Ostküste 2019: Städte, Strände & einfach nur ne mega-coole Zeit

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.584
Ort
Hamburg
Muss ich mich angesprochen fühlen? :-p

Ich bin bekennender Pass-Käufer :) Habe ja schon 3 verschiedene ausprobiert und liebe es ;)
Wir haben das in NYC auch gemacht und uns unheimlich gestresst gefühlt, weil wir ja alles noch mitnehmen wollten.

Mach ich nicht wieder.
 

Ele

FLI-Platinum-Member
Beitritt
19 Mrz 2003
Beiträge
6.735
Ort
Nottuln
Hach, tolle Fotos!
Und ich merke gerade wieder, dass ich unbedingt nochmal nach New York möchte.

Wir sind auch nicht diejenigen, die hektisch von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit hetzen.
Einfach durch die Stadt stromern, gucken und staunen und dann dort bleiben, wo es einem spontan gut gefällt.
Wir hatten z.B. das Nutella-Café auf unserer To-Do-Liste. Von dort aus wollten wir eigentlich mit Metro oder U-Bahn wieder Richtung Schiff fahren. Aber dann war das Wetter so toll, die Gegend so schön...das sind wir einfach ganz gemütlich losgelaufen. Das war so schön und wir hätten so viele tolle Ecken gar nicht gesehen, wenn wir, wie eigentlich geplant, zum nächsten Ziel gefahren wären.
(die platten Füsse, die man dann hinterher hat, muss man einfach ignorieren :giggle:)


Eure Park-Pausen gefallen mir auch ausgesprochen gut (y).
Ich fand es auch toll, dass man in diesem Großstadttrubel immer wieder ruhige (und grüne) Ecken findet.
 

Kati08

FLI-Member
Beitritt
19 Jan 2014
Beiträge
218
Ort
Limburg
Also der Teil mit New York hat mir schon mal ausgesprochen gut gefallen (y)
Ich finde so erlebt man eine Stadt viel mehr, wie man zu jeder Sehenswürdigkeit rennt zwischendurch noch ein paar Geschäfte mitnehmen und die Sache ist perfekt :giggle:.

Jetzt bin ich mal auf den Teil mit Little Compton gespannt, das sagt mir nämlich so gar nichts...
 

Turbotobi76

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Jun 2009
Beiträge
2.050
Ort
Filstal
Toller Bericht und super Fotos. (y)

Steigert die Vorfreude auf unseren Abstecher nach NY enorm.

Da wir nur 2 Tage vor Ort sein werden haben wir uns entschlossen auch keine Pässe zu holen lohnt sich einfach nicht.

Bis auf das Empire State Building wollen wir nur die kostenlosen Möglichkeiten die NY ja auch bietet bietet ausnutzen ( Central Park, Highline, The Vessel ,etc.)

Besonders krass finde ich das Foto von eurem 4 Bett Zimmer! Da bin ich ja mal gespannt wie unser Zimmer wird das wir auch mit 2 Kindern nutzen.

GRuß Tobias
 

semmel

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Apr 2005
Beiträge
796
Ort
Mittelfranken
  • Thread Starter Thread Starter
  • #46
Hi, das geht schon irgendwie. Man ist ja echt die meiste Zeit unterwegs. Und zum schlafen tut es das Zimmer auf alle Fälle. Die Betten sind groß und megabequem.
LG

Toller Bericht und super Fotos. (y)

Steigert die Vorfreude auf unseren Abstecher nach NY enorm.

Da wir nur 2 Tage vor Ort sein werden haben wir uns entschlossen auch keine Pässe zu holen lohnt sich einfach nicht.

Bis auf das Empire State Building wollen wir nur die kostenlosen Möglichkeiten die NY ja auch bietet bietet ausnutzen ( Central Park, Highline, The Vessel ,etc.)

Besonders krass finde ich das Foto von eurem 4 Bett Zimmer! Da bin ich ja mal gespannt wie unser Zimmer wird das wir auch mit 2 Kindern nutzen.

