Sind wir nicht alle ein bisschen Dopey

floridalove

FLI-Member
Beitritt
26 Nov 2014
Beiträge
200
Ort
DUS
Wow, tolle Leistung. Da kannst Du stolz drauf sein! Bei Deinem Bericht kommen die ganzen Emotionen
auch super rüber, sehr schön. Fast als wäre man live dabei(y)
 

DerTobi75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
29 Okt 2009
Beiträge
607
  • Thread Starter Thread Starter
  • #124
Boah, herzlichen Glückwunsch zu den Leistungen - Wahnsinn!

Das mit dem Küßchen ist ja nett, hätte ich auch gemacht :cool: !

War war denn der Dopey Nachtisch?
Danke ;)

Der Dopey Nachtisch war das kleine Gläschen auf dem Foto mit der Dopey Medaille. Unten war Kuchen mit Diamanten aus Zucker (?) drin, dann noch zwei Cremes und eben die Dopeymütze aus Schokolade, war sehr lecker :)


Einfach nur Wahnsinn, was Du auf Dich genommen und geschafft hast. Meinen allergrössten Respekt!
Dem kann ich mich nur anschließen. Einfach der Wahnsinn und granz großen Respekt für deine Leistungen!
Wow, das ist echt mal ne Leistung. Habe so rein gar nichts mit Laufen zu tun, aber fand deinen Bericht bisher sehr interessant und lese auch weiterhin noch gerne mit
Respekt, mega Leistung!!!
Wow, wow, wow! einfach nur mega! Herzlichen Glückwunsch

Bin gespannt, wie es noch weitergeht
Ich erblasse vor Ehrfurcht! Was tust du dir da an? Da gehört eine große Portion Disziplin dazu, so früh aufstehen, die Meilen abspulen und das gleich an vier Tagen hinter einander.

Respekt und herzlichen Glückwunsch!
Wahnsinn! Tolle Leistung! Herzlichen Glückwunsch (y)!
Wow, tolle Leistung. Da kannst Du stolz drauf sein! Bei Deinem Bericht kommen die ganzen Emotionen
auch super rüber, sehr schön. Fast als wäre man live dabei(y)
Respekt, ganz tolle Leistung. Herzlichen Glückwunsch (y)
Danke Euch, freut mich, wenn der Bericht gefällt. Es fürchte aber, die restlichen Tage werden ein bisschen kürzer und langweiliger ausfallen. Es war dann doch die Luft ein wenig raus und ich habe auch nicht mehr soviel fotografiert. Auch in den InstaStories hat man das, glaube ich, ganz gut gemerkt. Es geht jetzt aber gleich mit dem Montag weiter.
 
Tag 17 - Der Tag danach & noch ein Tag am Meer

DerTobi75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
29 Okt 2009
Beiträge
607
  • Thread Starter Thread Starter
  • #125
Tag 17 - Der Tag danach & noch ein Tag am Meer ⛱

Ich werde von lauten Gesprächen aus dem Schlaf gerissen. Nebenan sind seit gestern Leute eingezogen, die sehr laut Reden. Die Pappwände des Best Western tun ihr übriges, um jede Konversation mit zu bekommen. Ein verschlafener Blick auf die Uhr verrät mir, dass der Wecker eh in ein paar Minuten klingeln wird.

Also schau ich mir noch die Glückwünsche und Postings an, die über Nacht angekommen sind und freue mich drüber. Ja, ich glaube, enttäuscht muss ich wirklich nicht mehr sein.

Das Aufstehen fällt noch etwas schwer, die Oberschenkel wollen erst nicht so richtig, kommen dann aber auch in Schwung. Wir machen uns kurz frisch und dann geht es zum Frühstück.

Hier wurde schon ordentlich geräubert, irgendeine Convention soll in dieser Woche sein und das macht sich nun leider auf am Frühstück bemerkbar. Auch die Hotelmitarbeiter sind heute ein bisschen genervter, als an den letzten Tagen.

Für das "Drink Around The Word" in Epcot mit den Disboard Leuten habe ich uns für heute nicht angemeldet. Wir wollen das warme Wetter nutzen und noch einmal nach Cocoa fahren. Der Strand dort hat uns sehr gut gefallen, wieso also nicht.

Vorher schauen wir noch schnell bei "Below 5" vorbei, einem Laden, wo es alles bis $5 gibt und kaufen eine Decke für den Strand. Unsere beiden Decken sind ja beim Start der Läufe "hängen" geblieben.

Ansonsten kann man hier dann eine Kopie des Berichts von Tag 7 posten, nur im Ron Jon Surf Shop waren wir nicht ;)

Na gut, ein bisschen mehr gab es schon. Als wir endlich am Strand angekommen sind, das Auto geparkt und den Parkplatz am Automaten bezahlt haben, eine kurze Schrecksekunde! Rote Fahne am Lebensretterbüdchen. Wir wollen doch ins Wasser!!! Waren die $12,50 fürs Parken nun für die Katz?

tag17_wdw01.jpg

Wir trotten bedröppelt zur Tafel an der die Fahnen erklärt werden und sind kurz danach erleichtert. Ein rote Flagge ist kein Problem, es gibt zwar eine starke Strömung und kräftig Wellen, aber solange nicht zwei (!) rote Flaggen gehisst sind, alles gut.

Es sind auch tatsächlich ein paar Wagemutige im Wasser und nachdem wir uns am Strand eingerichtet haben, auch wir. Hui, die Wellen haben es wirklich in sich und es macht Spaß dort rumzutoben.

tag17_wdw02.jpg

Christina legt sich in die Sonne und ich versuche mir ein bisschen die Beine zu locker und mache eine kurzen Strandspaziergang.

Die Zeit vergeht und wir toben noch zweimal in Wasser. Danach machen wir uns wieder bereit für die Abfahrt und setzen uns noch einmal an den Strand und sehen wieder wie ein Kreuzfahrtschiff nach dem anderen den Hafen verlässt.

tag17_wdw03.jpg

Aus dem Nichts wird es Christina so richtig übel. Wir brechen dann doch ziemlich abrupt auf in Richtung Orlando. Auf dem Weg wird es langsam wieder besser. Wir vermuten, dass es doch ein bisschen zu viel Sonne war.

Im Hotel geht es nach einer Dusche schnell ins Bett, noch ein bisschen Kraft für die letzten Tage tanken. Den geplanten Golden Corral (bin ich eh kein Freund von, aber Christina) verschieben wir auf einen der nächsten Tage.

Während Christina schonmal schläft, schreibe ich den Bericht für Tag 12 - Expo & Epcot und den heutigen. Irgendwann wird Christina wieder wach und hat Hunger. Also springe ich nochmal in die Schuhe, fahre rüber zu Five Guys und organisiere Burger & Shakes. Wenn es der Damen schon wieder was besser geht, soll sie auch bekommen, was sie möchte ;)

Burger & Shake munden, werden aber jeweils nur zur Hälfte verdrückt. Mehr für mich, auch gut. Noch kann ich ein bisschen von den Läufen zehren, sollte aber bald wieder etwas weniger Essen. Jetzt wo das Training vorbei ist und ich wieder etwas weniger laufen werde ;)⛱
 
Tag 18 - Faul & Verfressen

DerTobi75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
29 Okt 2009
Beiträge
607
  • Thread Starter Thread Starter
  • #126
Tag 18 - Faul & Verfressen 😴

Kurz vor dem Wecker werde ich wach. Wir schmeissen uns in die Klamotten und gehen runter zum Frühstück. Das selbe Bild wie gestern, es fehlt Käse und noch ein paar andere Sachen.

