefragt, für wieviel € wir denn geshoppt haben, ich hab gesagt: keine Ahnung, aber wir sind drüber, hab ihm die Belege gegeben, alles zusammen gerechnet und wir mussten einen kleinen Betrag nachzahlen. Er wollte einmal in EINEN Koffer schauen, 2 Shirts hochgehoben und das wars. Keine Frage wer was gepackt hat, wem der Koffer gehört etc.
Das war bei unserer ersten USA-Reise
 

DigitalOlli

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Nov 2011
Beiträge
1.191
Ort
Dortmund
Bist du schonmal kontrolliert und das gefragt worden, oder ist das eine Vermutung? Also bei unserer Kontrolle war die Fragestellung eine andere. Nämlich wem der Koffer gehört und ob alles in dem Koffer einem selbst gehört...;)
Weiss ja nicht wo du eingereist bist. Aber genau das war die Frage.

Das mit den Koffern wird teilweise beim Abflug gefragt. Aber kein Zöllner fragt wem gehört der Koffer, wenn ich da als Familie stehe.

Dann sag ich ja uns allen gehört der Koffer, und dann? was macht der Zöllner dann deiner Meinung nach?
 

DigitalOlli

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Nov 2011
Beiträge
1.191
Ort
Dortmund
(y)
Also bei uns war es genau so, einmal freiwillig zum Zoll, und wir wurden nur gefragt, für wieviel € wir denn geshoppt haben, ich hab gesagt: keine Ahnung, aber wir sind drüber, hab ihm die Belege gegeben, alles zusammen gerechnet und wir mussten einen kleinen Betrag nachzahlen. Er wollte einmal in EINEN Koffer schauen, 2 Shirts hochgehoben und das wars. Keine Frage wer was gepackt hat, wem der Koffer gehört etc.
Das war bei unserer ersten USA-Reise

Und genau das dürfte der normale Vorgang sein. Nicht so eine Panik mache wie oben geschildert, mit wem gehört der Koffer usw :LOL:
 

evlnyr

FLI-Member
Beitritt
12 Jun 2013
Beiträge
72
Weiss ja nicht wo du eingereist bist.
Nachdem uns der deutsche Zoll kontrolliert hat, wird es wohl ein deutscher Flughafen gewesen sein...;)

Das mit den Koffern wird teilweise beim Abflug gefragt. Aber kein Zöllner fragt wem gehört der Koffer, wenn ich da als Familie stehe.
Auch das verstehe ich nicht? Wir sind als Familie gefragt worden wer was einführt. Warum fragt das also kein Zöllner?:unsure:

Ich verstehe echt nicht, warum mir Panikmache unterstellt wird, wenn ich von unseren Erfahrungen berichte? Es läuft halt bei jedem anders. Genauso wie die Immigration bei jedem anders läuft. Nachdem man hier Erfahrungen austauscht habe ich das gemacht. Wenn dir meine Erfahrungen nicht passen, ok. Wenn du sie nicht glaubst, auch ok. Aber zu sagen, das passiert so nicht und ist Panikmache, finde ich das, ehrlich gesagt, unverschämt...
 

DigitalOlli

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Nov 2011
Beiträge
1.191
Ort
Dortmund
Ich verstehe es nicht, warum ist es Panikmache, wenn ich sage was wir gefragt wurden?:unsure:

du stellst das als allgemein gültig hin und erzählst dann das jeder SEINEN Koffer haben müsste usw. Daher beschreibe ich das als Panikmache weil das quatsch ist.

Aber wir schließen das jetzt mal ab, weil wir ja zu keinem Ergebnis kommen.
 

evlnyr

FLI-Member
Beitritt
12 Jun 2013
Beiträge
72
du stellst das als allgemein gültig hin und erzählst dann das jeder SEINEN Koffer haben müsste usw. Daher beschreibe ich das als Panikmache weil das quatsch ist.
Ich habe nicht gesagt, dass jeder seinen eigenen Koffer haben müsse! Bitte genau lesen! Ich habe gesagt, dass wir das nunmal gefragt wurden. Wenn du sagst, in allen Koffern ist von jedem Familienmitglied etwas, dann ist das halt so und der Zöllner muss damit arbeiten. Für mich klang das in dem Moment halt logisch, weil man ja keine Freimengen unter Familienmitgliedern addieren kann und wie sollte der Zöllner bei einer Kontrolle sonst auch feststellen, ob einzelne Familienmitglieder über oder unter der Freigrenze sind? Was ist denn, wenn in einem der Koffer ein neu gekauftes Tablet für über 430 Euro ist? Dann muss der Zöllner doch auch wissen wem das gehört. Kann ja nicht die ganze Familie dafür belangt werden...
Die Frage, ob wir was zu verzollen hätten kam bei uns nicht. Vielleicht auch, weil man durch die Benutzung des grünen Ausgangs diese Frage bereits verneint hat.:unsure:
Ob das allgemein gültig ist weiß ich nicht, deswegen habe ich ja immer betont, dass das unsere Erfahrungen waren.