GRuß Tobias
 

semmel

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Apr 2005
Beiträge
796
Ort
Mittelfranken
  • Thread Starter Thread Starter
  • #47
So, meine lieben Mitfahrer… unser Roadtrip beginnt… JETZT:

05.08.2019
Heute geht es raus aus der Stadt. Langt auch nach 5 Tagen. So schön wie es ist, aber auch schön weiter zu fahren. Mit Sack und Pack trafen wir uns gegen – glaub ich – 9.30 Uhr in der Lobby mit den anderen. Zügig wanderten wir mit zig Koffern und Taschen zur U-Bahn. Unterwegs gab es noch Sandwich für to-go. Einmal mussten wir umsteigen aber das war – wie schon hinwärts - alles kein Problem.




Ab der Jamaica Station sind wir dann mit dem Airtrain weiter zu den Autovermietungen gefahren. Von oben haben wir schon die ganzen Autos gesehen – welcher wird wohl unserer sein?




Avis ist gleich gefunden. Das bürokratische übernahmen die Männer, wir diskutierten eifrig die Autos die bereit standen. Dann die Zuteilung A6 …. Ui, der ist aber echt groß.




Wir haben uns dieses Jahr für einen 12-Sitzer entschieden. Da wir eh meist alles zusammen machen und die Fahrten nach Washington und Philly so entspannter verlaufen. Auch die Kosten von Auto, Sprit, Maut können geteilt werden.
Die Koffer, Taschen und Rucksäcke waren schnell eingeladen – Platz war genug, auch noch für weitere Einkäufe. Die Sitzverteilung wurde schon auf der U-Bahn Fahrt festgelegt. Vorn die Männer, 2. Reihe die Damen, 3. Reihe die Teenies und hinten die Minis. Auch die Aufgabenverteilung war geregelt: Männer – Fahrer, ich hab Karte gelesen, die Kleinen hatten immer die Süßigkeitentüten und Getränke gab es mittig in der Kühlbox. Und der Rest hat gechillt.
So, los geht die Fahrt. Schon das ausparken war kniffelig – da das Auto so ewig lang war und das Nachbarauto ganz schön knapp eingeparkt hatte. Aber dann lief es gut. Am Anfang hatten wir bisschen Stau aber sobald man aus dem Großraum NY raus war, ging es super voran.




Unterwegs hielten wir an einem Rastplatz – wo genau der war weiß ich leider nicht mehr, irgendwo nach NY und vor New Haven. Es gab aber für jeden etwas – MC D, mexikanisch, Dunkin D., und bestimmt noch anderes; dann noch Getränke für die Fahrt aufgefüllt und weiter geht es.




Nächstes Ziel war der Yale Campus in New Haven. Dummerweise haben wir uns dort irgendwie so verfahren und wir sind dann irgendwie wieder umgedreht und auf einmal waren wir wieder auf der Autobahn Richtung Norden. Na gut, war wohl nichts. Schade, aber kann man nichts machen. So ging die Fahrt weiter. Die Kids warn beschäftigt mit den Heften die ich ausgedruckt hatte – war hier mal Tipp im Forum. Sogar die Großen hatten ihren Spaß und waren eifrig am Punkte sammeln.




Next Stop – Walmart in Fall River. Der erste große Einkauf. Dass das Ganze nicht alles eskaliert, haben wir uns eine feste Zeit gesetzt. Hat eigentlich ganz gut geklappt.










Einkäufe ins Auto verstaut und die letzte halbe Stunde Autofahrt in Angriff genommen. Schön, wenn man die Gegend wieder erkennt. Die Einfahrt zum Haus haben wir diesmal ohne Probleme gefunden.

Unsere Gastgeberin war gerade im Garten unterwegs als unser – wie wir ihn nannten – „Mexikaner-Bus“ vorgefahren ist. Sie hat erst verwundert geschaut, wer da zu ihr kommt….Dann war die Freude aber groß; gleich mal einen Begrüßungsdrink zu uns genommen. Da die Zimmerverteilung wie letztes Mal war, war das auch schnell geschehen. Wir haben uns für die nächste Woche häuslich eingerichtet – endlich Platz für alles.