Alles halb so wild, solange die Pancake Maschine funktioniert. Oh nein, der Teig an der Maschine ist leer. Kurz Bescheid gesagt und die Hotelmitarbeiterin ist bemüht, die Maschine wieder ans laufen zu bekommen. Irgendwann bekommt sie es auch hin und wir können noch ein paar Pancakes essen.

Nach dem Frühstück setzen wir uns mit Kaffee und Tee an den Pool, geniessen die Sonne und lassen den lieben Gott einen guten Mann sein. Christina tat der viele Schlaf gut und von dem Schwindel ist nichts mehr da. Nur noch ein paar Kopfschmerzen, die bekommt sie aber auch mit Asperin in den Griff.

Heute kommen wir nicht so wirklich in die Hufe. Es ist nach 13 Uhr, als wir uns mal so langsam in Richtung Factory Stores machen. Christina will nochmal zu GAP. Ich habe schon genug und setze mich draussen auf die Bank vor dem Store und diskutiere mit @DigitalOlli über die Boardinggroups, Fastpässe, On- & Offsite.

Als Christina mit dem Shoppen fertig ist, geht es weiter zum nächsten CVS. Sie braucht noch Itchrelief für einen fiesen (Mücken?!)Stich.

Und weiter geht es zu Disney Springs. Das Auto wird im Lime Parkhaus geparkt und auf dem Weg zum Bötchen, das uns zum Marketplace bringen soll, schauen wir bei Pandora vorbei. Natürlich werden zwei Charmes mitgenommen, ...

tag18_wdw01.jpg

Mit dem Bötchen geht es in Richtung Marketplace und dort in ein paar Shops, wir müssen die Mitbringliste abarbeiten. Das gelingt leider nur so mässig gut.

tag18_wdw02.jpg

tag18_wdw03.jpg

Disney Springs ist heute erholsam leer, kein Vergleich mehr zu den ersten Tagen unseres Urlaubs.

Von Springs aus geht es dann zum Golden Corral. Mindestens einmal im Urlaub muss ich dort einen Besuch über mich ergehen lassen. Da wir gegen 17 Uhr dort einfallen, ist es auch hier angenehm leer. So kann man es aushalten, trotzdem rennen hier komische Leute rum. Ein Typ am Nebentisch telefoniert die ganze Zeit per Facetime mit jemanden, obwohl seine Frau (?) ihm gegenüber sitzt. Immer wieder halten sie das Handy übers Essen?!

Gut gefüllt, rollen wir aus dem Laden und machen uns auf den Weg in die Hollywood Studios. Wir wollen noch "Star Wars: A Galaxy Far, Far Away" sehen. Irgendwie hat Christina noch einen Fastpass für den Tower of Terror klar gemacht und so führt uns unser Weg erstmal dort hin. Die Studios sind wie an allen Tag rappelvoll.

Die Fahrt ist mal wieder witzig und das Golden Corral Essen bleibt auch drin ;) Da wir noch ein bisschen Zeit haben, schauen wir nochmal bei Galaxy Edge vorbei. Beim Millennium Falcon werden 35 Minuten Wartezeit angezeigt. Wir entscheiden uns für die Single Rider Variante und das ist genau richtig. Es ist ein Walkthrough. Die Frau, die die Plätze verteilt sucht eine "Party of two", es melden sich fünfer (!) und zweier Gruppen. Das gefällt ihr irgendwie nicht. Stattdessen lässt sie drei Single Rider durch?! Somit sitzen wir im selben Falcon. Christina wird Gunner und ich Engineer.

tag18_wdw04.jpg

Leider haben wir einen kleinen Jungen als Pilot, der Flug wird sehr rappelig. Das Golden Corral Essen hat sich nun endgültig gesetzt ;)

Auf dem Weg von Galaxy Edge zum Chinese Theatre sehen wir Feuerwerk und haben ein bisschen Angst, dass die Star Wars Show schon ohne uns angefangen hat. Als wir dort ankommen, sehen wir aber, dass gerade "Wonderful World of Animation" läuft. Das Ende bekommen wir noch im sitzen mit.

Dann geht es auch recht schnell, bis wir aufgefordert werden aufzustehen und ein bisschen nach vorne zu gehen. Pünktlich um 20 Uhr startet dann auch "A Galaxy Far, Far Away".

tag18_wdw05.jpg

Auch ohne ein großer Star Wars Fan zu sein, kann man diese Show ganz gut schauen. Man weiss nicht, wo man zu erst hinschauen soll.

tag18_wdw06.jpg

Nach der Show suchen wir uns eine ruhige Bank und lassen die Masse erstmal aus dem Park strömen. Als wir in der Ferne das Finale von Fantasmic sehen machen auch wir uns auf den Weg zum Ausgang.

Mit der Tram geht es zum Auto und dann weiter ins Hotel. Für heute soll es reichen. Es werden noch Tagesberichte geschrieben und ein bisschen im Internet gesurft.

Morgen steht dann unsere erste Dessert Party an.😴
 
Tag 19 - Rutschen & Dessert

DerTobi75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
29 Okt 2009
Beiträge
607
  • Thread Starter Thread Starter
  • #127
Tag 19 - Rutschen & Dessert 🌊 & 🍰

Der Tag beginnt mal wieder langsam für uns. In Ruhe Frühstücken, an den Pool setzen, dort noch einen Kaffee und die milden Temperaturen geniessen, Morgenhygiene, Sachen zusammen.

Heute soll es in einen Wasserpark gehen. Weil Blizzard Beach leider immer noch dicht ist, bleibt ja nur die Typhoon Lagoon über. Auch gut. Es ist zwar recht mild, dafür hängt der Himmel aber voller Wolken.

Wir halten trotzdem an unserem Plan fest und fahren erstmal zum Walmart gegenüber und besorgen noch Wasser und Powerade für die letzten Tage.

Als wir aus dem Walmart kommen, reisst der Himmel nach und nach auf und die Sonne kommt raus. Geht doch.

Der Typhoon Lagoon Parkplatz verspricht nicht zu viel. Es ist sehr angenehm leer im Wasserpark. Wir richten uns kurz an den Liegen ein und stürzen uns dann in den Lazyriver. Huch, hier gibt es ja neue Reifen.

tag19_wdw01.jpg

Irgendwann habe ich für jedes Bein, jeden Arm, den Popo und den Kopf einen Reifen und treiben faul wie Homer Simpson, ja falscher Park, ich weiss, durch den Lazyriver.

Nach soviel Gelassenheit wird es Zeit ein paar Rutschen auszuprobieren, wir fangen bei "Miss Adventure Falls" an und arbeiten uns dann einfach durch alle Rutschen durch. Überall steht fünf Minuten Wartezeit angeschlagen, was soviel bedeutet wie, wenn man oben angekommen ist, geht es auch schon direkt los ;)

So kann man es aushalten.

Da der Schatten weiter gewandert ist und unsere Liegen nun der prallen Sonnen ausgeliefert sind. Wechseln wir die Ruhestelle, suchen uns was im Schatten und schlummern ein bisschen.

Als wir wieder wach sind, geht es zunächst noch einmal in den Lazyriver und dann in die Wellen.

Eine gute Dreiviertel Stunde vor Parkschliessung gehen wir duschen. Auch wenn nicht viel los ist, wollen wir den Andrang an den Duschen vermeiden.

