Ostküste 2019: Städte, Strände & einfach nur ne mega-coole Zeit

semmel

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Apr 2005
Beiträge
774
Ort
Mittelfranken
Mittwoch 31.07.2019

Ich hab mich jetzt doch entschlossen, doch einen Reisebericht zu schreiben – da ich eh ein Tagebuch anlege, geht das ja fast in einem Zug. Eigentlich wollten wir nach unserem 2017-er NY-Urlaub wieder nach Florida. Aber wie es halt manchmal so ist, fanden wir günstige Flüge nach JFK – wir durften wieder in „unser“ Ferienhaus in Little Compton – und ach ja, dann buchten wir halt.

Mit dabei wieder unsere „Reise-Buddies“ wie das letzte Mal – also insgesamt 4 Erwachsene und 4 Kids. Reiseroute: 5 Nächte NY (Hotel Freehand) / 1 Woche Little Compton / 2 Nächte Philly (Holiday Inn Express Walnut Street) / 2 Nächte Washington (Capitol Skyline Hotel) und zum Schluss 3 Nächte in Tinton Falls (Hawthorn Suites). Da wir diesmal eigentlich alle die gleichen Ziele hatten, haben wir uns für einen 12-Sitzer Bus entschieden. Beste Lösung – immer Unterhaltung im Auto – immer lustig – Parkgebühren/Maut sowie Tankgebühren wurden geteilt.

So, los geht’s – ich hoffe es finden sich ein paar Mitfahrer. Abfahrt nach Frankfurt ist geplant für 4.30 Uhr – und wir schaffen es sogar paar Minuten früher. Kurz davor noch schnell die letzten Sachen eingepackt und los geht die Fahrt. Ohne Stau oder sonstigen Verkehrshindernissen kommen wir ziemlich genau 2 Stunden später in Frankfurt an. Das Parkhaus ist gleich gefunden und ein freier Parkplatz ist kein Problem. Schnell noch ein Foto gemacht, damit wir wissen wo unser Auto steht, sind ja immerhin fast 3 Wochen!



Da wir bereits gestern online eingecheckt haben, gingen wir gleich zum Lufthansa Schalter. Bei 4 Personen hatten zum Glück nur Einer das SSSS auf dem Ticket – genaue Inspektion – aber alles halb so wild! Die Koffer schnell noch abgegeben, weiter zum AirTrain ins andere Terminal zum McDonalds.


Hier haben wir dann erstmal gefrühstückt. Ein bisschen Flugzeuge gekuckt, nochmal das WC besucht und bisschen ausgeruht. Zurück wieder mit dem Zug – diesmal 1 Station weiter als normal - und gleich zur Passkontrolle; hier war nichts los / dort hinten waren wir bisher noch nie; war eine kleinere Passkontrolle; wir waren mit einer andren Familie die einzigen die hier durch sind. Im Duty-Free noch paar Süßigkeiten gekauft; perfekt.

Mit der anderen Familie haben wir uns am Gate verabredet – sie sind schon 1 Tag früher angereist und haben am Flughafen übernachtet. Emma hat immer mal Ausschau gehalten und da waren sie. Für die Männer stand ein kaltes Bier bereit; für die Damen ein Sektchen. Prost, auf den Urlaub!


Dann kam die Durchsage „Freiwillige werden gesucht für den Flug um 17 Uhr…. Entschädigung….“ Wir haben uns angesehen – na das wär doch was, aber zu 8. war das nicht möglich; aber wir waren sozusagen „Stand-by“. Leider hat es nicht geklappt, wäre eine gute Finanzspritze gewesen. Aber gut, vielleicht ein andermal.

Im Flugzeug (A380) durften wir ganz durch gehen und hinten die Treppe hoch. Im oberen Bereich waren es ca. 10 Sitz-Reihen (2-4-2). Somit sehr entspannt und ruhig.


Wir schauten einige Filme (Queen, Die Toten Hosen) – Filme mit Musik sind echt gefährlich, man singt automatisch mit und kriegt vom Kind daneben eine mit dem Ellbogen in die Seite– „Ej Mama Pssst nicht so laut“ -, haben was gegessen und bisschen geschlafen.







Die Zeit verging diesmal echt wie im Fluge und wir sind überpünktlich am JFK-Airport gelandet. Raus aus dem Flieger und Richtung Immigration. Diese konnten wir am Automaten machen; leider hatte Felix als Einziger ein „X“ auf dem Ausdruck. So musste ich mich mit ihm anstellen. Das Ganze hat uns bestimmt 1 Stunde gekostet; warum er ein X hatte wissen wir bis heute nicht. Naja, dafür waren die Koffer schon da!