Abends haben wir dann gegrillt und einfach die Ruhe genossen. Die nächsten Tage werden nicht mehr so Actionreich werden – viel Strand – viel shoppen – einfach mal nichts tun. Das ist Programm für diese Woche.




 

Turbotobi76

FLI-Silver-Member
Beitritt
17 Jun 2009
Beiträge
2.050
Ort
Filstal
Musste grad echt schmunzeln.

Weil ich genau das gleiche Plane.

Mietwagen übernehmen, raus aus NY und dann den nächsten Walmart für einen Großeinkauf ansteuern :giggle:(y)

GRuß Tobias
 

semmel

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Apr 2005
Beiträge
796
Ort
Mittelfranken
  • Thread Starter Thread Starter
  • #50
Jetzt gibts gleich mal einen Doppelpack, denn die Tage sind ziemlich ähnlich:

06.08.2019

Guten Morgen Little Compton.

Wie ruhig es hier doch ist – man hört nichts. Nur der Kaffeeduft kommt langsam in den 1. Stock. Zum Frühstück gab es Ei, Speck, Toast, Nutella etc. Ganz gemütlich außen auf der Terrasse. Es war schon richtig warm heute, so beschlossen wir heute gleich mal zum Strand zu fahren. Ziel der Little Compton Beach – Fahrtzeit ca. 20 Minuten.Es war zwar bewölkt, aber doch warm.


Das Auto wurde mit Strandstühlen, Decken, Handtüchern und allen möglichen bestückt. Schon praktisch so ein großer Kofferraum, alles rein fertig. Umgezogen haben wir uns der Reihe nach im Auto, da es hier keine Umkleiden gibt. Nur Dixie-Toiletten und da wollten wir uns nicht umziehen. Die Kids stürmten sofort ins Wasser und starteten eine Schlammschlacht. Solange bis der Pfiff vom Bademeister kam, not allowed. Gut, ist ja auch blöd wenn im Schlamm ein Stein ist und die werfen damit rum. Aber Spaß hat es gemacht, für 10 Minuten.



Wir blieben ca. 3 Stunden am Strand. Parkgebühren sind in der Gegend üblich. Heut waren es 15$ fürs Auto.






Danach fuhren wir weiter nach New Bedford. Dort ist ein Dicks Sporting Goods Geschäft und daneben ein Target. Da wir heute wieder grillen wollen, brauchen wir paar Kleinigkeiten. In beiden Geschäften haben wir gut Zeit verbracht, dann geht’s zurück ins Haus.



Grill an – Steak – Hühnchen – Brot – Kartoffel drauf. Salat und fertig ist das Abendessen. Vorm Essen dann die berühmte Cocktail-Time unserer Gastgeberin. Ein Glaserl Wein, dazu verschiedene Käsesorten und Cracker. Ist hier immer so – uns gefällt es. Gibt’s daheim jetzt auch öfter mal.




Danach sind wir vor zum Hausstrand – keine 5 Minuten Fußweg; nur die Straße vor. Sonnenuntergang genossen, dann wieder zurück.



Dann endlich wieder zocken – wir mögen gern Phase10, Schnauz, Rummikub, SkipBo. Dafür war in NY leider kein Platz im Hotel. Aber jetzt jeden Abend!!! Dazu ein Gläschen Gin-Tonic bzw. Bacardi-Cola und schon läuft es….



07.08.2019
Ihr seht schon die Tage werden jetzt nicht sonderlich spannend, da in der Woche hauptsächlich entspannen auf dem Programm steht. Natürlich haben wir jeden Tag bisschen was unternommen, aber bei weitem nicht so viel wie die Tage davor. Nicht mal nach Newport oder nach Boston haben wir es diesmal geschafft! Aber das war für jeden so in Ordnung.