Frisch geduscht werfen wir uns in etwas besserer Klamotten, denn es steht ja heute die Frozen Dessert Party in Epcot noch auf dem Plan.

In Epcot können wir mittlerweile bis vorne zum Amaze Parking Lot vorfahren. Die Tramfahrt bleibt uns heute also erspart.

tag19_wdw02.jpg

Bei Spaceship Earth können wir direkt durchgehen und erwischen vor uns eine Familie, die beinahe die komplette Fahrt mit eingeschalteter Videoleuchte filmt. Das macht keinen Spaß.

tag19_wdw03.jpg

Für Soarin' haben wir einen Fastpass und sitzen mal wieder in der letzten Reihe. Kann man das eigentlich irgendwie steuern? Ständig haben wir Füsse im Bild! Ach und ich muss mir vor Mai noch das "Make the Eifeltower straight again" Shirt noch bestellen. Oder doch lieber das "Nice Work, Pal!"? Mal sehen ;)

Der Stand, um für die Dessert Party einzuchecken ist auch schon aufgebaut und so melden wir uns an und holen schonmal unser Bändchen ab, damit gleich alles schnell geht.

Blöderweise haben wir über Tag nicht mehr viel gegessen und Hunger macht sich jetzt schon breit. In Mexico holen wir uns eine Kleinigkeit und danach ist uns schlecht ;) Passt ja, wenn man zu einer Dessert Party will.

Es ist ja noch ein bisschen Zeit, die überbrücken wir mit einer Fahrt bei den Three Caballeros, schlendern noch ein bisschen durch Epcot und stellen uns bei der Dessert Party an. Christina will UNBEDINGT am Wasser sitzen und wir stehen nun als erste in der Schlange. Das die Tische schon vorher eingeteilt wurde, weiss sie nicht, ...

tag19_wdw04.jpg

Dann ist es 19:45 Uhr und wir werden nach unserem Namen gefragt. Table 12 ist für uns, nervös tippeln wir hinter der Dame her, die uns, während wir an den Tischen entlang gehen, erklärt, was es wo zu essen & trinken gibt. Ich erkenne die Tischnummern und werde kurze Zeit später erlöst, Tisch 12 ist direkt am Wasser, puh! Christina freut sich derweil wie ein kleines Kind, oh wie ist das alles schön hier. Auf den Tischen stehen Lampen mit Frozen Motiven. Weihnachtsgeschenk bis hier hin schonmal gelungen.

tag19_wdw08.jpg

Wir nehmen Platz, schauen uns ein bisschen verschüchtert um. Überall stehen schon Castmember hinter dem aufgebauten Süsskram, also könnte man doch jetzt eigentlich mal loslegen, oder?

Der erste Weg führt uns zur Nitromousse. Ich nenn die nun einfach mal so, hier wird Mousse Au Chocolate in einer Kugel schockgefroren und dann serviert. Wow, was ein Genuss. Dazu bekommt man noch einen Marshmallow, der kurz angeflämmt wird. Wir sind im siebten Himmel.

tag19_wdw07.jpg

Auch die ganzen anderen Desserts, die es hier gibt, sind durch die Bank gut.

Es ist Christinas Geschenk, sie darf trinken, ich bin heute der Fahrer. Sie will sich was beim Barkeeper holen, wird aber nach der ID gefragt. Also muss sie wieder zurück zum Tisch, bis sie wieder beim Barkeeper ist, hat der schon den Cocktail fertig und vom Alkoholgehalt in der Zwischenzeit nicht aufgehört, da Schabau reinzuschütten. Das Teil hat mächtig Umdrehungen.

tag19_wdw06.jpg

Die Tische um uns füllen sich langsam, aber die Party scheint nicht ausverkauft zu sein. Es bleiben auch Tische komplett leer. Uns ist es egal, wir sind mit dem ganzen Süsskram beschäftigt. Ein paar herzhafte Sachen gibt es auch.

Irgendwann können wir nicht mehr und geniessen nur noch die Aussicht. Kurz vor Showstart bekommen wir noch eine Brille, wenn sich das Feuerwerk durch die Brille anschaut, sieht man an jeder Lichtquelle eine kleine Schneeflocke. Außerdem bekommen wir noch kurz erklärt, dass wir nach dem Feuerwerk etwas warten und dann werden wir zusammen zum Frozen Ride geführt. Der ist ja auch noch in dem Paket enthalten.

Epcot Forever gefällt mir heute ein bisschen besser, als im Oktober, wirklich überzeugen kann es mich aber dennoch nicht. Interessant zu sehen war, als scheinbar einer der Flugdrachen brennen ins Wasser fiel.

Nach der Show bleiben wir sitzen. Christina überlegt sich, dass ein Bier nach dem ganzen süssen Zeug nicht schlecht wäre und holt sich noch einen Becher. Passend zu unserem Marschbefehl in Richtung Frozen.

Hinter mir sagt eine Frau, ich solle bloss nicht falsch abbiegen, sie vertraue mir und hätte vier Margaritas getrunken! Wir kommen ins Gespräch, ein Paar aus Texas, die ihren ersten Disney Urlaub ohne Kinder machen und sie wollte den Preis "reinholen".

Bei Frozen angekommen müssen wir "Open the Gate" schreien und, siehe da, die Tore zum Ride öffnen sich. Christina ist immer noch mit ihrem Bier beschäftigt und fragt peinlich berührt, ob sie es kurz am Einstieg stehen lassen kann. Klar, kein Problem.

Die Fahrt ist bekannt und am Ende steht das Bier noch immer da ;)

Wir werden aus dem Ride verabschiedet und als wir an dem Platz vorbeikommen, an dem wir kurz vorher noch gesessen haben erinnert nichts mehr an die Party. Es ist schon alles wieder abgebaut.

Der Park ist schön leer und wir lassen uns ein bisschen Zeit ihn zu verlassen.

Mehr passiert an dem Abend auch nicht mehr. Wir fahren ins Hotel, ich schreibe die fehlenden Laufberichte nach und dann geht es ins Bett. Langsam ist es dann auch Zeit, sich über die Heimreise Gedanken zu machen. Nur noch ein paar Tage, ...
 

pietja

FLI-Member
Beitritt
20 Jan 2015
Beiträge
244
Ort
Rhein-Erft-Kreis
Oh je, diese süße Party wäre mein Untergang, ich kann an Nachtisch nur gaaaanz schlecht vorbei gehen. Ein super Weihnachtsgeschenk(y)

Auch von mir noch einmal Hochachtung vor Deiner Leistung, da gibt es überhaupt keinen Grund auch nur ein Fitzelchen enttäuscht zu sein. Wahnsinn, was Dein Körper da geleistet hat.
 

Texelrita

FLI-Gold-Member
Beitritt
11 Jul 2008
Beiträge
4.430
Ort
Leverkusen
So.......sorry sorry sorry, aber deinen Bericht habe ich während unseres Urlaubs nur immer so überflogen und heute habe ich mir die Zeit genommen und alles mal ganz in Ruhe zu lesen: W O W, Gratulation zu diesen Läufen und ich bin richtig weißneidisch, denn soweit und schnell möchte ich auch mal laufen können. Hab der Lena gleich den link geschickt, denn 10k wären ja kein Problem aber Halbmarathon wäre natürlich für uns das Ziel und irgendwie hast du mich angefixt. Gerne würde ich ja den BrooklynBridge Halbmarathon mal machen....aber ja, Träume halt.