Danach ging es Richtung Airtrain. An einem Kiosk haben wir die Airtrain-Karten (eigentlich 5$ pro Person – Tipp 10-er Karte kaufen für 1 Familie kostet 26$, 8 Fahrten benutzen und 2 verfallen lassen oder an jemand weitergeben) sowie die Metro-Karten (7-Tageskarte 32$ pro Person) gekauft. An der Jamaica-Station mussten wir in die U-Bahn umsteigen. Auf geht’s Richtung Manhattan. Die Fahrt dauerte (mit 1x umsteigen) ca. 40 Minuten. Endlich an der 23th Streetangekommen, raus aus der U-Bahn und schon sieht man die ersten Hochhäuser



Besser kann es nicht gehen. Leider war das Wetter etwas bewölkt und es nieselte; war aber nicht weiter schlimm, denn heute machen wir sowieso nicht mehr viel. Ca. 5 Min. sind es zu Fuß zu unserem Hotel – das Freehand. Von außen schon mal Top. Innen auch sehr schön.
Unser Zimmer ist im 9. Stock ganz hinten im Eck – somit bekamen wir vom Fahrstuhl nichts mit. Nach dem Öffnen der Zimmertür erstmal ein kleiner Schock. Ui, ist das eng hier.



Aber Hausschuhe gab es immerhin…


Aber irgendwie auch gemütlich. Das wir Stockbetten haben, das wussten wir vorher – die Bettenverteilung war auch schnell geschehen. Kids oben, Eltern unten – ordentlich nach Geschlecht getrennt; Männlein links – Damen rechts.

Der Versuch eine 2. Tür zu finden – wo es evtl. im Zimmer weitergeht - scheitert und so richten wir uns gemütlich ein. Der Kühlschrank ist so klein, da passen grad mal 2 kleine Flaschen Wasser rein (die danach aber wärmer waren als davor). Aber gut, ist nicht weiter schlimm. Koffer auspacken müssen wir auch nicht, da eh kein Platz ist zum Verstauen. So machen wir uns nur kurz frisch und treffen uns an der Hotelbar; hier nehmen die Männer bereits ihr 1. NY-Bier für je 15$ ein. Schmeckt auch besonders gut…

Um das Hotel herum sind viele Essensmöglichkeiten und Läden. So laufen wir einfach mal los und landen bei Schnipper`s; eigentlich wollten wir im Park was essen aber da es bisschen regnet und man dort nur außen sitzen kann, war das mal nichts – wird verschoben auf die nächsten Tage. Bei Schnipper`s gibt’s Burger, Chicken & Co.


Allen schmeckt es sehr gut. Ein Walgreens lag auch gleich auf dem Rückweg zum Hotel – hier shoppten wir dann Wasser, Knabbersachen etc. für die nächsten Tage.




Danach geht’s zurück ins Hotel – sind alle doch etwas platt. Ab morgen ist besseres Wetter vorhergesagt. Bingo!





 

Zoe&Ben

FLI-Bronze-Member
Beitritt
11 Jan 2009
Beiträge
468
Ort
Zeiskam / Pfalz
Huhu!

Freue mich sehr, dass du dich dazu entschieden hast einen Bericht zu schreiben! Bilder durfte ich ja schon ein paar in deinem Status im Sommer sehen 😊

Bin gespannt was ihr alles erlebt habt, da wir ja in New York doch recht ähnlich unterwegs waren 😊
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.169
Ort
Hamburg
Haaaaaalt! Ich will auch noch mit! Du schreibst interessant, bin gespannt, was ihr noch so erlebt habt.
 

semmel

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Apr 2005
Beiträge
774
Ort
Mittelfranken
  • Thread Starter Thread Starter
  • #9
Schön dass sich ein paar Mitfahrer gefunden haben… weiter geht’s:

Donnerstag 01.08.2019

Guten Morgen New York,aufgestanden bin ich gegen 6.30/7 Uhr. Ganz passabel für den 1. Tag. Der Rest etwas später. Aber kein Stress, wir haben Zeit. So dauerte es bis 9 Uhr bis wir alle ausgehbereit waren. Der Blick aus dem Fenster – 1a Wetter – App gecheckt –heut und die nächsten Tage Sonne.:sun:

Mit der anderen Family haben wir uns für 9.30 Uhr im Madison Square Park verabredet. Frühstück gibt’s „to-go“beim Dunkin Donut um die Ecke.


Danach geht es mit der U-BahnRichtung Südspitze Manhattan.