Geweckt wurden wir heute von der Gärtner-Truppe, die die ewig langen Hecken in Form brachte.



Beim Frühstücks-Spiegelei mit Speck kurz den Tag besprochen. Die Kids wollen wieder zum Strand – für uns auch ok. Gleiches Ritual wie gestern alles rein in den Bus – fertig. Abfahrt. Heute war sogar ein Hot-Dog-Stand fast direkt neben uns.







kurze Bus-Auszeit


Die HotDogs waren sehr lecker und vor allem war es lustig – wenn die Möwen die Leute angegriffen haben um das Brötchen bzw. die Chipstüten zu schnappen. Vermutlich blieben wir heute sogar länger als gestern, da wir so nicht mehr viel gemacht haben.

Auf dem Rückweg zum Haus haben wir neben der Tankstelle – ein Eis geholt.Das Sortiment wechselt täglich...



Das wurde uns von unserer Gastgeberin empfohlen. Und war auch sehr lecker. Daneben im Liquor Store haben wir die Biervorräte der Männer aufgefüllt.

Im Haus dann haben die Kids Schoko-Cookies gebacken. Heute wollten wir Pizza holen. Im Ort gibt es nur 1 Pizzeria, somit war es keine wirklich schwere Entscheidung – es wird die A1 Pizza. Dort schmeckt es jedem und so sind die Männer mal hingefahren, da wir keine Karte hatten. Wir haben derzeit den Salat vorbereitet und die Cocktail-Time genossen.




Pizza war wieder mal sehr lecker. Der Abend klingt aus – mit zocken – wie immer!
 

Revilo

FLI-Gold-Member
Beitritt
7 Apr 2017
Beiträge
3.584
Ort
Hamburg
Ach, Cocktail Time kennen wir aus unserem Hotel auf Key Largo. Da kam zum Sonnenuntergang auch immer ein Hotelmitarbeiter rum und man konnte Weiss- oder Rotwein wählen. Klasse Sache!
 

holgipezi

FLI-Gold-Member
Beitritt
17 Apr 2012
Beiträge
2.659
Ort
SW Florida
man beachte das schlafende Kind... und das Handy immer griffbereit :LOL: (das kommt mir so verdammt bekannt vor :cool:)

Entschleunigte Tage sind aber auch wirklich Balsam für die Seele nach dieser Reizüberflutung (y)
 

semmel

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Apr 2005
Beiträge
796
Ort
Mittelfranken
  • Thread Starter Thread Starter
  • #54
08.08.2019

Heute ist Strandpause angesagt.Nach dem Frühstück fuhren wir nach Wrentham ins Outlet; Fahrtzeit ca. 1 Stunde.Im Outlet ist zurzeit Baustelle, aber die Läden sind alle geöffnet. Es gibtdemnächst dort einen schönen Spielplatz und die Wege zwischen den Läden werden saniert. Wir haben uns getrennt; Treffpunkt: 3 Stunden später. BeiVans – Gap – Old Navy – Levis – Bath and Body, Tommy H.… waren wir erfolgreich. Für jeden war mal wieder was dabei. Alle waren zufrieden.



Heimwärts fuhren wir ein bisschen anders – sozusagen querfeldein. Plan war den Super-Target in North Attleboro zubesuchen. Gegenüber haben wir einen Five Guys entdeckt – und schon kam Hunger auf. Also Planänderung; Blinker gesetzt: erstmal was essen; gut das wir uns bei unserer Gastgeberin für das Abendessen abgemeldet hatten. Das Essen war mega-lecker. Hier werden wir bestimmt mal wieder vorbeikommen.





Danach dann shoppen im Target (diesmal wirklich nur Kleinigkeiten) und Rückfahrt ins Haus. Pünktlich zum Sonnenuntergang waren wir am Hausstrand.








Minimales Shopping-Chaos


Abends wurde dann Phase10 gespielt. Für uns Entspannung – für den Bericht grad etwas langweilig.


