New York is calling plus ein bisschen Canada - Planung für 10/2019

SergeantHobbs

FLI-Silver-Member
Beitritt
19 Okt 2014
Beiträge
1.527
Ort
Canada
Ich versuche mal zusammenzufassen, was ich von Flofan bis jetzt verstanden habe: Mehrere Mitreisende, nicht mehr ganz jung, mit diversen gesundheitlichen Einschränkungen.

Einerseits möchte man sich nicht zu viel Stress machen, andererseits aber möglichst viel mit wenig Aufwand sehen. Da kam die Idee der geführten Touren ins Spiel, wurde unterdessen aber wieder verworfen. Das Hotel darf ruhig ein bißchen teurer sein, wenn es das entsprechende Ambiente bietet, um sich wohlzufühlen. Mittlerweile gibt es aber die Erkenntnis, dass man durchaus einige Sachen eigenverantwortlich/zu Fuß+Sub machen kann.

Zudem schrumpft die Zeitdauer von 14 auf 7 Tage, da eine Busrundfahrt pauschal wohl weniger gekostet hätte, als 7 Tage NYC/DC mit gehobenen Hotels und Essen. Ich hoffe, ich habe das so richtig interpretiert.

Wenn ich noch mal meine 2 cents dazugeben darf: Sucht Euch ein schönes, gut erreichbares Hotel, welches Euch zusagt. Vorschläge gab es hier schon viele, letztendlich entscheiden der Standort und der gefühlte Komfort.

Plant einen Mix aus Erkundungen zu Fuß und Ausflügen. Ihr könnt durchaus mit der Sub nach Long Island fahren. Tagsüber ist das kein Risiko (und nachts wahrscheinlich auch nicht viel mehr), die Stationen sehen zum Teil etwas heruntergekommen aus, aber Ihr steigt da ja nicht aus. Wenn Ihr einmal an den Beach von Coney Island fahrt, habt Ihr eine schöne Abwechslung, noch was anderes von NYC gesehen und die Füße ins Wasser tunken macht auch Spaß.

Ansonsten: Watertaxi, Kutschfahrt Central Park; eine Hop On/Hop Off Tour mit Big Bus auf dem Oberdeck eines Busses bringt Euch New York mit einem herrlichen Blick näher und ist total entspannt. Fahrt nach Brooklyn, besucht den Brooklyn Bridge Park mit seinem unvergleichlichen Blick auf die Skyline von Manhattan, esst ein Eis in der Brooklyn Ice Cream Factory, dannn lauft über die Brücke zurück nach Manhattan (Fotos davon übrigens in meinem RB New York 2016 in meiner Signatur).

Dann vielleicht noch eine Cruise mit State Cruises zu Ellis Island und Miss Liberty, einen relaxten Nachmittag mit einem Kaffee im Bryant Park und den dortigen Aktivitäten zusehen, vielleicht einen Besuch in einem Museum, falls es gewünscht wird, abends die Auffahrt zum Top of the Rock.

Die Tage werden vergehen wie im Nu. Und wenn es wirklich sein muss, dann macht Ihr halt noch den 2-Tages-Trip nach Washington DC, was ich persönlich aber separieren würde, da DC eine Reise für sich wert ist.

Viel Erfolg bei den weiteren Planungen. Ich überlege gerade, ob NYC-Tourguide nicht ein Beruf mit Zukunft für mich wäre. :unsure: :whistle:
 

Kekskrümelchen

FLI-Gold-Member
Beitritt
18 Sep 2008
Beiträge
2.689
...Ich stelle mir nur eben mal so vor, wir wären 1 Woche in NY und würden dann noch eine schöne Tour an den schönen Strand auf Long Island machen. Also Urlaub vom Urlaub quasi. Und da gibt es ja auch so schöne Hotels - ich weiß, ist kein Städtetripp dann mehr und was will ich noch mehr sehen und machen. ...
Urlaub vom Urlaub trifft es ganz gut. NYC wird anstrengend und die ganzen Eindrücke und Erlebnisse wollen ja auch erst noch verarbeitet werden. Von daher könnte das dann ein entspannter Abschluss werden.
 

