• Am Nikolausabend, Sonntag, 6.12. ist ab 21.00 Uhr wieder Chat-Zeit bei FLI. Wir hoffen auf rege Teilnahme.

Eigentümer-Stammtisch von Ferienimmobilien in Florida

C3PO

FLI-Starter
Beitritt
26 Feb 2020
Beiträge
14
auf welchen Informationen basiert Deine Meinung, dass “Wir überlegen, das Haus zunächst für einige Jahre dauerhaft (annual) zu vermieten, da dann der Profit höher wäre.” ?
Was ich noch für die Ferienvermietung vergessen habe sind die Kosten für die Möblierung.

Ab einer Auslastung von 36 Wochen wäre die Ferienvermietung besser als die Dauervermietung.
 

clampasspark

FLI-Member
Beitritt
18 Jan 2015
Beiträge
187
Wieviel Prozent von den 375k möchtest du denn finanzieren? Und wann soll die Hütte abbezahlt sein? Wenn Du schreibst, Anfang 50 zu sein, bleiben ja nur noch ca. 15 Jahre bis zur Rente.

Bei der Rechnung, wieviel Geld am Ende des Jahres aus den beiden Vermietungsarten übrig bleibt, fehlt meiner Meinung nach auch die Rücklagenbildung, denn nichts hält ewig.
 

Style of the Isle

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Mai 2011
Beiträge
3.623
Ort
Minden
Die monatlichen Kosten könnten ungefähr passen, Strom und Telefon würde ich höher kalkulieren.
Wenn ihr in Deutschland einen Kredit aufnehmen wollt, solltet ihr diese Monatlichen Kosten hinzu addieren.
In CC wird momentan viel gebaut. Habt ihr schon Kontakt zu Bauunternehmen und Hausverwaltungen?
wo genau wollt ihr denn kaufen /bauen ?
wo seid ihr bisher imUrlaub gewesen ?
Rücklagen und weitere Aufwandskosten wie zB Powerwashen des Driveways solltet ich auch mit einplanen. Das sind zwar alles, im ersten Moment, überschaubare Beträge. Aber das läppert sich zusammen. Neue Poolheizung mal eben 4000$, Poolfilter mal eben 700-100$ etc. Kosten für die Möblierung eines Hauses würde ich auf ca 30.000$ schätze, incl Geschirr etc.
Setz Dich mit einem guten Makler zusammen und lass Dich vor Ort gut geraten.
 

C3PO

FLI-Starter
Beitritt
26 Feb 2020
Beiträge
14
Wieviel Prozent von den 375k möchtest du denn finanzieren?
70% bis 80%. Die Überlegung, einen Kredit aufzunehmen, rührt nur daher, dass man das Geld derzeit von der Bank quasi geschenkt bekommt. Das war sogar einer der Auslöser, überhaupt über die Anschaffung einer Ferienimmobilie nachzudenken. In Deutschland sind die Preise jedoch viel zu hoch und gleichzeitig die erzielbaren Einnahmen niedriger als in Florida. Der Immobilienmarkt in den USA gilt derzeit als sehr attraktiv (wenn man von Hotspots wie etwa Manhattan absieht).
Die günstigsten Konditionen bekommt man, wenn man nach 10 Jahren abbezahlt. Die monatliche Belastung wäre entsprechend hoch.
In CC wird momentan viel gebaut. Habt ihr schon Kontakt zu Bauunternehmen und Hausverwaltungen?
wo genau wollt ihr denn kaufen /bauen ?
wo seid ihr bisher im Urlaub gewesen ?
Zu Bauunternehmen: Hansen Homes, Sposen Homes und Gulfshore Development. Sposen liegt etwa 20000 $ über den anderen. Zu Hausverwaltungen noch nicht.
Wir kennen bisher an der Golfküste nur St. Pete Beach und Ft. Myers, CC noch gar nicht. Wir werden in den Osterferien vor Ort sein (sofern es wegen Corona keine Einreisebeschränkungen gibt) und uns CC und Rotonda ansehen. In CC wäre das Ziel, auf jeden Fall südlich des Veterans Pkwy zu bauen. In Rotonda dürfte es am attraktivsten sein, möglichst nah an den Stränden zu sein.
Aber wie ich schon geschrieben hatte, werden wir in den nächsten Monaten nichts kaufen und erst einmal die wirtschaftliche Entwicklung beobachten. Vor zwei Wochen sah es noch anders aus. Vielleicht beruhigt es sich auch wieder genauso schnell.
 