09.08.2019

Frühstückstagesbesprechung: Heute wird wieder ein Strandbesuch gewünscht. Aber nicht zum Little Compton Strand sondern zum Horseneck Beach (gute halbe Stunde Fahrt).



Dieser ist uns gut aus dem letzten Urlaub in Erinnerung mit schönen Wellen, Umkleiden, schönen Sand. Nur letztes mal war leider Hai-Alarm und man durfte nicht ins Wasser.

Diesmal war alles ok. Parkgebührbezahlt, schön weit vorn geparkt. Mit Sack und Pack ging es zum Strand.

UnserLager war gleich aufgebaut. So schnell konnten wir gar nicht schauen, waren die Kids im Wasser. Der Wellengang war echt der Hammer. Ich war auch drin und mich hat es sogar umgehauen! Aber hat Spaß gemacht. Die Sonne war allerdings heute echt heftig! Ich schätze mal wir waren gute 4 Stunden am Strand. Dank der Duschen und Umkleiden konnten wir danach sauber zurückfahren.

Das Wichtigste ist dabei –Surfbrett und ne Tüte Chips












Heute Abend wollen wirBurger/Steak grillen. Fleisch kauften wir im örtlichen Tante-Emma-Laden. Hier gibt es halt einfach alles, Bäcker, Metzger, Werkzeuge, Getränke, Andenken,Süßigkeiten, Handtücher und paar Klamotten.

Als wir aus dem Laden rauskamen,sahen wir die Männer mit den Kids im Auto mit offener Schiebetür fahren – Musiknatürlich auch nicht grad leise! Oh Mann, die kann man echt nie allein lassen.Die Kids fanden es super. Auch die paar Leute die da unterwegs waren mussten lachen.



Im Haus dann nächster Tages-Punkt.Heute spielt der FCN. Und da meine beiden Männer ja bekennende (und leidende) Club-Fans sind, musste das Spiel irgendwie verfolgt werden. Mit 2 Handys und 1 Tablet ging es auch ganz gut. Keine Ahnung wie die es gesehen haben; Bayern1 liefjedenfalls nebenbei auch – gewonnen haben sie auch.





Da schmeckten die Burger gleichnochmal besser. Hammer, wie die Zeit rennt; bald geht’s weiter nach Philly und Washington.

Tägliche Besucher
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.155
Sehr schöne Gegend da oben! (y)
Die Atmosphäre in Eurem Ferienhaus mit dem umliegenden Gelände gefällt mir sehr. Wenn dann auch noch 2 befreundete Familien das zusammen machen, hört sich das in Eurem Fall auf jeden Fall nach Spaß und Entspannung an. (y)

Lese gespannt weiter. :-D

LG,
Topefa
 

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.593
Ort
Leverkusen
Boahhhhh Simone, jetzt bin ich ganz in Ruhe und voll dabei mal nachgereist......so schöne eure Eindrücke von NY und ich freu mich wie Bolle, dass dies im Juni für ne Woche mit dem Texelkind im Kalender steht (y)!

Auch Eurer Haus, die Truppe und die Unternehmungen sind toll - nix ist langweilig, ich bin gespannt auf mehr davon!
 

Cawu

FLI-Silver-Member
Beitritt
8 Okt 2013
Beiträge
2.416
Ort
Schwarzwald
Ich musste erst einmal aufholen. Ich finde Deine Reiseberichte toll und Emma ist echt Zucker! Auch der Große verbreitet immer gute Laune! Uns hat Neuengland dieses Jahr absolut überzeugt - die Landschaft und die Häuser sind einfach ein Traum. Freu mich auf die Fortsetzung ...

LG, Carmen
 

semmel

FLI-Silver-Member
Beitritt
2 Apr 2005
Beiträge
796
Ort
Mittelfranken
  • Thread Starter Thread Starter
  • #58
Hallo Ihr Lieben, ich hoffe ich hab noch ein paar Mitfahrer an Bord.... Weiter gehts:

10.08.2019

So kann der Tag beginnen…




Heute wollten wir mal einen anderen Strand ausprobieren, der nur 5 Fahrminuten entfernt ist. Dort angekommen, hat es uns aber nicht gefallen und wir sind weiter zum Little Compton Beach gefahren; da wissen wir was wir haben.