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.135
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Thread Starter Thread Starter
  • #64
SergeantHobbs - so werden wir das auch wohl machen, wie du das toll aufgeführt hast. Erste Sahne, du hast das auch prima in Deinen Worten zusammengefasst.

Die andere Familie liest sich gerade in einen Reiseführer ein - da kommt von dieser Seite auch bestimmt Input und dann wird es was werden, da bin ich sicher, und ich bekomme meinen Strand und vielleicht ein tolles Essen in einem schönen Restaurant.

Mit dem Tour-Guide - Superidee !!!

Aber ich weiß, wie das ist, wenn man für ein Ziel brennt, da gibt es auch bei mir kein Halt mehr (da müssen alle Bekannte bei mir durch, wenn Sie auch nur das Wort Sylt in den Mund nehmen) :-D
 

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.135
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Thread Starter Thread Starter
  • #65
Wollte mich nur mal zum Sachstand kurz melden - heute haben wir es eingetütet.

Flug mit Singapur prem.eco. und Standortreise im Riu Plaza für 6 Nächte. Ich wäre zwar gerne noch zu den Hamptons und die Route nach Ottawa / Quebec wäre auch mit Inlandsflug noch eine Alternative gewesen, aber das machen wir sicherlich oder hoffentllich zu einem anderen Zeitpunkt.

Jetzt kann ich mich wenigstens wieder voll auf Florida im nächsten April konzentrieren.

Die Tagesgestaltung mit den ganzen Highlights planen wir dann erst nach Florida. Alles zu seiner Zeit und euch eine gute Zeit.
 

DigitalOlli

FLI-Silver-Member
Beitritt
3 Nov 2011
Beiträge
1.540
Ort
Dortmund
Wollte mich nur mal zum Sachstand kurz melden - heute haben wir es eingetütet.

Flug mit Singapur prem.eco. und Standortreise im Riu Plaza für 6 Nächte. Ich wäre zwar gerne noch zu den Hamptons und die Route nach Ottawa / Quebec wäre auch mit Inlandsflug noch eine Alternative gewesen, aber das machen wir sicherlich oder hoffentllich zu einem anderen Zeitpunkt.

Jetzt kann ich mich wenigstens wieder voll auf Florida im nächsten April konzentrieren.

Die Tagesgestaltung mit den ganzen Highlights planen wir dann erst nach Florida. Alles zu seiner Zeit und euch eine gute Zeit.
Standortreise? Also 6 Nächte NYC? Das hört sich doch ok an und gibt auch einen ersten guten Überblick über die Stadt. Andere Städte bzw. Orte würde ich dann aber weglassen, viel zu wenig Zeit dafür.
 

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.135
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Thread Starter Thread Starter
  • #67
Ja, wir planen nur noch Tagesausflug nach Washington - das muss sein, ob das jetzt organisiert oder in Eigenregie mit Amtrac oder Megabus sein wird, das entscheiden wir alles ab Mai. Das Grundgerüst steht ja jetzt schon mal und sicherlich werden wir dann viel in Eigenregie unternehmen, wie Central Park oder die Bridge.
Allen einen schönen Sonntag.
 

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.135
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Thread Starter Thread Starter
  • #69
Hallo Ihr Lieben, bald ist es nun soweit und New York ruft. Kanada steht ja dann im nächsten Sommer an.

Jetzt haben wir auch unseren Tagesplan mal grob aufgestellt und ich wollte Euch mal fragen, ob ihr meint, dass das so sinnvoll alles erscheint vom Ablauf her.

Nochmal die Aufgangsdaten - 6 Personen - 6 Nächte Standortreise, nur moderate Stadtwanderungen,
Unterkunft im Riu Plaza Times Square mit Frühstück und Halbpension - eingetütet.