Jedenfalls hat mir der Bericht bis hierhin sehr viel Spass gemacht - auch wenn ich so gar kein Parkfan bin - so konnte ich eure Begeisterung einfangen und mich mitfreuen.

Danke für die Schreiberei und ich freu mich jetzt noch in Ruhe auf den Rest, lieben Dank!
 

Floridalady128

FLI-Silver-Member
Beitritt
6 Aug 2013
Beiträge
1.192
Ort
Bei Nürnberg
Wahnsinn, so was könnte ich nicht. Und herzlichen Glückwunsch zum tollen Erfolg. Da kannst Du echt stolz sein. Du hast Deine Emotionen so gut rüber gebracht. Man war wirklich dabei. Bei den Desserts hätte ich auch zugeschlagen. :giggle:
 

Pemimae

FLI-Silver-Member
Beitritt
13 Mrz 2013
Beiträge
1.657
Ich habe jetzt auch den Rest aufgeholt und bin immer mehr beeindruckt von dem, was Du da geleistet hast. Glückwunsch, absoluter Wahnsinn. Die Dessertparty wäre mein Untergang gewesen. Da nehme ich ja von den Bildern 3 Kilo zu. Freue mich auf die Fortsetzung
 

DerTobi75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
29 Okt 2009
Beiträge
607
  • Thread Starter Thread Starter
  • #133
Oh je, diese süße Party wäre mein Untergang, ich kann an Nachtisch nur gaaaanz schlecht vorbei gehen. Ein super Weihnachtsgeschenk(y)

Auch von mir noch einmal Hochachtung vor Deiner Leistung, da gibt es überhaupt keinen Grund auch nur ein Fitzelchen enttäuscht zu sein. Wahnsinn, was Dein Körper da geleistet hat.
Danke! Ja, die Dessert Party war schon der Knaller. Es ist schon gut, dass man "nur" 1 1/4 Stunde Zeit hat, sich da den Bauch voll zu schlagen. Alles andere wäre ungesund.

Enttäuscht bin ich auch nicht mehr. Es war halt anders geplant und im ersten Moment war es halt ein doofes Gefühl, doch am Ende gegangen und nicht mehr nur gelaufen zu sein ;)


So.......sorry sorry sorry, aber deinen Bericht habe ich während unseres Urlaubs nur immer so überflogen und heute habe ich mir die Zeit genommen und alles mal ganz in Ruhe zu lesen: W O W, Gratulation zu diesen Läufen und ich bin richtig weißneidisch, denn soweit und schnell möchte ich auch mal laufen können. Hab der Lena gleich den link geschickt, denn 10k wären ja kein Problem aber Halbmarathon wäre natürlich für uns das Ziel und irgendwie hast du mich angefixt. Gerne würde ich ja den BrooklynBridge Halbmarathon mal machen....aber ja, Träume halt.

Jedenfalls hat mir der Bericht bis hierhin sehr viel Spass gemacht - auch wenn ich so gar kein Parkfan bin - so konnte ich eure Begeisterung einfangen und mich mitfreuen.

Danke für die Schreiberei und ich freu mich jetzt noch in Ruhe auf den Rest, lieben Dank!
Danke! Schön, wenn ich Dich angefixt habe ;) Ja, in New York würde ich auch gerne mal laufen, egal ob Halb- oder Marathon, dass ist mit Sicherheit ein Erlebnis.


Oha, Glückwunsch , tolle Leistung, versuch das auch mal , macht Spass ;)
Du meinst den WorldRun? Den habe ich vor ein paar Jahren in Florida leider knapp verpasst. Der würde mich in der Tat auch mal reizen.


Wahnsinn, so was könnte ich nicht. Und herzlichen Glückwunsch zum tollen Erfolg. Da kannst Du echt stolz sein. Du hast Deine Emotionen so gut rüber gebracht. Man war wirklich dabei. Bei den Desserts hätte ich auch zugeschlagen. :giggle:
Danke ;) Ach, man soll niemals nie sagen, man kann mehr als man denkt ;) Hehehe, die Dessert Party ist ja auch dafür da um zuzuschlagen ;)


Ich habe jetzt auch den Rest aufgeholt und bin immer mehr beeindruckt von dem, was Du da geleistet hast. Glückwunsch, absoluter Wahnsinn. Die Dessertparty wäre mein Untergang gewesen. Da nehme ich ja von den Bildern 3 Kilo zu. Freue mich auf die Fortsetzung
So schlimm ist das mit der Dessertparty gar nicht. Man legt am Tag soviele Schritte zurück, wenn man in den Parks unterwegs ist, da kann man abends dann guten Gewissens sündigen ;)
 
Tag 20 - Animal Kingdom

DerTobi75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
29 Okt 2009
Beiträge
607
  • Thread Starter Thread Starter
  • #134
Tag 20 - Animal Kingdom 🦁

Unsere Tage werden merklich langsamer. 20 Minuten vor Ende der Frühstückszeit sind wir erst im Frühstücksraum. Heute gibt es mal wieder alles, auch Käse. Aber ich kann es langsam nicht mehr sehen. Im Best Western gibt es leider keine Variation, was das Frühstück betrifft. Versteht mich nicht falsch, dass Frühstück ist gut, aber eben auch jeden Tag der selbe Kram.

Nach dem Frühstück geht es wieder für ein paar Minuten an den Pool, in der Sonne und dem Wind ein bisschen ausruhen. Der Hals kratzt seit Dienstag Abend ein bisschen und ich bin froh, dass das erst jetzt passiert. Und auch das nervt.

Heute wollen wir mal in Animal Kingdom fahren. In Ruhe machen wir uns fertig und sind um kurz vor 12 Uhr auf dem Parkplatz. Die Tram ist erst schön leer, wartet aber bis kein Platz mehr frei ist. Der Park selber ist auch schon sehr gut gefüllt. Naja, wir sind es ja nun auch schon gewohnt.

tag20_wdw01.jpg

Unser erster Weg führt uns nach Pandora zum Na'vi River. Unsere Fastpässe sind zwar abgelaufen, aber mit ein bisschen "bitte, bitte" und "die Tram ist ja nicht gefahren", werden wir durchgewunken. Wir stehen in der FP und das Karma schlägt von hinten in Form von Rootbeer zu. Die Damen hinter mir lässt ihren vollen Becher Rootbeer fallen und ich bekomme einiges von dem Spritzwasser der klebrigen Plörre ab. Meine Stimmung sinkt, ihr ist das ganze sichtlich peinlich und fragt, was sie denn nun machen können. Ja nix! Ist schon gut, Hose & Schuhe nass.

Tief durchatmen, sie bietet mir ihren Handsanitizer an. Ja, ist nett, aber lass gut sein. Ist ja warm, wird schon trocknen. Und was soll ich sagen, nicht nur Bier macht keine Flecken, auch Rootbeer nicht.

Die Fahrt über den Na'vi River erleben wir eingequetscht mit noch zwei Gästen. Es könnte nicht schöner beginnen.

Wir schon nach der Fahrt noch eben bei Flight Of Passage vorbei, 220 Minuten sind uns dann aber doch ein paar Minuten zu viel an Wartezeit.

tag20_wdw02.jpg

Beim Lion King Festival machen sie gerade eine neue Schlange auf. Das sieht erstmal gut aus, aber auf die Frage, für welche Vorstellung die Schlange ist, gehen wir weiter. Auch das dauert uns zu lange.

