Zwei zum Preis von Einem - USA West Part 1+2

Ibins

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Sep 2007
Beiträge
371
Ort
München
  • Thread Starter Thread Starter
  • #61
Wie lange im voraus habt ihr "the view" gebucht? Sieht toll aus, aber wir sind immer ziemlich auf der kurzfristigen Buchungsseite
Puh... so genau kann ich dir das garnicht mehr sagen, aber ich glaube das war so 2-3 Monate vorher. Aber wie schon gesagt, es war wirklich ein Erlebnis und jeden Cent wert... (y)
 

Brechten

FLI-Bronze-Member
Beitritt
18 Dez 2011
Beiträge
690
Ich habe mich auch noch unbemerkt dazu geschlichen.:LOL:
klasse Route und tolle Bilder, Danke für die Anregungen zu unserer nächsten Tour. Wir hätten auch noch genug MM Meilen:sun:, aber dieses Jahr schon alles verplant. Aber für 2020 kommt da ganz nach oben!
 

GutesA

FLI-Bronze-Member
Beitritt
4 Aug 2016
Beiträge
677
Ort
Bayern
Hallo!

Wow, was für ein Ausblick! Genial!

Wie war das Zimmer innen? Hat sich der Preis gelohnt oder bezahlt man mal wieder nur die Lage?

Vielen Dank und liebe Grüße,

Anja
 

Ibins

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Sep 2007
Beiträge
371
Ort
München
  • Thread Starter Thread Starter
  • #64
Hallo!

Wow, was für ein Ausblick! Genial!

Wie war das Zimmer innen? Hat sich der Preis gelohnt oder bezahlt man mal wieder nur die Lage?

Vielen Dank und liebe Grüße,

Anja

Das Zimmer war schon schön, aber jetzt kein Luxus, wie wir es beispielsweise im Elara in Las Vegas hatten. Würde sagen, gehobener Motel-Standard, also wie z.b. in nem Best-Western Plus, oder irgendwas in der Richtung.
Um's auf den Punkt zu bringen, klar zahlt man in erster Linie für die Lage, aber die ist es auch wirklich wert. Man bleibt da ja normaler Weise nur eine Nacht und das würde ich mir (für eine Nacht) auf jeden Fall wieder gönnen:!: (y)
 

Ibins

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Sep 2007
Beiträge
371
Ort
München
  • Thread Starter Thread Starter
  • #65
Tag 19, Donnerstag, 23.6.2016


Tag 19 begann früh und sollte der beeindruckendste Tag des gesamten Urlaubes werden, aber der Reihe nach…


Um 5 Uhr irgendwas wurden wir sanft vom Handy mit „I love rock’n’roll" geweckt und Mr. Coffee wurde angeschmissen, um uns zwei Tassen/Becher Kaffee aufzubrühen. Kaum hatten wir den in den Fingern, ging’s raus auf den Balkon, die Stimmung war herrlich friedlich. Nach und nach hörte man immer wieder weitere Balkontüren, die sich öffneten und hier und da gedämpfte Gespräche. Ich vermute mal, es gibt niemanden in diesem Hotel, der sich das Ereignis nicht anschaut. Angenehm fand ich die Ruhe… so ganz anders, wie am Bryce-Canyon, wo mich die Japaner und ihr ständiges Gebrabbel, in einer dermaßenen Lautstärke, massiv genervt hatten. Hier hat einfach alles gepasst und man hatte das Gefühl, dass jeder die Stimmung genießt. :)

20160623_043421.jpg

IMG_2471.jpg

20160623_061945.jpg

IMG_2481.jpg

20160623_050840.jpg

IMG_2484.jpg

20160623_062247.jpg

IMG_2489.jpg

IMG_2504.jpg

IMG_2496.jpg




Kaum stand die Sonne am Himmel, wurde es auch schon wieder ganz schön warm…. Wir sind dann erstmal frühstücken gegangen, was ganz ok und mit 10$/Person auch preislich fair war.
Insgesamt waren wir wirklich froh, die Entscheidung pro The View getroffen zu haben, das Gesamtpaket hat definitiv gepasst und auch den relativ hohen Preis gerechtfertigt. (y)