Dort wollen wir mit der Staten Island Ferry nach Staten Island rüber fahren. Alle 30 Minuten kann man auf die Fähre; diese ist auch kostenlos. An der Freiheitsstatue vorbei und die Wolkenkratzer im Hintergrund; das allein ist die Fahrt schon wert.


Die Fahrt dauert so um die 20 Minuten. Drüben angekommen – erst mal Fotoshooting – danach weiter Richtung„Empire Outlet“
.


Das Outlet wurde grad erst eröffnet und wir freuen uns auf einige Schnäppchen. Bei Levis, Crocs, Old Navy,Gap etc. werden wir fündig. Das Outlet ist schön, noch ein bisschen im Bau und alle Läden sind noch nicht geöffnet – aber jeder hat was gefunden.



Es müsste so gegen 15 Uhr gewesen sein als wir fertig waren; kurze Beratung wie es weitergehen soll. Einstimmig wird China-Town beschlossen. Wir wollen in das Restaurant vom letzten Mal. Zuerst haben wir überlegt, die Einkäufe ins Hotel zu bringen, aber das wäre zu umständlich gewesen. Auf der Fähre wurden dann die Einkäufe umgepackt - Tasch ein Tasche.
Mit Sack und Pack fuhren wirRichtung China-Town.


Das Restaurant war schnellgefunden, doch oh Schreck. Aus dem B im Schaufenster wurde ein D .:unsure: Also nicht so dolle! Aber wir waren mutig und sind reingegangen. Gleicher Tisch wie 2017; gleiche Bedienung, genauso schmuddelig. Die Essensbestellung war wieder spannend, Kellner verstand uns nicht, wir ihn nicht; wir zeigten ihm Bilder waswir 2017 gegessen haben, ein kurzes Ok von ihm war die Antwort.

Aber jedem hates geschmeckt (y). Das Ergebnis:


Gegenüber sind diese Chinesischen-Souvenir-Shops – hier haben wir noch ein bisschen gestöbert.
Danach fuhren wir mit der U-Bahnzurück ins Hotel. Hier kurze Entspannungspause; die Einkäufe nochmal angesehen und uns über die schönen Sachen gefreut.

Gegen 18 Uhr sind wir wieder los. Ziel ist der „Vessel“. Das ist ein Kunstwerk, mit über 2500-Treppen-Stufen und 15 Stockwerken. Wir hatten kostenlose Tickets für den Besuch zw. 18.50-19.50Uhr. Mit der U-Bahn bis Endstation Hudson Yards, raus aus der Station und dawar das Ding. Ui, doch ganz schön hoch, aber gut.


Zu 7. sind wir die Treppen hochgelaufen. Mit hochroten Köpfen und ganz schön außer Atem standen wir oben und die Aussicht war echt schön. Die Sonne ging grad unter, und wir machten etliche Fotos.



Hotel gegenüber – in den Pool würden wir jetzt gern hüpfen


Das ganz oben sind wir.


Der Abstieg ging etwas leichter voran als der Aufstieg; es hat sich aber echt gelohnt.
Zurück zur Subway, Richtung Hotel. An der 23-Strasse kamen wir mal wieder aus einem anderen Ausgang raus.Komisch, nie derselbe U-Bahn Ausgang. Kurz nach dem Snapchat-Haus (ein Haus mit einem knallgelben Snapchat-Logo dran – super zum orientieren) geschaut und schon hatten wir einen Plan wo wir sind. Zufällig kamen wir gleich an einem Bath-and-Body-Laden vorbei - Händewaschen war angesagt. Die Männer sind schonmal weiter zu 7-Eleven –ein paar Getränke kaufen. Treffpunkt für alle: Unser Park- unsere Bank!



Gleich gegenüber ist ein schöner Spielplatz – wir hatten alles im Blick. Die Kleinen waren auf dem Spielplatz und zufrieden, die Großen auf dem Bänkchen gesessen und auch zufrieden – es gab Wlan. Hier ist halt echt immer was los – man kann nur schauen – schauen –schauen.

