(LIVE) Along the East Coast from Boston to Florida, Part 1

winnie

FLI-Silver-Member
Beitritt
30 Nov 2008
Beiträge
878
Ort
Hohenstein

Cawu

FLI-Silver-Member
Beitritt
8 Okt 2013
Beiträge
2.493
Ort
Schwarzwald
Danke Manu für die wunderschönen Impressionen von Charleston!

Die Oak Alley 😍 ... da seh ich doch Patrick Swayze und James Read entlang reiten ;)

Und Dein Ausschnitt im Spiegelbild (y)

LG, Carmen
 

Manoli

Moderator
Teammitglied
Beitritt
19 Feb 2008
Beiträge
7.536
Ort
Deutschland, NRW
  • Thread Starter Thread Starter
  • #223
Sehr witzige Spiegelfotos! Und die Poké Bowl sieht lecker aus! Euer Hotel macht auch einen überaus hübschen Eindruck!

Herumschlendern ist wirklich mal ganz schön, habe ich ja letzten September in Alexandria gemacht. War toll!
Die Homewood Suites Charleston Historic District bekommen von uns ne volle Empfehlung, noch relativ neu, blitzsauber, super freundliche Angestellte, schöne Zimmer und eine gute Lage, um zu Fuß loszuziehen.
Und Poke Bowls gehen eh immer :giggle:.
 

Manoli

Moderator
Teammitglied
Beitritt
19 Feb 2008
Beiträge
7.536
Ort
Deutschland, NRW
  • Thread Starter Thread Starter
  • #224
Hi, ich habe keine was das ist, aber ich will das sofort essen..... sieht mega lecker aus :yum:

Super tolle Bilder und witzig geschrieben..... grandioser Applaus von mir..... bitte weiter so.

"ich habe eine Melone getragen" DANKE auch hierfür... ich hätte mich beinahe nass gemacht (y)(y)

Beste Grüße Winnie
Das waren frittierte und pikant gewürzte Schweineschwarten, die es quasi als Gruß aus der Küche gab, Das Fleisch war Pulled Pork, Pulled Chicken und Beef Brisket, dazu BBQ Beans und Mac´n Cheese, also gaaaanz leichte Küche ;).
 

Manoli

Moderator
Teammitglied
Beitritt
19 Feb 2008
Beiträge
7.536
Ort
Deutschland, NRW
  • Thread Starter Thread Starter
  • #225
25.7. Charleston - Savannah / Angel Oak Tree

Verdammter Mist, dieser Urlaub wird teuer :mad:, denn mir ist gerade mein IPad auf dem Weg von der Terrasse des Condos in St. Augustine Beach ins Haus, heruntergefallen und es ist genau auf die Kante der Tür gekracht:confused:. Der Bildschirm ist nicht nur gerissen, ich habe ihn unterhalb der Kamera regelrecht gelocht :tired:, so dass überall feine Winzlingssplitter sind. Was für ein Kack!
Ich habe es sonst noch NIE aus der Schutzhülle herausgenommen, wollte aber probieren, ob das Schreiben mit der Logitech-Tastatur auf dem Schoß ohne Hülle funktioniert. Tut´s übrigens nicht...
Und jetzt funktioniert auch noch mehr nicht.
Vor Wut über mich selbst kommen mir die Tränen, Oli hat darüber gelacht, mich dann aber doch mal in den Arm genommen, und während ich noch mit Tesafilm die splitternden Stellen gesichert habe, checkt er die Möglichkeiten der Ersatzbeschaffungen.

Etwas gehandicapt geht es jetzt weiter im Text...

Heute steuern wir das letzte Ziel unseres Road Trips an: Savannah.

Auf dem Weg stoppen wir aufgrund von Dagmars / Scherris Tipp kurz am Angel Oak Tree, einem wirklich sehr schönen und beeindruckend großen Baum, wo wir aufgrund der frühen Zeit auch noch fast alleine sind.


