Mittw. -
Anreise am frühen Mittag, fussläufig mal schlendern mittags / abends über den Times Square / Broadway / 5th Avenue

Do. -
Stadtrundfahrt vormittags deutschprachig, mittags - mal schauen, irgendetwas fußläufig ....

Frei. -
Ausflug Bus oder VAN, deutschsprachig nach Washington - ist bereits gebucht

Und jetzt kommt der New York-Pass für die kommenden 3 Tage zum Einsatz:

Sa. -
Trump-Tower / Central-Park ggf. mit Kutschfahrt / TOR mit Center / Madame Tussauds / Empire abends

So. -
Ellis Island / Battery Park / One World mit Zeitticket gegen 15 Uhr ? / Wall Street / Mittags-Snack evtl. in der Stone Street

Mo. -
BigBus-Tour 2 Loops Down- und Uptown / Higline Park / Wassertaxi / Brooklyn Bridge / Grand Centr. Station / Bryant Park / Chrysler Bulding

Die. -
evtl. die Dinge, die am Mo. nicht geklappt haben, evtl am Die.vormittag anschauen, evtl. Nutella-Bar besuchen, Koffer packen, late check out und gegen 16 Uhr Richtung Flughafen JFK - Abflug gegen 20 Uhr

Ein Museum möchte ich eher nicht besuchen - das MOMA hat eh in unserem Zeitraum m. E. wg. Renov. geschlossen, aber ansonsten richtig viel sehen.

Meint ihr, ist das so realistisch, wie wir das mal so aufgestellt haben ? Danke sehr für Euer Feedback.
 

Kekskrümelchen

FLI-Gold-Member
Beitritt
18 Sep 2008
Beiträge
2.689
Ihr macht Donnerstags eine Stadtrundfahrt und Montags dann nochmals mit der Big Bus Tour. Wenn ihr die Big Bus Tour nur als schon bezahltes Transportmittel nutzen wollt, dann solltet ihr beachten, dass diese Touren Zeitfresser sind. Mit der Metro kommt ihr schneller und flexibler zu euren Zielen.

Ob euer Plan so aufgeht, werdet ihr vor Ort feststellen. Setzt euch im Vorfeld Prioritäten, was ihr euch wirklich anschauen wollt und arbeitet nicht stur eine Liste ab. Ihr werdet spontan an der einen oder anderen Stelle länger verweilen als geplant.
 

holgipezi

FLI-Gold-Member
Beitritt
17 Apr 2012
Beiträge
2.660
Ort
SW Florida
hast Du beim neuesten Reisebericht von Cawu mitgelesen? Da kannst Du Dir auch viele interessante Anregungen für NYC rausziehen.
 

pietja

FLI-Member
Beitritt
20 Jan 2015
Beiträge
244
Ort
Rhein-Erft-Kreis
Wir haben dieses Jahr bei unserem vierten New York Besuch auch eine zweigeteilte Bus Tour gemacht. Das war zwar mal ganz nett, hat aber viel Zeit gekostet. Da Ihr ja schon eine Stadtrundfahrt im Programm habt würde ich Euch auch raten, lieber mit der Metro auf eigene Faust auf Erkundung zu gehen. Da der Bus auch nicht schneller voran kommt als der normale Verkehr und zusätzlich nicht so oft fährt, finde ich persönlich ihn als reines Transportmittel von A nach B nicht geeignet.
 

Kekskrümelchen

FLI-Gold-Member
Beitritt
18 Sep 2008
Beiträge
2.689
Die Touren mit dem Hop On Hop Off Bus sind super, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. Das sind aber keine Linien-Busse, die pünktlich die Stationen anfahren. Ihr müsst an jeder Station auf der Tour, an der ihr wieder einsteigen wollt, auf den nächsten Big Bus warten und hoffen, dass noch genügend Sitzplätze für euch alle frei sind. Ansonsten heißt es, auf den nächsten mit genügend freien Sitzplätzen zu warten.
 