Durch Asien wollen wir zu Dinosaur. Als wir bei "Finding Nemo" vorbeikommen und hier eine sich bewegende Queue sehen, stellen wir uns hinten an und bekommen noch recht gute Plätze.

Das Musical kann man sich auch nach all den Jahren immer noch gut anschauen. Und, ich bilde mir ein, ein paar Darsteller sind noch von den Vorstellung aus 2009 dabei. Kann mich aber auch irren ;)

tag20_wdw03.jpg

tag20_wdw04.jpg

tag20_wdw05.jpg

Nachdem Nemo gefunden wurde, geht es weiter zu Dinosaur. Keine Ahnung warum, aber diese Rappelkiste fahre ich einfach zu gerne.

tag20_wdw06.jpg

tag20_wdw07.jpg

Danach ist Pinkelpause angesagt und während ich auf Christina warte, schaue ich auf die App und sehe Flight Of Passage nur noch 90 Minuten Wartezeit. Also ich Stechschritt in Richtung Pandora, dabei kommt uns ein Schwarm Papageien aus einer Vogelshow entgegen. Hier muss man auch auf alles achten!

tag20_wdw08.jpg

Bei Flight Of Passage angekommen, steht die Anzeige der Wartezeit immer noch auf 90 Minute. Na, nix wie rein.

Am Ende sind wir nach weniger als 60 Minuten mit de ganzen Ride fertig. Also so wirklich gepasst hat das mit der angegeben Wartezeit auch wieder nicht. Uns war es recht. Der Flug hat mal wieder Spaß gemacht. Keine Ahnung, was das damals im Mai für eine komische Version war, bei der keine Luft- & Wassereffekte an waren.

tag20_wdw09.jpg

tag20_wdw10.jpg

tag20_wdw11.jpg

tag20_wdw12.jpg

Weil ich eine Wette verloren habe gebe ich Christina beim Tamu Tamu Refreshments ein Dole Whip aus. Den wollen wir eigentlich in dem verstecken Pfad geniessen, aber hier haben sich die Raucher zurückgezogen und qualmen die Gegend voll.

Nach dem Dole Whip bleiben wir noch ein bisschen sitzen und fahren dann mit dem letzten Zug rüber zu Rafiki's Planet Watch.

In allerletzter Sekunde bekommen wir noch einen Platz in der Animation Experience und lernen, wie man Bruce zeichnet. Bis auf sein Maul bin ich auch fertig geworden, das Maul muss ich später ausmalen.

tag20_wdw13.jpg

Danach schmeissen sie uns hier raus und wir nehmen den Zug zurück ins Animal Kingdom, wo wir noch einen Fastpass für die Kilimanjaro Safaris haben. Einen Fastpass scheint jeder zweite im Park dafür gehabt zu haben, wir stehen ewig an, bis es mal los geht.

Dafür werden wir mit einem absolut unrealistisch aussehenden Sonnenuntergang entschädigt und sehen viele Tiere. Bilder werden in der Dämmerung leider nichts mehr.

tag20_wdw14.jpg

Nun reicht es uns auch und wir machen uns auf den Weg zum Parkplatz. Irgendwie haben die heute Probleme mit den Trams und so gehen wir das letzte Stück bis zum Peacock Parkplatz auch noch zu Fuß.

Nach ein bisschen hin- & her entscheiden wir uns heute Abend für einen weiteren neuen Essensversuch und stattet dem UNO in Lake Buena Vista einen Besuch ab. Bei der Pizzagröße verhaue ich mich mal wieder und so ist das Essen für den nächsten Tag gerettet. Christina nimmt auch noch viel mit, das Abschiedsessen morgen Abend findet also im Hotelzimmer statt ;)

Anschließend geht es direkt zurück ins Hotel, wo wir schonmal damit beginnen, die Koffer ein wenig vor zu packen.
 
Tag 21 - Festival Of The Arts & sind das Tränen?!

DerTobi75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
29 Okt 2009
Beiträge
607
  • Thread Starter Thread Starter
  • #135
Tag 21 - Festival Of The Arts & sind das Tränen?! 🎨

Der letzte volle Tag in Florida bricht heute für uns an. Es ist eine Mischung aus, es reicht auch langsam und wirklich jetzt schon wieder nach Hause? Ich vermute mal uns fehlte doch ein bisschen der Roadtrip durch Florida, aber dazu später mehr im Fazit.

Beim Frühstück alles da und auch ansonsten, keine besonderen Vorkommnisse. Christina will heute noch unbedingt "Once Upon A Time" schauen. Da wir aber durch das Festival Of Arts noch auf neue Annual Pass Magnete spekulieren, müssen wir auch noch nach Epcot.

Der Plan sieht so aus, dass wir beim Magic Kingdom parken, von da aus mit der Monorail nach Epcot fahren, da mal eben reinspringen, die Magnete einsammeln und zurück ins Magic Kingdom fahren.

Vorher packen wir aber unsere Koffer schon soweit fertig, wie es eben geht. Ich mag es nicht am letzten Abend noch bis in die Puppe zu packen, zu wiegen, wieder umpacken, nochmal wiegen.

Der erste Teil des Plans klappt auch wunderbar. Vor dem Bag Check steht eine große Traube an Menschen. Als wir da endlich durch sind, geht es mit der Monorail in Richtung Epcot. Zum Glück verzichten sie dann in Epcot auf den Bag Check, dass hatten wir im Mai auch schonmal anders.

tag21_wdw01.jpg

Also flott rein und die Magnete erstmal vergessen. Der Weg vom Eingang in Richtung World Showcase wurde in den letzten beiden Tagen komplett umgekrempelt. Ein wenig planlos trudeln wir durch die Gegend und finden uns im The Land Pavillon wieder. Hier sehen wir, dass sie endlich den neuen Film "Awesome Planet" zeigen. Schön, dass wir den auch noch mitnehmen können. Am Ende ist er nichts besonderes, kann man sich gut anschauen und es gibt den weichgespülten Disney Zeigefinger, dass es so gut gar nicht um den "Awesome Planet" steht.

tag21_wdw02.jpg

Dann schauen wir uns die vielen kleinen Stände an, die es im Rahmen des Festivals Of The Arts gibt und sind begeistert. Beim Figment "malen nach Zahlen" beteiligen wir uns auch und dürfen drei Quadrate ausmalen.

tag21_wdw04.jpg

tag21_wdw06.jpg

tag21_wdw07.jpg

tag21_wdw03.jpg

tag21_wdw05.jpg

Der World Showcase ist gerappelt voll, in Germany lauschen wir der deutschen Band, ich mache Fotos mit Schneewittchen und meinen Medaillen und an jedem der aufgestellten Fotostationen machen wir Bilder.

tag21_wdw09.jpg

tag21_wdw10.jpg

Es gibt einen "Art FunnelCake" und den müssen wir natürlich probieren. Also machen wir in Amerika kurz Pause. Pulverzucker ist bei Wind immer noch keine so gute Idee! Gut dekoriert geht es weiter nach Frankreich, wo wir uns den "Beauty and the Beast" SingALong anschauen. Die Dame neben mir muss Profisängerin gewesen sein, wow, was für eine Stimme.

tag21_wdw08.jpg

In England entdecken wir den Schatten von Peter Pan an einer Hauswand, später lese ich in einem Instagram Post, dass es noch mehr von diesen versteckten Decals gibt. Wer also im noch während des Festivals Epcot besucht, haltet die Augen auf.