Aber wir schließen das jetzt mal ab, weil wir ja zu keinem Ergebnis kommen.
Das ist sicher besser (y)
 

Holm

FLI-Bronze-Member
Beitritt
23 Feb 2008
Beiträge
398
Ort
bei den Schwarzgelben
Ebenso wenig kannst du, wenn du mit deiner Frau reist, beide Freigrenzen zusammen rechnen und dann sagen, ich führe Waren für 600 Euro ein und meine Frau führt waren für 260 Euro ein. Zusammen sind wir bei 860 Euro das entspricht 430 Euro pro Person. Wenns ein Zöllner drauf anlegt, dann musst du mit deinen 600 Euro Strafe zahlen und nachverzollen.
Völliger Quark wenn Du es so meinst wie es von Dir geschrieben wurde. Deine Frau kann sich zB BHs im Wert von 600€ kaufen und einführen wenn Du mit 260€ auskommst. Wichtig ist nur das Du als Ehemann Deine Frau nicht beim Zoll verleugnest.🙈
Mit der nicht möglichen Zusammenveranlagung ist gemeint keine Produkte mit einem Einzelpreis von über 430€ zollfrei einzuführen. Dich kann keiner daran hindern einen Teil der BHs als Deine zu deklarieren.😊
 

evlnyr

FLI-Member
Beitritt
12 Jun 2013
Beiträge
72
Völliger Quark wenn Du es so meinst wie es von Dir geschrieben wurde. Deine Frau kann sich zB BHs im Wert von 600€ kaufen und einführen wenn Du mit 260€ auskommst. Wichtig ist nur das Du als Ehemann Deine Frau nicht beim Zoll verleugnest.🙈
Mit der nicht möglichen Zusammenveranlagung ist gemeint keine Produkte mit einem Einzelpreis von über 430€ zollfrei einzuführen. Dich kann keiner daran hindern einen Teil der BHs als Deine zu deklarieren.😊
Das meine ich ja auch. Deswegen hab ich ja geschrieben, es kommt darauf an wer was einführt und deswegen wurden wir das offenbar auch gefragt. Deswegen ja auch der von mir nett gemeinte Tipp, die Koffer entsprechend zu packen, das erspart dann bei der Kontrolle mühsames aufteilen, wenn es ein Zöllner wirklich drauf anlegt.
Solange man lauter Einzelteile hat, die die Grenze im Einzelpreis nicht überschreiten, hat man da ja auch kein Problem. Schwierig wirds halt dann bei Tablets etc.
Ich habe das Gefühl, wir meinen alle das gleiche, reden aber irgendwie aneinander vorbei... :giggle:
 

GutesA

FLI-Bronze-Member
Beitritt
4 Aug 2016
Beiträge
671
Ort
Bayern
Völliger Quark wenn Du es so meinst wie es von Dir geschrieben wurde. Deine Frau kann sich zB BHs im Wert von 600€ kaufen und einführen wenn Du mit 260€ auskommst. Wichtig ist nur das Du als Ehemann Deine Frau nicht beim Zoll verleugnest.🙈
Mit der nicht möglichen Zusammenveranlagung ist gemeint keine Produkte mit einem Einzelpreis von über 430€ zollfrei einzuführen. Dich kann keiner daran hindern einen Teil der BHs als Deine zu deklarieren.😊
Ganz genau, entweder als deine oder als zukünftige Geschenke ect.

Ihr müsst euch nur einig sein und der BH darf keine 431€ gekostet haben. :cool:
 

SergeantHobbs

FLI-Silver-Member
Beitritt
19 Okt 2014
Beiträge
1.527
Ort
Canada
Interessante Diskussion, die ich jetzt mal in einem Rutsch nachgelesen habe. Was mich ein bisschen wundert, ist der unterschwellig etwas diffamierende Ton ("...völliger Quark,...weil das quatsch ist" usw.) Wenn man die gesamte Diskussion eine Zeitlang nicht verfolgt hat und dann so etwas liest, wirkt es etwas befremdlich. Zumal wir hier im Forum ja eigentlich nicht so miteinander umgehen.
 
Oben