Da wir heute Abend mit unserer Gastgeberin zum Essen verabredet waren, wollten wir nur mal kurz bisschen zum Strand. Da heute Samstag war, war der Parkplatz sehr voll. Wir wollten schon umdrehen, da entdeckten wir ganz am Rand einen Parkplatz, direkt in Erster Reihe. Dann wie immer. Umkleide im Bus, Kids im Wasser, wir am chillen….Nach ca. 2 Stunden sind wir heimgefahren, duschen und fertig machen.







Zum Abendessen geht’s ins Fischrestaurant „The Back Eddy“. Das ist in direkter Nähe vom Horseneck Beach. Das Restaurant war proppevoll – ohne Reservierung geht da nichts. Das Essen war super lecker.







Da ich jetzt nicht so der Fischliebhaber bin, bin ich bei Fish & Chips geblieben (das geht grad so). Es gab natürlich auch Lobster und Lobster-Roll.






Nach dem Essen sind wir raus auf den dazugehörigen Bootssteg. Echt schön hier. Auf dem Rückweg haben wir ein Eis neben der Tankstelle mitgenommen. Daheim haben wir vermutlich gezockt…





11.08.2019

Unser letzter ganzer Tag hier. Wie schnell die Zeit vergeht!! Kaum zu glauben. Da wir gestern schon die Strandhandtücher gewaschen haben und das Auto entsandet haben, haben wir beim Frühstück beschlossen nach Darthmouth zu fahren. Dort gibt es eine Mall u.a. mit Hollister, A&F, etc. Und da das bei den Teenies noch auf der To-Do-Liste stand, gings nach dem Frühstück los. Zuerst bekamen wir aber vom Nachbarhund Besuch.






Zur Mall sind wir mal querfeldein gefahren. So sieht man mal andere Ecken der Gegend. Dort angekommen haben wir uns wieder aufgeteilt und einen Treffpunkt ausgemacht. Die Mall ist jetzt nichts Besonderes, aber die gewünschten Läden waren da und die Kids shoppten mal wieder 1a.


Fürs Abendessen haben die Kids sich Nudeln gewünscht. Gut, das gegenüber der Mall ein Target war. Hier haben wir alle Zutaten für das Abendessen gekauft. Gemeinsam haben wir gekocht und außen auf der Terrasse gegessen. Es gab Nudeln mit roter und weißer Soße. Dazu Salat und Brot. Einfach – aber lecker.




Dann ist den Männern aufgefallen, dass das Bier für den letzten Abend knapp werden könnte. Schnell zum Liquor Store – gleichzeitig haben wir eine Eis-Bestellung aufgegeben. Kurz drauf kamen die Männer mit Eis, aber ohne Bier. Der Laden war schon zu, also schön einteilen die letzten Dosen für heute Abend.



Nach dem Essen sind wir bisschen ums Haus rumgelaufen. Der Sonnenuntergang heute war extrem schön.






Abends hat sich jeder ins Zimmer verkrochen um die Koffer zu packen. Einer wurde fertig gemacht und erst wieder in Deutschland geöffnet. Kam doch schon was zusammen beim Einkaufen.


Die Kids überlegten schon wie sie den bereits liebgewonnenen „Morgenkreis“ (immer vor dem Frühstück und ohne Eltern – so kann man einiges besprechen) fortführen können. Da wir ab morgen in Hotels wohnen wird das bisschen schwer werden.
 

topefa

FLI-Gold-Member
Beitritt
22 Mai 2012
Beiträge
4.155
So schön entspannend bei Euch! (y)
Tolle Morgenstimmung im Neuengland-Garten und auch sehr schöne Sunsets. (y)

Schön, dass die Kinder so ein Ritual liebgewonnen haben. :)

LG,
Topefa
 
Oben