Die tolle Morgenstimmung noch verarbeitend, machten wir uns dann auf den Weg Richtung Page, heute sollte es schließlich noch ein weiteres Highlight geben, der Antelope-Canyon stand auf dem Programm. Wir hatten uns für den upper Antelope entschieden und kreuzten da (dank des frühen Tagesstartes) auch schon so gg. 11 Uhr auf. Glück hatten wir auch, da wir nichts vorreserviert hatten, aber trotzdem bei der Tour um 13 Uhr noch 2 Plätze ergattern konnten. :sun:

Ich hatte gelesen, dass die Touren um die Mittagszeit die schönsten sein sollen, die Navajos wissen das offensichtlich auch, zumal die preislich deutlich teurer sind, als die Touren am Vor- bzw. Nachmittag (Ich kann’s nicht mehr auf den Dollar genau sagen, aber ich glaube wir haben irgendwas um die 60$/Person bezahlt).
Da wir noch Zeit hatten, sind wir erstmal nach Page gefahren und konnten sogar schon im Hotel (Best Western Plus at Lake Powell) einchecken und unser Gepäck abladen. Nach nem kurzen Snack ging’s dann gleich wieder zurück.
 

Ibins

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Sep 2007
Beiträge
371
Ort
München
  • Thread Starter Thread Starter
  • #66
Wir wurden mit Jeeps zum Eingang des Canyons gefahren und da traf’s mich schon ein wenig. Gut, dass der Antelope mittlerweile kein Geheimtipp mehr war, war mir klar, aber was da an Menschenmassen unterwegs war, war schon heftig…o_O

Es hat sich dann aber zum Glück einigermaßen verteilt und die tollen Formen und Farben der Felsen hat einen die anderen Leute relativ schnell vergessen lassen…:)

IMG_2526.jpg

IMG_2536.jpg

IMG_2539.jpg

IMG_2570.jpg

IMG_2605.jpg

IMG_2612.jpg

IMG_2619.jpg

IMG_2637.jpg

IMG_2639.jpg



Wir waren, trotz des hohen Preises und der vielen Leute wirklich restlos begeistert.:-D

Als wir wieder zurück am Auto waren, überlegten wir, ob wir noch zum Horseshoe Bend fahren sollen, haben das aber, auf Grund der hohen Temperaturen (wir waren mittlerweile schon wieder jenseits der 40 Grad angekommen), zu Gunsten des Hotel-Pools verworfen.

20160623_180814.jpg

So genossen wir die Abkühlung (äußerlich durch den Pool und innerlich mit nem kühlen Bier :yum:) und ließen den Tag gemütlich ausklingen, die ganzen tollen Eindrücke dieses Tages mussten erstmal verarbeitet werden…
 

bacchus85

FLI-Silver-Member
Beitritt
7 Dez 2013
Beiträge
915
Ort
Hannover
Wow, das ist echt einfach genial! Bei so einer Aussicht lohnt sich das frühe Aufstehen auf jeden Fall! Echt grandios!
 

Ibins

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Sep 2007
Beiträge
371
Ort
München
  • Thread Starter Thread Starter
  • #68
Tag 20, Freitag, 24.6.2016


Auch heute erwartete uns wieder ein wunderschöner Tag mit blauem Himmel… Unser Weg führt uns heute erstmal zum Glen Canyon Damm, nachdem wir den Hoover-Damm weggelassen hatten, sollte es zumindest der sein. War ganz nett, wenn auch nicht ganz so beeindruckend wie sein großer Bruder in Las Vegas.