Style of the Isle

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Mai 2011
Beiträge
3.623
Ort
Minden
Ihr habt Euch schon gut informiert, das ist schon mal gut. Trotzdem nich zwei Infos, die ich Euch mit an die Hand heben möchte. 1: klärt vorab mit eurer deutschen Bank, ob sie solch eine hohe Summe für eine Immobilie in Florida finanzieren. 2. schaut Euch erst CC und Rotonda an, beschäft Euch mit der dortigen Vemietungssituationund den Markt.

Viel Spaß und Planen beim Hausshoppen
 

C3PO

FLI-Starter
Beitritt
26 Feb 2020
Beiträge
14
beschäft Euch mit der dortigen Vemietungssituationund den Markt
Genau das macht uns derzeit am meisten Kopfzerbrechen. Eigentlich ist Florida ein Verkäufermarkt (mehr Nachfrage als Angebot), nur in CC und Rotonda bzw. Port Charlotte ist es anders. Ist es also eine gute Idee, dort zu kaufen?
Andererseits sind es die einzigen erschwinglichen Orte und ich habe erst kürzlich gelesen, dass die USA (neben den Niederlanden) der attraktivste Markt für Ferienimmobilien weltweit sind (bzgl. Rendite).
 

Style of the Isle

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Mai 2011
Beiträge
3.623
Ort
Minden
Egal ob Käufer oder Verkäufermarkt. Du musst die Immobile finanzieren und daher kommt für Dich aktuell nur der Vermietermarkt infrage. Der sieht ganz anders aus und orientiert sich anders als der reine Investmentmarkt.

Wie bereits vorher schon geschrieben – das wichtigste für eine erfolgreiche Vermietung im Feriengeschäft ist die Lage. Darüber geht nichts!

CC – hier spielt die Lage eine bedeutende Rolle für die erfolgreiche Vermietung. Du hast hier ein sehr großes und fast unüberschaubares Angebot an tausenden von Vermietobjekten. Um hier erfolgreich zu vermieten, benötigt Deine Immobilie mehrere „Alleinstellungsmerkmale“ wie z.B. eine Lage direkt am Kanal und kurzen Fahrzeiten zum River. Die kurzen Wege zum Einkaufen und Essen sowie die Ausstattung des Hauses uvm. Das schließt schon einige Regionen bzw. Stadtteile von CC aus. Attraktiv und teuer sind die Lagen Süd, Süd-West und Süd-Ost – übrigens auch die begehrteren und damit auch teureren Lagen für ein Invest vor Ort.

Rotonda – Port Charlotte : wir haben Freunde, die vermieteten viele Jahre ihr Haus in Rotonda West. Sie haben vor drei Jahren mangels Auslastung verkauft. Letztendlich haben sie immer wieder versucht, Mieter für Rotonda zu begeistern, aber es hat dennoch nicht zu einer ertragreichen Vermietung auf Dauer geführt.

Aus Gesprächen mit Vermieten in diesen beiden Orten kann ich Dir nur sagen, dass es wesentlich schwerer ist, hier eine tragbare Auslastung zu erhalten als z.B. in CC, wo die Nachfrage höher ist. Aber wie schon geschrieben – das Angebot in CC ist auch um ein vielfaches höher als dort.

Mein Tipp daher – mach Dir ein genaues Bild vor Ort. Du investierst eine sehr hohe Summe und darfst die Folgekosten auf keinen Fall unterschätzen.
 

C3PO

FLI-Starter
Beitritt
26 Feb 2020
Beiträge
14
Rotonda – Port Charlotte : wir haben Freunde, die vermieteten viele Jahre ihr Haus in Rotonda West. Sie haben vor drei Jahren mangels Auslastung verkauft. Letztendlich haben sie immer wieder versucht, Mieter für Rotonda zu begeistern, aber es hat dennoch nicht zu einer ertragreichen Vermietung auf Dauer geführt.
Das ist ja schon 'mal ein klares Wort und war uns so deutlich nicht bewusst.
 

borntowin

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Feb 2012
Beiträge
1.264
Ort
Südpfalz, Cape Coral
Für 375K bekommst du in CC kein Haus in einer guten Lage, das für eine rentable Vermietung attraktiv wäre. CC hat sich mittlerweile zu einer Boomtown entwickelt, dementsprechend gehen auch die Haus- und Grundstückspreise nach oben.
Grundsätzlich möchte ich dir von einer Finanzierung abraten. Auch wenn du keinen Zins bezahlst musst du das Geld irgendwann zurückführen, das kann bei einer Trendwende beim Wechselkurs schon mal weh tun.
Für ein Investment in Florida solltest du auch das nötige Herzblut mitbringen, sonst wird das nichts.
 