Zurück im Hotel dann die Super-Idee - von wem auch immer - mal auf die Rooftop-Bar des Hotels zuschauen. Die Kids dürfen hier nicht mit und sind in die Zimmer gegangen. Also gut, im hinteren Eck des Hotels ein Extra Schalter für die RTBar:Passkontrolle, Zimmerkarte gezeigt – Passt alles. So, 1. Hürde gemeistert. Wir mussten durch einen extra Gang gehen zu einem separaten Aufzug. Hier haben wir dann das erste Mal bemerkt, dass wir nicht ganz passend gekleidet waren.
Aber egal, es kennt uns keiner und wir wollen nur mal schauen.
Mit Sack und Pack also rein in den Aufzug. Der DJ ist gleich mal mit uns hochgefahren. Oben angekommen –rappelvoll. Wir mit unseren Rucksäcken und Taschen sind kaum durchgekommen.Haben uns mal in eine Ecke gestellt und das ganze Treiben beobachtet. DieAussicht war natürlich schön! Aber zu voll.
Nach 15 Min sind wir wieder gegangen. Kurz vor dem Aufzug haben wir noch eine Tür entdeckt – die war aber ganz Special. Mit Security davor. Wäre schon mal interessant gewesen, was dawohl dahinter war?!? Na gut, im Nachhinein haben wir uns gefragt, warum wir nicht mal gleich zur Eröffnung gegen 17Uhr hoch sind – nur mal so zum Fotografieren- aber da hat irgendwie keiner dran gedacht.
Im Zimmer dann – bisschen Handy geschaut und mal wieder 1a in den superbequemen Betten geschlafen.
 

nicky69

FLI-Bronze-Member
Beitritt
2 Sep 2012
Beiträge
719
Ort
Schwabach
Hallo Simone,
lese natürlich auch mit...kenne ja schon einige Bilder von Eurer Tour, aber jetzt kann ich mir das alles in Ruhe mal durchlesen bzw. schauen...

LG Nicole
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.169
Ort
Hamburg
Das Restaurant hatte ein D? Die Klassifizierung geht doch nur bis C oder wurde das geändert?

Ihr seid ja mutig, dass ihr da gegessen habt. Ich hoffe, ohne Folgen. ;)
 

semmel

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Apr 2005
Beiträge
774
Ort
Mittelfranken
  • Thread Starter Thread Starter
  • #13
ne keine Folgen - alles Safe. Das war ein D - wir waren auch erschrocken . Aus der Glaskaraffe mit dem Wasser hat allerdings keiner getrunken !

Das Restaurant hatte ein D? Die Klassifizierung geht doch nur bis C oder wurde das geändert?

Ihr seid ja mutig, dass ihr da gegessen habt. Ich hoffe, ohne Folgen. ;)
 

Cawu

FLI-Silver-Member
Beitritt
8 Okt 2013
Beiträge
2.211
Ort
Schwarzwald
Hallo Simone,
wartet ich komme auch noch sehr gerne mit! Klasse , dass Du wieder einen RB schreibst (y)!
Fängt richtig gut an - und das mit dem Chinesen :giggle: - Hut ab! Freu mich auf die Fortsetzung!

Liebe Grüße
Carmen
 

holgipezi

FLI-Gold-Member
Beitritt
17 Apr 2012
Beiträge
2.570
Ort
SW Florida
Simone, ist noch Platz? Ich hänge mich mich gerne noch mit dran :giggle: (zumal wir im Dezember auch 3 ÜN in NYC haben... eigentlich zu wenig, obwohl wir 2012 schon einmal dort waren)
 

Sommarsverige

FLI-Gold-Member
Beitritt
5 Apr 2009
Beiträge
3.459
Ort
Hamburg
Simone, ich bin natürlich auch dabei! Werde den Großteil zwar nachlesen, da es morgen ins geliebte Florida geht und die erste Woche auf der Cruise werde ich wohl nicht so viel online sein..
Aber ich bin dabei und freue mich, dass Du einen Bericht schreibst!

Gruß, Birte
 

marie-65

FLI-Silver-Member
Beitritt
6 Jan 2005
Beiträge
1.771
Ort
Augustusburg
Oh ja, ich bin auch dabei und finde den Anfang schonmal sehr interessant!
Hast du evtl. noch andere Fotos vom Freehandzimmer? Das sieht ja wirklich winzig aus mit den Etagenbetten!

Herzliche Grüße
marie65
 

semmel

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Apr 2005
Beiträge
774
Ort
Mittelfranken
  • Thread Starter Thread Starter
  • #19
Hi, ich glaub mehr Bilder haben wir nicht . Notfalls mal über Google schauen. Es gibt da ja auch andere Zimmer ! Wir würden aber wieder in das Hotel gehen .... man ist dort ja eh nur zum schlafen

Oh ja, ich bin auch dabei und finde den Anfang schonmal sehr interessant!
Hast du evtl. noch andere Fotos vom Freehandzimmer? Das sieht ja wirklich winzig aus mit den Etagenbetten!

Herzliche Grüße
marie65
 
Oben