IMG_2646.jpg

IMG_2656.jpg


Auch hier sieht man deutlich, dass der Wasserbedarf den Pegel der Seen negativ beeinflußt, auch der Lake Powell hatte schon mal deutlich mehr Wasser…


Weiter ging’s in den Grand Canyon, wo wir ein paar Viewing Points abfuhren, ehe wir in unserer Unterkunft für diese Nacht eincheckten. Wir hatten uns für die Maswik Lodge, direkt im Grand Canyon Village entschieden, preislich lag das ähnlich wie die Kettenhotels in Tusayan. Die Zimmer sind recht einfach gehalten (denke mal, da bieten die Hotels in Tusayan etwas mehr), haben aber alles, was man braucht und sauber ist es auch. Dafür ist die Lage super, in ca. 15min ist man zu Fuß am Rim und kann am Abend noch schön etwas den Canyon entlang spazieren. Ein Foodcourt ist ebenfalls in unmittelbarer Nähe und mit Shuttle-Bussen kann man z.B. dem Supermarkt in Grand Canyon Village einen Besuch abstatten und/oder weitere Vista Points abfahren. Die Infrastruktur ist schon echt ziemlich professionell, auf der anderen Seite… Wenn nicht hier, wo dann…? ;)

IMG_2667.jpg

IMG_2686.jpg

IMG_2687.jpg

IMG_2689.jpg

IMG_2697.jpg

IMG_2711.jpg

IMG_2712.jpg

IMG_2698.jpg


Im Großen und Ganzen hat uns der Grand Canyon ganz gut gefallen, aber auch nicht mehr… Kann sein, dass bei uns, nach den ganzen Highlights der letzten Tage und Wochen, so langsam die Luft raus war, auf jeden Fall konnten wir hier nicht so recht die Begeisterung entwickeln, wie beispielsweise im Bryce Canyon, Monument Valley, Antelope, etc...
 

Ibins

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Sep 2007
Beiträge
371
Ort
München
  • Thread Starter Thread Starter
  • #69
Tag 21, Samstag, 25.6.2016


Frühstück war in der Maswik Lodge nicht inklusive, also haben wir uns nur kurz nen Kaffee und dann gleich auf den Weg gemacht. Heute hatten wir kein spezielles „Sightseeing-Ziel“, wir wollten ein Stück die Route 66 bis Kingman fahren, dort übernachten und am nächsten Tag ging es weiter nach Palm Springs.
In Seligman machten wir Pause und gönnten uns, nachdem das Frühstück heute ausgefallen war, nen kleinen Imbiss im Westside Lilos. War wirklich lecker und die Location hat schon was, wie im Übrigen das ganze Nest… irgendwie ziemlich schräg (im positiven Sinne).

20160625_111025.jpg

20160625_115845.jpg

IMG_2719.jpg

IMG_2721.jpg

IMG_2723.jpg


Die Route 66 ist in dem Teil eher etwas langweilig, aber wir hatten ja die letzten Tage viel zu sehen bekommen, von daher wollen wir uns mal nicht beschweren.

20160625_121736.jpg

20160625_131054.jpg

IMG_2733.jpg

Sind dann am Nachmittag in Kingman angekommen und haben uns erstmal zum abkühlen in den Pool gestürzt… :sun:

Gegen später sind wir noch kurz was einkaufen gefahren und wollten uns anschließend bei Panda Express noch was holen, als mir auffiel, dass unsere Zimmer-Schlüsselkarte nicht mehr im Geldbeutel war…o_O
habe mich dann krampfhaft versucht daran zu erinnern, wo ich die verloren haben könnte, bzw. ob ich die vielleicht gar nicht erst eingesteckt habe und die noch im Zimmer liegt. Tja… ich war mir zwar nicht sicher, aber irgendwie war ich schon der Meinung, dass ich sie eingesteckt hatte. Also das Auto durchsucht, nichts gefunden… Zurück zum Supermarkt gefahren, den Parkplatz abgesucht, an der Kasse gefragt, ob die was gefunden haben, auch ohne Erfolg…

Letztendlich sind wir dann zum Motel zurück gefahren und haben an der Rezeption gefragt, ob die uns ins Zimmer lassen würden, damit wir nachschauen können, ob die Karte noch dort ist und siehe da… da lagen beide Schlüsselkarten auf der Kommode… ganz schön dämlich… :confused:
ich weiß auch nicht, was mich mehr geärgert hat, die Tatsache, dass ich die Karte tatsächlich vergessen hatte, oder dass wir erst noch alles abgesucht haben und nicht gleich zurück zum Motel gefahren sind…

Egal, jetzt war ja wieder alles gut und so sind wir dann eben nochmal zu Panda Express gefahren und haben uns was leckeres geholt und auf unserem Zimmer verputzt…:yum:
 

Irving

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Sep 2016
Beiträge
2.106
Ort
Berlin
Ich hab jetzt aufgeholt und mir direkt n paar Notizen gemacht. Heute war mir wirklich nach einem Südwesten-Bericht, umso besser, dass ich soviel nachzulesen hatte.