tag21_wdw15.jpg

Nun suchen wir noch schnell den Stand mit den Magneten. Der ist recht versteckt in einem provisorischen Laden. Christina hat schon seit wir im Park sind einen Blick auf das AP Festival Shirt geworfen. Das kann man nur nicht anprobieren, denn es ist ein einem Farbeimer und der ist dicht! Natürlich gibt es auch keine Shirts zum anprobieren. Castmember versichern uns, die Größen, sind identisch mit allen anderen Disneyshirts. Und das ist leider das Problem. Gefühlt fallen die in letzter Zeit alle immer anders aus.

tag21_wdw12.jpg

Wir finden einen offenen Eimer, das Shirt in diesem Eimer ist allerdings zu groß. Was bleibt also anderes übrig, als einen Eimer auf dem die vermeintlich richtigen Shirtgröße angegeben ist zu nehmen und zu öffnen. Das Shirt passt und der geöffnete Eimer und das Shirt werden gekauft. Am Ende sehen wir, dass auch noch andere die Eimer geöffnet haben.

tag21_wdw11.jpg

Mit Shirt & Magneten bestückt geht es zurück zur Monorail und in Richtung Magic Kingdom!

Im Magic Kingdom angekommen macht uns die Fülle auch nix mehr aus. Epcot war schon voll, dann bekommen wir das hier auch noch hin. Auf der Main Street USA holen wir uns erstmal einen Kaffee.

tag21_wdw13.jpg

Damit geht es zu Dumbo. Man darf sogar mit dem Kaffee fliegen, keiner sagt was!

Es kann im Magic Kingdom so voll sein, wie es will. Bei Under The Sea muss man irgendwie nie warten. Deswegen fahren wir auch hier mal wieder eine Runde, bevor wir unseren Fastpass bei Winnie Pooh einlösen.

Nun ist es auch schon seit, sich einen Platz für "Happily Ever After" zu suchen. Den finden wir auch.

tag21_wdw14.jpg

Direkt zu Showbeginn fängt eine Reihe vor mir jemand an zu filmen, mit Videoleuchte an und leuchtet damit die Leute vor uns komplett aus. Der Herr neben ihn tippt ihm auf die Schulter und bittet, dass er doch die Videoleuchte ausmachen möchte. Das versteht er irgendwie nicht und leuchtet munter weiter. Gut, tippe ich ihm nochmal auf die Schulter und sage das selbe Sprüchlein auf. Nun wird er etwas ungehalten, motzt, dabei erklärt ihm der nette Herr von vorher auch nochmal, dass er die Leuchte einfach ausmachen soll. Sie nervt nur und bringt eh nix.

Er bekommt es hin und wir haben Ruhe und werden von den Rücken der Vorderleute nicht mehr geblendet. Toll!

Fünf Reihen vor uns das nächste Schauspiel. Ein Vater nimmt sein Kind auf die Schultern. Da wo wir stehen macht das nix, da können wir locker drüber schauen. Seine Frau neben ihm filmt, ebenfalls mit Videoleuchte an. Aber auch das ist soweit weg, eigentlich stört es uns hier nicht wirklich. Dann kommt aber der Hammer, die dreht sich um und filmt das Kind und blendet dabei alle, die hinter ihr stehen mit der Videoleuchte! Was eine schöne letzte Vorstellung.

Kurz vor Ende kommt dann ein Vater vor Christina auf die Idee, seine Tochter auch auf die Schultern zu nehmen. Auf ihr "Are you kidding me?!", reagiert er nicht. Erst als wir ihm sagen, dass man hinter ihm nix mehr sehen kann, dreht er sich erschrocken um, sieht die Leute, entschuldigt sich und nimmt die Tochter von der Schulter auf den Arm. So kann nun jeder sehen.

Haltet mich bitte nich für typisch Deutsch. Normalerweise meckere ich da nicht soviel, aber an diesem Abend ging es mir echt auf den Sack!

Als die Show zu Ende ist warten wir noch kurz, holen dann unsere provisorischen Sitzkissen raus und setzen uns mittig vor das Schloss. Es soll ja noch "Once Upon A Time" kommen.

Um uns herum sitzen alle, bis auf eine Familie, direkt von uns, die steht.

Eine Truppe Cheerleader schräg hinter der Familie positioniert sich so, dass sie auch im Sitzen sehen können. Leider klappt das bei uns nicht und so stehen wir zu Beginn von "Once Upon A Time" auch auf und mit uns auch alle hinter uns. Die Show ist trotzdem schön und ein wundervoller Abschluss einen tollen Urlaubs.

Mit der Fähre geht es dann zurück zum Transportation And Ticket Center. Bis hier hin war Christina noch tapfer, aber auf der Fähre kullern dann doch ein paar Tränchen. Aber es sind mit Sicherheit nur Freudentränen, weil wir ja bald schon wieder hier sind ;)

Auf dem Weg zum Parkplatz schauen wir kurz in die Mails und sehen, dass der Flug voll ist und man sein Handgepäck aufgeben soll. Also packen wir im Hotel doch nochmal um, die komplette schmutzige Wäsche kommt in unsere Handgepäckstaschen, die wir dann aufgeben werden.

Dann gibt es noch die Pizza- & Nudelreste vom Vortag und es geht ab ins Bett.🎨
 
Tag 22 - Mall, Magic Kingdom, Tschüss Orlando

DerTobi75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
29 Okt 2009
Beiträge
607
  • Thread Starter Thread Starter
  • #136
Tag 22 - Mall, Magic Kingdom, Tschüss Orlando 👋

Heute verzichten wir auf das Frühstück im Hotel, wir packen unsere Sachen, checken aus und machen uns auf den Weg in die Vineland Premium Outlets. Christina hat die Hoffnung, dass es hier im Disney Character Store schon ein paar runDisney Sachen von der Expo gibt.

Vor dem Character Store erstmal eine Schlange. Es werden immer nur soviele neue Leute reingelassen, wie auch rausgehen. Das dauert eine Weile, bis wir drin sind. Als wir dann endlich drin sind, stelle ich mich direkt an der Kasse an und Christina durchforstet den Laden.

tag22_wdw01.jpg

runDisney Sachen findet sie nicht, dafür aber andere Sachen. Die Anstellerei hat sich gelohnt.

Das verpasste Frühstück holen wir bei IHOP nach. Danach geht es über die I4 noch schnell ins Magic Kingdom. Ich habe immer noch keine Medaillenfotos und wir wollen nochmal Tschüss sagen.

tag22_wdw02.jpg

Ein letztes Mal holen wir uns noch Sorcerer Karten. Bevor wir aber das Magic Kingdom vor Ursula und ihrem Plan es zu fluten, wollen wir aber noch ein paar Zoomfotos mit Medaillen machen. Als wir an den Platz kommen steht da aber nur eine aufgelöste Familie, die verzweifelt ein Castmember sucht, dass die Fotos macht. Zusammen fragen wir einen Fotografen, der gerade vorbei kommt. Er weiss auch nicht so richtig, eigentlich müsste hier jemand sein, aber, hach, ihr habt es nicht von mir, es ist wohl Vogelpoo auf der Linse. Mmhh, er verspricht aber mal zu fragen, ob es vielleicht doch heute geht.