CCS_wolf

FLI-Silver-Member
Beitritt
5 Feb 2009
Beiträge
1.877
Ort
Fort Myers, FL
Hallo Andreas,
you are a smart guy... und hast zweifelsohne Deine
Hausaufgaben gemacht. Grosses Lob!!

Danke für die detailierte Erklärung der Investition
und der Kosten.
Ich versuche Dein zukünftiges Haus in einer
Kategorie zu sehen. Für $75,000 wirst Du nur sehr
schwer ein Gulf Access Lot in SW Cape bekommen
und $75,000 sind für ein Freshwater Lot zu hoch
angesetzt.

Wenn im Preis des Hauses die Seawall und ein
Dock kalkuliert sind, dann halte ich diesen Preis
für zu niedrig.

Ein New Construction Single Family Pool Home
am Gulf Access Canal sollte um die zirka
2,000sq

Gruss,
Wolfgang
 

C3PO

FLI-Starter
Beitritt
26 Feb 2020
Beiträge
14
you are a smart guy... und hast zweifelsohne Deine
Hausaufgaben gemacht. Grosses Lob!!
Vielen Dank für das Lob! Die Hausaufgaben zeigen jedoch leider, dass das Vorhaben mit unserem Budget in dieser Form nicht umsetzbar sein wird. Evtl. tut uns der Euro den Gefallen, weiter zu steigen.

Vielleicht an dieser Stelle noch eine Frage zur Ausstattung eines Hauses in CC: Welche Upgrades sollten unbedingt enthalten sein?
Impact windows, tile roof, Deckenhöhe 9' oder 10' statt nur 8', underground electric connection, grand master bathroom (siehe Bild unten, hinter der Trennwand sind zwei Duschen, von außen als runde "Auslucht" bzw. Erker zu sehen), upgraded roof insulation (radiant barrier), upper cabinets and sink in the laundry, walk-in shower in 2nd bath instead of tub, pest defense system (Rohrsystem in den Innenwänden, um Insektizid zu sprühen).

Ohne das tile roof und die größere Deckenhöhe verursachen diese Ausstattungen in Summe ca. $ 24,500 Mehrkosten lt. Auskunft der Baufirmen (bei 1800 sqft).

Gesetzt sind (denke ich): Pool, gepflasterte Wege/Einfahrt, eine schöne Gartenanlage, geflieste Böden oder wood planks, wood cabinets, großer Kühlschrank, tile backsplash, irrigation system, Trockner, Waschmaschine.

Grand Bathroom.jpg
 

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
977
Ort
Apensen
Ich würde mich auch gerne einmal als Mieter von Ferienhäusern zu deinem Anliegen zu Wort melden.

Wir als Mieter haben in dem letzten Jahr stark vermehrt wahrgenommen, dass immer mehr Ferienhäuser auf den Markt drängen, die sich zum einen fast alle optisch total gleichen, von innen hypermodern/stylisch eingerichtet sind und einen 0815 Poolbereich (rechteckiger Pool, oft kein Spa, kleiner überdachter Bereich) haben. Diese Häuser liegen vor allem in sagen wir mal nicht ganz so optimalen lagen, oft auch mit Nord bzw. Ostausrichtung (beides für eine ganzjährige Nutzung unserer Meinung nach nicht geeignet) und strahlen aber auch garnichts persönliches aus.
Bei diesen Häusern merkt man richtig, dass es sich um reine Renditeobjekte handelt und der Eigentümer absolut keine persönliche Note in das Haus gebracht hat.
Da wundern wir uns dann teilweise was die Vermieter, bzw. die Agenturen für Preise für diese Häuser aufrufen, wenn wir das mit unseren bisher gemieteten Häusern vergleichen.

Ich persönlich bezweifle stark, dass dauerhaft ein Markt für diese 0815 Häuser besteht. So ein Haus mietet man vielleicht mal aus Ersttäter, davon gibt's momentan sicherlich viele, da CC ja doch recht in ist. Aber Stammgäste bindet solch ein Haus meiner Meinung nach nicht und die denke ich benötigt man um dauerhaft sein Haus gewinnbringend zu vermieten. Stammgäste kommen immer nach CC egal ob es noch in ist oder nicht.