Ich frag mich immer noch, ob die viele Fahrerei nicht einfach nur ätzend ist für unsere Kinder, sonst wäre der nächste Urlaub schon gebucht. :LOL:
 

holgipezi

FLI-Gold-Member
Beitritt
17 Apr 2012
Beiträge
2.597
Ort
SW Florida
Klasse Fotos! Einige davon kommen mir sehr bekannt vor (gerade die von Seligman/Lilos). Main Mann war vor 5 Jahren dort mit dem Motorrad unterwegs :LOL:
 

Applemurex

FLI-Silver-Member
Beitritt
30 Jul 2012
Beiträge
813
Habe gerade alles in einem Rutsch durchgelesen.
Tolle Bilder und schöner Bericht!!!(y)(y)(y)

LG
Applemurex
 

alexp3003

FLI-Member
Beitritt
24 Mai 2016
Beiträge
72
Ort
GI, Hessen
Wunderschöne Bilder.
Ich möchte ja auch immer noch den Westen bereisen nur meine Kinder haben zuviel Florida im Blut die spielen nicht so mit.
Das mit dem Wohnmobil ist ja cool wir kommen aus dem Kreis " GI " :LOL:
 

Ibins

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Sep 2007
Beiträge
371
Ort
München
  • Thread Starter Thread Starter
  • #75
Ich hab jetzt aufgeholt und mir direkt n paar Notizen gemacht. Heute war mir wirklich nach einem Südwesten-Bericht, umso besser, dass ich soviel nachzulesen hatte.

Ich frag mich immer noch, ob die viele Fahrerei nicht einfach nur ätzend ist für unsere Kinder, sonst wäre der nächste Urlaub schon gebucht. :LOL:

Also mit Kindern würde ich die Tour so vermutlich nicht machen. Kommt natürlich auch immer auf das Alter der Kinder an. Ich kann aus eigener Erfahrung sagen (ich war zum ersten Mal mit meinen Eltern im Alter von 9 Jahren im Westen), dass die Landschaften nur bedingt und die viele Fahrerei definitiv nicht zu Begeisterungsstürmen hingerissen haben... Für mich war seinerzeit das Highlight, der Besuch von Disneyland :LOL:


Klasse Fotos! Einige davon kommen mir sehr bekannt vor (gerade die von Seligman/Lilos). Main Mann war vor 5 Jahren dort mit dem Motorrad unterwegs :LOL:
Kann ich mir vorstellen, die Route 66 mit nem Motorrad fahren, ist ja der Kindheitstraum vieler :)
Für mich wäre das nichts, bin kein Motorradfahrer und bei den Temperaturen, die wir hatten, war ich auch echt froh um unser klimatisiertes Auto... ;):sun:


Habe gerade alles in einem Rutsch durchgelesen.
Tolle Bilder und schöner Bericht!!!(y)(y)(y)

LG
Applemurex
Danke, aber an eure Erlebnisse, insbesondere in Redding (hab euren Bericht allerdings noch nicht ganz durch) kommen wir nicht ganz ran... wobei man sowas, glaube ich, auch nicht unbedingt haben muss, oder wie siehst Du das im Nachhinein?