Weiter geht´s zur Charleston Tea Plantation, ebenfalls ein Tipp von Scherri. Danke dafür! :kiss:
 

Manoli

Moderator
Teammitglied
Beitritt
19 Feb 2008
Beiträge
7.536
Ort
Deutschland, NRW
  • Thread Starter Thread Starter
  • #226
25.7.19 Charleston Tea Plantation

Die Charleston Tea Plantation ist die einzige ihrer Art in Nordamerika und liegt fast direkt auf unserem Weg nach Savannah, so dass wir dort natürlich auch kurz vorbeischauen.





Unser Auto parken wir standesgemäß im „Urwald“. :LOL:


Erik ist zunächst nur „mittelbegeistert“ von unserer Idee mit der Teeplantage, aber als er entdeckt, dass es einen Plantagenhund gibt, wird die Laune unseres Hundefreundes schon besser.


Der Wassernapf in Form einer Risenteetasse passt hier perfekt zum Thema.


Da wir ein paar Minuten vor Öffnung da sind, streune ich noch ein wenig mit der Kamera herum, während Oli und Erik es sich in den Schaukelstühlen auf der Terrasse gemütlich machen.




















Eine Trolleytour über die Plantage kann man dort auch buchen, aufgrund der Erfahrungen mit der Agriculture Tour verzichten wir allerdings und beschränken uns auf die videogestützte,kostenlose Besichtigung der Produktionsanlage und das anschließende Probieren der diversen Teesorten in kalt und heiß im Shop.


Die kurze Führung entlang der Produktion ist interessant und in den Videos gut begleitend erklärt, so dass sogar Erik seine Meinung komplett ändert und den Plantagenaufenthalt plötzlich richtig gut findet.














Im Souvenirshop finden sich nicht nur zum Teil wirklich leckere Tees, sondern auch zahlreiche Kuriositäten.




Letztere lassen wir mal lieber im Laden, aber eine Dose echter, amerikanischer Tee und eine komplette Palette Eisteeflaschen, im Dutzend günstiger oder so ähnlich :LOL:, von der Erik sich seitdem quasi ernährt, wandern mit uns ins Auto.

Die Teeplantage ist bestimmt kein spektakuläres Ziel, aber auf jeden Fall ein lohnender Zwischenstopp, der uns allen gut gefallen hat.
Aber jetzt: Auf nach Savannah!

to be continued....
 

Manoli

Moderator
Teammitglied
Beitritt
19 Feb 2008
Beiträge
7.536
Ort
Deutschland, NRW
  • Thread Starter Thread Starter
  • #227
25.7.19 Savannah

Auf dem weiteren Weg nach Savannah halten wir nur noch für kurze Boxenstopps und ein Mittagessen in einem kleinen Restaurant am Straßenrand, wo es so wirkt, als ob wir die einzigen Touristen sind und es typische „Hausmannskost“ gibt.









In Savannah haben wir das Holiday Inn Express Historic District gebucht, das perfekt unmittelbar hinter der River Street liegt, aber mit über 30 Dollar pro Nacht, ich glaube es waren 36, bin mir aber nicht ganz sicher, ebenfalls happige Valet Parkgebühren aufruft.
Deshalb stellen wir unser Auto kurzerhand im öffentlichen Parkhaus direkt hinter dem Hotel ab, wo wir für zwei Nächte am Ende mit insgesamt 22 Dollar Gebühren wieder herausfahren.

Da unser Zimmer noch nicht fertig ist, stellen wir unser Gepäck im Hotel unter und bummeln schon einmal kurz runter zur River Street.


















Der Geruch des River Street Sweets Candy Store zieht mich magisch an :giggle:.














Einige mehr oder weniger leckere Sampler später verlassen wir den Laden aber ohne Einkäufe wieder und laufen weiter.















Wir steigen die Treppen wieder hoch, da wir oben an der Straße einen Starbucks gesehen hatten, uns dort eine Abkühlung von innen genehmigen möchten und kommen an der City Hall wieder heraus.



Cloud Macchiato, über den habe ich doch in einem Reisebericht gelesen, den muss ich probieren! Ricarda, warst du das????