Vielleicht liege ich mit meiner Einschätzung total daneben, aber ich wollte sie trotzdem einmal loswerden.
 

CCS_wolf

FLI-Silver-Member
Beitritt
5 Feb 2009
Beiträge
1.877
Ort
Fort Myers, FL
oops!! sehe gerade, dass meine Antwort von gestern nicht komplett gespeichert wurde, es fehlt ein Teil... werde diesen später komplettieren...
 

Desirade

FLI-Member
Beitritt
27 Nov 2017
Beiträge
185
Ort
Talheim / Cape Coral
Ich würde mich auch gerne einmal als Mieter von Ferienhäusern zu deinem Anliegen zu Wort melden.
Wir als Mieter haben in dem letzten Jahr stark vermehrt wahrgenommen, dass immer mehr Ferienhäuser auf den Markt drängen, die sich zum einen fast alle optisch total gleichen, von innen hypermodern/stylisch eingerichtet sind und einen 0815 Poolbereich (rechteckiger Pool, oft kein Spa, kleiner überdachter Bereich) haben. Diese Häuser liegen vor allem in sagen wir mal nicht ganz so optimalen lagen, oft auch mit Nord bzw. Ostausrichtung (beides für eine ganzjährige Nutzung unserer Meinung nach nicht geeignet) und strahlen aber auch garnichts persönliches aus.
Bei diesen Häusern merkt man richtig, dass es sich um reine Renditeobjekte handelt und der Eigentümer absolut keine persönliche Note in das Haus gebracht hat. Da wundern wir uns dann teilweise was die Vermieter, bzw. die Agenturen für Preise für diese Häuser aufrufen, wenn wir das mit unseren bisher gemieteten Häusern vergleichen. Ich persönlich bezweifle stark, dass dauerhaft ein Markt für diese 0815 Häuser besteht. So ein Haus mietet man vielleicht mal aus Ersttäter, davon gibt's momentan sicherlich viele, da CC ja doch recht in ist. Aber Stammgäste bindet solch ein Haus meiner Meinung nach nicht und die denke ich benötigt man um dauerhaft sein Haus gewinnbringend zu vermieten. Stammgäste kommen immer nach CC egal ob es noch in ist oder nicht. Vielleicht liege ich mit meiner Einschätzung total daneben, aber ich wollte sie trotzdem einmal loswerden.
Danke für dein Statement - wir haben 2017 ein etwas älteres Haus gekauft, renovieren und investieren viel Zeit und Liebe es zu einem 2. Zuhause für uns, aber auch für unsere Gäste zu machen .. es freut mich zu lesen, dass auch so was honoriert wird!

Grundsätzlich gibt es wenn ich es richtig verstanden haben aktuell verschiedene Grundrisse für Neubauten / genauso war es vor 10 / 20 / 30 Jahren die von den Buildern angeboten werden, verdient wird an der Sonderausstattung (siehe auch Aufzählung von C3PO) und die Grundstückspreise in den guten Lagen sind astronomisch hoch. Da sollte jeder klug überlegen warum er / sie investieren will unsere Intension war dass wenn wir in einigen Jahren nicht mehr arbeiten dürfen/müssen, wir längere Zeit in CC überwintern wollen und dann wir ein eigenes Haus haben wollen.
Bis dahin teilen wir es gerne mit unseren Gästen und ich freue mich immer wie Bolle wenn ich eine Mail aus dem Haus bekomme (wie dieses Woche) mit schönen Fotos oder einen Reisebericht lese und weiss, die Gäste fühlen sich wohl.

Die neuen Häuser sind wie von dir beschrieben modern und stylisch eingerichtet und das ist wie immer Geschmackssache und darüber lässt sich ja wie bekannt nicht streiten :) !

Eine solche Investition muss klug angegangen werden (wir haben 4 Jahre überlegt und geplant) - ich wünsche allen dass sie so zufrieden sind wie wir!
 

borntowin

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Feb 2012
Beiträge
1.264
Ort
Südpfalz, Cape Coral
Ich würde mich auch gerne einmal als Mieter von Ferienhäusern zu deinem Anliegen zu Wort melden.