holgipezi

FLI-Gold-Member
Beitritt
17 Apr 2012
Beiträge
2.660
Ort
SW Florida
nach meinem Verständnis wollt Ihr die Big Bus Tour machen, da die im Pass mit inkludiert ist. Stimmt das so? Wir haben sie vor 7 Jahren auch gemacht (da wir genügend Zeit hatten und uns die Füße wehtaten vom vielen Laufen :giggle:). Wie schon erwähnt wurde, sie nimmt wirklich mehr Zeit in Anspruch.
Ich würde mich dann auch auf 1 Stadtrundfahrten-Anbieter beschränken (entweder die deutschsprachige oder Big Bus). Vielleicht hätte es mehr Sinn gemacht den 3-Tages-Pass auf den Anfang zu legen :unsure: Aber Ihr werdet schon Eure Gründe für Eure Wahl gehabt haben.
 

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.135
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Thread Starter Thread Starter
  • #75
Danke für Euer Feedback, diese deutschsprachige Tour ist vom Umfang her wesentlich größer als die 2 Loops, die wir evtl. noch fahren werden mit Up- und Downtown. Gut zu wissen, dass da einiges an Zeit drauf geht, Aussteigen wollten wir nur an wirklich markanten Punkten.

BigBus war eigentlich nur gedacht als netter Transport von A nach B, weil er im Pass inkludiert ist. Auch das Wassertaxi war dazu mehr oder weniger angedacht.

Die Metro muss dann wohl stärker in unsere Überlegung mit rein gepackt werden.

Den Reisebericht von Cawu lese ich auch noch detailliert die nächsten Tage, ich hatte dazu auch schon mal angefangen das Forum zu durchforsten. Ich komme im Moment nicht mit allem hinterher hier....

Heute Mittag treffen sich wieder alle Reisenden und dann wird weiter geplant, auch inwiefern Zeittickets reserviert werden müssen, beim One World auf jeden Fall, soweit ich das bis jetzt gesehen habe.
 

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.135
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Thread Starter Thread Starter
  • #76
Hallo Ihr Lieben, unsere Reise kommt nun in 4 Wochen und unsere Planung steht soweit - Ostkanada wird verschoben / jetzt Standortreise. Gerne möchte ich Euch daran teilhaben und bin sehr neugierig zu hören, ob das so in Euren Augen realistisch erscheint. Ihr wisst ja, ich verreise ein wenig nach dem Japaner-Prinzip, d. h. ich möchte relativ viel sehen, will aber letztendlich Rücksicht auf meine 5 Mitreisenden nehmen. :-D

Geplant ist folgender Ablauf:

Mittwoch -
Ankunft am frühen Mittag, Hotelbezug Riu Plaza Times Square - Verpflegung HP / abends schlendern auf Times Square, Broadway, 5th Ave.

Donnerstag -
vormittags deutschsprachige Stadtrundfahrt - gebucht, 17 Uhr Tickets gekauft zu One World Obs. - mit Metro hin fahren

Freitag -
geführter Tagesausflug deutschsprachig nach Washington mit Kleinbus / Van

Samstag - und ab hier kann nun der NY-Pass auch eingesetzt werden für die komenden 3 Tage -
Madame Tussauds / evtl. mal den Trump-Tower anschauen / Empire am späten Vormittag besuchen / Kutschfahrt mittags im Central Park - Karten liegen vor / Top of the Rock abends (keine Kartenvorbestellung bislang (ob das klappt ?????)

Sonntag -
Battery Park mit Abfahrt zu Ellis Island und Freiheitsstatue / Stone Street / Wall Street und je nachdem, wie Zeit, Lust und Energie noch vorhanden ist, eine BigBus-Loop Downtown nutzen, ggf. auch Uptown in Teilen

Montag -
mit Metro zum Highline Park / Wassertaxi bis zur BrooklynBridge / Weiterfahrt zum UNO Building - dort evtl. eine spezielle Postkarte versenden, falls es dort noch möglich ist / mit Metro stadteinwärts zum Chrysler Building und zur Grand Central Station

Dienstag - Abreise gegen Abend -
evtl. noch morgens die Nutella-Bar mal besuchen oder etwas fussläufig zum Hotel unternehmen

Das ist doch nicht zu viel oder was meint ihr?