Das bleibt auf jeden Fall ein einmaliger Versuch, das ist ja wie Kaffee mit Marshmallowcreme-Schaum oben drauf. :sick: Pappsüß! Nee! Nicht meins.

Es ist schon krass, wie sich der Geschmack mit der Zeit verändert, wenn man zu Hause weniger süß zu isst und sich daran gewöhnt hat.
Mir ist hier mittlerweile fast alles viel zu süß. Zum Beispiel kriege ich mein damals so geliebtes Quaker Oatmeal nicht mehr runter, ohne es mit der dreifachen Menge Milch zu verdünnen. Joghurts beim Hotelfrühstück... Ungenießbar!
Naja, gibt Schlimmeres ;).
Dafür habe ich in diesem Urlaub gefühlt schon einen halben, rohen Thunfisch gegessen :cool:.

Oli macht ein Coldbrew Experiment, weil ihn ein Kaffee, der wie Guinness aussieht, reizt, ist aber auch nicht soooo begeistert. Kann man trinken, meint er.


Mittlerweile hat auch das Hotel angerufen, dass das Zimmer fertig ist, und wir machen uns neugierig auf den Weg.

Vom Zimmer selbst habe ich keine Bilder, typischer, sauberer HIX Standard, aber die Aussicht aus dem 7. Stock ist klasse, und es steht ein gemütlicher Sessel mit Hocker neben den Fenstern, so dass man sie prima genießen kann.





Uns zieht es jedoch zum Pool, zwei Stockwerke höher auf dem Dach.
Und was soll ich sagen?
Wir sind uns sehr schnell einig, dass wir diesen Bereich auch erst zum Abendessen wieder verlassen werden!
Herrlich!


Falls einer das Hampton Inn buchen möchte: Liegt direkt nebenan und hat ebenfalls eine nette Poolterrasse auf dem Dach, nur ohne Hot Tub ;).
Noch schöner, weil mit Bar, ist die der Homewood Suites etwas weiter hinten an der Straße, aber das Hotel war mir in unserem Reisezeitraum zu teuer.





























Wir genießen Pool, Hot Tub, Aussicht und entspannen eine Runde, bis sich Hunger bemerkbar macht.


Unsere Wahl fällt auf Wet Willies in der River Street, wo wir uns zum Essen bunte Frozen Cocktails gönnen.














Erik geht danach direkt zurück ins Hotel, während Oli und ich uns mit einem Cocktail to Go, was in Savannah erlaubt ist, den Sonnenuntergang am River ansehen und uns dabei köstlich über die Selfie Versuche diverser Familien und Junggesellinnenabschiede amüsieren. Die Fotos poste ich hier aber lieber nicht ;).
Scheinbar ist Savannah in der Hinsicht das Düsseldorf Georgias :LOL:.


Mit dem Handyfoto vom Sunset in Savannah endet auch der heutige Tag, denn wir fallen, Partymeile vor der Tür hin oder her, wie immer früh ins gemütliche Bett.

to be continued...
 

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.598
Ort
Leverkusen
Oh wie schön, Savannah....da kommen alte Erinnerungen hoch und dann hast Du gleich unser Hotel mit abgelichtet, denn wir wohnten auf der anderen Seite des Rivers....der hässliche fette Klotz da mit Fährboot zur Altstadt.

Charleston und die Plantagenbesuche habe ich auch sehr genossen, sehr schön und danke fürs teilen!
 

Manoli

Moderator
Teammitglied
Beitritt
19 Feb 2008
Beiträge
7.536
Ort
Deutschland, NRW
  • Thread Starter Thread Starter
  • #229
Oh wie schön, Savannah....da kommen alte Erinnerungen hoch und dann hast Du gleich unser Hotel mit abgelichtet, denn wir wohnten auf der anderen Seite des Rivers....der hässliche fette Klotz da mit Fährboot zur Altstadt.

Charleston und die Plantagenbesuche habe ich auch sehr genossen, sehr schön und danke fürs teilen!
Musste immer an euch denken, wenn ich aus dem Fenster geschaut habe und daran, dass die Aussicht aus dem Westin-Klotz auf die River Street und Co bestimmt auch total schön ist.
Eigentlich wollten wir mal rüber fahren, haben es dann aber glatt vergessen.