Wir als Mieter haben in dem letzten Jahr stark vermehrt wahrgenommen, dass immer mehr Ferienhäuser auf den Markt drängen, die sich zum einen fast alle optisch total gleichen, von innen hypermodern/stylisch eingerichtet sind und einen 0815 Poolbereich (rechteckiger Pool, oft kein Spa, kleiner überdachter Bereich) haben. Diese Häuser liegen vor allem in sagen wir mal nicht ganz so optimalen lagen, oft auch mit Nord bzw. Ostausrichtung (beides für eine ganzjährige Nutzung unserer Meinung nach nicht geeignet) und strahlen aber auch garnichts persönliches aus.
Bei diesen Häusern merkt man richtig, dass es sich um reine Renditeobjekte handelt und der Eigentümer absolut keine persönliche Note in das Haus gebracht hat.
Da wundern wir uns dann teilweise was die Vermieter, bzw. die Agenturen für Preise für diese Häuser aufrufen, wenn wir das mit unseren bisher gemieteten Häusern vergleichen.

Ich persönlich bezweifle stark, dass dauerhaft ein Markt für diese 0815 Häuser besteht. So ein Haus mietet man vielleicht mal aus Ersttäter, davon gibt's momentan sicherlich viele, da CC ja doch recht in ist. Aber Stammgäste bindet solch ein Haus meiner Meinung nach nicht und die denke ich benötigt man um dauerhaft sein Haus gewinnbringend zu vermieten. Stammgäste kommen immer nach CC egal ob es noch in ist oder nicht.

Vielleicht liege ich mit meiner Einschätzung total daneben, aber ich wollte sie trotzdem einmal loswerden.
100% Agree.
Erstmieter mieten in der Regel über Fotos, sie kennen weder die Qualität der Ausstattung noch die Lage. Und da gibt es wahrlich sehr große Unterschiede in CC. Mir tut das auch immer weh, wenn ich sehe welche Preise dafür aufgerufen und bezahlt werden.
@ C3PO: Ein Spa/Jacuzzi ist eigentlich Pflicht :)
 

Theodor23

FLI-Newbie
Beitritt
11 Apr 2020
Beiträge
1
Also, ich habe meine Residenz in Lake Worth Fl. Würde mich interessieren wer ebenfalls in der Nachbarschaft wohnt zwischen Okt.-Mai ?
 

MarcoJ

FLI-Newbie
Beitritt
6 Jun 2020
Beiträge
4
Hallo Zusammen,

ich bin Marco und neu in Eurem wirklich informativen Forum, habe die letzten Wochen als Gast interessiert mitgelesen.
Wir suchen ein Ferienhaus in CapeCoral und eine Option ist der Kauf eines Grundstücks und der Neubau durch ein Bauunternehmen.
Z.B. Premiercape.com nennt Preise für die verschiedenen Hausmodelle auf der Homepage, welche ich recht hoch erachte. Wer kann mir verraten, ob diese Preise verhandelbar sind oder gar durch Nebenkosten übertroffen werden?

Das Preisniveau nebst überschaubarem Angebot an schönen Südlagen machen m.E. keinen Sinn, nach 'gebrauchten' Immobilien zu suchen. Oder irre ich mich?

Gruß Marco
 

petsy

FLI-Member
Beitritt
29 Jul 2007
Beiträge
230
Ort
Limburg / Cape Coral
Hallo Marco
bei den Preisen die Du in den Angeboten siehst ist nur die Mindestaustattung enthalten. Da kommt noch einiges hinzu.
Weiterhin kommen noch Nebenkosten. Du kannt da locker zwischen 20 und 30 % draufrechnen.
Wir haben an Anfang des Jahres mit einigen Unternehmen gesprochen , da wir hier noch ein Grundstück haben und überlegen noch ein Haus zu bauen.
Jetzt erstmal alles zurückgestellt und warten die weitere Entwicklung ab. zur Zeit wird hier noch viel gebaut und die Unternehmer sitzen auf einem hohen Ross. Das sind aber alles Verträge aus der Zeit vor Corona.
Aufgrund der Wirtschaftlichen Lage hier ist in absehbarer Zeit mit dramatischen Veränderungen zu rechnen. Einige sprechen sogar davon das es schlimmer als 2008 / 2009 wird . Das bleibt halt abzuwarten.
Wir warten auch erst mal ab, wie es bis zum Herbst aussieht.
Mein Rat , beobachte die Lage erstmal weiter.
Ansonsten kannst du mich auch gerne per PN kontaktieren.

viele Grüße aus CC
Jürgen
 

borntowin

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Feb 2012
Beiträge
1.264
Ort
Südpfalz, Cape Coral
Wir haben vor 5 Jahren mit Premier Cape gebaut und die Preiskalkulation war sehr seriös. Man kann natürlich noch genügend verlockende Upgrades buchen. Wie überall gilt, you get what you pay for...
 
Oben