Kaum ist er weg, kommt ein Castmember mit iPad um die Ecke und stellt sich an die Zoomstelle. Den dann gefragt, natürlich kann man Fotos machen. Weil ich mir noch die ganzen Medaillen umhängen muss, renne ich zu der Familie, die auch gerne die Fotos machen will, sage da Bescheid, dass man nun wieder Fotos machen kann und lasse sie vor. In dem Moment kommt auch der andere Fotograf wieder und bestätigt uns nochmal, dass alles wieder klappen sollte.

tag22_wdw06.jpg

tag22_wdw03.jpg

Nach der Runde Sorcerer ist dann leider der Zeitpunkt gekommen, sich zu verabschieden. Wieder mit der Fähre geht es in Richtung Parkplatz. Ja, wir kommen wieder, keine Frage!

tag22_wdw04.jpg

Am Parkplatz packen wir alles nochmal so, dass wir bei der Alamo Abgabestation nicht mehr viel umpacken müssen.

Für die ersten zwei, drei Meilen stehen wir im Stau. Zum Glück haben wir genug Zeit eingeplant, auch wenn wir gerade 15 Minuten hinter dem Plan liegen.

Bei Alamo am Flughafen geht dann alles ganz schnell. Nur lässt sich der Kofferraum mit dem Schlüssel nicht mehr öffnen. Zum Glück gibt es ja noch den mechanischen Hebel auf der Fahrerseite. Die Koffer aus dem Auto geholt und ab ins Terminal. Auf den Restrooms schnell noch die kurzen gegen die langen Klamotten getauscht und dann checken wir die Koffer ein.

Ein paar Gramm sind wir über dem erlaubten Gewicht, was diesmal kein Problem zu sein scheint und dann geht es durch die Sicherheitskontrollen.

Natürlich fischen sie mich mal wieder raus. Die Medaillen scheinen das Problem zu sein. Nach kurzer Begutachtung kann ich aber weiter.

Am Gate schreibe ich schnell noch einen Kurzbericht am Handy für ein Läufergruppe und poste ein paar Bilder. Dann geht es auch schon in den Flieger. Allerdings ist die neue Prozedur schon ein bisschen gruselig. Man braucht keine Boardkarte mehr, es wird das Gesicht gescannt und entweder zeigt der Monitor grün an und man darf durch oder rot und man muss an die Seite. Was mit denen passiert, bei denen der Monitor rot wird, kann ich leider nicht sagen. Wir haben die Gesichtkontrolle überstanden und wieder eine Firma mehr, die unsere Gesichtsdaten hat, naja, die haben ja eh schon alles.

tag22_wdw05.jpg

Der Flug verläuft recht unspektakulär, ich kann nicht schlafen, schaue ein paar Filme. In Frankfurt reisen wir ohne Probleme wieder ein und den Flug nach Düsseldorf verpenne ich komplett.

In Düsseldorf stellen wir fest, dass mein aufgegebenes Handgepäck aufgerissen ist. Zum Glück ist nichts verloren, nur die Tasche ist kaputt und das war es dann auch schon.

Danke für die Aufmerksamkeit, ein Fazit kommt dann in den nächsten Tagen auch noch ;)

Und im nächsten Bericht gibt es dann auch hoffentlich wieder mehr Florida. Das rumfahren hat am Ende doch sehr gefehlt!
 
Fazit

DerTobi75

FLI-Bronze-Member
Beitritt
29 Okt 2009
Beiträge
607
  • Thread Starter Thread Starter
  • #137
Fazit :unsure:

Zeit / Wetter
Ende Dezember / Anfang Januar kann man in Florida Glück & Pech mit dem Wetter haben. Wir hatten größtenteils wirklich Glück. Einen, maximal zwei Regentage und der Rest Sonne. Temperaturen waren tagsüber sehr angenehm. An einigen Tagen für mich schon an der Grenze zu zu warm, da wurden sie für Christina gerade mal angenehm. Aber gut, sie ist auch eine Frostbeule.

In der letzten Woche mischte sich dann ein kräftiger Wind dazu, was das ganze dann schon etwas frischer machte. Sobald der Wind aber abflachte, konnte man wunderbar die Kraft der Sonne spüren.

Wer zum Jahreswechsel nach Florida und speziell nach Disney fährt, darf sich über Menschenmassen nicht wundern. Die waren da, da macht man nichts gegen und darauf waren wir eingestellt. Aber genau wie in 2017 habe wir darauf gehofft, dass es dann im Januar etwas abflaut, tat es aber nicht. Wir hatten vielleicht zwei, drei Tage an denen es mal nicht zu voll war.



Hotels
Die ersten drei Nächte im Hilton waren natürlich ein Highlight. Mit einem Balkon in der 26. Etage, Blick auf Disney Springs und rüber in die Parks kann man es schon aushalten. Aus der ferne Feuerwerke in den Studios uns Epcot zu sehen, hat schon was. Auch die Pool Landschaft war grandios. Nach einem frühen Lauf, mal eben in den Lazy River springen, was will man mehr?

Der Wechsel an Silvester in das Comfort Suites in Kissimmee war auch kein Problem. Wir kannten das Hotel schon vorher. Es liegt direkt gegenüber dem Fun Spot America und bietet auch einen Pool, ein Hot Tub und ein recht gutes, abwechslungsreiches, Frühstück.

In diesem Jahr viel uns noch sehr positiv die Old Town auf. Die war 2017 noch nicht so belebt, da scheint sich einiges getan zu haben und es fanden regelmässige Events statt.

Leider schloss dann ja der Pool und wir mussten das Hotel wechseln, weil jemand in unserer kleinen Reisegruppe unbedingt einen Pool brauchte.

So viel die Wahl auf das Best Western+, dass wir noch aus der Zeit kannten, als es ein Holiday Inn (?) war.

Das Hotel ist ok, was die Sauberkeit angeht, kann ich mich nicht beschweren. Pool und Hot Tub sind auch vorhanden und entsprechend gepflegt. Allerdings waren mir die Zimmer zu klein und die Wände viel zu dünn. Nochmal brauche ich das Hotel für mehr als drei Nächte nicht! Danach kann man das Frühstück auch nicht mehr sehen ;)

Aber ich will mich nicht beschweren, ein wirklicher Reinfall war keines der drei Hotels.



Disney
Das es voll werden würde, darauf waren wir eingestellt. Ich muss aber zugeben, mit der Masse an Leuten haben wir beide nicht gerechnet, schon gar nicht über den kompletten Zeitraum.

Silvester war noch einmal voller, als wir es von 16 auf 17 kannten.

Abgesehen von den Massen fallen bei Disney im Moment die ganzen Umbauarbeiten für das Jubiläum auf. Ja, klar, es muss was gemacht werden und auch wer neue Attraktionen haben will, der muss mit Bauzäunen rechnen und damit leben. Allerdings bilde ich mir auch ein, mich an Zeiten zu erinnern, wo auch ein schnöder Bauzaun bei Disney nicht auffiel, weil er entsprechend ins Thema eingebunden wurde. Aktuell sind ein Bauzäune, wenn man Glück hat, mit ein paar Bildern oder schlauen Sprüchen drauf.

Als Firsttimer will ich im Moment nicht durch Epcot rennen müssen. Ich kann da jeden verstehen, der sich im Augenblick fragt, was alle nur so toll an diesem Park finden.

Viele werden nun sagen, dass die Baumassnahmen ja bald vorbei sein werden. Meiner Meinung nach, werden wir Bauzäune und alles was dazugehört noch im kompletten Jahr 2020 sehen und sehr wahrscheinlich auch noch bis kurz vor den Feierlichkeiten.