Liebe Grüße
Manu
 

nicky69

FLI-Bronze-Member
Beitritt
2 Sep 2012
Beiträge
748
Ort
Schwabach
Tolle Bilder von Savannah und Charleston. Im HI express in Savannah waren wir auch damals gewesen, nur leider nicht am Pool, da wir Regen hatten...Schade, dass es Dir nicht so ganz in der Boone Hall Plantage gefallen hat....wir hatten damals eine lustige Fahrt durch die Plantage und es stimmt schon, im Haus selber, waren wir gar nicht so lange und man durfte nicht in alle Räume rein, hatte halt im Haus immer "Ory" vor Augen....

ich verfolge Deinen RB jetzt auch fast live mit denn wir sind seit heute für 1 Nacht in St. Augustine und ziemlich K.O. von der Anreise von Atlanta....

LG Nicole
 

Manoli

Moderator
Teammitglied
Beitritt
19 Feb 2008
Beiträge
7.536
Ort
Deutschland, NRW
  • Thread Starter Thread Starter
  • #231
ich verfolge Deinen RB jetzt auch fast live mit denn wir sind seit heute für 1 Nacht in St. Augustine und ziemlich K.O. von der Anreise von Atlanta....

LG Nicole
Da hätten wir uns ja fast zum Abendessen treffen können, denn der Bericht hängt ja hinterher.
Wir sind noch bis übermorgen in St. Augustine Beach.
Aber gerade sind wir in Jacksonville, wo wir uns gleich ein Spiel der Jacksonville Jumbo Shrimps ansehen.
Ich habe mit Baseball ja nicht viel am Hut, aber den Teamnamen finde ich herrlich! 😉

Schönen Urlaub noch!

LG
Manu
 

Irving

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Sep 2016
Beiträge
2.188
Ort
Berlin
Manu das sind tolle Eindrücke aus Savannah! Ich möchte da auch so gern hin. Aber eigentlich wollten wir die Panhandle-Grätsche nächstes Jahr machen. Meeeensch, immer diese Entscheidungen!

Ja das mit dem Cloud Macchiato war ich. Aber zu süß war der (Chocolate) eigentlich nicht und theoretisch geht der auch irgendwelchen Sirup, also nur Cold Foam und Espresso. :yum:

Aber die bunten Cocktails waren nicht zu süß? :giggle:

Das Hotel gefällt mir sehr gut und die Dachterrasse noch besser.
 

MFrech

FLI-Bronze-Member
Beitritt
24 Mai 2006
Beiträge
599
Ort
Köln
In diesem Hotel waren wir auch, wie schön, dass diese Erinnerungen wieder geweckt wurden, danke :)
Der Pool ist der Knaller und wir haben es mega genossen, das wünsche ich euch auch!

Und Savannah fanden wir ja eh super schön, authentisch halt. Dass es das "Düsseldorf" Georgias sein könnte.... hüstel... bin aus Kölle... ;)

Das mit dem Zucker empfinde ich auch immer so, ich stehe auch oft im Supermarkt und suche nach "ohne Zucker", bei was auch immer... Eistee, Müsliriegel, whatever...

Viele Spaß beim Baseball! Ich hoffe, die Temperaturen sind erträglich. Das hat auch eine Erinnerung geweckt, Jacksonville Panthers (Football), ich habe in meinem Leben noch nie so geschwitzt (außer in der Sauna) wie bei diesem Spiel... ist heute noch Maßstab für Hitze...