Wunderschöne Bilder.
Ich möchte ja auch immer noch den Westen bereisen nur meine Kinder haben zuviel Florida im Blut die spielen nicht so mit.
Das mit dem Wohnmobil ist ja cool wir kommen aus dem Kreis " GI " :LOL:
Ich fand das auch echt witzig, aber ist scheinbar garnicht so ungewöhnlich. Ein Arbeitskollege von mir ist ebenfalls passionierter Wohnmobil-Besitzer und in seiner "Community" gibt es wohl einige (meist Rentner), die sich nen Traum erfüllen und teilweise ein halbes Jahr und länger durch die USA und Kanada touren. Da lohnt es sich dann definitiv, das eigene Wohnmobil zu verschiffen, anstatt eines zu mieten... Tja... Zeit und Geld müsste man haben...;)
 

Ibins

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Sep 2007
Beiträge
371
Ort
München
  • Thread Starter Thread Starter
  • #76
Tag 22, Sonntag, 26.6.2016

Das Frühstück war sehr gut und nachdem wir heute, auf unserem Weg nach Palm Springs, "nur" ein Sightseeing-Stopp in Oatman eingeplant hatten, ließen wir’s gemütlich angehen. Während wir unsere sieben Sachen zusammen packten schauten wir uns nebenbei das EM-Achtelfinale Deutschland-Slowakei an. Deutschland gewann 3:0 und im amerikanischen Expertenteam saß Michael Ballack… immerhin hat man ihn relativ gut verstanden, mit seinem (Ost-)Deutschen Englisch ;)


Von Kingman bis Oatman war die Route 66 dann deutlich interessanter, als die schnurgerade Streckenführung vom Vortag.

20160626_112104.jpg

20160626_112857.jpg

IMG_2735.jpg


Oatman selber fand ich ganz witzig. Die Attraktion sind ja die freilaufenden Esel, aber auch der Ort ansich ist ganz witzig. Alte Häuser (teilweise auch auf alt getrimmt) mit entsprechendem Flair und als wir dort waren, so gegen Mittag (klar… High noon…) gab’s dann auch noch ne kleine inszenierte Schießerei auf der Hauptstraße.

IMG_2743.jpg

IMG_2745.jpg

IMG_2772.jpg

IMG_2762.jpg

IMG_2756.jpg

IMG_2758.jpg

IMG_2770.jpg



Logisch ist das alles sehr touristisch geprägt, aber wir fanden’s trotzdem recht spassig und man kann da gut 1-2 Stunden verbringen und ein bisschen durch den Ort spazieren, zu sehen gibt’s einiges… :)


Danach ging’s weiter, quer durch die Pampa nach Palm Springs. Die Strecke hat sich ganz schön gezogen und wir waren echt froh, als wir gg. späten Nachmittag endlich in Palm Springs angekommen waren.


Wir hatten vorher lange hin und her überlegt, ob wir uns ne Unterkunft in Palm Desert oder Palm Springs suchen sollen, hatten uns dann aber für Palm Springs entschieden und waren nicht unzufrieden. Gebucht hatten wir das Best Western Plus Las Brisas. Zimmer war gut, nette Pool-Area und die Lage war super, nur 1 Block entfernt vom S. Palm Canyon Dr., mit all seinen Restaurants und Bars entfernt. Dementsprechend schlenderten wir am Abend noch ein wenig umher und genossen die "Kühle" des Abends… Wir hatten um 22 Uhr Ortszeit immer noch weit über 30 Grad… :!:
 

Ibins

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Sep 2007
Beiträge
371
Ort
München
  • Thread Starter Thread Starter
  • #77
Tag 23, Montag, 27.6.2016

Heute war Ruhetag angesagt…
wir hatten ursprünglich überlegt, heute vielleicht dem Joshua Tree einen Besuch abzustatten, aber zum einen hatten wir schlicht und ergreifend keine Lust mehr (ich hatte das ja schon mal erwähnt, irgendwie war so langsam die Luft ein wenig raus) und die Temperaturen erreichten auch noch den Urlaubs-Rekord (117 Grad Fahrenheit/ 47 Grad Celsius o_O), somit fiel die Entscheidung pro Pool nicht allzu schwer und wie man auf den Bildern sieht, waren wir nicht die einzigsten, die das so gesehen haben… :sun:

20160627_182200.jpg

20160627_182535.jpg

Der Abend lief ähnlich ab, wie am Tag zuvor. Hat schon was, wenn man abends das Auto stehen lassen kann und zu Fuß unterwegs ist, so kann man wenigstens ruhigen Gewissens das ein oder andere Bier, bzw. den ein oder anderen Cocktail trinken… :yum:

20160627_182502.jpg

20160626_204831.jpg

20160626_204854.jpg

20160626_204946.jpg

Dummer Weise hatten wir abends nur das Handy zum Fotografieren dabei, das ist bei Dunkelheit leider nicht sooo effektiv...
 