Ich würde so gerne noch so viel rein stecken, z. B. Fahrt mit der Roosevelt-Tram oder die Abendtour mit Circle Line oder eine geführte Tour durch die Wall Street. Aber ich glaube, das könnte dann echt zu heftig werden, auch für unsere Mitreisenden.

Habt ihr noch Tipps, was wir auf jeden Fall verändern sollten, weil es unrealistisch ist oder ganz einfach fehlt?

Vor Ort die 7-Tage-Metro-Card besorgen ist anscheinend der beste Weg oder ?

Ich bin immer noch am Lesen der Reiseberichte, aber die Berichte erschlagen mich förmlich mit den Eindrücken, das ist so ein totaler Wahnsinn, aber ich arbeite mich durch. Ich bin gespannt, ob die Stadt mich vor Ort auch so dermaßen begeistern wird, wie viele von Euch. Im Moment bin ich da noch etwas verhalten wg. des hohen Lärmpegels und dem steten Treiben der Stadt, die niemals schläft und will mich überraschen lassen.

Danke sehr vorab für Eure Mühe.
 

bruenor75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
7 Jan 2012
Beiträge
721
Ort
In der Nordheide
Ambitioniert aber machbar. High-Line sollte man zeitmäßig nicht unterschätzen.

Bzgl. des Themas UN kann ich auch uneingeschränkt eine Führung empfehlen. Wir haben letztes Jahr eine gemacht und das war phantastisch.
 

mali

FLI-Silver-Member
Beitritt
14 Dez 2010
Beiträge
1.646
Ort
Essen, Germany
Empire State würde ich empfehlen auf jeden Fall FRÜH dort zu sein. Später Nachmittag bedeutet in der Regel bis 2 Stunden Wartezeit.
Top of the Rocks ist die Beste Aussichtsplattform die ich kenne (kenne One World noch nicht) und der Aufzug ist der Knaller. Da würde ich auf jeden Fall versuchen eine Reservierung für Sonnenuntergang (halbe Std vorher) zu bekommen. OHNE Reservierung ... siehe Empire State...
 

Flofan2019

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Dez 2017
Beiträge
1.135
Ort
Rhein-Main-Gebiet
  • Thread Starter Thread Starter
  • #79
Ich glaube, dass man die Reservierungen am Tag zuvor oder am gleichen Tag nur so vor Ort vereinbaren und nicht vorbuchen kann oder habt ihr dazu andere Infos?

Also dann sich quasi ein Zeitticket ausstellen lassen muss. Ätzend, wenn man 2 x den Weg dort hin unternehmen muss, nur um die Zeit erhalten zu können, mal schauen, inwiefern uns mit dem Pass wenigstens 1 Warteschlange erspart bleiben kann. Ich meine, da hat man wenigstens 1 x diesen Vorteil.

Beim One-World haben wir ein Ticket genommen, bei dem wir m.W. keine oder nur geringe Warteschlangen haben werden - immerhin / also kein Standard-Ticket.
 

neuling123

FLI-Member
Beitritt
22 Jul 2019
Beiträge
78
Ort
Schleswig-Holstein
Roosevelt Island Tram kann man fix machen. Lohnt sich, finde ich.
Brookly Bridge ist auch sehr cool. Grand Central Terminal und die Bibliothek sind ebenso sehenswert. Ach, es gibt so viel zu gucken.
230 Fith Rooftop-Bar mit Blick aufs Empire State Building sehr nett.
Ich weiß gar nicht mehr, ob wir Empire State Building und Top of the Rocks vorher Karten bestellt hatten oder nicht:unsure:. Aber wir waren auch im Februar dort, da ging das noch mit den Tourimassen
[h=3][/h]
 
Oben