Aber es sieht bei euch ja alles ganz entspannt aus, das Mitreisen macht umso mehr Spaß :sun:
 

Densa

FLI-Silver-Member
Beitritt
9 Jan 2015
Beiträge
957
Ort
Apensen
wir waren 2016 wärend unser südstaaten rundreise in Savannah. Hat uns sehr sehr gut gefallen und mein Vater hatte einen wunderbaren 71 Geburtstag dort. Wir haben damals im Best Western Plus Historic District geschlafen. Können wir auch weiterempfehlen, da preislich auch recht okay.
 

berlinerin

FLI-Silver-Member
Beitritt
19 Dez 2006
Beiträge
1.026
Ort
Berlin
Huhu,
tolle Bilder und super Eindrücke. (y) Savannah möchte ich unbedingt mal hin, aber ob ich Thommy und Sophie dazu überreden kann.....o_O
Freue mich auf die Fortsetzung.
 

Manoli

Moderator
Teammitglied
Beitritt
19 Feb 2008
Beiträge
7.536
Ort
Deutschland, NRW
  • Thread Starter Thread Starter
  • #236
Ja das mit dem Cloud Macchiato war ich. Aber zu süß war der (Chocolate) eigentlich nicht und theoretisch geht der auch irgendwelchen Sirup, also nur Cold Foam und Espresso. :yum:
Das habe ich in Virginia Beach mit dem Frappucchino versucht und habe ihn ohne Sirup bestellt, just Milk and Coffee. Ohne Sirup habe ich ihn auch bekommen, dafür haben sie dann Zucker reingeknallt :confused:. Dachten wohl, es ginge mir um das Aroma... Dieser Cold Foam war insgesamt nicht meins, weder von der Süße noch der Konsistenz auf dem Kaffee.
Ist ja gut, dass die Geschmäcker verschieden sind, so mache ich dir die Starbucks-Firmenanteile zumindest nicht streitig :-p!

Aber die bunten Cocktails waren nicht zu süß? :giggle:
Die Zuckerberge darin hat man nicht so schlimm geschmeckt, das konnte ich beim Genießen gut verdrängen :cool:.
Sie waren süß, fielen für mich aber noch unter lecker. Fertige Strawberita aus dem Supermarkt wiederum finde ich auch gruselig süß und mag sie gar nicht.

LG
Manu
 

Manoli

Moderator
Teammitglied
Beitritt
19 Feb 2008
Beiträge
7.536
Ort
Deutschland, NRW
  • Thread Starter Thread Starter
  • #239
26.6. Streifzug durch Savannah

Morgens nach dem Aufwachen, das täglich später passiert, gibt es eine kleine Wassershow unten auf dem River vor unserem Fenster...



...und zum Frühstück frische Pfirsiche, wie es sich für Georgia gehört ;).


Allerdings gibt es nicht nur Pfirsiche, sondern als Garnitur auch noch sämtliche „Missen“ aller US Staaten in den verschiedensten Altersklassen, denn es findet an diesem WE wohl die Endausscheidung der Miss All Star United States in Savannah statt und sie sind ausgerechnet in unserem Hotel untergebracht.
Für Oli und Erik zum Teil sehr hübsch anzuschauen, für mich beim Frühstück etwas appetitzügelnd, denn ich komme mir plötzlich ziemlich kugelig vor :LOL:!
Außerdem bekomme ich beim Anblick der verschiedenen aufgedonnerten Miss Pre-Teens im Grundschulalter und ihrer überstolzen Eltern berufsbedingten Brechreiz. Was für ein Selbstbild den Mädels da vermittelt wird und was für ein Paradies für Pädophile... :angry:
Aber gut, jedem das Seine...

Oli und ich wollen vormittags uns heute einfach durch Savannah treiben lassen, Erik, ihr ahnt es schon, bleibt im Bett und am Pool.

Da wir heute zu zweit ohne Weg und Ziel und ohne Plan unterwegs sind und Savannah mit seinen grünen Squares auf uns wirken lassen, kann ich euch auch keine wirklichen Infos zu den Sehenswürdigkeiten geben und nehme euch einfach so per Bilderflut mit.
Im Zweifelsfall kann topefa bestimmt Auskunft darüber geben, was Oli und ich gesehen haben :cool:;).

City Hall, das weiß ich noch ;)





US Custom House steht dran ;).








Wir bummeln über den City Market, der auch nicht weit von unserem Hotel entfernt liegt.








Über die nahezu gesunde Zuckerwatte muss ich etwas schmunzeln...