Ibins

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Sep 2007
Beiträge
371
Ort
München
  • Thread Starter Thread Starter
  • #78
Tag 24, Dienstag, 28.6.2016

Der Urlaub neigte sich nun stark dem Ende zu. Heute ging’s nach LA, wo wir die letzte Nacht im Hyatt direkt an der Ontario Mills Mall verbrachten. Da wir ja, Dank Business Flügen, jede Menge Freigepäck hatten, wurde das nun noch ein wenig gefüllt. Hierzu machten wir noch einen Stopp in den Desert Hills Premium Outlets und besuchten noch besagte Ontario Mills Mall. Den späten Nachmittag verbrachten wir dann am Pool vom Hyatt und unseren letzten Abend ließen wir im Outback-Steakhouse gemütlich ausklingen. Foto’s haben wir am letzten Tag nicht wirklich gemacht…


Tag 25, Mittwoch, 29.6.2016

Heimflug. Normaler Weise ein Wort, dass immer so ein wenig grauenvoll klingt, zum einen, weil der Urlaub zu Ende ist und zum anderen, weil mir meist vor den Nachtflügen graut, wenn man irgendwann nicht mehr weiß, wie man am besten seine Gräten schmerzfrei unterbringt… :eek:


Dieses mal war das anders und wir freuten uns auf den Rückflug :)


Nach einem sehr guten Frühstück machten wir uns gemütlich auf den Weg und stauten uns zum Flughafen. Wir waren sehr entspannt, da wir ja mehr als genug Zeit hatten.

Bei Alamo gab’s noch kurz ne kleine Diskussion, da die scheinbar vergessen hatten unseren Wagen bei der Übernahme zu scannen und als "vermietet" zu buchen… zumindest waren die etwas verwirrt als der Wagen plötzlich wieder in Ihrer Rückgabe-Zone stand. War aber dann gleich geklärt und wir konnten den Shuttle-Bus zum Terminal besteigen.


Nach dem Check in haben wir uns dann gleich in die Lounge begeben, die hier in LA (habe ich mir sagen lassen) nagelneu und sehr schön sein soll. Was soll ich sagen… stimmt! (y)


Wir haben uns sehr wohl gefühlt und die 3 Stunden Wartezeit waren echt angenehm. Hab dann, nachdem es zuvor doch recht warm war, auch noch die Shower-Suite genutzt, ebenfalls ein sehr angenehmes Feature.

20160629_135800.jpg

20160629_135810.jpg


Die restliche Zeit vor dem Abflug haben wir uns dann fast nur auf der Dach-Terrasse aufgehalten. Die Temperaturen dort im Schatten waren sehr angenehm und los war hier so gut wie gar nichts, scheinbar hält sich der Großteil der Passagiere lieber drinnen auf, soll uns recht sein.

20160629_150837.jpg

20160629_154739.jpg

20160629_151415.jpg


Zurück ging’s direkt nach München, dieses Mal mit nem A340. Ich habe keinen großen Unterschied zur Business im A380 feststellen können…

20160629_163259.jpg
 

Ibins

FLI-Bronze-Member
Beitritt
12 Sep 2007
Beiträge
371
Ort
München
  • Thread Starter Thread Starter
  • #79
20160629_182231.jpg

20160629_191016.jpg

20160629_194828.jpg

20160629_201646.jpg

20160630_025953.jpg

Essen, Getränke und Service war hervorragend, das Platzangebot sowieso... ich glaube ich werde das echt vermissen…;)
 
Oben