Abgesehen davon war Disney ansonsten mal wieder toll. Wir haben einiges gemacht, was für uns neu war und das hat Spaß gemacht. Auch der Aus- & Umbau der Straßen um die ganzen Parks scheint größtenteils fertig und gelungen zu sein.

Allerdings ziehe ich meinen Hut vor den Leuten, die wirklich drei Wochen komplett Disney machen und in diese Blase abtauchen. Am Ende wurde es mir dann doch ein bisschen zu viel. Es war noch nicht der komplette Overkill, aber nah dran. Es fehlte dann doch ein bisschen das "richtige" Leben und das "echte" Florida.

Total begeistert waren wir von den neuen Zoomfotos. Leider haben wir es verpasst, eines in Galaxy Edge zu machen. Da müssen wir noch einmal hin.

Preislich hat Disney überall nochmal an der Schraube gedreht und die kennt ja leider nur ein Richtung. Wenn im Mai die APs auslaufen, müssen wir mal überlegen, ob und wenn ja, wann wir nochmal welche holen werden.



Marathon Weekend
Der Grund und das Highlight für diesen Urlaub! Es war eine Wucht! Anders kann ich das nicht beschreiben. Im Vorfeld war ich in den Disboards etwas aktiv und habe da schon einige Leute kennengelernt, die wir dann auch am Marathon Wochenende getroffen haben. Das war ein sehr schöner Punkt.

Auch der gemeinsame 5K Lauf mit Christina war sehr schön. Das es dann zu den langen Läufen so warm wurde, hat natürlich niemand in der Hand. Aber auch hier wurde sehr gut reagiert auf die Hitze reagiert.

Was leider unangenehm aufgefallen ist, ist die Qualität des Merchandise. Hier hat sich runDisney leider von Champion getrennt und produziert Shirts usw. nun lieber selber. Shirts, Jacken & Sweatshirts sind lange nicht mehr so gut, wie vor ein paar Jahren noch. Da bin ich wirklich enttäuscht. Vorallem wenn man sich die Preise anschaut, die runDisney auf die Teile druckt. Und auch die "Gratisshirts" sind um einiges schlechter geworden. Mein Dopeyshirt hat schon ein Loch, ...

Ob die neue Strecke beim Marathon nun schlechter oder besser als die alte ist, kann ich nicht beurteilen. Ich bin die alte auch nur einmal gelaufen und ab irgendeinem Zeitpunkt im Rennen finde ich eh alles Doof. Das ist halt so. Am Ende ist es das natürlich nicht, aber man leidet halt ;)

Leider bekam man auch hier die ganzen Baumassnahmen zu spüren. Der Zieleinlauf in Epcots "Hinterhof" war, meiner Meinung nach, schon grenzwertig.

Heimlich überlege ich aber schon, wie ich spätestens 2022 nochmal dort starten kann.



Rise of the Resistance
Dieses frühe aufstehen! Es tut mir leid, ich fand das gut. Es hat irgendwie dazu gehört und machte auch ein bisschen die Verrücktheit dieses Urlaubs mit aus. Natürlich ist es vollkommen bescheuert, morgens um 5:20 Uhr vor den verschlossenen Türen eines Freizeitparks zu stehen. Lustig war es trotzdem.

Der Ride selber ist in meinem Tagesbericht ja nicht so gut weggekommen. Ich konnte Christina im Urlaub leider nicht davon überzeugen, nochmal so früh aufzustehen. Und die Aktion, beim 10K, mal eben die Strecke zu verlassen, war mir auch ein bisschen zu heikel. Deswegen sind wir ihn nicht noch einmal gefahren, denn ...

... wir haben gar nicht alles gesehen!

Mir kam das alles schon so komisch vor und als ich dann ein paar Berichte gelesen habe, vorher habe ich versucht, allen Spoilern aus dem Weg zu gehen, habe ich gemerkt, dass wir z.B. die komplette PreShow nicht gesehen haben! Die haben uns einfach direkt aus der Widerstandsbasis in den Zerstörer geführt. Und, da das Teil kurz bevor wir geboardet wurden, eine Downtime hatte, bin ich mir auch nicht sicher, ob wir im Ride wirklich alle Effekte gesehen haben.

Im Mai bekommt RotR eine zweite Chance. FoP konnte uns auch erst im zweiten Urlaub überzeugen.

Meine Prognose zu den Boarding Groups, die bleiben uns noch locker bis Ende des Jahres erhalten.



Bericht schreiben
Das hat auch in diesem Urlaub wieder Spaß gemacht. Ich finde es toll, wie positiv der Bericht hier aufgenommen wurde, auch wenn es sich zu 98% ja nur um Disney gehandelt hat. Auch die Glückwünsche zu den Läufen haben mich sehr gefreut. Es war am Ende alles gar nicht so schlimm, wie es sich vielleicht gelesen hat. Gut, beim Marathon habe ich am Ende schon gelitten, aber z.B. das frühe Aufstehen war doch nicht so schlimm, wie gedacht. Und nach dien vielen Trainingskilometern war das Laufen an sich, auch ganz ok.

Was ich noch optimieren kann, ist das Bearbeiten der Fotos. Dafür brauche ich einfach noch zu lange. Mal schauen, ob ich hier noch was finde, was mir helfen kann ;)

Übrigens bin ich den Forumsbetreibern sehr dankbar, endlich auf eine vernünftige Forensoftware umgestiegen zu sein. Das Hochladen der Bilder alleine geht nun viel besser und auch alles andere ist sehr, sehr, sehr viel angenehmer als im vBulletin.




Es war ein toller Urlaub, es gab keine wirklichen Reinfälle und wir hatten viel Spaß. Es wurde etwas teurer als geplant, aber alles noch im Rahmen. Der nächste Floridaurlaub wird gerade geplant und ich hoffe, ihr habt dann auch wieder Spaß an meinem Bericht. Jetzt muss ich aber selber erstmal noch ein paar andere Reiseberichte zu Ende lesen ;)
 

cleoathome

FLI-Silver-Member
Beitritt
28 Nov 2008
Beiträge
757
Ort
bei Hamburg
Was für eine Leistung - wir sind schon ohne Lauf völlig platt wenn wir Disney besuchen.
Großartig, herzlichen Glückwunsch !
Die Medaillen sind der Hammer !!!
Gruß Guido
 

Floridafun

FLI-Starter
Beitritt
10 Jan 2019
Beiträge
30
Ort
Berlin
Danke und nochmals Danke für deinen tollen Bericht und die Fotos.
Ich hatte das Gefühl mit Christina und dir im Urlaub zu sein.:cool:
Auch nochmals großen Respekt an deine Laufleistung.
LG Kathrin
 

panman47

FLI-Bronze-Member
Beitritt
21 Feb 2013
Beiträge
381
Ort
68642 Bürstadt
Nochmal vielen Dank, dass wir mitreisen durften. Es war Disney mal etwas anders.
Ich ziehe den Hut vor deinen Leistungen. Die ganze Vorplanung muss ja auch ganz schön
viel Zeit in Anspruch genommen haben.
Bei unserm ersten Florida Urlaub 3 Wochen über Ostern 1996 waren wir eine Woche in Disney und konnten
danach keine Ohren :) mehr sehen. Es war lang nicht so voll und man konnte ohne Fastpässe fast alles an einem Tag fahren ( in einem Park).
Dieses Jahr im Mai war ohne Fasstpass fast nichts ohne lange Wartezeit zu fahren. Schade.
Trotzdem kommen wir bestimmt wieder.
Viele Grüße
Dagmar
 
Oben