Einer der vielen Squares...














Die vielen hübschen Läden gefallen mir ganz gut und ich strapaziere Olis Nervenkostüm mit meiner Knipserei bestimmt ziemlich...








Gallery Espresso, das Café zieht mich magisch an, denn es riecht schon vor der Tür nach frischem und guten Kaffee.
Ein guter Platz für eine Pause, in der wir leckeren Cappucchino mit Zimtpulver auf dem Milchschaum schlürfen und uns Dank Aircondition auch etwas abkühlen.


Wir streifen einfach weiter herum, vorbei an Kirchen und zahlreichen hübschen Gebäuden.














Auf den alten Pflastersteinen kann man den Herstellungsort ablesen.


Hier wurden die Girl Scouts gegründet, ausgerechnet auf der öffentlichen Toilette im Forsyth Park finde ich später auch noch ein altes Schwarz Weiß Foto davon, wie die Mädels den Boy Scouts ihre Fahne im Park präsentieren.









Die Hauseingänge in Savannah verdienen auch den einen oder anderen Blick, finde ich.











Im Forsyth Park beenden wir unseren Spaziergang, denn es ist inzwischen schon früher Nachmittag und da ich langsam Hunger bekomme, ist auch davon auszugehen, dass Erik mittlerweile der Magen knurrt.
Also besser die Löwenfütterung einleiten, bevor der Familienfrieden wieder akut gefährdet wird :giggle:.














Mit dem kostenlosen Shuttle fahren wir zurück in Richtung Hotel und laufen dann zu dritt zu einem kleinen Biergarten ein paar Häuser weiter, den wir gestern bei der Anreise schon gesehen hatten und ausprobieren wollen.


To be continued....
 

Manoli

Moderator
Teammitglied
Beitritt
19 Feb 2008
Beiträge
7.536
Ort
Deutschland, NRW
  • Thread Starter Thread Starter
  • #240
26.7. Savannah

Der Rest des Tages ist schnell erzählt:









Wir machen es uns im Biergarten gemütlich, und da keiner von uns heute noch Auto fahren möchte, lassen wir uns zum Essen einen Biersampler der kleinen Brauerei bringen und testen uns durch die verschiedenen Sorten.







Oli und ich teilen uns eine leckere Portion Nachos mit Pulled Pork, Erik isst einen Burger, den er auch als gelungen einstuft.





Die Biersorte, die uns am Besten geschmeckt hat, gibt es noch einmal im richtigen Glas


und anschließend legen wir uns alle wieder an den Hotelpool und entspannen. Wunderbar!

Zum Abendessen wollen wir eigentlich woanders hingehen, aber die Wartezeiten dort sind so lang, dass wir kurzerhand wieder im selbem Biergarten landen.
Es ist herrlich gemütlich dort, vor allem, weil die Rechnung hier erst auf Nachfrage gebracht wird und den Gästen versichert wird, dass sie sich gerne Zeit nehmen und sitzen bleiben können. Eine schöne Abwechslung zu der sonstigen US-Abfertigung beim Essen.

Ja, und mit diesem Abend in Savannah endet auch der für uns sehr abwechslungsreiche, eindrucksvolle und, wie man jetzt schon merkt, auch anstrengende Ostküsten-Roadtrip-Teil unserer Reise.

Morgen geht es über Amelia Island nach St. Augustine Beach, wo 6 Nächte Entspannung in einem Condo am Strand angesagt ist, bevor wir die Parks in Orlando und Tampa unsicher machen.

Ein Fazit zum Roadtrip schreibe ich in Ruhe, wenn wir wieder zu Hause sind. Ich komme mit dem Berichten ja so schon lange nicht mehr hinterher ;)

Ab sofort geht es mit dem Bericht hier weiter:

https://www.florida-interaktiv.de/showthread.php?35343-(LIVE)-Along-the-East-Coast-from-Boston-to-Florida-Part-2


Danke an alle, die uns bis hierher schon begleitet, kommentiert und geduldig auf die Fortsetzungen gewartet haben!

LG
Manu
 
Oben